Der Isaan - Infos, Fragen und Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Isaan - Infos, Fragen und Antworten

      Nachdem nächstes Jahr gleich drei (!) Foris in den Isaan reisen, mach ich mal einen Thread zur Reisevorbereitung auf.

      Ich hab auch gleich eine Frage: Wir benötigen einen Mietwagen für 16 Tage von Bangkok Suvarnabhumi zum Flughafen Udon Thani.
      Budget.co.th und Avis.at bieten mir nur Autos mit rudimentärer Versicherung an. Vollkasko und Diebstahlschutz müsste ich vor Ort machen. Das ist natürlich Unsinn, wenn ich nicht vorher weiß, was das kostet. Der ÖAMTC (ADAC) bringt mir nur Sixt als Auswahl. Ein Kompaktwagen Toyota Altis mit Automatik würde bei Sixt via ADAC inkl. aller Versicherungen ohne Selbstbehalt 710 Euro kosten.

      Gibt's Empfehlungen? Alternativen? Z.B. via Reiseveranstalter? Kann ich dort überhaupt ein Auto als Einzelleistung buchen oder nur in Verbindung mit einem Flug oder Hotelaufenthalt?
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Guck mal bei driveFTI. Da haben wir auf deine Empfehlung hin einen Hillux gebucht. Ging auch als Einzelleistung.

      Schau mal in dem Thread "Thailändischer Führerschein " da hatte ich schon einiges zu geschrieben.
      "Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.”
      Adolf Freiherr v. Knigge

      jp-fotowelt.jimdo.com
    • Ah, fein! Dort gibt's den Toyota Altis inkl. aller Versicherungen um 656,-- und den eine Spur kleineren Vios um 496,-- Ich weiß nicht, ob ich diesmal ein PickUp nehme. Da liegt das Gepäck offen sichtbar rum und wir wollen auch auf der Fahrt von A nach B Besichtigungen machen. Außerdem ist ein PickUp nur mit Handschaltung billig, mit Automatik wird's dann richtig teuer.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Ich erinnere mich dunkel, dass du mein Argument wegen dem offen liegenden Gepäck in meinem Thread "Mietwagentour durch den Isaan" mit den Worten " riesiger Kofferraum" widerlegt hast ;( Gilt das Argument nicht mehr? ...oder was kümmert mich mein Geschwätz von gestern ;)
      "Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.”
      Adolf Freiherr v. Knigge

      jp-fotowelt.jimdo.com
    • :D Ich glaube, das ist ein Missverständnis. Das Gepäck liegt nicht offen auf der Ladefläche, weil es die riesige Plastikhaube gibt, die man auch absperren kann. Aber es ist natürlich sichtbar und das mag ich nicht. Ich lasse prinzipiell nix sichtbar im Auto.

      Zuletzt hatten wir so einen PickUp auf der Fahrt von Hat Yai nach Khanom, da haben wir uns nicht vom Auto entfernt. Und auf den Tagesausflügen in Khanom war der Kofferraum leer.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • mmmmh ;( wir haben eh nicht viel dabei. Da wir nicht mit Koffern, sondern mit 2 Taschen reisen, kann ich ja versuchen sie hinter den Sitzen zu verstauen. Wertsachen nehmen wir sowieso immer mit wenn wir das Auto für Besichtigungen abstellen.
      "Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.”
      Adolf Freiherr v. Knigge

      jp-fotowelt.jimdo.com
    • Bei Drive FTI haben wir auch schon öfters Mietwagen gebucht - für die Suche nach einem Anbieter nutzen wir meist erst mal billiger-mietwagen.de. Die spucken aber ebenfalls derzeit FTI als einen der günstigsten aus!

      Bei der letzten Reise hatten wir einen Mietwagen über Dertour gebucht - damals von Chiang Mai nach Ubon, das ging recht preisgünstig. Aber bei Abholung in Ubon spuckt uns Dertour nur Mondpreise aus! Wird also vermutlich auch auf DriveFTI rauslaufen - 41€/Tag für den Toyota Altis ....
    • Wo wir gerade dabei sind - der Isaan ist ziemlich weitläufig und leider geben die einschlägigen Reiseführer derzeit noch nicht wirklich viel her, was Infos zu tollen Zielen/Sightseeing angeht. Aber davon gibt es eine Menge!

      Vielleicht sollten wir hier mal eine kleine Stoffsammlung anlegen (und daraus dann einen Reiseführer basteln ;) ), denn ich hab festgestellt, dass schon alleine die Suche nach Antworten auf Fragen von Teilnehmern eine Menge Neues zu Tage fördert. Oder auch der Austausch mit euch!

