Malaysia - Von Kuala Lumpur über die Cameron Highlands nach Penang und Langkawi

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Im Hotel gab es ca. 5 Restaurant, die natürlich teurer als die Garküchen waren. Insgesamt in Relation zu deutschen Preisen noch erschwinglich. Ein Abendessen kostete ca. 10-15 Euro.


      Die Poolanlage war soweit auch ganz nett :)


      Und zeitnah gings dann vom Oriental Village auch mit den Cable Cars auf den Berg.
      Man sollte früh vor Ort sein, da ansonsten die Warteschlange recht lang werden kann


      Der Ausblick ist erstmal recht "grün"


      Auf einer "Zwischenstation" angekommen, hatte man schon einen guten Ausblick






      Wer hat an der Uhr gedreht - ist es wirklich schon so spät?
    • Schön war es am Strand



      oder aber auch am Pool




      Zwischen durch mal ein..:



      Die Temperaturen blieben auch beständig...





      Alles in allem ein ruhiger Strand



      Wären dort nicht überall die Raubritter


      Frech, gemein, hinterlistig....mit krimineller Veranlagung. Sie sind nett anzuschauen, haben keine Scheu, können auch ziemlich garstig werden. Und eine goldene Regel: wenn sie einem etwas abgenommen haben, versucht es nicht mit Gewalt zurückzuziehen. Ihr könnt sie dann von einer ganz ganz anderen Seite kennenlernen. Und was dann im Mund zum Vorschein kommt, würde jeden Kieferorthopäden vor Neid erblassen lassen....



      Und da wir schon einmal beim Thema sind:

      passt auf wo ihr hintretet! Wie sang Tina Turner so schön in einem ihrer Lieder: " in the Desert Sun - every step that you take could be the final one"


      Es gab schöne Wasserfälle:




      Bilder
      • DSC00985.JPG

        290,15 kB, 1.200×800, 5 mal angesehen
      Wer hat an der Uhr gedreht - ist es wirklich schon so spät?
    • Dann habe ich noch eine Tour in die Mangroven unternommen. Im Internet hatte ich vom Reiseführer Peter Hoefinger gehört. Diesen kontaktiert. Ich bekam dann eine e-mail ob ich mitfahren will. Die Tour in die Mangroven war sehr interessant. Peter hat sehr viel berichtet. Ich hatte das Gefühl, wir hätten nachher locker eine Biologie-Arbeit schreiben können. Es war sehr lustig. Zum Schluss haben wir noch einen "Lebensbaum" gepflanzt :)
      Das muss ein Mann ja auch einmal gemacht haben :)





      Ca. 4 Stunden dauerte die Fahrt. Es war sehr lehrreich. Zwischendurch gab es 2 Landgänge in den Dschungel, bzw. in die Mangroven.

















      Achja...unsere "Lebensbäume" musste ja noch gepflanzt werden :)

      Wer hat an der Uhr gedreht - ist es wirklich schon so spät?


    • So, ich mach mal ein bisschen Werbung....weil er einfach "joot" war :)



      Zuhause wieder angekommen, musste ich feststellen, dass meine "neuen Freunde" mir die Bude einrennen wollten :)



      Auch eine Echse (Waran?) kam mal am Fluss vorbeigelaufen...





      Dann war noch einwenig "chillen" angesagt





      Einwenig planschen...



      Während sich meine neuen Freunde sehr für den Inhalt unserer Taschen interessiert haben.

      Wer hat an der Uhr gedreht - ist es wirklich schon so spät?


    • Abends gings noch zum Nachtmarkt. Dieser ist fast täglich an unterschiedlichen Standpunkten auf der Insel. Mit dem (kostengünstigen) Taxi meist gut zu erreichen.



      Gut...man sollte aufgeschlossen sein...muss allerdings auch nicht alles essen :)





      Für Fisch-Liebhaber :)






      So....nach ca. 3 Wochen ging es wieder nach hause. Ich habe viele Eindrücke gesammelt. Die Orte waren wunderschön. Man konnte viele Impressionen sammeln....und vor allem das Essen war supergut.

