Seychellen 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seychellen 2018

      Hallo Quaxi, hallo Maxi, hallo an alle ;)
      ich mach hier noch einmal das Thema auf, da wir in 3 Wochen das erste Mal auf die Seychellen wollen und ich mich natürlich durch all Eure Reiseerfahrungen und Reisebrichte gelesen hab.Vielen Dank dafür!!!
      Gebucht ist allerdings noch nichts und die Preise liegen aufgrund der Kurzfristigkeit und Osterzeit recht hoch bzw. sind Unterkünfte nur noch eingeschränkt buchbar.
      Im Internet wird immer drauf verwiesen, dass man bei den Unterküften darauf achten soll, woher gerade der Monsun kommt, so dass man die unschönen Seegrasanschwemmungen am Strand vorm Hotel/Gästehaus umgeht.
      - Weiß jemand, wie es Mitte März/Anfang April aussieht, wo ja bereits die etwas windstilleren Übergangsmonate einsetzen?
      - Quaxi, warum würdest Du nicht noch einmal am Beau Vallon Strand wohnen wollen, das wurde uns nämlich angeboten?
      - Sind die Transfers einfach und sicher auch günstiger selber zu buchen?

      Vom Reisebüro gabs folgendes Angebot (ca. ges. 3.100,00 € p.P.) :

      - 5 Nächte/Ü Praslin - Berjaya Praslin Resort - Anse Volbert (Cote d`Or, Ostküste)
      [alternativ wäre noch etwas günstiger möglich das La Relax im Westen Grand Anse]

      - 5 Nächte/Ü La Digue - La Digue Island Loge (das ist echt heftig Preis bei 800,00 € p.P. für 5 N. inkl. FR), aber über Veranstalter gibt es keine Alternative, nur indiv. über booking.de und co.

      - 5 Nächte/Ü Mahe - Berjaya Beau Vallon Bay Resort & Casino - Beau Vallon Bay im Nordwesten.

      Oder ist das gar nicht so verkehrt? Wenn nur alles schon unter Dach und Fach wäre... ;)

      Lieben Dank an alle!
      VG Constance
    • Hallo Constance,

      Ende März/Anfang April vor 3 Jahren sind wir auf den Seychellen gewesen. Allerdings nur Mahe und ein Tagestrip nach Praslin.
      Seegras fiel uns damals nirgends auf.
      Auf Mahe hatten wir genau das Hotel, welches man Euch anbietet, das Berjaya Beau Vallon. Wir hatten es extra ausgesucht, da wir ohne Mietwagen unterwegs waren und daher eine zentrale Lage bzgl. Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten gesucht hatten. Den Beau Vallon fanden wir durchaus schön, wenn auch nicht ganz so postkarten-spektakulär, da ohne die markanten Felsformationen. Dafür aber ruhig und deshalb optimal zum Baden, was häufig bei anderen Stränden aufgrund wilder Brandung nicht so ist.
      Das Berjaya allerdings ist mit ein bisschen Vorsicht zu genießen. Es ist sehr alt und definitiv nicht luxuriös, dafür aber weit und breit das günstigste Hotel. Bei den Zimmerkategorien vlt. drauf achten, die preiswerten im Hauptgebäude sind ohne Balkon. Wir haben uns trotzdem wohlgefühlt, aber da gehen die Meinungen schon sehr weit auseinander.
      Hier: Tripadvisor Berjaya Beau Vallon meine damalige Bewertung (Feuerlandkirsche).
      Internet soll inzwischen inclusive sein.

      Insgesamt finde ich den Preis, den man Euch aufruft, recht hoch. Aber so kurzfristig wird es vermutlich schwer, günstiger zu bleiben.
      Der größte und teuerste Brocken war bei uns der Flug (Emirates) mit etwas über 1000 Euro, den hatten wir schon deutlich eher gebucht. Hotels sind generell sehr teuer auf den Seychellen.
      Man kann aber durchaus günstiger unterkommen, es gibt viele kleine Guesthouses. Dann ist aber in der Regel auch ein Mietwagen zu empfehlen, denn die Infrastruktur an den "schönen" Plätzen auf Mahe ist nicht besonders gut.
      Abends essen zu gehen, könnte außerhalb v. Beau Vallon ohne Mietwagen jedenfalls schwierig werden. Die günstigen und sehr leckeren kleinen Take-Aways sind häufig nur um die Mittagszeit geöffnet.

