London 2017 - Marillion in der RAH

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • London 2017 - Marillion in der RAH

      So, nachdem ich meinen Grippalen Infekt aus London etwas im Griff habe, melde ich mich nun erstmals zurück.
      Das Wetter war für diese Jahreszeit für England traumhaft. Angekommen sind wir in London am Freitag um 8:40 Uhr. Mit der Tube und unserer OysterCard ging es dann direkt weiter in die Stadt (Fahrzeit 50 min) zu unserem Hotel nähe des Hyde Parks. Da wir erst um 15 Uhr einchecken konnten, trafen wir uns mit Freunden an deren Hotel, welches nicht weit weg von unserem lag. Nun ging es erst einmal in einen Pub zum frühstücken und eines der vielen englischen und irischen Biere zu testen.

      vivien-und-erhard.de/forum/ind…bd29c54ca5d607988ee818ee0

      Danach nahmen wir die Tube und fuhren zum Piccadilly Circus um etwas zu bummeln und danach das nächste Bier und Hamburger in einem netten Pub zu probieren. Wieder einmal hatten wir die Auswahl zwischen so vielen Bieren, echt unglaublich, was da alles angeboten wird, von denen man auf dem Festland noch nie etwas gehört hat.
      Nun ging es mit der Tube wieder zu unserem Hotel. Ja die Tube hat auch meiner Gesundheit zugesetzt. Ich hatte eine Sweatshirt-Jacke an, das Wetter war ok, aber in der U-Bahn war es sehr warm und in den Gängen von Ein-oder Ausgang zur Tube war es auch noch windig.
      Also Wetter warm, Sweatshirt-Jacke, U-Bahn warm, schwitzen, windig = Bei mir sind das die Parameter für eine Erkältung ;(
      Nach dem einchecken ging es erst mal unter die Dusche und danach umziehen und schon ging es weiter. Was für ein Stress :D
      Durch den Hyde Park ging es zu einem Pub, in dem ein allgemeines Fantreffen statt fand. Hier trafen wir viele Freunde aus aller Welt, die unsere Leidenschaft für die Band Marillion teilt. Natürlich war die Belegschaft des Pubs nicht darüber informiert, sodass sie angesichts von Hunderten von Fans etwas überfordert waren. Sprich, es dauerte alles etwas länger mit dem bestellen und ausschenken. Nach einiger Zeit kamen noch 2 weitere Angestellte dazu, die natürlich lautstark von den Fans begrüßt wurden, nun stand die Zapfanlage nicht mehr still ... Slainth Mhath

      vivien-und-erhard.de/forum/ind…bd29c54ca5d607988ee818ee0 vivien-und-erhard.de/forum/ind…bd29c54ca5d607988ee818ee0

      Da die RAH um 18:45 Uhr ihre ehrwürdigen Tore öffnete, liefen wir pünktlich um 18:40 Uhr die 600 m zur Halle los. Welch ein Anblick, es wurde langsam dunkel und die RAH war schon von außen beleuchtet.



      Da wir Karten für den Oberrang hatten, nutzten wir den Aufzug ... sehr komfortabel. Das erste mal in den Innenraum von oben geschaut, das verschlug mir die Sprache. Das Konzert war ja seit dem ersten Tag vor 6 Monaten ausverkauft, unsere Karten waren mit "Sichtbehinderung" deklariert, also haben wir gleich mal nach den Plätzen geschaut und gemerkt, dass wir damit leben konnten, Hauptsache dabei.
      Punkt 19:30 Uhr ging das Licht in der ausverkauften Halle aus und ein spektakuläres Konzert, welches auch gefilmt wurde, begann.

      TBC
      Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
      - Alexander von Humboldt -

    • Alle Bilder mit Smartphone
      Images
      • 20171013_184646.jpg

        200.15 kB, 1,200×675, viewed 13 times
      • 20171013_184650.jpg

        210.11 kB, 1,200×675, viewed 15 times
      • 20171013_184654.jpg

        143.27 kB, 1,200×675, viewed 14 times
      • 20171013_184822.jpg

        77.25 kB, 1,200×274, viewed 12 times
      • 20171013_185051.jpg

        136.2 kB, 1,200×536, viewed 14 times
      Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
      - Alexander von Humboldt -

    • Was für eine Show, welch ein wunderschönes Licht da gezaubert wurde.

