Flüge kurzfristig buchen oder schon lange vorher.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Flüge kurzfristig buchen oder schon lange vorher.

      Unsere Erfahrung ist die, billiger wird es selten.

      So haben wir letztes Jahr im Februar bereits den Flug nach Phuket im November 19 gebucht und zahlten bei Qatar Airways für München-Phuket und Bangkok-München pro Person inclusiv 30 Kilo Gepäck und freier Sitzplatzauswahl 495 Euro.

      Die Tickets für den Flug mit LH jetzt im März von München nach Osaka und von Tokio nach München haben wir im August letztes Jahr gebucht.
      Momentan ist der Flugpreis um 300 Euro pro Person teurer als wir gezahlt haben.

      Wir buchen auch die Flüge für den Sommer nach Griechenland rechtzeitig.
      Da bekommt man auch ein Business Class Ticket für einen vernünftigen Preis.
      Die LH Lounge in Athen ist wirklich spitze. Die 3 Stunden Wartezeit vergehen da wie im Fluge.

      ;)
    • Wir buchen unsere Flüge auch immer schon sehr früh, mindestens 9 Monate vor Abflug, manchmal sogar noch früher. Unsere Flüge nach Nizza im August habe ich letztes Jahr im September gebucht. Natürlich schaue ich mir die Preise -besonders bei Langstreckenflügen - bis zum Abflug immer wieder mal an. Bisher war es noch nie so dass die Flüge preiswerter geworden sind, im Gegenteil sie wurden immer teurer je näher der Abflugtermin rückte.
      Außerdem ist der Urlaub für uns mit der erfolten Flugbuchung sicher und ich kann mit Planung beginnen, was ja schon fast wie "ein wenig verreist" ist.
    • Moin!

      Ich buche fast alle Flüge, sowie wir uns zu der Reise entschlossen haben, und das ist i.a. mehrere Monate vorher. Aber es gibt auch ein paar Ausnahmen: Manchmal lohnt es sich, die Flugpreise für ein paar Wochen (z.B. British Airways) oder Tage (z.B. Easyjet, Ryanair) zu beobachten. Da scheinen die Preise in einem bestimmten Rhythmus zu schwanken. Einen Flug nach Namibia hatte ich mal bei BA gebucht und danach die Preise beobachtet. Erst stiegen sie, dann fielen sie wieder, und sogar unter den Preis, den ich bezahlt hatte. Und dieses Auf-und-Ab wiederholte sich noch mehrfach.

      Was anderes gibt es bei Binter Canarias (Flüge zw. den Kanarischen Inseln). Lange im Voraus gibt es nur den Normalpreis zu buchen. Aber einige Monate vor dem Flugdatum erscheinen dann sehr vorhersehbar "Promo"- und "Superpromo"-Tarife (wobei "Promo" billiger ist als "Superpromo"). Die werden dann abverkauft und kurz vor dem Flug bleibt dann wieder nur der Normalpreis.


      Gruß, Matthias
      Meine Flugstrecken (jede nur 1x eingegeben)
    • Vergangenes Jahr musste ich ewig warten bis mein eingereichter Urlauber genehmigt wurde.
      Letztlich habe ich erst jetzt Anfang Januar buchen können und habe pro Person satte 250,-€
      mehr gezahlt für den Flug im März.
      Das ist ganz schön ärgerlich, vor Ort hätte ich von dem Geld gut leben können.

      Daher geht mein spezieller Dank an serenity, denn den Tipp den sie mal für eine Flugauswahl
      über die Plattform kiwi gegeben hatte war gegenüber der Fluggesellschaft selbst,
      ganze 55,-€ p.P. beim Flug wert, bei gleicher Leistung.

      In der Vergangenheit haben wir jedenfalls immer schon frühzeitig gebucht, denn je näher der
      gewünschte Termin rückt, desto teurer wird es aus unserer Erfahrung (bei uns speziell für Thailand).
      Das mit den Last Minute Angeboten ist, wenn überhaupt, ist inzwischen wohl ein reines
      Zufallsschnäppchen geworden.