      Unser Bericht hier im Forum: Sonne genießen auf Mahe

      VG
      Gusti

      redfloyd............................................. Gusti

      Heaven is where the police British, the cooks Thai, the mechanics German, the lovers Italian and it is all organised by the Swiss.
      Hell is where the cooks are British, the mechanics Thai, the lovers Swiss, the police German and it is all organised by the Italians.
    • Danke Maxi! Mir ist schon klar, dass die Inseln kein Preiswert-Urlaub sind, aber Ihr hattet wenigstens noch HP.
      Es ist halt wirklich die Kurzfristigkeit...

      Lieben Dank auch Gusti! Ich schau gern mal in Deinen Reisebericht und die Links.
      Ja, der Flug mit Emirates schlägt schon mit ca. 1150,00 € drauf. Leider mit 4 Std. Aufenthalt in Dubei auf dem Rückflug. :( Wir werden wohl in Mahe das Berjaya nehmen. Ich glaub hier konnte man auch Standard oder Superior wählen. Alternativ steht noch mit ähnl. Preis das La Relax zur Verfügung, allerdings im Südosten (sicher abgelegener).

      Im Praslin könnten wir auch an der Anse Kerlan im Norden das Castello Beach Hotel (4 St.) nehmen (gute Kritiken, aber nochmal ca. 300,00 € teurer). Das Berjaya Praslin an der Ostküste wird ja ganz schön kritisiert. Hier fällt die Entscheidung, an welchen Strandabschnitt man gehen soll, mir noch am schwersten.

      Ich habe im Reisebüro mal anfragen lassen, ob man auf La Digue 5 Leertage in der Buchung aufnehmen kann (TUI) (manchmal geht das ja problemlos). Ich las gerade bei booking, dass es die Gregoire's Apartments auf La Digue gegenüber der preisintensiven La Digue Island Loge gibt. Der Inhaber ist derselbe. Die Selbstversorger-Apartm. sind für 2 Personen um über 1000,00 € günstiger als das 4 Sterne-Hotel und man kann alle Annehmlichkeiten der Loge, einschl. Pool, Strand, Strandhandtücher, WLAN, Transfer etc. nutzen, sogar FR falls man zuzahlt. Ich denke, das ist echt überlegenswert.


      Da Reiseveranstalter immer auf den Transfer tüchtig aufschlagen...Kann man den getrost selber buchen? Also bis zum 1. Hotel in Praslin ist alles drin, aber dann den Transfer nach L.D. und wieder zurück nach Mahe? Ich hab schon gesehen, dass man die Fähre im Internet buchen kann...


      V.G. Constance
    • Ich habe für Tochter und Schwiegersohn Ende 2016 12 Tage gebucht:
      1 Tag auf Mahe Villa Bambou, wo die beiden im Nachhinein gerne länger geblieben wären und danach auf LaDigue das Patatran, wo wir selbst zweimal ware, allerdings schon vor einigen Jährchen.
      Von LaD aus haben sie Tagesausflüge nach Praslin gemacht, die Busse ab Jetty fahren regelmäßig die Strände an bzw. auch das Inselinnere und waren auch auf Curieuse per Boot.
      Unterkünfte und Transfers haben 1.050€ gekostet.

      In der LaD Lodge waren wir einmal und haben weder Pool noch Strand genutzt, war uns zu viel Trubel (vielleicht ist es jetzt anders, aber damals hatten die Schulkinder Sportunterricht direkt vor den Liegen = viel aufgewirbelter Sand und Lärm).

