Wohin geht die Reise 2023?

  • In 245 Tagen ist schon wieder Jahreswechsel. Sicher noch eine schöne, lange Zeit, und der Eine oder Andere macht sich schon Gedanken, wo es 2023 hin gehen soll, denn aufwendige Reisen brauchen eine längere Vorbereitung.

    So eine Planung ist ja auch nicht in Fels gemeißelt, sie dient in erster Linie als grobe Richtung , als Ziel.

    Die letzten 2/ 3 Jahre wurden die Reisepläne ganz schön durcheinander gewirbelt oder einfach auch ganz gestrichen . Das war oft problematisch und erforderte viel Flexibilität.

    Für uns steht wie die letzten Jahre auch für März und April Japan auf unserer Liste und wir hoffen, dass es endlich mal klappt.


    Wie schaut es denn bei euch reisemäßig 2023 aus, habt ihr schon Pläne?


    :thumbsup:

  • Pläne habe ich immer und viele.

    Im März geht es für 4 Tage zum Marillion Weekend nach Port Zeelande wieder in den Centerparc


    Da ich nächstes Jahr einen runden Geburtstag habe, gibt es einen Wunsch


    Plan A: Rundreise Taiwan, danach nach Java mit Rundreise und zum Abschluss nach Bali zum Erholen 8)

    Plan B: siehe Plan A :-O

    De gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -


  • Du stellst Fragen, ich weiß noch nicht einmal, wie ich es 2022 genau mache^^


    Nee, Spaß beiseite: An relativ nahen Zielen stehen bei mir Spanien, Großbritannien und Marokko hoch im Kurs.


    An Fernzielen Indien, Indien und Indien, weiterhin Korea und ich wollte ja noch ein bisschen Afrikanisches kennenlernen (Senegal, Sao Tome und Principe, Kenia).

  • Wir haben bereits schon etwas gebucht … haben ein Meilenschnäppchen in Business Class auf die Seychellen ergattert. Da wir dieses Jahr doch Einiges geplant haben und dann nun noch die Seychellen nächstes Jahr, hätte ich zwar noch Ideen, aber ich denke, wir werden dann eher etwas in Europa machen.


    Die Seychellen hatten wir bereits schon zweimal vor vielen Jahren gebucht, mussten jedoch jedes Mal stornieren. Bin gespannt, wie es uns gefallen wird.

  • Pläne gibt es für nächstes Jahr schon sehr viele.

    Wenn ich am 01.Februar in die Freizeitphase meiner Altersteilzeit gehe, werden wir sofort für 7-8 Wochen nach SOA fliegen. Geplant sind Thailand und Kambodscha, wenn jemand einen guten Tipp für eine nette Unterkunft in Siem Reap hat......:)


    Ende Mai wollen wir dann mit dem Wohnmobil (wenn es dann auch endlich da ist) für gut 6 Wochen nach Norwegen fahren. Die Sommermonate dann weitere Reisen mit dem WoMo in den Alpen und Norditalien.


    Im Dezember für längere Zeit bis März 2024 ins Warme nach SOA.


    Auf jeden Fall wollen wir unsere neu gewonnene Reisefreiheit im nächsten Jahr ausgiebig nutzen und hoffen natürlich sehr, dass nicht wieder irgendein gemeiner Virus kommt und die Welt lahmlegt, oder dieser überflüssige und unnötige Krieg die Welt nicht noch mehr durcheinander wirbelt, oder die persönliche Gesundheit einem einen Strich durch die Pläne macht.

  • Für uns steht wie die letzten Jahre auch für März und April Japan auf unserer Liste und wir hoffen, dass es endlich mal klappt.

    Tja, gerne würde ich was anderes schreiben, aber offiziell gibt es noch keinerlei Pläne einer Öffnung für Touristen. Zu mindestens drängen große Wirtschaftsverbände in Japan die Regierung die Grenzen für Touristen wieder zu öffnen. Einer der wichtigsten Punkte: Kriterien vorzulegen, damit potentielle Touristen wissen, was auf sie zukommt.

    Mit anderen Worten, es sieht nach keiner schlagartigen und barrierefreien Öffnung aus - aber immerhin...

    Da auch schon die beiden großen Airlines JAL und ANA die Flotte wieder ankurbeln, geht man im Grunde von weiteren Einreiselockerungen ab Juli aus.

    Ich kann mir vorstellen, dass ab Spätsommer erste Touristen in bestimmten Größenordnungen nach Japan dürfen. Zu welchen Bedingungen wird sich zeigen.


    Zwar werden hier und da größere Veranstaltungen in Japan immer noch abgesagt, andere Feste wie das Gion-Matsuri oder das Awa-Odori sollen erstmals wie gewohnt stattfinden.


    Bekannte in Japan bestätigen (zu mindestens für Tokio), dass das Leben hier seinen ganz normalen Gang läuft. Auch meine Japanisch-Lehrerin war kürzlich wieder in ihrer Heimat, nach dem es im Spätherbst durch die Quarantäneregeln für einen Kurzbesuch praktisch nicht möglich war. Allerdings wurde ihr ursprünglicher Flug -zig mal umgebucht und auf Grund des Kriegs in der Ukraine war sie statt 9 Stunden satte 15 Stunden ab Helsinki mit JAL unterwegs.


