Permits für NP in Botswana

    • Hallo Foris,

      weiß jemand von Euch, ob es aktuell möglich ist die
      Permits für den NP Park Entree direkt am Eingang zu
      bekommen?
      Hierüber gibt es unterschiedliche Aussagen.
      Soviel ich weiß, müssen die Permits z. B. in Maun besorgt
      werden, nur beim Chobe ist es direkt am Gate möglich.

      Vielleicht habt Ihr ja eine kurze Info für mich.

      LG
      Gudi
    • Hi,

      um welchen NP geht es denn und sind auch Übernachtungen im Park geplant?

      Wir waren vorletztes Jahr in Botswana, hab für den Moremi alles 6 Monate im Voraus gebucht und bezahlt ... :P

      spontan bekommt man da keinen Campingplatz, da die sehr klein und heiss begehrt sind.
      Aber einfach das permit für den Eintritt in Maun, nicht am Gate.

      Für den Chobe NP haben wir den Eintritt am Gate bezahlen können.
      Filika - Best regards,

      Silke
      -----------

      visit us on the internet: http://www.silke-und-max.de
    • Hi Silke,

      danke für Deine Antwort.
      Es geht um den Nxai- und Makgadikgadi NP., jeweils nur als Tagesbesucher. Wie schon
      gesagt bzw. geschrieben gibt es hierfür unterschiedliche Aussagen.
      Ich denke, ich werde die Permits vorsichtshalber in voraus besorgen.

      Moremi ist bei uns abgedeckt mit einer Fly in Safari und auch die anderen
      Unterkünfte sind fest vorgebucht.
      Wir haben uns für die Fly In im November entschieden und waren schon
      auf der Warteliste für Juni. :confused:
      Gott sei Dank hat es noch geklappt :D jetzt muss nur noch der Juni kommen.

      Herzliche Grüße
      Gudi
    • Ja, da muss man echt zeitig dran sein in Botswana, das hat mich in der Vorbereitung auch etwas gestresst, das kenne ich sonst nicht.
      Im Nxai- und Makgadikgadi NP waren wir leider nicht - steht aber auf unserer Wunschliste!

      Werdet ihr selbst fahren oder wie habt ihr es geplant?

      Bei den Salzpfannen bin ich mir unsicher, ob "man" bzw. wir die als Selbstfahrer alleine machen sollte/n. Ist schon nicht ganz ohne denke ich mir. Satellitentelefon wäre dann vielleicht nicht schlecht zu haben - oder sehe ich das zu übertrieben?

      Filika - Best regards,

      Silke
      -----------

      visit us on the internet: http://www.silke-und-max.de
    • Hallo Gudi,

      wir waren im April 2011 im Makdagikgadi als Tagesbesucher von unserer Lodge aus, inkl. Guide mit Funkkontakt zu anderen Guides.
      Es waren sehr viele (Selbstfahrer-)Autos unterwegs, die uns mehrfach begegnet sind weil sie sich verfahren hatten oder sie haben sich an uns angehängt und gehofft, mit uns eher Tiere zu entdecken.

      Ich selbst würde mir das als Beifahrer = Routenfinder dort nicht zutrauen.

      Und so einen dicht frequentierten NP habe ich noch niemals erlebt!

      Gruß Angelika
    • Silkenya wrote:


      Werdet ihr selbst fahren oder wie habt ihr es geplant?

      Bei den Salzpfannen bin ich mir unsicher, ob "man" bzw. wir die als Selbstfahrer alleine machen sollte/n. Ist schon nicht ganz ohne denke ich mir. Satellitentelefon wäre dann vielleicht nicht schlecht zu haben - oder sehe ich das zu übertrieben?


      Ja, wir fahren selbst. Wir haben einen 4 X 4 Toyota gemietet, allerdings ohne Dachzelt.

