Iowa und Nevada

  • Liebe Freunde,

    wie in meinen Weihnachtsgrüßen schon angedeutet, sind wir gerade in den USA, wo niemand genau weiß, wie viele Menschen sich mit Corona wirklich infizieren. Das erfüllt viele mit einem trügerischen Sicherheitsgefühl. Maskenzwang gibt es nur in den Hotels, öffentlichen Gebäuden wie z. B. Flughäfen.


    Weg zur Passkontrolle in CDG, Paris

         


    Wir haben allerdings zur allegemeinen Freude bei der Ankunft im Flughafen O'Hare von einer freundlichen Dame ein Corona-Selbsttestkit pro Person bekommen, kostenlos!

    In Iowa City haben wir bei der Familie meiner Schwägerin mit ca. 16 Kindern und Erwachsenen nicht besinnliche Weihnachten gefeiert, wobei es nur wenig Weihnachtsmusik aber sehr viel zu essen und zu trinken gab.


    Pepe, Feli, Lao und ich sind am 27. für ein paar Tage nach Las Vegas geflogen. Der Direktflug von Cedar Rapids nach Vegas mit dem Billigflieger Allegiant Air war gut, dauerte aber fast 4 Stunden, 50 Minuten länger als normal, wegen dem durchgegehnd starken Gegenwind. Den haben wir auch gut gespürt als wir mit vielen Aufs und Abs auf dem Rollfeld des McCarren Flughafens gelandet sind.


    Wir wohnen im -verzeiht bitte- Trump International Hotel in der engen Nachbarschaft von leuchtenden Luxuscasinos.


    Wie schon in unserem *** Hotel in Iowa City gibt es auch bei Trump bisher keinen „housekeeping“ Service. Trinkwasser muss man sich selbst organisieren, Kaffeepads etc. werden nicht mehr erneuert, Duschen und Toiletten nicht mehr gereinigt. Okay, wir waren bisher nur in 2 Hotels, die Situation ist aber erstaunlich. Trumps Hotel hat immerhin 5 Sterne. Einige Amis meinen, das sei dem Coronageld, das jeder bekommt, der es braucht, geschuldet und führe dazu, dass viele einfache Arbeiter ihren Job quittieren.


    Und hier noch ein paar Fotos unserer Reise:


    Enteisenung des LuxAir Fliegers vor Abflug in Findel, Luxemburg.


    Blick aus der 9. Etage unseres Hotels in Iowa City


    Blick aus dem Trump-Fenster in Vegas:



    In Wynns Casino-Hotel: es ist alles festlich kitschig geschmückt, damit sich auch die vielen chinesischen Gambler wohlfühlen.





    Viele Grüße aus dem kalten Nevada

    horas

  • Das Problem mit dem ausbleibenden "room" und "house keeping service" habe ich gelöst. Man muss bei Bedarf einfach den entsprechenden Service anrufen und schon bekommt man, was man bestellt; ein entsprechendes Trinkgeldchen gehört natürlich dazu;)!


    Gestern haben wir einen Ausflug an den Hoover Staudamm gemacht. Ich war zum letzten Mal 1982 dort. Da hat sich einiges an der Umgebung geändert.








    Ein Punkt auf der Straße, eine Grenze zwischen 2 Staaten, eine Stunde Unterschied zwischen der rechten und der linken Seite der Bronzeplatte8)




    Es ist beeindruckende, bizarre, fast unwirkliche Landschaft, vor allem wenn man bei eisigen Wind und schnell wechselnden Lichtverhältnissen die touristisch hergerichteten Ecken verlässt. Die beeindruckenden gewundenen Strassen bilden einen krassen Gegensatz zu der schroffen Gebirgslandschaft.

