Neuer Flughafen in Istanbul eröffnet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Flughafen in Istanbul eröffnet

      Der Istanbul Airport soll der größte Flughafen der Welt werden und Dubai Konkurrenz machen. Nun wird er - erstmal symbolisch - eröffnet. Und es gibt Kritik am Prestigeprojekt Erdogans...mehr hier ...

      In Deutschland wird über die Türken und die Türkei immer mitleidig gelächelt, aber ihr Flughafen wird heute eröffnet.
      Der neue Berliner Flughafen dient nur als Geldvernichtungsmaschine und wenn der eröffnet werden soll, steht in den Sternen.

      :shock:
      Viele liebe Gruesse

      Erhard
      www.vivien-und-erhard.de
      Reiseerinnerungen Palermo 2018
      Kalimera aus Paros und Naxos 2018

      Das Leben beginnt da, wo die Zeit egal ist
    • Es ist niemals ein Land und seine Bewohner zu unterschätzen!

      Aber der Preis der Schnelligkeit ist zu hoch mit min. 30 Toten,
      andere Zeitungen nennen noch höhere Zahlen.

      Das kann nur in einem Land so laufen das fast diktatorisch regiert wird.

      Da ich das jetzt so geschrieben habe, werde ich dort wohl nicht mehr landen dürfen,
      ohne mit einer Verhaftung zu rechnen.
      Der türkische Geheimdienst forstet auch soziale
      Netzwerke durch und meldet alles negative den Grenzschützern.

      Der BER - Flughafen wird ein Rekordflughafen, er soll sogar die Bauzeit des Kölner Doms toppen :o
    • Klar, wenn man einen Flughafen als Prestige-Objekt sieht... Das ändert aber nichts an dem Land Türkei mit ihrem "Anführer".

      Mir ist dann aber eine wilde Demokratie und eine chaotische Politik lieber und auch mit einem unvollendeten Flughafen.

      Istanbul kommt für mich als Umsteigeort jedenfalls nicht in Frage.

      Viele Grüße
      PEtra
    • Aktuelle Reisewarnung es Auswärtigen Amtes:

      Am 29. Oktober 2018 soll der neue internationale Flughafen in Istanbul eröffnet werden. Der Flugbetrieb wird zu einem späteren Zeitpunkt vom Flughafen Istanbul-Atatürk (IST) an den neuen Flughafen verlegt, das genaue Datum wurde noch nicht bekanntgegeben. Reisenden wird empfohlen, sich rechtzeitig bei ihrer Fluglinie oder ihrem Reiseveranstalter zu erkundigen.
      Verhaftungen/Strafverfolgung
      In den letzten beiden Jahren wurden vermehrt auch deutsche Staatsangehörige willkürlich inhaftiert. Festnahmen und Strafverfolgungen deutscher Staatsangehöriger erfolgten mehrfach in Zusammenhang mit regierungskritischen Stellungnahmen in den sozialen Medien. Dabei können auch solche Äußerungen, die nach deutschem Rechtsverständnis von der Meinungsfreiheit gedeckt sind, Anlass zu einem Strafverfahren in der Türkei geben. Ausreichend ist im Einzelfall das Teilen oder „Liken“ eines fremden Beitrags entsprechenden Inhalts. Es muss davon ausgegangen werden, dass auch nichtöffentliche Kommentare in sozialen Medien etwa durch anonyme Denunziation an die türkischen Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet werden. Im Falle einer Verurteilung wegen „Präsidentenbeleidigung„ oder „Propaganda für eine terroristische Organisation“ riskieren Betroffene ggf. eine mehrjährige Haftstrafe.
      Weiteren Festnahmen liegt der Verdacht zugrunde, dass der Betroffene Beziehungen zu einer in der Türkei als terroristisch eingestuften Organisation unterhält, so z.B. die Gülen-Bewegung, im türkischen offiziellen Sprachgebrauch „FETÖ“, siehe Innenpolitische Lage.
    • Ganz so einfach sollten wir es dann doch nicht machen.
      Natürlich ist Erdogan schlimm für das Land.
      Die selektive Sicht stört mich dann doch.
      Mal ganz ehrlich, Umsteigen in Doha , Dubai ist dann besser?
      Thailand, beliebt? Na klar, aber immer noch Militärdiktatur.
      Singapur eine Demokratie?
      Mann kann die Liste weiterführen.
      Auch wenn man sich deutsche Baustellen ansieht, kann man sehen wie Arbeiter aus Osteuropa unter schlimmsten Bedingungen arbeiten.
      Wir sollten nicht immer auf einem ganz so hohem Ross sitzen.