      Geflogen sind wir mit Air Seychelles via Paris, das waren die unkomfortabelsten, mit Ethiopean über Addis, empfehlenswert, mit Qatar (schlimmes Umsteigen) und für April 2018 habe ich Etihad gewählt, das sind die schnellsten.
    • Angelika, lieben Dank für Deine Hinweise!
      Ich denke, Emirates ist schon eine gute Wahl, ansonsten könnten wir auch mit 2x umsteigen über Rom fliegen.

      Weiß jemand, ob wir bei der Fähre das Oberdeck für 5-6 € Aufschlag gleich vorab buchen sollten? Ich weiß ja nicht, ob man das nachträglich vor Ort upgraden kann.

      Ich glaube das irgendwo gelesen zu haben, weil das innen liegende Hauptdeck wohl so eine Eishölle sein soll. Wie seid Ihr so mit der Fähre übergesetzt?
    • Ach ja... und was mir auch noch nicht ganz klar ist - auf:
      seyferry.com/de?gclid=EAIaIQob…3-QggXEAAYAiAAEgJ34vD_BwE

      ...könnte man die Fähren buchen. Hier wird eine "Direkte" Schnellfähre von La Digue nach Mahe ausgewiesen (zu 07:00 und 14:15 Uhr). Geht diese trotzdem immer über Praslin mit Umsteigen und kennzeichnet nur die beiden Zeiten, die eine recht nahtlose Weiterfahrt ermöglicht (daher auch "Direkt" in Anführungszeichen)?
    • Wir waren in der grossen Fähre erst innen, da war es überhaupt nicht kalt und es gab Kaffee und schöne Filme über die Inseln, war sehr angenehm. Dann sind wir rauf gegangen ans Oberdeck, keiner hat Karten kontrolliert.
      Bei der kleinen Fähre waren wir gleich oben.

      Wir waren an einem Tag bei der La D Lodge, da war überhaupt niemand am Strand und wir konnten ganz allein da liegen und die Schönheit geniessen.
      Wir fanden es sehr nett dort aber wenn das Appartment gegenüber soviel billiger ist würd ich das nehmen, wenn ihr alles mitbenutzen könnt.
    • Hi Constance.
      Wir haben unsere letzte Seychellenreise bei "Seyvillas" gebucht. Ich habe es bewusst nicht verlinkt, aber man kann ja danach googlen. Man kann seine Unterkünfte inselübergreifend individuell zusammenstellen und dies zu Toppreisen. Noch was zur Fähre. Die Überfahrt (insbesondere von Mahe nach Praslin) kann zu einer äußerst unruhigen Angelegenheit werden. Die "Spuck- und Kotztüten" liegen nicht umsonst bereit.
      Kurz noch zu den Hotels. Das Berjaya Beau Vallon Bay Resort & Casino ist keine Augenweide. Für uns muss ein Seychellen-Hotel klein und familär sein und kein "Klotz", aber da tickt bekanntlich jeder anders. Das Castello Beach-Hotel ist bspw. eine schicke Unterkunft.
      Gruss Jürgen.
      On Tour 2018 - Juni: Berchtesgadener Land Fotos - Februar: Bangkok & Krabi Fotos / Bericht
    • Constance schrieb:

      Falls es noch jemand liest, muss ich noch einmal fragen:

      Habt Ihr alle pauschal in einem Reisebüro gebucht oder auch jemand Flug, einzelne Hotels und Transfers separat und ganz individuell? (Bei Letzterem würden wir echt einiges sparen...)

      Wir haben alles einzeln und selber online gebucht.
      Wie gesagt, der größte Brocken war der Flug.
      An die Hotelkosten kann ich mich so genau nicht erinnern, war aber im Rahmen, also geschätzt so um die 140 Euro pro Nacht mit Frühstück.
      Wir waren insgesamt (leider) nur 9 Tage unterwegs, es dürfte sich so etwa um 1700 Euro pro Nase gehandelt haben für Flug + Übernachtung / Frühstück.

