Coronavirus: Vietnam setzt die Visumbefreiung für acht europäische Staaten aus

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Aktualisierung am 31.03.2020

      Jeder hat es geahnt aber keiner hat es gehofft.

      In einer Versammlung vom 31.03.2020 hat der vietnamesische Premierminister die “Nationale Quarantäne-Notstandsentscheidung” mit Wirkung ab dem 1. April 2020 bekannt gegeben. Die vollständige Quarantänesperre dauert 15 Tagen ab dem 1. April 2020 um 00:00 Uhr.

      - Quarantänegrundsätze:

      * Familie gegen Familie, Gemeinde gegen Gemeinde, Provinz gegen Provinz, Stadt gegen Stadt.

      * Es dürfen sich an öffentlichen Orten nicht mehr als 2 Personen versammeln (außerhalb der Schule, des Krankenhauses….)

      * Jeder Bürger soll zu Hause bleiben und nur in notwendigen Fällen ausgehen, wie zum Beispiel: Einkauf von Vorräten, Medikamenten, Notfällen, Arbeiten in der Fabrik, Arbeiten im Dienstleistungsbereich / bei der Bereitstellung von wichtigen Gütern für Geschäfte, die nicht geschlossen / suspendiert sind. Halten Sie dabei mindestens 2 m Abstand ein und tragen sie eine gesetzeskonforme Maske.

      * Öffentliche Verkehrsmittel werden grundsätzlich ausgesetzt. Minimierung des Verkehrs von verschiedenen Gebieten zu Gebieten, außer bei offiziellen Missionen, Lieferungen, Transportwagen für Arbeiter / Experten oder Fahrzeugen, die das Material transportieren;

      * Schließung der meisten Haupt- und Nebengrenzen für den Verkehr ab dem 1.April 2020 um 00:00 Uhr mit Laos und Kambodscha. Alle Personen, die aus Laos und Kambodscha einreisen, werden 14 Tage lang unter Quarantäne gestellt.

      *** Entscheidung 16 / CT-TTg, unterzeichnet vom Premierminister von VN, unterzeichnet am 31. März 2020.


      Viele Gruese aus Hoian
      Thomas & Kim Yen
      ___________________
      www.tvh-travel.de
    • New

      Thomas hat mich gebeten diesen Beitrag für ihn ins Forum zu stellen, weil er sich nicht im Forum anmelden kann.

      Aktualisierung am 02.04.2020

      Diese Meldung unten ist schon wieder überholt. Der Rückfug nach Deutschland hat sich auf Sonntag 05.April verschoben.

      Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Landsleute,

      wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass ein von der Bundesregierung organisierter Rückflug ausschließlich für deutsche Touristen am Samstag, 4. April 2020 nach Frankfurt am Main geplant ist. Passagiere können zuerst in Hanoi und dann in Ho-Chi-Minh-Stadt zusteigen; Abflugzeiten folgen.

      Wir weisen darauf hin, dass Sie die Anreise von Ihrem jetzigen Aufenthalt nach Hanoi oder Ho-Chi-Minh-Stadt selbst organisieren müssen und die Botschaft und das Generalkonsulat dabei keine Hilfestellung leisten können. Aufgrund der stark eingeschränkten innervietnamesischen Reisemöglichkeiten empfehlen wir, dass Sie sich so schnell wie möglich auf den Weg machen. Es ist ausgeschlossen, dass es einen Zwischenstopp an einem anderen Ort in Vietnam geben wird.

      Privater Transport ist z.B. über den Anbieter Dichung Taxi (dichungtaxi.com/en) weiterhin möglich.

      Um diesen voraussichtlich einzigen Rückholflug aus Vietnam vernünftig planen zu können, benötigen wir weiterhin einen aktuellen Überblick, wie viele deutsche Reisende noch in Vietnam gestrandet sind und unsere Hilfe benötigen. Dafür brauchen wir Ihre Registrierung bei rueckholprogramm.de.