      Wir buchen eigentlich immer sobald die Fluggesellschaften die Termine anbieten und wir wissen
      wann wir los wollen. Günstiger wurde es jedenfalls selten danach.
      Liebe Grüsse Bigi :)

      Nichts ist in der Fremde exotischer als der Fremde selbst. (Ernst Bloch 1885-1977)
    • Samui wrote:

      ... Tipp ... für eine Flugauswahl über die Plattform kiwi gegeben hatte war gegenüber der Fluggesellschaft selbst, ganze 55,-€ p.P. beim Flug wert, bei gleicher Leistung.
      Wegen 55 Euro buche ich nicht bei einem Vermittler, weil das einfach jede Menge zusätzliche Probleme geben kann, die sich mit einer Direktbuchung bei der Fluglinie vermeiden lassen.

      Ich buche - eh wie fast alle hier - dann, wenn der Preis für mich passt. Ich hab die Newsletter der infrage kommenden Fluglinien abonniert und schau alle paar Wochen mal auf checkfelix nach Verbindungen und Preisen. Unsere Flüge für Ende Januar haben wir Anfang Juli gebucht, also 7 Monate im Voraus. Worauf soll ich bei 466 Euro p.P. für Wien - Bangkok - Wien noch warten? Nach der Buchung schau ich aber nicht mehr nach den Preisen. Was hätte ich denn davon?

      Ich beginne allerdings langsam über eine Reiseausfall-Versicherung nachzudenken. Wir haben Eltern über 80 und selbst werden wir auch nicht fitter. So ganz sorglos 1/2 Jahr im Voraus zu buchen, fällt mir nimmer so leicht wie früher.
      2019/08 Ulm - 2019/12 Nürnberg - 2020/02 Isaan/Angkor/Bangkok
      reiseweg.at - flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Wir buchen ebenfalls so früh wie möglich direkt bei der Fluggesellschaft.

      Eine Reiseausfall- bzw. Rücktrittsversicherung sollte sowieso jeder haben. Auch meine Eltern sind über 80 und ich halte jedes mal die Luft an, das bis zum Urlaub nichts passiert. ;(
      De gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
      - Alexander von Humboldt -

    • Du hast natürlich Recht und das hatte ich auch vergessen zu erwähnen :
      Von der kiwi Seite wurde ich direkt zu Thai Airways geleitet, sonst hätte ich
      das auch nicht gebucht.
      Hätte ich aber direkt über Thai Airways gebucht, wäre es teurer gewesen.

      Ich kann nicht buchen wenn mein Urlaub von der Arbeit aus noch nicht genehmigt wurde
      und bin deshalb um jeden Euro dankbar den ich sparen kann.
      Unsere Flüge nach Samui sind dieses mal tatsächlich doppelt so teuer wie sonst,
      da bin ich mal egoistisch und zähle jeden Euro den ich sparen kann.

      Schön wenn Du den Komfort genießen kannst direkt dann zu buchen wenn es preislich passt,
      manchmal klappt das auch für uns. Von 466,- Euro kann ich dieses mal nur träumen.

      Wie ich schon geschrieben habe, eigentlich buchen wir auch wenn es geht sehr früh.
      Ich möchte auch den Komfort genießen nicht stundenlange Zwischenaufenthalte irgendwo zu haben.
      Maximal ein Zug zum Flug dann ein Direktflug nach BKK und dann weiter nach Samui das hat wenn
      man rüber fliegen möchte und nirgends weiter rumbummeln will eben seinen Preis, ist mir bewusst.

      Die Versicherung macht immer Sinn, aber bei nur 466,-€ p.P. :P
      Wir haben diese bereits seit einigen Jahren.
      Liebe Grüsse Bigi :)

      Nichts ist in der Fremde exotischer als der Fremde selbst. (Ernst Bloch 1885-1977)
    • Ich buche meistens auch sehr früh und bin damit immer gut gefahren. Ich habe zumindest noch nicht erlebt, dass ein Preis dann nochmals so gravierend gefallen ist, dass ich mir gesagt habe, dass ich besser noch gewartet hätte. Abgesehen davon: Wenn man Preise vielleicht schon länger recherchiert hat und das Preisniveau etwa kennt, dann weiß man auch, wann man zuschlagen kann. Und für einen Unterschied von schlimmstenfalls 50 Euro gehe ich dann kein Risiko ein.