    Schade, dass unsere Zeit hier schon fast vorbei ist.

    horas

  • Ich habe noch ein paar Bilder aus Vegas und zwar aus dem Trump hotel , welches natürlich Trump Land ist:


    Die Trump Boutique mit Kleidung und Getränken der Marke Trump




    Natürlich gibt es als Informationsquelle ganz oben Fox News, so auch in der Lobby Bar


    Viele Grüße

    horas

  • Wir sind zurück in Iowa City; unser Flug mit Allegiant Air hatte fast 2 Stunden Verspätung; wir kamen um 22h30 in Moline, Illinois an gefolgt von 1 Stunde Autofahrt bis Iowa City.

    Leide habe ich die langen Unterhosen nicht mitgenommen, denn das hier ist die Wettervorhersage für die nächsten Tage:



    Viele Grüße

    und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2022

    horas

  • Vielen Dank für Deine Eindrücke, schön, daß USA möglich war für Euch.

    Wir wünschen ebenfalls ein gutes und gesundes neues Jahr und hoffen, daß 2022 tatsächlich alles wieder

    besser wird :!::!::!:


    VG

    Gusti & redfloyd

    redfloyd.........................................................................................Gusti
    redfloyd.gifGusti.gif


    Heaven is where the police British, the cooks Thai, the mechanics German, the lovers Italian and it is all organised by the Swiss.
    Hell is where the cooks are British, the mechanics Thai, the lovers Swiss, the police German and it is all organised by the Italians.

  • Morgen ist unsere Rückreise nach Deutschland geplant; leider ist unser Zubringerflug aus Iowa City nach Chicago schon annulliert wegen dem schlechten Winterwetter.

    Wir müssen also mit dem Auto nach Chicago kommen und noch rechtzeitig vor dem Abflug unseren Corona schnelltest erledigen.

    Hoffentlich klappt das alles. Zum Abschluss noch ein paar romantische Fotos aus Iowa City.





    Happy New Year

    horas

  • Wir stecken seit anderthalb Stunden in der extrem langen Warteschlange für den Corona schnelltest im Flughafen Chicago. Trotz Terminvergabe stehen in der Schlange alle, die keinen Termin haben und die die einen Termin haben. Ich nenne es mal so: eine total chaotische Organisation!



    Ich hoffe die Zeit reicht um noch unser Gepäck ein zu checken und den Security Check zu machen.

    horas

  • Wir sind in CDG, Paris gestrandet und haben unseren Weiterflug nach Luxemburg verpasst-trotz der kurzen Flugzeit von 6,5 Stunden.


    Noch ein kurzes Wort zu der Möglichkeit sich In den USA auf Corona testen zu lassen.

    In Iowa City und in Cedar Rapids war es nicht möglich, einen schnelltest zu machen, obwohl es auf den einschlägigen Webseiten der Supermärkte, Drogerien und Apotheken angeboten wird. Wenn man dann persönlich vorspricht bekommt man auch nur ein Angebot für einen PCR Test und der kostet praktisch überall 240 US-Dollar, Pro Person. Dazu gibt es große Unsicherheit über den Zeitpunkt der Übermittlung des Testergebnisses, vor allem wenn sonn- und Feiertage in der Testzeit liegen.

    Somit haben wir das Angebot schwierig in Chicago am Flughafen testen zu lassen wahrgenommen. Die Anmeldung mit Wahl des Testzeitpunkts wurde online gemacht. Leider gibt es in der großen Teststation nur einen Mann, der den Abstrich macht und eine weitere Person die das Ergebnis abliest und per E-Mail an die Kunden übermittelt. Die terminliche Festlegung ist eigentlich überflüssig, weil ausschließlich das Prinzip „first come first go“ gilt. Unmut, Wut, Enttäuschung stellen sich bei den meisten Reisenden ein, so auch bei uns.

    Noch ein Kuriosum bei der online Anmeldung im Testzentrum von OHare Flughafen: Man muss ankreuzen zu welcher Rasse man gehört; wenn man auf „weiß“ tippt, kann man präzisieren of man Latinoweiß oder Asiatischer Weißer ist. Man kann sich auch weigern, Wobei ich nicht weiß ob man dann noch getestet wird.

    Viele Grüße

    horas

    PS: wir fliegen kurz vor 13:00 Uhr nach Luxemburg.