      Da hat mir doch ND heute morgen mal so ganz lapidar gemailt "Gib mal bei Google „3 whale bueng kan“ ein." Hab ich gemacht - und saß dann den halben Tag am PC und bin von einer Begeisterung in die nächste gefallen! Rings um Bueng Kan ist ein richtiges Wunderland.

      Schaut euch einfach mal die Fotos auf dieser Seite zu Bueng Kan and Nong Khai an (wobei wir das erste Ziel, den Wat Jetiyakhiri Viharn - oder Wat Phu Tok - bei unserer Reise 2017 schon besucht hatten). Die 3 Wale hab ich jetzt schon in die Reiseplanung aufgenommen.
      Die Wal-Felsen sind auch in der Liste der 19 einzigartigen und magischen Orte in Thailand - Tripcanvas hat dazu tolle Bilder und recht gute Anfahrtsbeschreibungen.

      Jedenfalls hab ich jetzt schon wieder unsere Route geändert - wir werden in Bueng Kan übernachten und uns ein bisschen Zeit für die Highlights nehmen.

      Von den 19 einzigartigen und magischen Zielen liegen übrigens etliche im Isaan:
      1. Sam Phan Bok, der Grand Canyon im Mekong, liegt etwas nördlich von Ubon Ratchathani bzw. Chiam Khong und ist sehr gut erreichbar.
      2. Der magische rote Lotus-See in Udon Thani - eine Farben-Orgie zwischen Dezember und Februar
      3. Der Tham Phra Wasserfall - zwischen Nakhom Phanom und Bueng Khan, allerdings in der Trockenzeit wohl weniger spektakuär
      4. Die schon erwähnten drei "fliegenden" Wale im Hin Sam Whan, Phu Singh Forest Park bei Bueng Khan ...
    • serenity schrieb:

      Da hat mir doch ND heute morgen mal so ganz lapidar gemailt "Gib mal bei Google „3 whale bueng kan“
      Der (niederländische) Betreiber des schönen Resotel Baan Sanook (das liegt zwischen Udon Thani und Sakon Nakhon) hat mich auf das Tour-Unternehmen von Shane Cashman in Bueng Kan hingewiesen. Cashman hat auch Videos auf Youtube, u.a. ein Drohnenvideo von den Felsen. Carina meinte "Die sehen aus wie Wale!" Ich dachte "Na ja, wenn sie meint!" Später hab ich dann gesehen, dass die Felsen auf Google Maps als "3 Whales" eingezeichnet sind.

      Ich weiß noch nicht, ob wir 3 Whales und Wat Phu Tok alleine oder als Tour mit Shane Cashman machen. Die geführte Tour hätte den Vorteil, dass ich mal einen Tag lang nicht Auto fahren muss und dass einer vor uns geht. Als Cobrafutter. :)

      Wir haben für den Mekong-Teil unserer Isaan-Tour 6 Nächte Zeit. Die Aufteilung Chiang Khan (1), Nong Khai (2), Bueng Kan (2) und Nakhon Phanom (1) erscheint uns im Moment am sinnvollsten.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Der fantastische Felsentempel WAT PHU TOK ist auch auf eigene Faust mit dem Auto einfach zu erreichen - und wer schwindelfrei ist (und keine Angst vor Schlangen hat ;) ), kann über die wackeligen Holzstege nach oben klettern.
      Vorher sollte man sich aber mal diesen Bericht anschauen THE IMPRESSIVE WAT PHU TOK AND ITS MOUNTAIN . Oder das zugehörige Video.

      Heißt nicht umsonst auch "Stairway to Heaven ..."

      Bis zur 5. Ebene werden wir es im Januar evtl. mal probieren ...
    • Hier noch einen Tipp, die im Isaan oder sonst wo in Thailand mit dem Mietauto unterwegs sind.
      Die Autos haben alle Radio mit CD Player. Zumindest, die wir hatten.
      Wenn ihr ein wenig Unterhaltung wollt, kauft euch im 7-Eleven eine Thai Music CD. Die kostet nicht viel , ich glaube 150 oder 180 Baht. Da sind 50 Thai Songs auf jeder CD dauf.
      Uns hat es immer gefallen. Wir hören sie zuhause auch noch manchmal.

