Namibia Reise 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Claudi schrieb:


      @Silke
      Ja, der März. Wir hatten Glück und waren in einem Regenloch unterwegs. Das heißt wir hatten die zwei Wochen kein Tröpfli. Und es war warm, sehr warm, nicht nur im Süden, auch im Damaraland und Erongo. Wobei es in der Nacht aber ok war.

      Nochmal zum Regen: dieses Jahr hat es ja wohl außergewöhnlich viel geregnet. Und wir konnten uns nicht vorstellen - da bis jetzt ja auch noch nie offroad unterwegs - was es heißt, wenn Flüsse laufen oder Straßen über- bzw. unterspült sind. Wir hatten zwei Tage mal die ein oder andere Situation, bei der wir unseren "Dustie" (der uns 4000 km ohne Zipperlein durch Namibia gefahren hat) gerne gegen einen "echten Vierrad" getauscht hätten. Aber ihr habt ja von Botswana schon Erfahrung und wenn ihr mit Dachzelt unterwegs sein wollt, sowieso ein stärkeres Auto.
      Da hattet ihr ja wohl echt wettermäsig Glück!
      Also wenn, dann möchte ich am liebsten wieder einen Toyota hilux, den mag ich einfach und das mit dem Dachzelt hat uns in Botswana sehr gefallen.
      VG,
      Silke
      ------------------------------------------------

      "Fernweh & Reisen" - Unsere Reiseseiten
      Israel 2018
      Neuseeland - Nordinsel 2018