      Mittlerweile wurde die Webseite weiterentwickelt, so dass Sie Ihre Daten selbst aktualisieren können. Bitte aktualisieren Sie jeden Tag aktiv Ihre Daten, solange die Rückreise nicht selbst organisiert werden konnte! Es können nur Personen berücksichtigt werden, deren Angaben aktuell sind. Sollten Sie sich noch nicht registriert haben, tragen sie sich bitte einmalig ein und aktualisieren, wie beschrieben, täglich Ihre Daten.
      Bitte beachten Sie, dass aufgrund des EU-weiten Einreisestopps Drittstaatsangehörige derzeit nur mit einem gültigen Aufenthaltstitel oder einem langfristigen D-Visum in Deutschland einreisen können. Ein Schengen-Visum, das z.B. für Besuchszwecke ausgestellt wurde, erfüllt diese Voraussetzungen nicht. Weitere Informationen finden Sie hier: bundespolizei.de/Web/DE/04Aktu…n/2020/03/200317_faq.html

      Die Kosten für die Ausreise mit einem Rückholungsflug gemäß § 6 Konsulargesetz sind anteilig zu erstatten. Zu den voraussichtlichen Kosten können wir derzeit leider noch keine Angaben machen. Bei Ausreise müssen Sie eine Erklärung ausfüllen, in der festgehalten ist, dass die Bezahlung der Rückholung im Nachgang in Rechnung gestellt wird. Diese Erklärung sowie ein Merkblatt des Bundesministeriums für Gesundheit finden Sie anbei.

      Bitte geben Sie Ihre Reisepässen vor dem Flug nicht mehr bei vietnamesischen Behörden zur Visaverlängerung etc. ab. Bereits abgegebene Pässe bitte unbedingt abholen. Wir bemühen uns um etwaige Verlängerungen am Flughafen, bitte Bargeld für Strafgebühr mitbringen.

      Den anliegende „Passierschein“ empfehlen wir bei der Anreise nach Hanoi oder Ho-Chi-Minh-Stadt bzw. auf dem Weg zum Flughafen mitzuführen.

      Zur Erstellung der Passagierliste benötigen wir folgende Angaben, die Sie bitte für jeden Reisenden separat per E-Mail für den Zustieg in Hanoi an visa@hano.diplo.de und für den Zustieg in Ho-Chi-Minh-Stadt an rk-kontakt@hoch.diplo.de unter dem Betreff „Rückflug nach Frankfurt“ senden:

      Name:
      Vorname:
      Geburtsdatum:
      Geschlecht:
      Staatsangehörigkeit:
      Passnummer:
      Ausstellungsdatum Ihres Passes:
      Gültigkeitsdatum Ihres Passes:
      Hinweise zur ggf. eingeschränkten Reisefähigkeit (z.B. Krankheit, Behinderung etc.):
      Telefonnummer unter der Sie in Vietnam erreichbar sind:
      E-Mailadresse:

      Diese Angaben benötigen wir bis spätestens Donnerstag, 2. April 2020, 20.00 Uhr.

      Mit freundlichen Grüßen
      Dr. Josefine Wallat, Generalkonsulin

      Viele Gruesse aus Hoian
      Thomas & Kim Yen
      ____________________
      tvh-travel.de
    • New

      Aktualisierung am 04.04.2020

      Am 03.April hatten wir in Vietnam folgende Zahlen:
      233 Corona Infizierte.
      85 Faelle die geheilt und aus Krankenhäusern entassen wurden.
      0 Todesfaelle

      Ansonsten gibt es keine wirklichen Neuigkeiten. Da wir in Hausquarantäne sind bekomme ich nicht wirklich mit was sich draussen tut. Über das Internet bekomme ich mit das mittlerweile auch die Restaurants die Essen ausliefern schliessen mussten. Auch Taxis und Grab Autos fahren nicht mehr. Expats in Danang schreiben in Expatforen von einer düsteren Zeit, da viele nicht kochen (einkaufen) können oder auch keine Küchen/Kochgelegenheiten in ihren Unterkünften haben. Das wird für einige zur 10-Tägigen Instant-Nudelsuppen-Diät J Die Strände seien mit Absperrband, Schildern und Polizisten gesichert.


