Reisterrassen  auf dem Weg zum Tempel  Pura Besakih

                    

   B a l i    

 

Bali oder Pulau Dewata –Die Insel der Götter- wie die Balinesen ihr Eiland nennen war schon länger eines unserer Wunschziele, denn alles was wir von der Insel bisher gehört und gesehen hatten wirkte faszinierend fremd und einzigartig. 

Für uns war Bali ein kleines tropisches Wunderland voller Exotic und Mystik. Vor allem die prächtigen Tempelfeste, die farbenfrohen Prozessionen und die geheimnisvollen, anmutigen Tänze zogen uns sofort in ihren Bann. Auch die Landschaft setzt sich hier immer wieder grandios in Szene, üppigst grüne Reisterrassen – die Himmelstreppen der balinesischen Götter- wechseln sich ab mit hohen Vulkankegeln, tropischen Urwäldern und wunderschönen Stränden die mit ihren vorgelagerten bunten Korallenriffen eine unbeschreibliche Unterwasserwelt bieten.

Nicht zuletzt aber waren wir von der Herzlichkeit und Lebensfreude der Balinesen begeistert, denn nirgendwo sonst auf der Welt bekamen wir bisher unser Lächeln vielfach wieder zurück.

Selamat datang - herzlich Willkommen - ist hier wirklich ernst gemeint und nicht nur eine Redensart.

 

Allgemein

Allerlei Infos

Amed

Schnorchelparadies

Sanur und Denpasar

Stranddomizil in Hauptstadtnähe       

Jimbaran Beach

schönster Strand Balis                

Ubud

Künstlerdorf

Ceremonie am Jimbaranbeach

einzigartige Erlebnisse

Ubud Umgebung

traditionelles Handwerk und Reisterrassen

Tempel, heilige Berge

mystisches Bali

Lovina

schwarzer Strand und Delfine

Gesichter Balis

Menschen, Eigenheiten

 

Unser Reiseführer:

    

Gaestebuch                Reiseerinnerungen                HOME           Reise-Forum