Sicherheit auf Ko Samui

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Wir möchten dieses Jahr unseren Urlaub im August auf Ko Samui verbringen. Da wir mit unserer 9 jährigen Tochter verreisen ist Sicherheit für uns auch ein wichtiges Thema. Jetzt habe ich auf der Homepage des Außenministerium folgendes gelesen.

      Koh Samui weist ein erhöhtes Aufkommen an Straftaten einschließlich Gewaltverbrechen auf, denen regelmäßig Touristen zum Opfer fallen. Die dortige Polizeieinheit weist Anzeichen von Überforderung auf. Touristen, die diese Insel bereisen, setzen sich somit einem erhöhten Sicherheitsrisiko aus. :confused:

      Das hat uns jetzt doch recht verunsichert. Wir haben aber schon gebucht das Rummana Boutique Resort am Lamai Beach. Kann man am Abend sicher in die Stadt zum Abendessen spazieren oder ist das schon gefährlich? Weiß jemand etwas über das Hotel?
      Einige Tipps von Euch würden uns sicher weiterhelfen. ;)
      Grüße an alle Ko Samui Fans, Tommy69
    • Lass Dich nicht verunsichern. Straftaten an denen Touristen beteiligt bzw. Opfer sind, haben in hohem Prozentsatz mit der Uhrzeit und der entsprechenden Alkoholisierung der Beteiligten zu tun.

      Betrügereien von Jet-Ski- und Moped-Verleihern sind manchmal ein Thema, vor allem auf Phuket. Nach Rückgabe des Fahrzeugs wird ein Schaden reklamiert, der jedoch schon vorher vorhanden war. Die gerufenen Polizisten schneiden mit.

      Aber unterm Strich ist Thailand ein sehr sicheres Reiseland, außerdem lieben die Thais Kinder. Da habt ihr schon mal einen Stein im Brett.



      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Ja, man darf die AA-Seit nicht lesen, da wird man total verunsichert. Meiner Meinung nach ist Thailand absolut sicher, wenn man die normalen Sicherheitsfaktoren wahrt. Gerade weil man sich dort so unbeschwert bewegen kann, fahren wir so gerne nach Thailand oder auch in die umliegenden südostasiatischen Länder. Nur bei kleinen Betrügereien muss man aufpassen, besonders im Transportwesen, doch auch das ist nicht überall der Fall, aber vermehrt dort, wo sich viele Touristen aufhalten.
      Und dass die Thais kinderlieb sind, kann ich nur bestätigen, also, keine Panik, freut euch auf euren Urlaub, wird bestimmt ganz toll.
      Viele Grüße
      Margot
    • Wir haben Thailand auch immer als eines der sichersten Länder empfunden und ich würde mich auch nicht scheuen, als Frau mit Kind alleine dorthin zu reisen!
      Wie schon erwähnt, Betrügereien finden ab und an im Transportwesen statt, bzw. zu später Stunde unter Alkoholeinfluss kommt auch das ein oder andere zusammen.

      Was leider wohl etwas zugenommen hat, ( laut einheimischer Aussage), ist Rucksack/ Taschenbörsenklau, scheinbar von Eingereisten vom Festland.
      Also nicht zu leichtsinnig mit dem Geldbeutel sein, dann passt das schon!


      Wir haben in Thailand allgemein und auch in Samui über Jahre hinweg viel Hilfsbereitschaft und Freude erlebt und in 10 Reisen nur einmal eine negative Erfahrung machen müssen ( die hätte vermieden werden können)!

      Und gerade mit Kind werdet ihr sehr herzlich aufgenomnmen!
    • Wir möchten dieses Jahr unseren Urlaub im August auf Ko Samui verbringen.
      Da wir mit unserer 9 jährigen Tochter verreisen ist Sicherheit für uns auch ein wichtiges Thema.

      Jetzt habe ich auf der Homepage des Außenministerium folgendes gelesen.

      Koh Samui weist ein erhöhtes Aufkommen an Straftaten einschließlich Gewaltverbrechen auf, denen regelmäßig Touristen zum Opfer fallen. Die dortige Polizeieinheit weist Anzeichen von Überforderung auf. Touristen, die diese Insel bereisen, setzen sich somit einem erhöhten Sicherheitsrisiko aus.

      Hinsichtlich Personenschutz seit Ihr auf Koh Samui relativ sicher. Und gerade mit Kindern trifft dies zu. =)

      Betrügereien verschiedener Art sind ein anderes Kaliber, nicht nur auf Samui, Pattaya oder Phuket, was Vorredner bereits ausführten.

      Macht Euch keinerlei Sorgen und seit stets aufmerksam, wenn es um das eigene oder anderer Eigentum geht. :-/

      Viele Grüße aus dem Süden.
    • Ich möchte jetzt keine Angst schüren, aber einfach die Sicherheitshinweise als unnütz abzutun, das halte ich persönlich für gefährlich. Man wägt sich dann in einer falschen Sicherheit. ;) Wenn ich weiß, was in einem Land passieren kann, dann kann ich mich auch darauf einstellen und dementsprechende Vorsichtsmaßnahmen ergreifen.

      Natürlich gibt es Länder, die keine spezifischen Sicherheitseinträge haben, um zum Beispiel nur mal Bhutan, Japan, Korea, Singapur oder Hongkong anzuführen, selbst bei China ist nichts Aufregendes eingetragen. Ich will jetzt aber nicht alle Einträge beim AA lesen. ;)

      Viele Grüße
      Petra
    • Mikado wrote:

      Wenn ich weiß, was in einem Land passieren kann, dann kann ich mich auch darauf einstellen und dementsprechende Vorsichtsmaßnahmen ergreifen.
      Für Ko Samui wäre das: Nicht saufen, bis man die Kontrolle verliert, keine Drogen nehmen, immer ein Auge auf's Gepäck haben, Jetski und Roller am besten im Hotel mieten und vorher Fotos machen, kein Bild des Königs anschmieren (ich sag's nur, weil es das schon gegeben hat),...

      Oder kurz: Hausverstand einschalten.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • vorweg:
      ich habe mich selten als frau so unbefangen und frei wie in
      thailand bewegt.

      natürlich sollte man hier die ganz normale vorsicht walten lassen
      wie in jedem anderen land auch,soll heissen :
      nicht mit den geldbündeln öffentlich herumwedeln (wer sie denn hat ;) )
      nicht mit gold behangen herumlaufen u.s.w.
      im übrigen kann auch köln / london / paris u.s.w gefährlich sein,
      liegt im sinne des betrachters.

      in den grösseren touristenzentren ist die möglichkeit über`s ohr gehauen
      zu werden grösser eher im sinne das ein unwissender "farang" zu viel bezahlt.

      ansonsten einfach normale vorsicht,man macht ja auch zu hause nicht alles mit.

      geniess die zeit auf die samui und mach dir nicht allzuviel gedanken.
      sind selber oft auf samui und das sicher nicht wegen der hohen kriminalität :)
      liebe grüsse bigi :)

      nichts ist in der fremde exotischer als der fremde selbst. (ernst bloch)