      Wie geht es den letzten Gästen von Thomas Vietnam Holidays ?
      Ich habe in früheren Beiträgen oben immer wieder mal von meinen letzten Gästen in Vietnam berichtet. Mein Vertragshotel in Saigon, wo meine Gäste untergebracht waren, hat zum Monatsende geschlossen. Es waren die letzten 3 Tage im März dort nur noch 2 Zimmer belegt. Meine Gäste berichteten mir das sie im Hotel ausser dem Security-Mann im Rezeptionsbereich niemanden mehr im Hotel sehen. Das Frühstück wird aufs Zimmer serviert. Um das Hotel herum sei so gut wie alles geschlossen und es wäre eine grosse Aufgabe noch etwas zum Essen zu finden, was täglich weniger wird.

      Zum 01.April musste ich für meine Gäste eine neue Unterkunft finden. Ab Mitternachtam 01.April traten die neuen Quarantänebestimmung in Kraft und somit ist es Unterkünften nicht mehr gestattet neue Gäste einzuchecken. Auch Taxi und Grab Car darf nicht mehr fahren. Man möchte mit allen Mitteln versuchen die Beweglichkeit der Leute einzuschränken um die Verbreitung des Virus zu verhindern. Meinem Vertragshotel in Saigon sind noch 4 weitere Hotels angeschlossen. Diese sind allerdings im besseren 4-Sterne Standard und hochpreisiger bei 140 USD/Zimmer/Nacht.

      Nach einigem hin –und her mit der Verkaufsleiterin und dem Umstand das niemand mehr in neue Hotels einchecken darf haben wir folgende Lösung gefunden. Meine Gäste bleiben weiterhin im 3 Sterne Hotel geführt und so wird auch mit mir abgerechnet aber wohnen werden sie in ihrem 4 Sterne Hotel. Nach 7 Tagen warten im 3 Sterne Haus ging es dann im Fahrzeug des Hotels zum 4 Sterne Haus. Woooow, abgerechnet wurde ja über das 3 Sterne Haus ein absoluter Corona-Sonderpreis anstatt 53 USD mit nur 35 USD. Da kann man natürlich nicht meckern und meine Gäste haben mir am Telefon von diesem Hotel vorgeschwärmt.

      Gestern am 03.April wurden meine Gäste vom Fahrzeug des Hotels zum Flughafen gebracht und der Flug mit Quatar Air über Doha nach Deutschland hat geklappt. Am 19.03 waren sie bereits auf dem Flughafen bei Thai Air und haben versucht ihren regulären Flug am 25.03 auf einen früheren Flug umzubuchen. Es war nichts frei und die Thai Air Mitarbeiter sagten, der Flug am 25.03 sei die nächste möglichkeit und der Flug würde stattfinden. Daran hat Thai Air bis am 24.03 wohl selbst noch geglaubt. Am 24.03 Abends bekamen meine Gäste die Mitteilung das ihr Flug am 25.03 annulliert wurde.

      In den nächsten 9 Tagen der Ungewissheit ging es zwischen dem deutschen Generralkonsulat, dem Immigration Offices, dem Thai Air Büro und dem Quatar Air Büro hin und her. Auf dem Konsular hiess es eine Rückholaktion sei nicht geplant. Bei Quatar Air hiess es, dass ein Flug am 03.04 frei ist, aber es keine Rückerstattung bei Flugausfall gibt. Da sind bei 2 Personen dann man eben 4.000 Euro weg. Bei Thai Air hiess es das nichts mehr geht und sie Vorsichtig sein sollen bei anderen Fluggesellschaften, weil da auch bald nichts mehr geht. Am 31.03 haben sich meine Gäste dann doch für den Flug mit Quatar Air entschieden, der dann schon 300 Euro teuerer war, als noch vor 3 Tagen. Nachdem sie diesen Flug gekauft hatten, kam am 01.April die Mitteilung des Konsulates das ein Rückholflug am 04.04 geplant sei.