      Viele liebe Gruesse

      Erhard
      www.vivien-und-erhard.de
      Reiseerinnerungen Palermo 2018
      Kalimera aus Paros und Naxos 2018

      Das Leben beginnt da, wo die Zeit egal ist
    • Also, die Route steht:



      Ich glaube, wir haben eine ganz gute Mischung gefunden. Ayutthaya als ersten Ort haben wir gewählt, weil ich nach dem Langstreckenflug nicht so weit fahren mag. Außerdem ist es ein guter Einstieg. In Phanom Rung und Phimai gibt es in erster Linie Geschichtsparks mit Gebäuden aus der Khmer-Zeit. In Roi Et befindet sich der größte stehende Buddha Thailands und ein riesiger Hain aus Banyan-Bäumen. In Khon Kaen gibt es einen ganz besonderen Nachtmarkt, der Hin Pha Ngam Park wird auch als thailändisches Kunming bezeichnet. In Chiang Khan trifft unsere Route auf den Mekong. Stromabwärts machen wir in Nong Khai (Skulpturenpark, Skywalk mit Blick über den Mekong), Bueng Kan (3 Whale Rock, Wat Phu Tok) und Nakhom Phanom (Mekongstrand, Märkte, Sunset Cruise) halt. Im schönen Resotel Baan Sanook (zwischen Sakon Nakhon und Udon) bleiben wir drei Nächte. Von Udon Thani fliegen wir nach Bangkok um den Entspannungsteil der Reise anzutreten.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Na also - geht doch!!!! Das mit der Karte, meine ich .... :P

      Deine Route ist toll, da wirst du eine Menge sehen! In Teilen werden wir die genauso fahren (noch vor euch!!!) Wir kommen allerdings von "unten", also von Laos über Ubon Ratchathani, dann geht's gleich weiter nach Khong Chiam und anschließend den Mekong hoch. Dieses Mal werden wir allerdings nicht ganz bis Nakhon Phanom fahren, sondern vorher abbiegen und - wie Christian - einen Schlenker über das Resotel Baan Sanuk machen, und dann hoch nach Buen Kan. Anschließend geht's weiter nach Nong Khai - und hier bin ich im Moment schwer in der Versuchung, umzubuchen auf das Mut Mee Guesthouse .... Direkt am Mekong, tolle Betreiber (Schweizer/Brite und Thai) und schöne, sehr preiswerte Zimmer ...

      Danach geht's über Chiang Khan, Phitsanulok und Sukothai nach Chiang Mai.

      Hier die Route - goo.gl/maps/mz8FVc2j2Yo
    • serenity schrieb:

      Na also - geht doch!!!! Das mit der Karte, meine ich .... :P
      Die Karte als JPG kann ich natürlich hier einbinden. Konzipiert ist sie allerdings als interaktive Karten mit Texten und Bildern, die erscheinen, wenn man die Maus über einen Ortsnamen zieht.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • serenity schrieb:

      Na also - geht doch!!!! Das mit der Karte, meine ich .... :P

      Deine Route ist toll, da wirst du eine Menge sehen! In Teilen werden wir die genauso fahren (noch vor euch!!!) Wir kommen allerdings von "unten", also von Laos über Ubon Ratchathani, dann geht's gleich weiter nach Khong Chiam und anschließend den Mekong hoch. Dieses Mal werden wir allerdings nicht ganz bis Nakhon Phanom fahren, sondern vorher abbiegen und - wie Christian - einen Schlenker über das Resotel Baan Sanuk machen, und dann hoch nach Buen Kan. Anschließend geht's weiter nach Nong Khai - und hier bin ich im Moment schwer in der Versuchung, umzubuchen auf das Mut Mee Guesthouse .... Direkt am Mekong, tolle Betreiber (Schweizer/Brite und Thai) und schöne, sehr preiswerte Zimmer ...

      Danach geht's über Chiang Khan, Phitsanulok und Sukothai nach Chiang Mai.

      Hier die Route - goo.gl/maps/mz8FVc2j2Yo

      Ich habe mir mal deine geplante Route angeschaut, könnte für uns so auch passen. Warum willst du Nakhon Phanom aussparen? War es nicht sooo interessant, empfiehlst du mir auch die Variante über Resotel Baan Sanuk. Hier und da habe ich auch schon ein paar Reservierungen für Übernachtungen gemacht. Ich muss mich unbedingt wieder etwas intensiver um die Planung kümmern, habe in den letzten Wochen so gut wie keine Zeit gehabt. Gut, dass ihr diesen Thread aufgemacht habt, hat mich etwas aufgerüttelt ;)

      Lohnt sich ein Stopp in Lampang, oder sollten wir doch direkt von Sukothai nach Chiang Mai fahren?
      "Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.”
      Adolf Freiherr v. Knigge

      jp-fotowelt.jimdo.com
    • cyriax schrieb:

      Ich habe mir mal deine geplante Route angeschaut, könnte für uns so auch passen. Warum willst du Nakhon Phanom aussparen? War es nicht sooo interessant, empfiehlst du mir auch die Variante über Resotel Baan Sanuk.
      Nakhon Phanom fällt Buen Kan "zum Opfer" - die drei Wale, die ND genannt hat, wollen wir gerne sehen, wenn möglich, auch den Tham Phra Wasserfall (Nr. 3 auf der Liste) besuchen. Und da wir den Weiterflug ab Chiang Mai nach Yangon schon gebucht haben, müssen wir die Route eben etwas ändern - sonst klappt das alles nicht so richtig.