      Nach Praslin sind wir mit Air Seychelles geflogen, auch schon vorab gebucht. Ich hatte damals verglichen, es kam sowohl preislich als auch von der insgesamten Zeit her in etwa auf das Gleiche raus. Pro Person etwa 150 US-Dollar.
      Dort hatten wir für einen Tag einen Mietwagen, der war glaub ich bei 50 Dollar, wenn man mehrere Tage mietet, natürlich preiswerter.

      Taxitransfers vom/zum Airport waren, soweit ich mich erinnere, vor Ort kein Problem und auch nicht exorbitant teuer.

      Es ist doch nicht schwer, alles einzeln zusammenzubasteln, wenn ihr dafür einiges sparen könnt, traut Euch ruhig.

      LG
      Gusti

      redfloyd............................................. Gusti

      Heaven is where the police British, the cooks Thai, the mechanics German, the lovers Italian and it is all organised by the Swiss.
      Hell is where the cooks are British, the mechanics Thai, the lovers Swiss, the police German and it is all organised by the Italians.
    • Wie Gusti suche ich Flüge und Unterkünfte aus, frage dort nach Verfügbarkeit an und reserviere unverbindlich.
      (Das ist sehr, sehr zeitintensiv, weil ich inzwischen nur kleine Unterkünfte bevorzuge, aber es macht auch viel Spaß.)
      Die Buchung ist dann meist ein Mix zwischen online-direct und "meinem" Reisebüro.

      Diese Zeit habt Ihr ja nicht, günstige Flüge gibt es auch nicht mehr und Seyvillas ist ein guter Tipp!
      Fähre vs. Flug: Wir sind immer geflogen, die Kinder haben die Fähre genommen und das Wasser war brettlglatt.

      Ein vorgebuchtes Taxi vom Flughafen zum Hafen kostet aktuell 30 U$, ich habe es trotzdem gebucht, weil zwischen geplanter Landung und Ablegezeit nur 2h Puffer sind - wir sind im April dort ;)
    • Hallo Constance!

      Ich hab deine Frage erst jetzt gelesen.

      Constance schrieb:

      Quaxi, warum würdest Du nicht noch einmal am Beau Vallon Strand wohnen wollen, das wurde uns nämlich angeboten?
      Weil der Beau Vallon Strand zwar die beste Infrastruktur hat, aber für mich nicht das ist was man sich unter Seychellentraum vorstellt. Ich würde an deiner Stelle keines der Berjaya-Hotels buchen. Das auf Mahe sieht grauenhaft aus, meiner Meinung nach. Nur die teuersten Zimmer in den Bungalows find ich noch ganz OK. Die sind etwas abseits und schauen ganz anders aus. Rest würde ich nie buchen, hat mit Seychellen nichts zu tun. Der Strand selbst ist schön und zum Baden sicher, aber wenn Du mal den Süden gesehen hast, die Anse Takamaka oder Anse Forbans, oder Bai Lazare - dann weißt Du was ich meine. Die sind übrigens alle im März geeignet.
      Bei 5 Nächten könntest Du dich an der Bai Lazare stationieren. Wenn Du ein bisschen gut zu Fuß bist hast Du Anse Soleil, Petite Anse, Takamaka u. die beiden Teile Bai Lazare - also 5 Traumstrände in Gehweite einer Stunde. Dort ist eine kleine Halbinsel, da kann man schön zu Fuß gehen und mit dem Bus kannst locker nach Victoria fahren und einen Ausflug machen. Du kannst von dort aus die Insel im Vale Endor zu Fuß durchqueren und mit dem Bus zurück fahren.

      Die Islandlodge in La Digue ist wirklich teuer, den gleichen Strand kannst Du billiger haben: Villa Creole, kannst auch mit Frühstück buchen, wird dann auf der eigenen Terrasse serviert. Wir haben es uns aber selbst gemacht.

      Wir haben unsere erste Reise pauschal gebucht, aber seither buchen wir über Sitours, ist auch so ein kleiner Seychellenspezialist wie Seyvillas. Ich denke die haben die gleichen Leistungen.