      LG Lutz
    • Veto schrieb:

      Ganz so einfach sollten wir es dann doch nicht machen.
      Natürlich ist Erdogan schlimm für das Land.
      Die selektive Sicht stört mich dann doch.
      Mal ganz ehrlich, Umsteigen in Doha , Dubai ist dann besser?
      Thailand, beliebt? Na klar, aber immer noch Militärdiktatur.
      Singapur eine Demokratie?
      Mann kann die Liste weiterführen.
      Auch wenn man sich deutsche Baustellen ansieht, kann man sehen wie Arbeiter aus Osteuropa unter schlimmsten Bedingungen arbeiten.
      Wir sollten nicht immer auf einem ganz so hohem Ross sitzen.

      LG Lutz

      Kann man unterschreiben, und die Liste der Länder noch verlängern.
      Seit heute vielleicht und bestimmt auch Brasilien.
      Kritik auch im eigenen Land ist angebracht.
      Aber hier ging es nun mal um die Türkei.
      Wieviele Deutsche sitzen dort zur Zeit im Knast?
    • Brasilien macht mir auch richtig Sorgen.
      Du hast Recht, es geht um die Türkei.
      Ein unmenschliches Regiergierungsysthem, das alles was Generationen von Türken in Deutschland aufgebaut haben zerstört.
      Darum versuche ich ja eine Relativierung , es wird auch eine Zeit nach Erdogan geben.
      Trotzdem geht mir die deutsche betrachungsweise auf die Nerven. Wir liefern Waffen nach Saudi Arabien, haben aber , ein Problem mit einem neuen Flughafen in Istanbul.
    • Ich weiß nicht, ob eine Flughafeneröffnung ein guter Anlass für ein politisches Statement ist. Und wenn ich neuerdings nicht nur meine Urlaubsländer sondern auch die Umsteigeflughäfen nach dem jeweiligen politischen System aussuchen muss, dann schaut's mit den künftigen Reiseplänen finster aus.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NoDurians ()

    • Ich habe kein Problem mit dem Flughafen, war vor vielen Jahren einige Male in Istanbul und auch in der Türkei Ich bin noch nie über Istanbul gereist, warum sollte ich es jetzt tun? Da macht mir auch kein neuer Flughafen Lust. Ich steige am liebsten in München oder Frankfurt um und fliege dann Nonstop zu meiner gewählten Destination. Nicht immer geht es, aber eben meistens.

      Wenn es nach mir ginge, dann gäbe es keine Waffenlieferung nach Saudi Arabien!Und ja das Thema kommt immer wieder auf. Da kann man den Kalender nach stellen. Warum fliegt man in das eine Land und in das andere Land nicht?

      Es gibt manche Länder, da will ich einfach nicht hin und manchmal ändere ich auch mal meine Meinung.

      Viele Grüße
      Petra
    • Mikado schrieb:

      Warum fliegt man in das eine Land und in das andere Land nicht?
      Das ist natürlich eine reine Geschmacksfrage, aber wenn politische Gründe angeführt werden, handelt es sich meist um billigen Aktionismus (solche Aussagen kosten ja nix) und / oder Selbstüberschätzung (man glaubt, damit etwas ändern zu können).
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NoDurians ()

    • Dabei war der alte Flughafen schon so riesig 8|

      Bin mal gespannt auf den Neuen. Erdogan hin oder her, manchmal bleibt einem keine andere Wahl. Wenn man Länder in Zentralasien oder im Kaukasus besuchen möchte, darf man sich freuen, daß die Turkish diese Ziele bedient.
      Da gibt es noch wesentlich schlimmere Alternativen :o
      Ich bin nun 2x in Istanbul umgestiegen und kann nichts negatives berichten. Wenn es am neuen Flughafen so bleibt, ist es für mich ok.
    • Da bin ich auch mal gespannt!
      Hoffentlich werden die Wege nicht viel weiter sein, zuletzt mussten wir dieses Jahr wegen einer Verspätung zum Anschlussflug nach Tel Aviv rennen, da hatte bei der Landung schon das Boarding begonnen (hat aber noch geklappt).
      VG,
      Silke
      ------------------------------------------------
      "Fernweh & Reisen" - Unsere Reiseseiten


      Kreta 2018

      Israel 2018

      Neuseeland 2018