Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das ist ja viel besser als eine statistische Auswertung!

  • Euer Quartier sieht nett aus, da könnten wir es auch aushalten. Ich hab das aufgrund des Poolfotos auch bei Booking.com gefunden. Wie sieht's denn mit der Auslastung aus? Ist viel los? Und wie ist die Gästestruktur, also die ungefähre Aufteilung auf Nationen und Altersstruktur (Paare, Reisegruppen, Familien mit Kindern), nicht im Hotel sondern generell im Süden Indiens.

  • Ja, so war es gemeint. Sich beim Landgang noch um eine SIM-Karte umzuschauen, wäre sehr mühsam und zeitintensiv.

  • Ich finde es weiterhin unnötig, noch ein zusätzliches Gerät mitzunehmen, wenn ich nur in ein oder zwei Länder fahre. Wenn ich allerdings in kürzerer Zeit mehrere (außereuropäische) Länder besuche, z. B. im Rahmen einer Kreuzfahrt, ist das natürlich sehr praktisch.

  • Unserer hat damals in der Hotellobby am Sofa übernachtet.

  • Chicagohenge

    NoDurians - - Allgemeines zum Thema Fotografieren

    Beitrag

    Ich bin gerade über das Kunstwort "Chicagohenge" gestolpert. Das bezeichnet einen bestimmten Sonnenstand, wo die Sonne besonders attraktiv durch die Häuserschluchten Chicagos spernzelt. Es gibt auch einen Twitter-Hashtag dazu und bei Flickr findet man auch eine Menge Fotos: flickr.com/search/?text=chicagohenge Immer wieder interessant, wie mehr oder weniger gut gelungen Fotografen so ein Thema umsetzen. Ich meine damit natürlich - wie immer - die Bildgestaltung und nicht, wer mit welcher Kamera …

  • Komischer Name! Gibt's in Burma nicht. Vielleicht ist der chiangmaiische Koch Italiener und hat das Gericht als Trost für sich gekocht, nachdem seine Freundin mit ihm Schluss gemacht hat, deshalb Amare darhin (Liebe weg)! Es gibt in gutsortierten Asia-Shops übrigens auch burmesische Currypasten.

  • Zitat von Erhard: „Fahrer spricht englisch: ja, aber gewöhnungsbedürftige Aussprache. “ Ich erinnere mich gerade, dass mir der Fahrer damals bei der kurzen Rajastan-Tour erzählt hat, dass sein Bruder einen Susop hat. "Mei brasa hes susop." Hat eine Zeit lang gedauert, bis ich geschnallt habe, dass ein Schuhgeschäft gemeint war. Zitat von Inspired: „Kritisch wird es dann, wenn es distanzlos wird “ Ja, wobei ich glaube, dass man es da als alleinreisende Frau unter Umständen etwas schwieriger hat. …

  • Was ist ein Boutiquehotel

    NoDurians - - Forum

    Beitrag

    In etwa so hätte ich es auch beschrieben. Wobei dieser Begriff natürlich mittlerweile inflationär verwendet wird, genau wie Designhotel oder Wellnesshotel.

  • Malaysia/ pulau tinggi pulau aur

    NoDurians - - Malaysia Forum

    Beitrag

    Keine Eigenerfahrung, ich hab nur ein bisserl gegoogelt und keinen Linienverkehr zwischen Pulau Tinggi und Pulau Aur gefunden. Aber die Inseln liegen ca. 40 Kilometer auseinander, da ist man bestimmt 2 1/2 bis 3 Stunden unterwegs. Ich weiß nicht, ob das ein gutes Ziel für einen Tagesausflug ist. Ich würde ein Mail ans Hotel in Pulau Tinggi schreiben.

  • Also zusammenfassend: 60 Euro für Fahrer, Auto, Benzin. Route habt ihr selbst ausgearbeitet? Hotels selbst ausgesucht und gebucht, oder macht die Reiseagentur (ich nenn's mal so) Vorschläge und bucht auch die Hotels? Guides nehmt ihr dann die, die vor den Sehenswürdigkeiten warten? Und der Fahrer spricht englisch? Bezahlung vorab oder während der Tour? Was ist ein angemessenes Trinkgeld?