      Für die Salzpfannen braucht man auf jeden Fall GPS, einen Wagen mit 4 X4 und entsprechender
      Bodenfreiheit, ein Satellitentelefon ist auch von Vorteil.
      Die Fahrt in die Pfannen ist abhängig von der Jahreszeit, wegen der Flutung. Im Juni sollte dies aber
      machbar sein. Lassen wir uns überraschen. :roll:

      Gruß
      Gudi
    • Hallo Gudi,

      da bin ich ja schon gespannt auf Deine Schilderung! Wie schon geschrieben, Selbstfahrer gibts genug, aber viele davon hatten im Gegensatz zu Euch kaum Ahnung und anscheinend auch kein GPS. Wir mussten öfter mal beim Durchqueren die Füße hochziehen, es war ziemlich viel Wasser.
    • Wir hatten auch einen Toyota 4x4, GPS, und auch mit Dachzelt - Letzteres hat uns sehr gefallen!

      In Botswana finden wir gerade das Selbstfahren interessant, darum meine Frage.

      Bin dann ja gespannt auf deinen Bericht, den du hier hoffentlich abgeben wirst.
      Botswana hat uns super gefallen - und gerade das Selbstfahren in wirklich abgelegenen Gebieten.

      Wir hatten ja eine Panne im Moremi ... haha, soo viele Leute kommen dann doch nicht vorbei, aber immerhin kommt überhaupt mal jemand vorbei!


      Filika - Best regards,

      Silke
      -----------

      visit us on the internet: http://www.silke-und-max.de
    • Noch eine Mutige ;))

      Im Moremi hatten wir mit Guide auch eine Panne und saßen mit gebrochener Achse in der Mittagshitze knapp 4h in einem Wasserloch fest. Funkloch, kein anderes Auto in Sicht. 10 Meter neben uns haben 2 Löwen zum Glück friedlich geschlafen und wir waren auch keinen Hippos und Elefanten im Weg.

      Als Selbstfahrer wär ich vor Angst wohl gestorben, Respekt, dass Ihr Euch das traut!
    • Angelika wrote:


      Und so einen dicht frequentierten NP habe ich noch niemals erlebt!


      Ich hätte gar nicht gedacht, dass im Makdagikgadi so ein Hochbetrieb herrscht. :shock:
      Unendliche Weite und Menschenleere soll dort sein, habe ich zumindest gelesen.


      Angelika wrote:


      Im Moremi hatten wir mit Guide auch eine Panne

      Silkenya wrote:


      Wir hatten ja eine Panne im Moremi ...


      Schaun wir mal, was wir für Überraschungen erleben werden - denn Afrika bleibt Afrika!
      Ich werde auf jeden Fall berichten.

      LG
      Gudi ;)
    • Angelika wrote:

      Noch eine Mutige ;))

      Im Moremi hatten wir mit Guide auch eine Panne und saßen mit gebrochener Achse in der Mittagshitze knapp 4h in einem Wasserloch fest. Funkloch, kein anderes Auto in Sicht. 10 Meter neben uns haben 2 Löwen zum Glück friedlich geschlafen und wir waren auch keinen Hippos und Elefanten im Weg.

      Als Selbstfahrer wär ich vor Angst wohl gestorben, Respekt, dass Ihr Euch das traut!


      Wir sind im Wasserloch stecken geblieben, das war richtig blöd.
      Zum Glück waren nur grasende Zebras in unmittelbarer Nähe und ab und an kamen auch Leute vorbei gefahren, die alle sehr hilfsbereit waren - das muss man in der Wildnis auch einfach sein.
      Aber es endete gut und wurde als "Abenteuer" abgehakt. ;)
      Filika - Best regards,

      Silke
      -----------

      visit us on the internet: http://www.silke-und-max.de
    • P.S.:

      Stell deine Frage doch mal dort:

      http://www.namibia-forum.ch/forum/18-botswana.html

      Da sind u.a. auch Leute, die als Tourguide in Botswana arbeiten, da könntest du aktuelle Infos bekommen.
      Mir hat dieses Forum bei der reisevorbereitung gut geholfen.
      Filika - Best regards,

      Silke
      -----------

      visit us on the internet: http://www.silke-und-max.de