Posts by serenity

    Das Tourism Council of Bhutan gab am 29. Juni bekannt, dass es per 23. September die Grenzen für den internationalen Tourismus wieder öffnen wird. Allerdings will das Land am Fusse des Himalaya den Tourismus umgestalten und dabei den Fokus auf die drei Bereiche ‘Verbesserung der Infrastruktur und Dienstleistungen’, ‘Verbesserung der touristischen Erlebnisse’ und ‘touristische Nachhaltigkeit’ legen.

    Mehr hier

    Eure Route klingt richtig gut - nur finde ich schade, dass ihr von Chiang Mai aus nur nach Pai und zurück fahren wollt. Pai ist schon lange nicht mehr das verträumte Hippiedorf, das es vor 20 Jahren war und hat in meinen Augen viel von seinem früheren Charme verloren. Mae Hong Son ist wunderschön, vor allem die Umgebung, und schon alleine die Strecke von Pai bis Mae Hong Son ist wie aus dem Bilderbuch - siehe Bericht 2016, die Weiterfahrt nach Mae Sariang ebenfalls. Unterwegs könntet ihr noch Bergvölker besuchen, z.B. die Microwave Meos. Die heißen tatsächlich so, weil bei ihrem Dorf riesige Sendemasten stehen ... Und Mae Sariang ist noch so ein bisschen Thailand wie vor 30 Jahren ....


    Außerdem wäre mir persönlich die Strecke Chiang Khan -Sukothai für einen Tag zu weit - Google Maps ist da nicht immer ein guter Ratgeber und thailändische Fahrer bestehen oft auf eine ausgedehnte Mittagspause. und zwischen Chiang Khan und Loei müsst ihr u.U. damit rechnen, endlos hinter Zuckerrohr-Lastern herzuzuckeln, falls die Ernte da gerade im Gange ist und viel Gegenverkehr ist. Evtl. nur eine Nacht in Chiang Khan, dann am nächsten Tag nach Loi, dort die Karstberge und Höhlen von "Thailand Kunming" anschauen und dann in Loei übernachten.


    Zu Sukothai - wir waren auch nur 2 Nächte dort, sooo groß ist der Park dann letztlich doch nicht, das kann man alles gut an einem Tag anschauen (und evtl. am Vorabend noch ein bisschen die Umgebung genießen - siehe. Unser Hotel kann ich dir allerdings nur bedingt empfehlen - ich fand das Zimmer zu dunkel und das Bad müffelte ziemlich. Da ist Petras Vorschlag sicher besser. Die beiden Hotels liegen übrigens ganz nah beieinander.

    Das sieht nach ein richtig tollen kulinarischen Reise aus! Genießt es!

    Allerdings geht's mir wie horas - ich kann Austern auch nichts abgewinnen.... dafür freuen wir uns zur Zeit in Südewestengland über Crabsalad, Crabclaws, frische Jakobsmuscheln, das ist schon eher mein Geschmack. :)

    Kann man sich in so einem Fall nicht das Geld bei Paypal über Family&Friends überweisen lassen? Dann kann es nicht mehr zurück gebucht werden.

    Das wird ja auch gerne umgekehrt von Betrügern genutzt, die Käufer auffordern, diese Bezahlvariante zu wählen (angeblich, um Kosten zu sparen) und die dann nie liefern.

    Ist doch ne uralte Masche. Man will die 850€ angebliche Überführungskosten abgreifen, danach wird vermutlich noch irgendwas mit Zoll oder so kommen, das dein Freund verauslagen soll und sicher fällt denen danach noch was ein ... und natürlich wird versprochen, dass alles erstattet wird!

    Wenn dein Freund dann mal so 1.500-2.000€ gezahlt hat, wird der Kontakt abgebrochen.

    Das ist so ähnlich wie mit "Sie haben 50.000€ gewonnen, müssen aber vorab 250€ Überweisungsgebühren vorschießen". Und das geht dann munter weiter mit Notargebühren, Steuern etc.