      Wir buchen auch nur kleine Hotels, meist ohne Frühstück, weil wir keine großen Frühstücker sind, wir haben immer unseren eigenen Bungalow mit Küche.

      Ja, das mit dem Seegras ist eine Wissenschaft. Aber nachdem wir immer im März waren, kann ich Dir vielleicht trotzdem helfen - aber alles ohne Garantie:
      Praslin - die Grand Anse hatte wenig Seegras, das Castello Beach an der Kerlan (Verlängerung der Grand Anse) ist vielleicht etwas abgelegen, aber der Strand ist toll. Sonst schau mal ob Dir die Indian Ocean Lodge gefällt - ich fands wunderschön und etwas zentraler. Den Ausflug ins Vale de Mai kannst von dort super mit dem Bus machen. Ich würde es aber nur mit Frühstück buchen und im Briz, ein einfaches Lokal im Ort an der Kirche, essen gehen. Deutlich günstiger! Die Beach Villa an der Grand Anse ist gleich neben der Indian Ocean Lodge, die sehen auch sehr nett aus und der Preis ist top!
      Aber die gegenüberliegende Seite, die Cote Dor hatte 2009 im März auch nicht viel Seegras. Es gibt da wunderschöne Villas direkt am Strand, auch mit Frühstück buchbar, die Villas Dor Bungalows.

      Wir waren jeweils 2 Wochen auf den Seychellen 2009, 2015 und übernächste Woche geht's wieder los!!!!!
      Sind 2x mit den Emirates geflogen, diesmal mit der AUA, hab für den Flug letztes Jahr 830 € bezahlt, fliegt direkt Wien-Mahe. Unser Preis lag immer so bei 2200 € in Summe für die ganze Reise Flug, Fähre, Hotel.

      Transfers sind nicht billig auf den Seychellen, wenn möglich mit dem Vermieter ausmachen, die können manchmal günstigere Abholungen ausmachen. Wir zahlen Flughafen/Anse Forbans 35 €. 2015 haben wir uns selbst ein Taxi genommen, die Damen wollte 50 € vom Flughafen zur Anse la Mouche - wir konnten sie gerade mal auf 45 € runterhandeln, soweit ich mich erinnere.

      Wenn Du noch nicht gebucht hast, schau Dir die Hotels der Seychellenspezialisten an, die Preise sind OK. Und es gibt deutlich mehr Auswahl als im Reisebüro. Obwohl, ich glaube TUI hat auch einige der kleinen Anlagen im Programm. Viele sind auch mit HP buchbar, wenn Dir das lieber ist.
      Du findest da im Internet bei den Spezialisten auch viel mehr Fotos vom Strand, so kannst Du Dir einen besseren Überblick verschaffen.

      Die Seychellen ist was ganz besonderes, sind anders. Da werden fast überall ab spätestens 21 Uhr die Gehsteige hochgeklappt, da heißts auf dem eigenen Balkon sitzen, ein Bierchen im Kühlschrank haben und planen welchen traumhaften Platz man sich am nächsten Tag anschaut.

      LG Quaxi
    • Mir ist noch was eingefallen: wenn Du gerne lieber ein "richtiges" Hotel hast, dann kannst Dir ja an der Bai Lazare das Kempinski anschauen. Die haben oft so Ermäßigungen, mit Gratisnächten oder habt ihr vielleicht irgend ein Ehe-Jubiliäum - 10 Jahre- 20 Jahre - da gibt's die unterschiedlichsten Rabatte, das ist witzig und dann wird so ein Hotel gleich mal leistbarer.

      Wir haben 2015 das Doubletree by Hilton für eine Nacht vor der Heimreise zum halben Preis bekommen, das war auch so ein Schnäppchen. :) Das Constance Ephelia ist auch so eins auf Mahe.

      LG Quaxi
    • Lieben Dank für die zahlreichen Tipps. Mensch, da sind ja einige von Euch auch bald auf den Seychellen :) ... Von uns schon einmal eine tolle Urlaubszeit auf unserer gemeinsam gewählten Inselgruppe!

