Vorstellung und Fragen zum portugiesischen Jakobsweg

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Vorstellung und Fragen zum portugiesischen Jakobsweg

      Hallo
      Ich bin neu hier im Forum . Bin 47 Jahre und männlich .
      Ich möchte im Juni 2019 von Porto nach Santiago pilgern
      Ich habe schon einiges über die Etappen gesucht und 3 Versionen gefunden die ich pilgern könnte .
      Hat jemand Erfahrungen und ist schon mal hier gelaufen und kann mir Etappen von ca. 25 km täglich nennen ?
      Ich werde ca. 12-13 Tage einplanen.
      Ich bin für jeden Tipp dankbar
      Gruß Matthias :)
    • Hallo Matthias,
      ich bin im letzten Jahr den Jakobsweg von Porto nach Santiago gelaufen. Die Entscheidung, welchen Weg Du laufen willst, die musst Du selber treffen. Ich bin so weit wie möglich am Meer entlanggelaufen, dann über Vigo und ab Redondela bin ich dann wieder auf den Camino zentral gestoßen.
      Wenn Du vorher die Etappen festlegen willst, dann musst Du Dich auch schon vorher entscheiden, wo Du übernachten willst. Nicht immer gibt es überall Möglichkeiten. Das heißt, die Etappen sind abhängig von den Unterkünften. Ich habe nicht in Pilgerunterkünften gewohnt, sondern in kleinen Hotels oder Priavtunterkünften.

      Es gibt ein gutes Buch zur Vorbereitung, den Outdoor. Den würde ich mir in jedm Fall zulegen. Ich hatte auch den Rother und eine Karte von John Brierley, danach konnte ich mich ganz gut orientieren.

      Es gibt im Netz viele Etappenvorschläge. Meine Etappen lagen meist um die 20 km. Mehr als 25 km ist für mich schon recht anstrengend. Bei dieser ersten Pilgertour habe ich mir viel Zeit gelassen. In diesem Jahr bin ich in Saint-Jean-Pied-de-Port gestartet und bis Burgos gelaufen.

      Meinen Kurzbericht findest Du hier:
      Mein Jakobsweg von Porto nach Santiago 2017

      oder hier die ausfürhliche Version:
      Zu Fuß von Porto nach Santiago de Compostela 2017

      Wenn Du weitere Fragen hast, gerne :)

      Viele Grüße
      Petra
    • Hallo Petra
      Vielen Dank für deine Tipps .
      Hast du deine Übernachtungen in Pensionen und Hotels vorher gebucht oder bist du auf gut Glück angelaufen ?
      Ich habe das Buch Outdoor gekauft und finde es sehr verwirrend geschrieben. Es ist so genau geschrieben ,das wenn ich danach laufe bestimmt irgendwo gegenrenne <a class="jsSmiley" data-smiley-path="https://www.vivien-und-erhard.de/forum/wcf/images/smilies/smile.png" data-smiley-code=":)"> weil ich nur in das Buch schaue.( 50 m links dann 100 Meter geradeaus usw. ) Ist es sinnvoll hier mit einem Wandernavi zu laufen ( wirklich so kompliziert ? ) oder geht es auch nur nach Pfeilen ?
      Gruß Matthias
    • Hallo Matthias,
      ich bin nur nach den Pfeilen gelaufen. Da es aber ab und zu keine Pfeile gab, habe ich mich auch mal verlaufen. Oft genug haben mir die Bewohner geholfen. Mein größter Umweg war dann auch schon mal 6 Kilometer. :o Unterwegs findet man auch oft genug alternative Wege, die markiert sind. Da ist es gut zu wissen, geht es über einen steinigen Berg oder geht man einen Bach entlang und dafür flacher.

      Die Bücher habe ich nur zur Vorplanung genommen, oder mal am Abend reingeschaut. Die Küstenvariante war eh nirgends beschrieben. Die Karte war gut, so hatte ich eine grobe Richtung. Ich glaueb der neue Outdoor hat jetzt auch die Küstenvariante drin, das weiß ich aber nicht so genau.

      Natürlich kann man auch nach Navi laufen, dazu sollte man sich dann die Routen runterladen. Ich mag so etwas nicht, dann schaue ich ja ewig auf´s Display oder höre: rechts abbiegen. Ich will ja frei sein, wenn ich den Jakobsweg gehe.
      Auf meinem jetzigen Weg nach Burgos, habe ich zweimal die komplette Orientierung verloren. Da habe ich das Buch rausgeholt und nachgeschaut. Dann helfen die Meter-Angaben schon. Wer läuft denn schon mit einem Buch in der Hand? Ich habe keinen gesehen. ;)

      Ich habe mir die Unterkünfte vorher rausgesucht und gebucht. Die meisten hätte ich vorher kostenlos stornieren können. Das habe ich in dieem Jahr auch gemacht und ich fahre gut damit. An manchen Orten gibt es nicht so viele Möglichkeiten und wenn diese dann belegt sind, dann muss man unter Umständen noch einige Kilometer weiterlaufen. Das wollte ich mir ersparen. Es ist aber sicher machbar, die meisten machen es ja auch so.

      Zu welcher Zeit willst Du denn laufen?

      Viele Grüße
      Petra
    • Hallo Petra
      Ich hoffe das es natürlich nicht regnen wird ;) .
      Ich habe mir das E Book Camino Portuges für Anfänger runtergeladen .
      Ich kann es sehr empfehlen , steht genau das drin was ich brauche !
      Übernachtungsmöglichkeiten , Flüge , Wege einfach alles :)
      Freue mich schon
      Gruß Matthias
    • Toll Matthias, wenn es Dir gefällt. Da ich kein Anfänger mehr bin, kann ich auf meine eigenen Erfahrungen zurückgreifen. So wird es Dir auch gehen, wenn Du erst einmal den Weg gegangen bist. Ein Buch kann niemals für Dich entscheiden und oft genug habe ich hinterher festgestellt, es war doch nicht so.

      Viele Grüße
      Petra