    Bloß die Finger weg lassen! Es gibt auch seriöse Plattformen oder einfach mal zum Händler gehen.

    Zurück zum Thema - auch die Mutter Lufthansa spielt munter weiter im Streichkonzert! 900 Flüge werden (mindestens!) im Juli gecancelt, da kommt doch echt Freude bei den Urlaubern auf!

    Andere Airlines sind auch kaum Alternativen - bei KLM bleiben im Juli fast 12% aller geplanten Flüge auf dem Boden, und so sieht es mittlerweile fast überall aus.

    Ursache sind zum einen fehlendes Bordpersonal, zum anderen aber vor allem fehlendes Bodenpersonal. Da machen sich jetzt die brutalen Sparmaßnahmen und das extreme Outsourcing deutlich bemerkbar, denn die von Drittfirmen angeheuerten Zeitarbeitskräfte schmeißen bei der ersten Gelegenheit, irgendwo einen dauerhaften und besser bezahlten Job zu bekommen, die Arbeit hin. Und etliche fragen sich sicher auch, was sie wirklich verdienen könnten, wenn sie - wie früher - direkt beim Flughafen angestellt wären, und nicht 2-3 Zwischenfirmen eingeschaltet werden, die ja auch alle was verdienen wollen-

    Im Klartext - der Vorfeld- oder Sicherheitsmitarbeiter bei der Zeitfirma kostet den Flughafen kein bisschen weniger, als wenn er dort direkt angestellt wäre. Aber - er/sie kann auf diese Weise bei Bedarf schnellstmöglich entlassen/entsorgt werden, was bei Festangestellten nicht ganz so einfach ist.


    Und momentan zeigt sich mal ganz deutlich und für viele schmerzhaft der ganze menschenverachtende und einzig profitorientierte Irrsinn dieses Systems.

    Hallo auch von mir - der Isaan ist wirklich unbedingt eine Reise wert! Wir waren schon zweimal dort, zuletzt 2019, und wie Cyriax würde ich dir auch unbedingt empfehlen, Pé im Orchid Riverside zu kontaktieren wegen eines Fahrers. Der hat garantiert in der Verwandtschaft seiner Frau jemand, der sich auskennt und gut fahren kann.

    Zu deinen Hotels:

    Kong Chiam- natürlich Orchid Riverside - und da mindestens 2, besser 3 Übernachtungen

    Mukdahan - im De Ladda waren wir ebenfalls, ist wirklich gut - siehe Bericht vom 19.01.2019 (Fotos ziemlich am Ende). Auch die Lage stimmt. 1-2 Übernachtungen reichen

    Nakhon Phanom - Da waren wir schon zweimal im River Hotel - Preis und Lage sind wirklich gut - siehe. War immer nur eine Nacht ...

    In Bueng Kan war das "The One Hotel" eine echte positive Überraschung - riesiges spottbilliges Zimmer und authentische Thaiküche im Restaurant - siehe . Von hier aus kommt man sehr einfach zu den 3 Whales - ein absolutes MUSS! - eine Nacht, falls ihr den Wat Phu Tok schon am Vortag auf der Anfahrt besucht.

    Nong Khai - wir waren zweimal im Park&Pool Resort - das hat einen schönen Garten, einen guten Pool, aber ist leider zunehmend mehr auf einheimische Gäste ausgerichtet, d.h. Karaoke bis spät in die Nacht. Eine Nacht hat uns letztes Mal gereicht ....

    Chiang Khan - Hier war für uns schon zweimal das River Mountain Resort das Ziel, jedes Mal gab es in Upgrade in ein besseres Zimmer, die Lage direkt am Mekong ist super, der Garten ein Traum, die Zimmer riesig und sehr schön - aber es liegt eben etwas außerhalb des Ortes. Abends muss man also zum Essen rein fahren. Das Lokal mit dem lauten Karaoke soll es angeblich nicht mehr geben bzw. nur noch am Wochenende - siehe. Von da aus (oder von Loei aus) unbedingt einen Ausflug in die tolle Felsenlandschaft Suan Pha Hin Ngam, das "Kunming in Thailand" machen - siehe

    In Loei ist das Palace Hotel eine sehr gute und günstige Option.