      Villa Creole ist nix mehr frei, die großen Hotels... - na ja preislich nicht erschwinglich - zumindest für uns... Indian Ocean Lodge - sieht echt hübsch aus, aber ausgebucht :(


      Die Beach Villa haben noch ein Zimmer frei, für 115,00 € günstig. Ich bin mir nur nicht sicher bzgl. der Lage, Verkehrsanbindung und Essensmöglichkeiten, ob ich diese buchen soll oder das Castello.

      Cote Dor wurde in einem anderen Seychellen-Forum ziemlich kritisiert und schon wieder das Seegras an der Nordwestküste im März prophezeit :(

      Habt Ihr noch einen Tipp für eine hübsche, charmante Unterkunft in Mahe in guter Lage (auch ohne Mietwagen)??

      V.G. Constance
    • Quaxi, die Indian Ocean Lodge war unsere erste Unterkunft auf den Seychellen und ich fand die Strandsituation furchtbar - aber seit dem Tsunami 2004 haben sich die Wetter- und Strömungsverhältnisse in den betroffenen Ländern geändert.

      Constance, mein Rat: gib nix auf die Prophezeiungen! Selbst bei Seegras gibts genügend Alternativen auf dieser wunderschönen Inselgruppe :)
    • Hallo Constance!
      Ich hab deine Frage auch im Seychellenforum gelesen. Die Kritik an der Cote Dor betraf aber nur den Teil vom Berjaya Hotel. Die Villas an dem Strand die ich gemeint hab sind am anderen Ende des Strandes dort ist es schon traumhaft. Eine Kollegin von mir war dort, die möchte auf der Stelle wieder hin, war auch im April dort.
      Die Beach Villa liegt direkt neben der Indian Ocean Lodge. Also die Lage find ich sehr gut, für Seychellenverhältnisse hast da ja fast schon viel Infrastruktur. :) Nein, im Ernst, da hast Du fußläufig ein paar Shops, eine Bushaltestelle fast vor der Tür, das Briz (kleines Restaurant) an der Kirche erreichst Du nach ca. 10 Min zu Fuß. Ich glaube es hat eine bessere Lage wie das Castello.


      Angelika schrieb:

      Quaxi, die Indian Ocean Lodge war unsere erste Unterkunft auf den Seychellen und ich fand die Strandsituation furchtbar - aber seit dem Tsunami 2004 haben sich die Wetter- und Strömungsverhältnisse in den betroffenen Ländern geändert.
      Ja, wir haben damals als wir das Hotel gebucht haben auch Fotos vom Strand gesehen, da war der ganz voll Seegras. Aber im März/April, bei unserer Reise wars ein Traumstrand. So wie das auf den schönen Fotos aussieht. Wir haben die Grand Anse geliebt, weil sie menschenleer war, traumhaft zum spazieren gehen, bis rauf zur Anse Kerlan. Freilich, zum Schwimmen ists meist ziemlich seicht. Aber es ist ein schöner Platz um nach Tagestouren dort im Liegestuhl zu liegen und den Sonnenuntergang zu sehen. Wir waren 12 Nächte in der Indian Ocean Lodge und haben viele Ausflüge gemacht, hatten aber auch Zeit um nur an der Grand Anse zu chillen. Die meisten Leute sind ja nur ein paar Tage dort und immer unterwegs. Da waren um 14 Uhr, wenn wir von einer Wanderung zurück kamen noch alle Liegestühle frei. Das hat mir auch so gefallen: Liegestuhl unter Palmen, in der Wiese, gleich oberhalb vom weißen Strand. Aber am Strand steht kein Liegestuhl, das ist so schön. Ich sag immer: "Ich mag keine Liegestuhlreihen am Strand, aber ich möchte schon einen mit Strandblick haben". ;)

      Constance, Du bist auf jeder Insel 5 Nächte - Du brauchst auch Zeit zum hin- u. her kommen. Daher würde ich auch nicht sooo viel drauf geben, wo jetzt mehr oder weniger Seegras ist. Mit dem Bus ist man z. B. auf Praslin ganz schnell auf der anderen Seite der Insel.