  • Zitat von Inspired: „So wie ich nach den ersten Tagen in Indien (jetzt) Lust auf Schnitzel oder Pizza bekomme, so bekomme ich das in anderen Ländern auch, in Korea, Japan, Äthiopien, den USA, wenn ich einige Tage landestypisch gegessen habe. “ Diese - wie nennt man das? - soziale Prägung (?) wird man nicht mehr so schnell los. Ich finde das auch nicht schlimm. Ich esse zu Hause ja auch nicht jeden Tag österreichische Hausmannskost, sondern bekomme nach ein paar Tagen Lust auf ein Curry, auf Sush…

  • Zitat von dupdi: „... dann von GYG auf teilweise sehr bescheidenem Sprachniveau ins Deutsche rückübersetzt und zudem ohne Rücksprache mit dem Anbieter nach eigenem Gutdünken durch Personal, das sich weder für Details noch für lokale Gegebenheiten interessiert, teilweise sprachlich fehlerhaft, sinnentstellend oder für den Gast irreführend, abgeändert werden. “ Klingt toll! Und warum bedient man sich dann, trotz dieses offensichtlichen Dilettantismus, so einer Plattform?

  • Zitat von Mikado: „Ich liebe das indische Essen, aber das, was man hier in Europa anbietet, ist nicht mit dem indischen Essen vor Ort vergleichbar. “ Ich hab nur ganz wenig Erfahrung mit indischem Essen in Indien, aber in den 5 Tagen, die ich in Delhi, Agra und Jaipur war, hab ich jeden Tag - hoffentlich authentisches - indisches Essen bekommen. Große Unterschiede zu indischem Essen in Wien, in der Brick Lane von London oder in Singapores Little India konnte ich dabei nicht feststellen. Und es g…

  • Der Orient-Express (Doku auf ARTE)

    NoDurians - - TV Tipps Forum

    Beitrag

    Unter dem Titel "Orient-Express - le Voyage d'une Legende" (deutsche Gruselübersetzung: !Der Orient-Express - Vintage auf Schienen!) zeigt Arte eine tolle 82-minütige Doku. Als Zug der Könige, Diplomaten, Schriftsteller und legendärer Passagiere wie Mata Hari, Marlene Dietrich und "Mord im Orient-Express"-Autorin Agatha Christie revolutionierte der Orient-Express das Reisen. 1883 begann mit ihm eine neue Verbindung zwischen Okzident und Orient. Die Dokumentation lässt Historiker sowie Sammler un…

  • Zitat von Vivien: „An sich ist uns die indische Küche zu pampig, auch hier im Süden, trotz Fischcurry und Prawns, die Soßen sind einfach zu mächtig und das Brot zwar lecker, aber nach 2 Bissen ist man satt. “ Geht mir auch so! Ich esse zwar gerne indisch, aber ein oder zwei mal im Quartal reicht. Egal, ob ein Curry a la Vindaloo, Korma oder Madras zubereitet ist, es ist immer Currypampe und nachher stellt sich immer so ein unangenehmes Völlegefühl ein, das ich von thailändischem oder vietnamesis…

  • Ja, das interessiert mich auch. Vor allem, weil ich erst 1 x eine gröbere Durchfallerkrankung hatte und die war in Indien. Was traut ihr euch? Macht der Fahrer die Restaurant-Vorschläge oder ihr? Oder habt ihr einen großen Vorrat an Dosen-Ravioli mit?

  • Zitat von Asien2018: „wir weilten damals 5 Tage in Siem Reap. Und wir waren tgl. unterwegs. “ Ich war 7 Tage in S.R. und hab nur an 1 1/2 Tagen Tempeltour gemacht. Mein Tuk-Tuk-Fahrer konnte es gar nicht fassen, dass ich am 2. Tag die Tour mittags abgebrochen habe, weil ich ins Hotel zurück wollte. Insgesamt hab ich in den 7 Tagen 7 Anlagen gesehen, wahrscheinlich ein Minusrekord. Zitat von schnaffal: „Also du hast recht, geplant war das bis jetzt nicht so, aber wie gesagt: ich hatte mir einfach…

  • 2 Wochen Vietnamreise Tipps

    NoDurians - - Vietnam Forum

    Beitrag

    So richtige Insidertipps hab ich keine, aber: In Hoi An hat mir das Restaurant Bale Well gut gefallen. Das ist zwar mittlerweile in jedem Reiseführer, aber es ist immer noch gut und etwas Besonderes. Man bekommt Spieße, frittierte Frühlingsrollen und jede Menge Kräuter auf den Tisch gestellt und macht sich daraus Wraps, die man in Erdnuss-Sauce dippt. Ihr könnt euch auch Fahrräder mieten und die Gegend zwischen der Altstadt und dem Meer erkunden. Das ist ganz interessant. Kann man auch als gefüh…