    Wie Petra bin ich allerdings auch der Ansicht, dass ihr unbedingt von Loei aus weiter fahren solltet! Und zwar entweder weiter nach Nan - königlich-schön! - siehe - und dann einfach den Mekong weiter hoch bis Chiang Rai, dann über die Berge nach Thaton und von dort aus nach Chiang Mai oder gleich die Kurve über Pai-Mae Hong Son-Mae Sariang, also den von Petra genannten Mai-Hong Song Loop, fahren. Die Strecke ist einfach nur wunderschön!


    Wenn ihr die ca. 2 Monate aufteilt und dem Norden die Hälfte zuschlagt, könnt ihr das alles ohne Stress und mit viel Genuss machen!


    Oder über Sukothai gemütlich rauf bis Chiang Mai ....

    Es spricht einiges dafür, dass der Thailandpass bei der morgigen Sitzung des CSSA abgeschafft wird.

    Da kommen Murmeltiergefühle auf! Das hast du fast wortwörtlich schon am 26. April geschrieben ;) Und bisher gibt's ihn immer noch ...

    Aber vielleicht geschieht ja noch ein Wunder! Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass das Papierformular entfällt und gleichzeitig der Thailandpass abgeschafft wird. Eins von beiden wird sicher so lange beibehalten, bis man eine digitale Lösung für die Datenerfassung geschaffen hat, z B., wie von TravelJoe vorgeschlagen, ein digitales TM6 Formular, das man schon daheim ausfüllen kann.

    Wie das dann heißt und ob es letztendlich auf einen abgespeckten Thailandpass raus läuft, werden wir ja sehen.

    Eine klitzekleine weitere Erleichterung - man muss (zumindest vorläufig!) kein Einreiseformular im Flugzeug mehr ausfüllen! Das Gefummel im Flieger kurz vor der Landung mit dem blöden Formular entfällt - erstaunlicherweise haben die Thais jetzt irgendwie gemerkt, dass sie alle Daten, die sie dort abfragen, ja bereits über den Thailandpass haben =) Außerdem stellen sie fest, dass sie ziemlich viel sparen, wenn sie auf den Druck der Forumlare und deren Kontrolle verzichten ....


    Wird aber vermutlich (sicher!!!!) wieder eingeführt, wenn der Thailandpass abgeschafft wird .... Irgendwie muss die Bürokratie ja am Laufen gehalten werden ....


    Quelle: Bangkok Post

    Ja, momentan muss man für den Thailandpass noch eine Versicherung über 10.000$ nachweisen (im Januar waren es noch 100.000$!!!), aber das kann sich natürlich ändern.


    Mal ganz abgesehen von den Bedingungen des Reiselands - ich würde auf keinen Fall völlig auf eine Auslandskrankenversicherung verzichten! Denn es kann wirklich IMMER was passieren - und für Ausländer ist es in Thailand nicht gerade billig! Denn du bist dort in der Regel immer Privatpatient in einer der internationalen Kliniken.


    Die 8€ für die Debeka würde ich mindestens investieren, auch die 99€ für die Barclaycard tun nicht wirklich weh bei einer so langen Reise - zumal ihr beide versichert seid, wenn einer die Karte hat. Außerdem kann man mit der Barclaycard auch gebührenfrei Geld abheben und bezahlen - auch insofern lohnt sich diese Karte. Damit wären dann nur noch die letzten 6 Tage unversichert ...

    Um dieses Thema noch einmal aufzugreifen. Unsere nächste SOA Reise dauert 96 Tage, also zu lange für unsere derzeitige Krankenversicherung.

    Wenn ich mir die Versicherungsvergleiche anschaue, falle ich hinten rüber. Über 100 Europ bis zu mehreren 1000 Euro:o.