    Ich hoffe immer noch auf unsere geplante Reise Ende Oktober/Anfang November 2022. Sollte es doch nicht möglich werden, nehme ich die Planung nach 2023 rüber. Jedenfalls kann ich meine Frau noch bis dahin vertrösten. Erst danach wird unser auf Eis gelegtes Japanbudget für ein anderes Ziel "geopfert".


    Was am meisten nervt ist, dass viele Fluggesellschaften eben diese Standartflüge, Flugzeiten und Abflugorte anzeigen, die weder stimmen noch bedient werden. So ist eine vorsichtige Planung eigentlich für mich auch noch nicht möglich.

  • Wir haben bereits schon etwas gebucht … haben ein Meilenschnäppchen in Business Class auf die Seychellen ergattert. Da wir dieses Jahr doch Einiges geplant haben und dann nun noch die Seychellen nächstes Jahr, hätte ich zwar noch Ideen, aber ich denke, wir werden dann eher etwas in Europa machen.

    Das würde mich sehr interessieren - ich wusste gar nicht, dass Meilenschnäppchen so lange im voraus buchbar sind?! Momentan kann man ja z.B. die Meilenschnäppchen Mai nur für den Reisezeitraum bis maximal September 22 buchen und seit neuestem kann man auch außerhalb des Gültigkeitszeitraums nicht mehr umbuchen.


    Wie habt ihr das denn hinbekommen? Falls du das nicht hier ausbreiten willst, gerne auch per PM.

  • Ich habe das unglücklich formuliert, es ist für mich ein Schnäppchen gewesen, weil es kaum - soweit ich das verfolgen konnte - in Business Meilenangebote nach Mahe gibt und wir eines ergattern konnte. Damit meinte ich nicht die monatlich neu aufgelegten Meilenschnäppchen. Sorry, Serenity.

  • Ich habe es wieder getan. Unsere Thailandreise Anfang des Jahres ist ja leider den sich ständig ändernden Einreisebestimmungen zum Opfer gefrallen. Nun habe ich Flüge vom 30.12. bis 28.2.23 nach Bangkok gebucht. Wie wir die zwei Monate genau gestalten ist noch offen. Auf jeden Fall wird der Isaan dabei sein. Ich hoffe sehr dass es diesmal klappt:thumbsup:

  • Konni

    Wir planen 4 Wochen nach euch am 1.Februar nach Thailand zu fliegen. Darf ich mal fragen, mit wem ihr fliegt und was ihr für den Flug bezahlt habt? Wir würden uns gerne diesmal den Luxus Premium Economy gönnen, sind dann ja schließlich beide Rentner ;)

  • Hallo cyriax, ich habe bei KLM gebucht und knapp 3000 Euro für uns beide bezahlt. Wir haben diesmal auch die besseren Plätze genommen. Eigentlich wollten wir mal business fliegen, aber unter 5000 Euro hatte ich nichts gefunden und das war uns dann doch zu viel

  • Hallo cyriax,

    sorry für die späte Antwort.

    Es gibt bei KLM ca. 8 Sitzplätze an den Notausgängen, wo du nach vorne hin soviel Platz hast, dass du dich richtig lang machen kannst (60 cm mehr als bei den Eco Premium Sitzen), außerdem ist der Fensterplatz in dieser Dreierreihe nie besetzt, sodass du auch nur zu zweit sitzt. Wir hatten vor Jahren schon einmal dies Plätze, allerdings deutlich preiswerter, und waren sehr zufrieden damit

  • Ich habe mal bei Air France geschaut, da würden die Flüge in der Holzklasse 839,-€ kosten und die Premium Economy 1104,-€.

    Bei Thai kostet der Flug in der Holzklasse 828,-€. Bei Qatar lägen wir etwa bei 650,-€

    Wir sind jetzt echt am überlegen, ob wir die Flüge für nächstes Jahr bei Air France für 1104,-€ buchen sollen.

  • Wir sind jetzt echt am überlegen, ob wir die Flüge für nächstes Jahr bei Air France für 1104,-€ buchen sollen.

    Da ihr ja erst im Februar 2023 los wollt, würde ich doch noch etwas warten mit der Buchung - es sei denn, der Flug ist voll stornierbar. Das ist ja nicht mehr die totale Hauptsaison für Thailand, da tut sich sicher noch was.

  • Hallo Serenity,


    ich schaue auch immer mal nach Partnertarifen in Business Class, leider habe ich bisher noch nie etwas Passendes gefunden. Gibt es Airlines, von denen Du dazu mehr Angebote erhältst?


    Leider sind wir mit unseren Planungen nicht flexibel, da wir auf viele Kollegen/-innen Rücksicht nehmen müssen und auch zudem noch während verschiedener Wochen im Jahr gar kein Urlaub nehmen können.