Essen in Vietnam

    • Essen in Vietnam

      Das Obst - einfach nur lecker.
      Reis mit Gemüse finden wir bisher überall.
      Und die berühmte Suppe (Phở) werden wir sicher noch probieren.

      Wir waren bisher in Asien noch nie so luxuriöst untergebracht wie in Ben Tre. Das Frühstücksbuffet war riesig und es war wirklich alles vorhanden.
      Es gab mind 5. verschiedene warme Gerichte unter denen ein kleines Flämmchen brannte. Leider sind diese Sachen immer nur kalt bis lauwarm. Ist das asientypisch und somit Jammern auf hohem Niveau? (Es gab trotzdem noch genug für uns: Brot, Eiergerichte und Obst)

      im Zentrum haben wir eine Waffelverkäuferin gefunden. Mhhh die Waffeln waren soooo lecker und dann hatte sie noch "Grünzeug" gemacht. Leider konnte ich den Namen nicht erfragen. War aber auch saugut. Ich hatte dort kein Netz und mein Vietnamesisch "Nó là gì?" verstand sie nicht.

      Schöne Grüße von Annette

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Annette ()

    • Hallo Annette,

      ja, die Phò Suppe musst Du unbedingt probieren.
      Sie schmeckt köstlich und ist in vielen Varianten zu bekommen.

      Falls Du auch in Ho Chi Ming unterwegs bist, da gibt es ein ganz bekanntes "Phò Restaurant",
      das nur diese Suppe serviert.

      Weiterhin viel Spass
      gudi ;)
      Einmal sehen ist mehr Wert, als hundert Neuigkeiten hören.
      (Japanisches Sprichwort)


      individuell-urlaub.de
      individuell4you.info
    • Kann ich nur bestätigen - Phò ist ein MUSS!!! In den größeren Städten gibt es eine Kette, Phò 24 - dort gibt es die Suppe wahlweise mit Huhn, Rind oder auch vegetarisch - aber immer einfach nur gut!

      Ich bin in Vietnam förmlich süchtig danach und hab sie meistens schon morgens zum Frühstück gegessen - schau doch mal, ob es die bei euch auf dem Büffet nicht auch gibt! Sogar bei unserem kurzen Zwischenstopp in Taipei gab es im Hotel eine Suppenstation, wo eine exzellente Nudelsuppe zubereitet wurde.

      Eine Phò wird meist ganz frisch zubereitet - in einem Topf köchelt eine kräftige Brühe, daneben ein Topf mit kochendem Wasser. Dort wird mit einem kleinen Sieb eine Handvoll Nudeln rein gegeben, die knapp gar gekocht werden. In die Brühe wird ganz kurz ein weiteres Sieb mit Fleisch gehängt, dann kommt alles in eine Schale und reichlich Kräuter oben drauf (u.a. Frühlingszwiebeln, Basilikum, Chili und noch ein dunkelgrünes eher herbes Kraut ...), außerdem noch etwas Fischsoße und evtl. geröstete Zwiebeln.

      Probier mal das vietnamesische Basilikum - es schmeckt völlig anders als das Thaibasilikum.

      Jedenfalls - kulinarisch geht es euch garantiert sehr viel besser als uns - die Aussies mögen es vorwiegend frittiert oder gegrillt ... :P