    Ui, mit 96 Tagen in eurem Alter dürfte es ziemlich schwierig werden. Bei einer Versicherung "über 100€" würde ich allerdings sofort zuschlagen!!!!

    Aber im Ernst - wir sind ja (leider) noch älter als ihr und haben deshalb zwei Eisen im Feuer - zum einen die schon mehrfach erwähnte Debeka, die ohne Alterseinschränkungen bis zu 70 Tage abdeckt für schlappe 8€/Jahr und zum anderen haben wir die Barclay Platinum Double Kreditkarte, die immerhin 90 Tage (ohne Altersbeschränkung) abdeckt. Und das für 99€/Jahr.

    Ausserdem ist bei der BaRCLAY KK auch noch eine Mietwagenversicherung (Vollkasko ohne Selbstbeteiligung bis 100.000 und Haftpflicht bis 1 Mio.) dabei, die wir sogar schon mal in Anspruch genommen hatten (selbstverschuldeter Blechschaden ....)

    Aber über 90 Tage gibt es, soweit ich weiß, so gut wie nichts, das bezahlbar ist.

    Falls jemand spontan nach Skandinavien möchte - die Hotel-Gruppe "Nordic Choice", zu der u.a. die Comfort, Quality und Clarion Hotels gehören, haben ein super Sommerangebot aufgelegt!

    Man kann für 595€ 7 Gutscheine für Übernachtungen in verschiedenen Hotels für je 2 Personen im Doppelzimmer mit Frühstück kaufen und die in praktisch allen teilnehmenden Hotels in Norwegen (52), Schweden (45), Finland (3) oder Dänemark einlösen! Eine Übernachtung für 2 kostet also nur ca. 85€, das ist speziell für Norwegen ein sehr guter Preis!


    Dabei muss man nicht mal die Katze im Sack kaufen, sondern kann, bevor man den Gutschein erwirbt, durch Probebuchungen sicherstellen, dass zu den gewünschten Terminen im gewünschten Hotel auch wirklich was frei ist! Alle Buchungen sind stornierbar.


    Hier der Link zum Angebot. Wer Mitglied bei Nordic Choice ist, bekommt für die Aufenthalte zusätzlich Punkte für Freinächte.

    In Chiang Mai seid ihr ja genau zur Zeit des Flower Festivals! Das findet vom 3.-5. Februar statt und ist unbedingt sehenswert! Umzüge mit toll geschmückten Wagen und die ganze Stadt, vor allem in den Bereichen um Stadtmauern/Wassergraben, ein Blumenmeer.

    Leider lasst ihr euch für den Norden nicht viel Zeit, sonst wäre auch eine Mietwagenrunde (Loop nach Pai-Mae Hong Son-Mae Sariang) und zum Doi Inthanon eine tolle Variante gewesen, wo ihr auch die Bergvölker etwas kennen lernen könntet.

    Falls es euch interessiert-Bericht über den Doi Inthanon und ein bisschen was zum Norden Thailands

    Da die Flugpreise momentan teilweise astronomisch werden, sind Infos über günstige Flüge sicher nicht unwillkommen. Ich weiß jetzt nicht so recht, wie man das so darstellen kann, dass es für verschiedene Ziele funktioniert, aber vielleicht reicht es ja, wenn man hier in dieser Rubrik das postet, was man zuverlässig gefunden hat.


    Hier z.B. sehr günstige Angebote nach Südafrika, vor allem im November 22 und Januar 23:

    Mit Abflug von Luxemburg nach Johannesburg hat die Lufthansa derzeit einen ordentlichen Tarif geladen. Ihr könnt den Hin- und Rückflug für 388€ buchen. Verfügbarkeiten gibt es bis Mai 2023. Hin- und Rückflug erfolgen via Frankfurt oder alternativ über Zürich.

    Es handelt sich um den Light-Tarif, benötigt ihr Aufgabegepäck, könnt ihr den entsprechenden Tarif ab 488€ buchen. Dieser Tarif ist dann auch ohne Gebühren umbuchbar.

    Quelle: Traveldealz