      Für den Tipp mit British Airways lieben Dank. Das wusste ich so noch nicht. Und da ich für Oktober Südamerika im Blick habe und BA für meine Zwecke ganz gute Verbindungen bietet, wollte ich da mal genauer recherchieren.
    • NoDurians wrote:

      Ich beginne allerdings langsam über eine Reiseausfall-Versicherung nachzudenken. Wir haben Eltern über 80 und selbst werden wir auch nicht fitter. So ganz sorglos 1/2 Jahr im Voraus zu buchen, fällt mir nimmer so leicht wie früher.
      Reiserücktritt - und, genauso wichtig! Reiseabbruchversicherung sind wirklich kein Luxus, wenn die Reise nicht nur ein 199€ Trip nach Malle ist!

      Wir mussten sie zwar bisher nur ein einziges Mal in Anspruch nehmen, vor einigen Jahren muusste mein Mann ca. 14 Tage vor dem Abflug nach Australien notoperiert werden. Damals mussten unzählige Flüge, Fähren und Mietwagen storniert werden. Zwar waren die Hotels fast alle bis kurz vor knapp stornierbar, aber manche eben nicht.
      Kurz - der Schaden hätte bei etlichen 1000 € gelegen - es wurde jedoch alles innerhalb von weniger als 10 Tagen anstandlos von der Versicherung erstattet! Und die Versicherung gab's übrigens für fast umsonst - ist in der Goldenen Kreditkarte meines Mannes enthalten!

      Da mein Vater gerade 100 Jahre alt geworden ist, reist bei uns natürlich auch immer die Sorge mit, dass was passiert und man eine Reise abbrechen muss - da ist dann auch die Reiseabbruchversicherung wirklich wichtig. Oder auch, falls man unterwegs einen Unfall hat oder schwer krank wird und nicht weiter reisen kann - was wir alles nicht wollen, aber falls doch, sollte es wenigstens nicht auch noch ein finanzielles Desaster werden!
      2018/12 Hongkong&Bangkok, 2019/01 Laos &Isaan, 2019/02 Myanmar, 2019/06 Schottland, 2020/01-03 SOA/Australien
      Wo wir waren oder sind könnt ihr nachlesen bei fernwehheilen.de
    • @serenity iIst bei eurer Kreditkarte überhaupt kein Limit, was die Schadenshöhe bei einem Reiserücktritt betrifft? Ich habe ja auch eine Reiserücktrittsversicherung, allerdings musste ich da schon eine Summe angeben, bis zu welcher Höhe ich die Versicherung haben will.

      Friedrichs Mutter ist auch schon 88, da haben wir auch bei jeder Reise Sorge und feuen uns, wenn der Fall nicht eingetreten ist.

      Viele Grüße
      Petra
    • Hab eben noch mal in die Versicherungsbedingungen geschaut - Limit ist 10.000€ pro Reise. Versichert sind Reiserücktritt (=Nichtantritt der Reise), Reiseabbruch (=vorzeitiger Abbruch der Reise), verspäteter Antritt der Reise und verspätete Rückreise (z.B. wegen Unfall/Erkrankung während der Reise).
      Versicherung ist die R&V Versicherung.
      2018/12 Hongkong&Bangkok, 2019/01 Laos &Isaan, 2019/02 Myanmar, 2019/06 Schottland, 2020/01-03 SOA/Australien
      Wo wir waren oder sind könnt ihr nachlesen bei fernwehheilen.de
    • Mal abgesehen von den Billigfliegern und Charterflügen wollen die meisten "großen" Linienfluggesellschaften kostendeckend fliegen. Da stecken dann komplizierte Computerberechnungen dahinter, die Prognosen anstellen, die in der Regel ziemlich genau die Auslastung eines Flugzeugs vorhersagen. So kann es passieren, dass die Preise, die man heute sieht, morgen nicht mehr vorhanden sind, wenn es viele Buchungen gegeben hat.

