Berlin: Besuch des Deutschen Bundestages

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Berlin: Besuch des Deutschen Bundestages

      Ich habe mich für eine Führung im Reichstagsgebäude und einen Besuch der Kuppel angemeldet und gerade eben die Bestätigung dafür erhalten. :)
      Hat jemand von euch schon einmal solch eine Führung mitgemacht?

      In den mitgesendeten Besucherhinweisen steht Folgendes: „Vor Betreten der Besuchertribüne zum Informationsvortrag oder zur Teilnahme an einer Plenarsitzung müssen Mäntel, Schirme und Taschen sowie Tonbandgeräte, Ferngläser und ähnliche Geräte an der Garderobe abgegeben werden. Für die Aufbewahrung von Koffern und anderen Gepäckstücken besteht keine Möglichkeit. (…) Das Fotografieren während der Führungen des Besucherdienstes im Reichstagsgebäude und in anderen Liegenschaften des Deutschen Bundestages sowie bei Vorträgen auf der Tribüne ist ausschließlich zum privaten, nicht gewerblichen Gebrauch mit Zustimmung des jeweiligen Besucherführers möglich.“

      Also: ich darf fotografieren, aber keine Tasche mit auf die Besuchertribüne nehmen? Also mit umgehängter Kamera hinein? Ist nicht einmal ein Handtäschchen erlaubt? Ich würde ja schon gerne Geld, Ausweis, ein paar Taschentücher und mein Notfallspray persönlich mit mir führen und diese Sachen nicht so gerne an der Garderobe lassen.

      Interpretiere ich den Text dahingehend richtig, dass man seine Tasche/Rucksack/Mantel etc. wiedererhält, sobald man die Besuchertribüne wieder verlassen hat und z.B. in die Kuppel hinauf möchte?

      Hat jemand persönliche Erfahrungen mit den Vorschriften bei einer Führung?

      Viele Grüße
      Gundi
    • Sorry, unser Besuch ist schon lange her, um eine seriöse Aussage machen zu können.
      Ich weiß nur noch, es war ganz toll.
    • So, da wir gerade wieder zurück aus Berlin sind, möchte ich noch kurz die Info bzgl. der Führung loswerden. Also, im Rahmen unserer Führung incl. Besuch der Tribüne im Plenarsaal mussten keinerlei Taschen, Rucksäcke oder Jacken abgegeben werden. Es wurde natürlich alles vorher geröntgt, bevor man überhaupt das Reichstagsgebäude betreten konnte.

      Insgesamt empfanden wir die Besichtigung des Reichstagsgebäudes als eine sehr lohnenswerte Angelegenheit; sie gehörte mit zu den Highlights unseres Berlinbesuches. Die Führung war sehr interessant und kurzweilig und wir haben eine Reihe Dinge erfahren, über die wir vorher noch nichts wussten. Auf das Dach und in die Kuppel gelangt man dann ohne Führung und darf dort auch so lange bleiben, wie man möchte. Wer nach Berlin fährt, sollte sich dies nicht entgehen lassen. Eine rechtzeitige Anmeldung im Internet ist allerdings notwendig.

      Viele Grüße
      Gundi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gundi ()

    • Claudi, das ist natürlich schade, aber beim nächsten Mal weiß man dann Bescheid und denkt hoffentlich rechtzeitig an eine Reservierung. Ich habe mich ca. 4 Wochen vorher um eine Besuchserlaubnis gekümmert und habe meinen Wunschtermin auch nicht mehr bekommen. Aber da wir mehrere Tage in Berlin waren, konnten wir flexibel reagieren. Und auch beim Thema der Führung mussten wir flexibel sein, denn die „Allgemeine Hausführung“ war auch schon ausgebucht. Ich finde es jedenfalls klasse, dass so etwas angeboten wird.

      Viele Grüße
      Gundi