      Morgen kommt der Bericht unserer Stadtbesichtigung ;)
      Images
      • 20171013_200415.jpg

        135.3 kB, 1,200×675, viewed 16 times
      • 20171013_215359.jpg

        139.61 kB, 1,200×675, viewed 13 times
      • 20171013_215410.jpg

        146.95 kB, 1,200×675, viewed 14 times
      • 20171013_220001.jpg

        203.63 kB, 1,200×675, viewed 13 times
      • 20171013_220004.jpg

        208.96 kB, 1,200×675, viewed 13 times
      Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
      - Alexander von Humboldt -

    • Sehr schön, das war bestimmt ein tolles Konzerterlebnis (sowas sollte ich mir auch mal auf die bucket list setzen)!

      Marillion, interessant - aber war für mich leider mit dem Weggang von "Fish" passé.
      Ich war damals auf der "Misplaced Childhood"-Tour im Konzert (leider nicht so edel - nur Schleyerhalle in Stuttgart :D ) , aber dieses Album ist nach wie vor eines meiner immer wieder liebend gern gehörten Evergreens. Und "Grendel" - wurde der auch gespielt?
      VG,
      Silke
      ------------------------------------------------
      "Fernweh & Reisen" - Unsere Reiseseiten


      Chile 2019

      Kreta 2018

      Israel 2018

      Neuseeland 2018
    • so, weiter geht es :)

      Nach einem ausgiebigen Frühstück sind wir dann eine Straße weiter zu dem Hotel gelaufen in dem Freunde von uns einquartiert waren. Von hier aus sind wir dann zu Fuß bis Little Venice gelaufen. Hier ging es mit dem Boot bis Camden.











      Es war Sonntag und Camden und Umgebung waren überfüllt, überall gab es kleine Shops und Streetfood, herrlich.
      Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
      - Alexander von Humboldt -

    • Nach einem Abstecher in einen Pub sind wir bis zur U-Bahn gelaufen und von da über Banks nach Towerbridge gefahren. Von hier ging es nun per pedes am Tower, über die Brücke, Richtung Werft, wieder am Ufer zurück entlang, wieder die Themse überquert, vorbei am St.Pauls, zurück über die Millenium Bridge, am Millenium Eye vorbei wieder über die Themse Richtung Big Ben und Monumental. Insgesamt sind wir 16 km durch London marschiert. Erst habe ich mich geärgert, dass es immer dunkler wurde, aber so konnte ich einige Sehenswürdigkeiten mit Beleuchtung sehen und fotografieren
      Von der Westminster U-Bahn ging es dann wieder nach Queensways in einen Pub zum Abendessen.
      Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
      - Alexander von Humboldt -

    • Towerbridge und Traitors Gate
      Images
      • 20171014_145336.jpg

        134.93 kB, 1,200×675, viewed 6 times
      • 20171014_145519.jpg

        91.04 kB, 506×900, viewed 7 times
      • 20171014_150401.jpg

        66.86 kB, 506×900, viewed 5 times
      • 20171014_150942.jpg

        147.75 kB, 1,200×675, viewed 6 times
      Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
      - Alexander von Humboldt -

    • Am Ufer entlang
      Images
      • 20171014_151501.jpg

        183.31 kB, 1,200×675, viewed 6 times
      • 20171014_151519.jpg

        65 kB, 506×900, viewed 7 times
      • 20171014_152524.jpg

        98.83 kB, 506×900, viewed 7 times
      • 20171014_164308.jpg

        144.94 kB, 1,200×675, viewed 6 times
      • 20171014_165230.jpg

        120.57 kB, 506×900, viewed 5 times
      Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
      - Alexander von Humboldt -

    • Snapseed
      Images
      • 20171014_152524-02.jpeg

        96.5 kB, 506×899, viewed 10 times
      • 20171014_164429-01.jpeg

        160.03 kB, 1,200×675, viewed 9 times
      • 20171014_165230-01.jpeg

        121.37 kB, 506×899, viewed 9 times
      • 20171014_175751-01.jpeg

        93.44 kB, 506×899, viewed 9 times
      Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
      - Alexander von Humboldt -

    • marbles1 wrote:

      Am Ufer entlang
      Der Queen's Walk am rechten Themseufer ist einer meiner Londoner Lieblingsspaziergänge. In zwei Stunden (oder einem ganzen Tag) kann man richtig viel sehen: Parlament, London Eye, Gabriel's Wharf, Oxo Tower, Tate Modern, The Globe, Southwark Cathedral, Borough Market, Hay's Galleria, The Fencemask (Rathaus), Tower, Tower Bridge, ... :thumbup:
      2019/08 Ulm - 2019/12 Nürnberg - 2020/02 Isaan/Angkor/Bangkok
      reiseweg.at - flickr.com/photos/nodurians/sets/