      In der Regel gibt es relativ früh die günstigsten Preise. Da Fluggesellschaften auch Kontingente an Veranstalter abgeben oder auch Gruppenbuchungen annehmen, kann es passieren, dass die Reisebüros/Veranstalter bis zu einem gewissen Zeitpunkt vor Abflug z. B. 2 Monate oder 6 Wochen vorher, die geblockten Kontingente justieren oder ganz zurückgeben und daher gibt es dann auch schon mal kurzfristig günstige Tarife.

      So wie mir bekannt ist, werden die letzten vorhandenen Plätze fast immer zu Höchstpreisen verkauft. Im Flugzeug wird man ja gerne gefragt, was man für das Ticket bezahlt hat. Ich sage dann immer, das hat mein Mann gekauft. ^^

      Viele Grüße
      Petra
    • Ich hatte wohl dieses Mal ein verdammt gutes Näsjen und zudem noch Glück den wohl billigsten Flug bekommen zu haben. Am 18.7., also in der Ferienzeit, geht's für 3 Wochen von München aus nach Phuket mit Etihad für 556 Euro. Den Preis gab es nur an einem Sonntag im Oktober. Vorher und Nachher waren die Preise mindestens 30 Euro, mittlerweile sogar bis 150 Euro teurer. Und billiger wird es wahrscheinlich nicht mehr.
      I'm richtigen Moment zugeschlagen :P
    • In der Ferienzeit sind die Flüge eh teurer. Das haben wir letzten Sommer bei unseren Flüge nach Bali gemerkt. Trotz frühzeitiger Buchung haben wir für Juli mehr gezahlt, als wenn wir im Mai oder September geflogen wären. Ich hatte ständig das Preisniveau seit meiner Buchung im Blick und günstiger wurde es nicht.
      De gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
      - Alexander von Humboldt -

    • Ich buche in der Regel auch weit im Voraus.
      Es geht mir da nicht unbedingt immer um den günstigsten Preis, sondern auch um die Flugverbindungen.
      Außer dem immer nötigen Zubringerflug gucke ich auch auf die Umsteigemöglichkeiten und Zeiten. Stundenlanges Ausharren an irgendwelchen Flughäfen ist nicht das was ich möchte, daher zahle ich oft lieber auch ein paar Taler mehr.
    • Wir buchen unsere Flüge meistens 3-5 Monate im Voraus - früher wissen wir i.d.R. selbst noch gar nicht, wohin uns die nächste Reise führen wird. Wir sind da gerne etwas spontaner und nicht selten stand plötzlich ein ganz anderes Reiseziel auf dem Plan als vorher vermutet.
      Da wir immer samstags oder sonntags fliegen, haben wir's eh nie wirklich günstig.

      VG,
      Silke
      ------------------------------------------------
      Fernweh & Reisen" - Unsere Reiseseiten


      New York 2019
      Berlin 2019

      Korsika 2019

      Chile 2019

    • marbles1 wrote:

      In der Ferienzeit sind die Flüge eh teurer. Das haben wir letzten Sommer bei unseren Flüge nach Bali gemerkt. Trotz frühzeitiger Buchung haben wir für Juli mehr gezahlt, als wenn wir im Mai oder September geflogen wären. Ich hatte ständig das Preisniveau seit meiner Buchung im Blick und günstiger wurde es nicht.
      Ja, das ist so, die Fluggesellschaften nutzen das "schamlos" aus. ;) Bei den meisten Fluggesellschaften gibt es Saisonzeiten. So sind die Preise in Zeiten, wo die Nachfrage sehr gering ist, auch meist sehr günstig und Ferienzeiten sind fast ausschließlich Hochsaisonzeiten.

      Viele Grüße
      Petra