      Und uns hat zwar das Hotel in Nakhon Phanom sehr gut gefallen - auch der Blick auf den Mekong-Strand war eindrucksvoll -





      aber sonst ist dort nicht soo viel los. Schön ist vor allem die Fahrt dorthin, am Mekong entlang.

      Ich gehöre ja eher zur "ich-lass-mich-treiben"-Fraktion - aber mein Mann will Mietwagen, Flüge und Unterkünfte gerne schon vorher festlegen- was nicht heißt, dass es bei uns nicht bis zur letzten Minute (und oft auch noch unterwegs) Veränderungen gibt!

      Zu Lampang kann ich leider nichts sagen - wir waren zwar vor 20 Jahren mal dort, hat mich jetzt aber nicht so nachhaltig beeindruckt, dass ich da unbedingt noch mal hin müsste. Falls ihr noch nicht in Chiang Mai wart, würde ich mir eher dort ein bisschen mehr Zeit nehmen - Stadt und Umland bieten unglaublich viel!

      Für Nong Khai solltet ihr euch mal das Mut Mee Guesthouse anschauen - leider sind genau zu unserer Zeit die Riverview Zimmer schon weg - aber vielleicht habt ihr ja Glück! Ansonsten ist dort das Park&Pool Resort eine echte Empfehlung - da waren wir letztes Mal und vor allem vom Pool und Garten begeistert!
    • serenity schrieb:

      Hier die Route - goo.gl/maps/mz8FVc2j2Yo
      Auch sehr schön! Hätten wir fast so ähnlich gemacht, aber da Carina Nordthailand noch nicht kennt, soll das eine eigene Reise werden. Mit Chiang Mai, Chiang Rai, dem Mae Nam Kok, dem goldenen Dreieck, ...

      @serenity: Das Hotel in Nakhon Phanom ist das "The River", oder?!


      Gleich vier (!) Foris reisen nächstes Jahr in den Isaan. Scheint, als würde diese Gegend eine Trend-Destination werden!
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Ja,"The River" in Nakhon Phanom - neu, gut und günstig. Nehmt euch unbedingt ein Riverview Zimmer! Unseres hat 900 Baht gekostet ...

      Und wenn Nordthailand dran ist - fahrt von Thaton aus unbedingt mal hoch in die Berge - Akha-Dörfer, Mae Salong ... Dorthin, wo der Tee wächst und sich Reste Kuomintang Armee nach dem Krieg niedergelassen haben. Kann man gut als Tagestrip von Thaton aus machen - oder man nimmt den Weg über die Berge nach Chiang Rai.

      Aber jetzt erst mal eine tolle Zeit in der Überraschungsstadt :) :) :thumbup:
    • Könnt ihr mir zu euren Routen evtl sagen, ob die Distanzen von einem Punkt zum nächsten an einem halben bis dreiviertel Tag (Auto mit Fahrer, Taxi) zu schaffen sind?

      Gespeichert hatte ich schon mal 2 Unterkünfte:
      diese (deutsche) Unterkunft in der Nähe von Loie,
      Und diese zwischen Khon Kaen und dem Phu Laen Kha Nationalpark, auch deutsch, aber da finde ich die Homepage :confused:

      Eure Vorschläge sind sehr wertvoll für mich, weil wir dieses Mal erst im Oktober den Flug buchen können. Hoffentlich ist es dann noch nicht zu spät/teuer. Jetzt kommt erst mal der Umzug....
      Schöne Grüße von Annette
    • Annette schrieb:

      Könnt ihr mir zu euren Routen evtl sagen, ob die Distanzen von einem Punkt zum nächsten an einem halben bis dreiviertel Tag (Auto mit Fahrer, Taxi) zu schaffen sind?
      Unsere Distanzen sind fast alle in max. 4 Stunden, oft auch deutlich weniger, machbar. Länger mag ich nicht fahren. Außerdem mag ich nicht spätnachmittags wo ankommen und morgens wieder weiterfahren. Ich will ja auch was sehen.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/