Kleidung in Myanmar Juli

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Wir werde im Juli in Myanmar eine 14- tätige Rundreise machen.
      Im Moment stellt sich unter anderem die Frage des Packens. Überall wird geschrieben keine kurzen Hosen und Röcke. Nicht schulterfrei. Kein Problem für mich und meinen Mann. allerdings für den 15 jährigen PUBERTIERENDEN EIN PROBLEM. ER MEINT ER KÖNNTE SEINE KURZEN HOSEN TRAGEN, alles andere verstosse irgendwie gegen die Jugendrechte :roll: im Sommer. Wie schätzt ihr das ein.? Für Burmesen sieht er sicher schon wie ein Erwachsener aus.

      Ach ja habe ich ganz vergessen zweites Thema : Waschen in Myanmar, ist das auch wie in anderen Teilen Asiens unkompliziert und billig ??

      LG Ursula
    • Hallo Ursula,

      Ich hatte kurze Röcke und kurze Anisen an, ebenso ärmellose Tops. Alles andere war viel zu heiß, auch im Oktober und November.
      War kein Problem!

      Wäsche haben wir in den Hotels und Resorts waschen lassen. Die Preise waren etwas teurer als in Thailand, aber alles war Super sauber und ohne Beanstandung!

      Liebe Grüße
      Claudia
    • Pasiphae wrote:

      Ach ja habe ich ganz vergessen zweites Thema : Waschen in Myanmar, ist das auch wie in anderen Teilen Asiens unkompliziert und billig ??

      unkompliziert und billig - ja
      Allerdings vorsicht bei weißen Kleidungsstücken - kann durchaus passieren, dass diese hinterher einen leichten Grauschleier haben. Ich lasse immer nur das Dringendste vor Ort waschen. :-/
      Gruß Connie
    • Hi,

      also ,ich kann euren jungen schon verstehen, aber Anstaqnd bricht Jugendrecht auf welches er pocht. Es wird halt nicht gerne gesehen, wenn gegen diese "ungeschriebenen" Kleidungsregeln verstolßen wird, aber er swird dann ganz sicher nicht "angemacht" er hat halt nur sein "Gesicht" verloren.

      Ich finde schon, man ist Gast in diesem Land und trotz aller Jugend gehört es einfach dazu, sich einigen gewissen Regeln des Landes anzugleichen,

      Micha


      Pasiphae wrote:

      Wir werde im Juli in Myanmar eine 14- tätige Rundreise machen.
      Im Moment stellt sich unter anderem die Frage des Packens. Überall wird geschrieben keine kurzen Hosen und Röcke. Nicht schulterfrei. Kein Problem für mich und meinen Mann. allerdings für den 15 jährigen PUBERTIERENDEN EIN PROBLEM. ER MEINT ER KÖNNTE SEINE KURZEN HOSEN TRAGEN, alles andere verstosse irgendwie gegen die Jugendrechte :roll: im Sommer. Wie schätzt ihr das ein.? Für Burmesen sieht er sicher schon wie ein Erwachsener aus.

      Ach ja habe ich ganz vergessen zweites Thema : Waschen in Myanmar, ist das auch wie in anderen Teilen Asiens unkompliziert und billig ??

      LG Ursula

    • Hallo Ursula,
      das ist ja verständlich. Ich würde mit Deinem Sohn ein Abkommen schließen, besucht Ihr Tempel und religiöse Stätten, dann sollte er keine kurzen Hosen tragen, oder eben ein Tuch umbinden. Ansonsten lass ihn doch in seinen kurzen Hosen rumlaufen. Er ist halt noch nicht erwachsen.

      Und als Erwachsener finde ich es nicht gut, wenn man die Kultur nicht beachtet, klar kann man überall im "Bikini" rumrennen, ob das aber immer angebracht ist?

      Bei uns ist schwarz die Farbe der Trauer, jedoch trauert nicht jeder, der sich schwarz kleidet, in Rahjasthan ist blau und grün und weiß die Farbe der Trauer, dann bleibt noch gelb und rot, aber gelb war doch den Kaisern in China vorbehalten und rot bedeutet in Indien, dass man heiratet... :D

      Ich denke, da sollte sich jeder in der Farbe kleiden, die er möchte, denn als Ausländer hat man eh einen "Sonderstatus".

      Vielmehr als die Farbe der Wäsche, stört mich, dass Wäschestücke meist ordentlich durchgewalkt werden und manche Stoffe sehr darunter leiden, wenn sie empfindlicher sind.

      Viele Grüße
      Petra
    • Mikado wrote:

      Vielmehr als die Farbe der Wäsche, stört mich, dass Wäschestücke meist ordentlich durchgewalkt werden und manche Stoffe sehr darunter leiden, wenn sie empfindlicher sind.
      Viele Grüße
      Petra


      Deshalb sollte man nie seine "Lieblingsstücke" dort in eine Wäscherei geben

      Micha
    • Ursula, vielleicht liebt dein Sohn dann dort so sehr seinen Sarong wie es unser damals 15 jähriges Sohn gemacht hat, vor Ort fand er das ganz cool, hier zu Hause hatte er uns vorher mehrfach erklärt, auf keinen Fall solch einen Rock auf Bali zu tragen. Nehmt einfach doch 1-2 dünne lange Hosen zusätzlich zu den Shorts mit und dann werdet ihr sehen was er dort macht. Möglichst wenig Kämpfe vorher austragen, dort im Urlaub ist sowieso alles anders und die pubertierenden Kinder auch.
    • Claudia 66 wrote:

      Hallo Ursula,

      Ich hatte kurze Röcke und kurze Anisen an, ebenso ärmellose Tops. Alles andere war viel zu heiß, auch im Oktober und November.
      War kein Problem!

      Wäsche haben wir in den Hotels und Resorts waschen lassen. Die Preise waren etwas teurer als in Thailand, aber alles war Super sauber und ohne Beanstandung!

      Liebe Grüße
      Claudia


      das finde ich in einem budd. Land ehrlich gesagt übertrieben und nicht passend.Auch Landsleuten wird heiss sein und man trägt nicht die Strandmode von Ibiza.

      Hab in Myanmar auch keine Frau gesehen die kurze Röcke und schulterfrei trägt.Ein wenig anpassen sollte man sich schon.
      Für mich fällt das unter Respekt.
      www.reiseweg.at
      New York 22.5.-28.5.2015
      Kreta 15.-29.8.2015
      Verona 12.-16.10.2015


    • Clou wrote:

      Hab in Myanmar auch keine Frau gesehen die kurze Röcke und schulterfrei trägt.Ein wenig anpassen sollte man sich schon. Für mich fällt das unter Respekt.


      LEIDER verstehen viele Menschen das Wort - Respekt - nicht oder können mit der Bedeutung nichts anfangen