      Villa Creole - schade! Aber da sind noch einige solche Bungalows danach gewesen, schau mal bei den Spezialisten.

      Mahe - ist schwierig für die richtige Lage, da tun wir uns auch nicht so leicht. Ich kenn jetzt deinen Geschmack auch nicht so. Wir waren z. B. an der Anse la Mouche in den Blue Lagoon Chalets: da ist wenn man raus geht rechts gleich die zweite Seitenstraße ein kleiner Supermarkt und ein Takeaway für mittags, links raus gleich daneben das Ancor Cafe, ein gutes aber nicht günstiges Restaurant. Vor der Tür eine Bushaltestelle, da fährt jeden Tag um jeweils ca. 10 Minuten nach der vollen Stunde der Bus Richtung Traumstrände an die Bai Lazare u. Takamaka usw... aber auch nach Victoria.
      Ein paar Minuten zu Fuß entfernt ist eine Tauchschule, und ca. 800 m weiter weg sind zwei Supermärkte, und ein großer Obststand. Ich weiß nicht wie viele Personen ihr seid - aber da hast dann ein Haus am Strand, das man entweder mit einem oder zwei Schlafzimmern mit je eigenem Bad buchen kann, ohne Verpflegung.
      Die Bucht selbst ist schön, das Wasser aber eher trüb, grün, sehr warm, zum Baden fast zu warm. Abends aber auch mit herrlichem Sonnenuntergang. Die Häuser sind nicht ganz neu, aber sehr funktionstüchtig und gut gebaut, so gut durchlüftet, dass man keine Klimaanlage braucht.
      Ich glaub Maxi hat der Strand dort nicht so gefallen, ist halt alles Geschmacksache im Leben. Die Bucht selbst ist schon schön, aber zum Baden gibt's viel schönere Stellen.
      Wir haben diesmal die Chalets Anse Forbans gebucht - die haben Traumstrand, eine Bushaltestelle, ein Supermarkt in Gehweite, das Doubletree by Hilton zum Essen gehen, und ein Restaurant mit Abholservice in der Nähe. - Nicht viel, aber uns reichts. :)

      LG Quaxi
    • Hallo,
      ich wollte mich nur kurz melden, nicht dass Ihr denkt, ich sei so undankbar und reagiere gar nicht mehr. Gern hätte ich mir noch einige Reiseberichte durchgelesen und mich auf die Seychellen gefreut.
      Nun ist alles wieder anders - Parkhaus, Flug und zwei Hotels Ende letzte Woche gebucht und seit Sonntag macht die Bandscheibe meines Mannes uns einen Strich durch die Rechnung. Seine Schmerzen sind so stark, dass wir nicht mehr wirklich dran glauben, den Urlaub antreten zu können. Die Buchung der Unterkunft auf Mahe und der Transfers habe ich jetzt erst einmal gelassen. Nun studiere ich gerade die Bedingungen der Reiserücktrittsversicherung...Ich sag Euch - das ist ein Mist!
      Erhard entschuldige, ich hab immer noch keinen Avatar eingestellt... ich habs im Hinterkopf.
      Na ja, ich werd Euch berichten. Aber auch wenn wir stornieren müssen, ists ganz sicher nur aufgeschoben und Eure Tipps hol ich dann wieder raus.

      LG Constance
    • Arrrrgh - das ist jetzt aber so was von ärgerlich :cry:
      Der weise alte Spruch "aufgeschoben ist nicht aufgehoben" tröstet hier wohl wenig.
      Jedenfalls wünsche ich Deinem Mann gute Besserung und vielleicht besteht ja noch ein bisschen Hoffnung.

      LG
      Gusti

      redfloyd............................................. Gusti

      Heaven is where the police British, the cooks Thai, the mechanics German, the lovers Italian and it is all organised by the Swiss.
      Hell is where the cooks are British, the mechanics Thai, the lovers Swiss, the police German and it is all organised by the Italians.