Kambodscha

 

Die überwältigenden Tempel von Angkor hatten es uns schon lange angetan. Wir wollten unbedingt dieses reiche Kulturerbe selbst sehen und erleben und so haben wir im Anschluss an unsere Vietnamreise noch 3 Nächte Angkor angehängt und sind direkt von Saigon nach Siem Reap geflogen.

Man wird hier nicht nur mit der alten Geschichte konfrontiert, sondern auch mit der jüngeren grausamen Kriegsvergangenheit. „Killing Fields“ ist fast allgegenwärtig. Doch die Menschen sind trotz der erlittenen Grausamkeiten durchwegs optimistisch und positiv eingestellt. Überall spürt man die Aufbruchstimmung.

Der Tourismus spielt eine große Rolle, was man am besten beim bezahlen merkt. Hier wird meist nicht in der einheimischen Währung  „Riel“ gerechnet sondern alles in Dollar. Wir nannten es daher das 1 Dollar-Land, weil alles immer mindestens 1 Dollar kostete.

Bei unserer Tour 2011 durch SO Asien legten wir diesmal auch einen Stop in Phnom Penh, der Hauptstadt Kambodschas ein.

 

 

 

Allgemein   **updated**

Allerlei Infos

   

Siem Reap

quirlige Kleinstadt

Angkor Thom

und Tha Prom

Angkor Wat

und Tempelberg Phnom Bakheng

Phnom Penh

aufstrebende Hauptstadt

 

unser Reiseführer

 

 

Gaestebuch           Reiseerinnerungen            HOME        Reise-Forum