Laos Dezember 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Bärengehege ist direkt beim Eingang zum Wasserfall, man kommt sowieso dran vorbei. Es ist sehr weitläufig, darum bekommt man die Bären nicht so gut zu sehen, für die Bären ists aber schön, weil sie viel Platz haben. :)

      Wir fanden die Schmetterlingsfarm ganz in der Nähe auch recht schön. Es war so ein ruhiger Platz, Schmetterlinge nicht allzu viele, aber es gibt eine gute Information und man kann auch die Verpuppung anschauen, und die Raupen, das war interessant. Außerdem gibt's dort an einem kleinen Teich ein kleines Restaurant, ganz ruhig und schön. Essen war gut, Toiletten sauber. Und genauso stands auch im Loose-Reiseführer. :)

      LG Quaxi
    • Angelika schrieb:

      Danke Euch allen!



      Ich plane jetzt so:
      Flug Vientiane Pakse

      3-4 Ü Bolaven, Ausflüge Wasserfall und Inseln

      Flug Pakse Vientiane

      Auto über Vien Vang (1-2Ü Vieng Tara Villa) nach Luang Prabang (3Ü)

      Schiff Nagi of Mekong nach Thailand (1Ü):
      fährt nur Mo und Do = 1 Zusatznacht im Laluna Chiang Rai
      Statt des Schiffs fahren wir mit einem Auto von Luang Prabang nach Chiang Rai, übernachten einmal in Muang La.
      In Vientiane ist der Ausflug gesetzt, alles weitere planen wir vor Ort.
      Von Chiang Rai möchte ich einen Tagesausflug nach Mae Sai machen, alles weitere auch vor Ort.
      :)
    • serenity schrieb:

      Leider hatte ich die letzten Tage, weil selbst unterwegs, in Norwegen, keine Zeit - möchte jetzt aber doch auch noch mal kurz meinen Senf dazu geben, da wir schon etliche Male in Laos waren und im Januar 2019 wieder dort sein werden.

      Die 3-Tages-Cruise von Pakse aus würde ich an deiner Stelle lassen - das ist eine extrem kurze Strecke, mir ist schleierhaft, wie die das auf 3 Tage ausdehnen können! Von Pakse aus bis Champasak brauchst du 20-30 Minuten auf der Straße, bis zu den 4000 Inseln (und ich habe Zweifel, ob die Vat Phou überhaupt so weit fahren kann wegen der Stromschnellen) maximal 2 -3 Stunden.

      Wir haben die Vat Phou - ein schönes Boot, das ist absolut keine Frage - bei unseren Aufenthalten dort unten mehrfach gesehen, die meiste Zeit lag sie irgendwo.

      Ich würde euch vorschlagen, eine Nacht in Pakse, dann eine oder zwei Nächte im traumhaften Champasak River Resort zu verbringen und von dort aus einen Ausflug zu den 4000 Inseln zu machen. Und mit dem Fahrrad oder Moped zum Vat Phou. Und die traumahften Sonnenaufgänge am Mekong genießen - wir waren jedenfalls hin und weg!

      Oder ihr fahrt von Pakse aus nach Nakasang/Don Khone und bleibt dort ein, zwei Nächte, z.B. in einem der schwimmenden Bungalows von Sala Don Khone - bei beiden Varianten seht ihr sicher mehr als von der Vat Phou aus!

      Bilder und Bericht zu Pakse/Champasak/4000 Inseln kannst du dir gerne hier im Blog anschauen. Wir werden übrigens Anfang Januar 2019 wieder (zum dritten Mal!) nach Pakse und Umgebung reisen!

      Vang Vieng (auch dort geht's im Januar zum 3. Mal hin) fanden wir übrigens wunderschön, vor allem, wenn man etwas außerhalb vom Bereich der U30 wohnt. Ihr werdet ja auf der anderen Seite des <Flusses wohnen, wir haben uns im sehr komfortablen Riverside Boutique Resort auch sehr wohl gefühlt. Das Frühstück dort ist einfach sagenhaft - allerdings ist das Hotel auch nicht gerade das billigste.