      34 Grad hatten es in sich....besonders wenn man in Frankfurt knapp beim Gefrierpunkt landet.
      Kleiner Tip noch am Rande: wenn ihr von den Inseln u.a. mit "Malaysia Airlines" zurück zum Hauptstützpunkt Kuala Lumpur fliegt und dort mit "Qatar Airways" reist, könnt ihr euer Gepäck direkt durchchecken lassen!

      Ich habe mir dann noch einen Platz am Notausgang geben lassen.....bequemer ist das :)



      Jetzt bin ich wieder im kalten Deutschland. Die Erkältung hat nicht lange auf sich warten lassen.

      Der Schnupfen und der neue Stress kommt...und geht!

      Die Erinnerung bleibt!!!!

      Darauf sage ich mal Prost!....und wünsche tolle Flüge und Reiseabenteuer

      Wer hat an der Uhr gedreht - ist es wirklich schon so spät?
    • Hallo Andreas,
      das war ja eine tolle Reise die Du gemacht hast.
      Danke dass Du uns hast teilnehmen lassen.
      Jetzt bei der Nachbearbeitung der Reise, machst du ja die Reise nochmal.
      Danke nochmals für Deine Mühe.

      :thumbsup:
      Viele liebe Gruesse

      Erhard
      www.vivien-und-erhard.de
      Reiseerinnerungen Palermo 2018
      Kalimera aus Paros und Naxos 2018

      Das Leben beginnt da, wo die Zeit egal ist
    • Hallo Andreas!
      Wir waren auch in Langkawi, am gleichen Strand. Ich fand die Landschaft traumhaft. Danke für die schönen Fotos, das weckt Erinnerungen!
      Schön, das Peter Höfinger die Touren noch macht, hat uns besonders gut gefallen. Wir haben auch noch eine Wanderung mit ihm gemacht.
      Hast Du auch ein Foto von den anderen Affen, den hübschen Brillenlanguren?

      LG Quaxi
    • Die Seilbahn auf Langkawi ist die längste freischwebende der Welt (zumindest war sie das vor ein paar Jahren, als wir dort waren) Sie wurde von Österreichern gebaut. :)
      Ich finde Langkawi ist irgendwie ganz witzig: einerseits begegnen Dir im Hotel Schlangen, in der Luft Weißkopfseeadler, die Affen klauen allerhand. Die Brillenlanguren kommen direkt auf den Balkon. Die Hornbills fliegen abends in großen Schwärmen herum auf Futtersuche, sehen toll aus. Gerade die Gegend um das Berjaya-Hotel und die Seilbahn ist mit viel Urwald umgeben und sehr schönen Stränden.
      Aber andererseits - in der Inselhauptstadt gibt's viele vierspurige Straßen, da muss man aber aufpassen, dass man keinen Waran überfährt. Hab einige Male Mofafahrer aufschreien und ausweichen gesehen. Dann gibt's diese riesige Seilbahn (die übrigens gerade am Wochenende von den Menschen vom Festland sehr gerne benutzt wird), es gibt auf einen anderen Berg Treppen rauf, weil die Einheimischen nicht so gerne wandern.
      Die Leute kommen am Wochenende vom Festland, weil Langkawi Zollfreizone ist. Dort wird für die Hochzeit und für den Hausstand eingekauft. Und in den Restaurants bekommt man oft keinen Alkohol, weil dort viele moslemische Einwohner sind. Aber in den Geschäften bekommt man Schnaps ohne Ende. :)
      In der Nähe der Seilbahn, etwa 15 Autominuten weg gibt es auch einen Yachthafen der aus dem Boden gestampft wurde. Da gibt's wunderschöne große Yachten zu entdecken und ein paar internationale Lokale. Ums Eck rum war dann ein wirklich schöner, einsamer, langer Traumstrand in weiß, im Hintergrund die Berge mit Urwald bewachsen. Aber leider riesige - aber ungefährliche - Quallen im Wasser. Dort steht (hoffentlich noch) die Ruine von einer Filmkulisse von "Der König und ich".
      LG Quaxi