      Wie auch immer ihr euch entscheidet - Laos ist ein wundervolles Land!
      Da es sein könnte, dass das Schiff nicht fährt (Wassermangel oder zu wenige Buchungen) reserviere ich das Champasak River Resort als Alternative - danke für den Tipp!
    • Das von serenity empfohlene Hotel in Vang Vieng "Riverside Boutique Resort" kann ich auch wärmstens empfehlen. Wir haben dort auch zwei Tage gewohnt.
      "Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.”
      Adolf Freiherr v. Knigge

      jp-fotowelt.jimdo.com
    • Angelika schrieb:

      Statt des Schiffs fahren wir mit einem Auto von Luang Prabang nach Chiang Rai, übernachten einmal in Muang La.In Vientiane ist der Ausflug gesetzt, alles weitere planen wir vor Ort.
      Von Chiang Rai möchte ich einen Tagesausflug nach Mae Sai machen, alles weitere auch vor Ort.
      :)
      Upps, das sind so zwischen 600 und 700 Kilometer. Als wir in Laos waren, das ist schon ein paar Jahre her, gab es nur 1 geteerte Straße und der Rest war in einem katastrophalen Zustand. Da Laos ein sehr armes Land ist, wird sich nicht soviel geändert haben.
      Ich kann mich aber auch irren.
      Viele liebe Gruesse

      Erhard
      www.vivien-und-erhard.de
      Reiseerinnerungen Palermo 2018
      Kalimera aus Paros und Naxos 2018

      Das Leben beginnt da, wo die Zeit egal ist
    • Zu "Luang Prabang - Chiang Rai mit dem Auto" würden mich auch die Details interessieren. Privattour oder Gruppe? Wo bucht man das? Mit Fahrer und Guide? Gibt's ein Besichtigungsprogramm unterwegs? Wird die Strecke länderübergreifend mit einem Auto/Fahrer/Guide abgewickelt oder wird man an der Grenze übergeben? Und was das kostet wäre für uns auch interessant.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Vermutlich ist es relativ unproblematisch, mit dem Auto nach Thailand einzureisen, Laos und Thailand pflegen sehr enge Beziehungen - allerdings ist die Strecke sicher nicht die allerbequemste. Ob sie landschaftlich viel bietet, weiß ich nicht - vermute aber, eher nicht - außer Bäumen wird man nicht allzuviel sehen.

      Ich hab dazu kürzlich einen kleinen Bericht in einem Blog gelesen - zwar bezieht sich die Beschreibung auf die Fahrt mit dem Bus, aber was die Zeitdauer angeht, dürfte es im Auto wegen der vielen Kurven nicht wesentlich kürzer sein.Mit rund 10 Stunden allein bis Huay Xai müsst ihr da schon rechnen. Dann über die Grenze (Friendship Bridge) - was je nach Tageszeit und Andrang auch dauern kann - und danach dauert's bis Chiang Rai nochmal so um die 1 1/2 - 2 Stunden.

      WICHTIG- nach 22 Uhr ist die Grenze dicht! Und schon ab 18 Uhr sind die Gebühren höher.

      Überlegt euch, ob ihr nicht lieber von Luang Prabang nach Chiang Mai fliegen wollt - Air Lao fliegt die Strecke in einer guten Stunde (nach Chiang Rai gibt es wohl keine direkte Verbindung).

      Zum Thema buchen - wir haben in Luang Prabang massenhaft Reisebüros gesehen, die alles angeboten haben - vom Bus nach Hanoi bis zum Privatauto nach Bangkok. Das dürfte also vermutlich kein Problem sein.
    • Erhard schrieb:

      Angelika schrieb:

      Statt des Schiffs fahren wir mit einem Auto von Luang Prabang nach Chiang Rai, übernachten einmal in Muang La.In Vientiane ist der Ausflug gesetzt, alles weitere planen wir vor Ort.
      Von Chiang Rai möchte ich einen Tagesausflug nach Mae Sai machen, alles weitere auch vor Ort.
      :)
      Upps, das sind so zwischen 600 und 700 Kilometer. Als wir in Laos waren, das ist schon ein paar Jahre her, gab es nur 1 geteerte Straße und der Rest war in einem katastrophalen Zustand. Da Laos ein sehr armes Land ist, wird sich nicht soviel geändert haben.Ich kann mich aber auch irren.
      Es sind wohl bis Muang La ca. 6-8h und am zweiten Tag ca. 10h Fahrtzeit.
      Die Schiffsverbindungen bzw. die nötige Übernachtung haben einfach nicht ins bestehende Programm gepasst.

      @ND: Es ist eine Privattour ohne Guide, aber mit englischsprechendem Fahrer, der immer hält, wenn wir es möchten.
      Und es findet ein Autowechsel an der Grenze statt.

      @serenity: Ja, das habe ich überlegt, aber der Transfer vom Airport zum Hotel würde mehr als 3,5 h dauern.
      2h vor Abflug dort sein, eine gute Stunde Flug, dazu ein Sicherheitspuffer:
      Da fahre ich lieber 10h lang Auto und kann jederzeit anhalten lassen.
      18h bzw. 22h: Danke, das hab ich nicht gewusst und werde die Zeiten einbeziehen!