      Meine Gäste sagten, dass schlimmste in diesen 9 Tagen in Saigon war die Ungewissheit weil niemand irgend etwas genaues sagen konnte und sie davon ausgehen mussten, das auch ihr neuer Flug mit Quatar Air am 03.04 ausfallen könnte und dann der Rückholflug des Konsulates ausgebucht sein könnten. Mit zitternder Stimme am Telefon hiess es” “und dann sitzen wie hier vielleicht 1-2 Monate fest”.


      Viele Grüsse aus Hoian
      Thomas & Kim Yen
      ___________________
      www.tvh-travel.de
    • New

      Aktualisierung am 07.04.2020


      Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Landsleute,

      der letzte von der Bundesregierung organisierte Rückflug ausschließlich für deutsche Touristen findet am Mittwochmorgen 08.04.2020 um 05.05 Uhr nach Frankfurt am Main statt. Passagiere können zuerst in Hanoi und dann in Ho-Chi-Minh-Stadt zusteigen.

      Wir weisen darauf hin, dass Sie die Anreise zum Flughafen nach Ho-Chi-Minh-Stadt selbst organisieren müssen und das Generalkonsulat dabei keine Hilfestellung leisten kann. Aufgrund der stark eingeschränkten innervietnamesischen Reisemöglichkeiten empfehlen wir, dass Sie sich so schnell wie möglich auf den Weg machen. Privater Transport ist z.B. über den Anbieter Dichung Taxi (dichungtaxi.com/en) weiterhin möglich.

      Bitte registrieren Sie sich – falls nicht bereits geschehen - auf rueckholprogramm.de und aktualisieren Sie dort täglich Ihre Daten.

      Bitte beachten Sie, dass aufgrund des EU-weiten Einreisestopps Drittstaatsangehörige derzeit nur mit einem gültigen Aufenthaltstitel oder einem langfristigen D-Visum in Deutschland einreisen können. Ein Schengen-Visum, das z.B. für Besuchszwecke ausgestellt wurde, erfüllt diese Voraussetzungen nicht. Weitere Informationen finden Sie hier: bundespolizei.de/Web/DE/04Aktu…n/2020/03/200317_faq.html

      Die Kosten für die Ausreise mit einem Rückholungsflug gemäß § 6 Konsulargesetz sind anteilig zu erstatten. Die voraussichtlichen Kosten liegen in der Höhe eines Economypreis-Tickets zu Normalzeiten (nicht COVID-19). Bei Ausreise müssen Sie eine Erklärung ausfüllen, in der festgehalten ist, dass die Bezahlung der Rückholung im Nachgang in Rechnung gestellt wird. Diese Erklärung finden Sie anbei. Bitte geben Sie diese im Original am Flughafen an uns ab.
      Bitte geben Sie Ihre Reisepässen vor dem Flug nicht mehr bei vietnamesischen Behörden zur Visaverlängerung etc. ab. Bereits abgegebene Pässe bitte unbedingt abholen. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, Ihren Pass zurück zu bekommen, bitten wir um schnellstmögliche Mitteilung per Mail.
      Den anliegenden „Passierschein“ empfehlen wir bei der Anreise nach Ho-Chi-Minh-Stadt bzw. auf dem Weg zum Flughafen mitzuführen.

      WICHTIG: Bitte melden Sie jeden Reisenden zusätzlich zur Registrierung in der Rückholliste separat per E-Mail an rk-kontakt@hoch.diplo.de unter dem Betreff „Rückflug nach Frankfurt“ an. Zur Erstellung der Passagierliste benötigen wir folgende Angaben, die Sie bitte für jede Person einzeln senden:

      Name:
      Vorname:
      Geburtsdatum:
      Geschlecht:
      Staatsangehörigkeit:
      Passnummer:
      Ausstellungsdatum Ihres Passes:
      Gültigkeitsdatum Ihres Passes:
      Datum der vorübergehenden Einreise nach Vietnam:
      Hinweise zur ggf. eingeschränkten Reisefähigkeit (z.B. Krankheit, Behinderung etc.):
      Telefonnummer unter der Sie in Vietnam erreichbar sind:
      E-Mailadresse:

      Bitte übersenden Sie uns ggf. einen Scan Ihres langfristigen Aufenthaltstitels für Deutschland.
      Diese Angaben benötigen wir bis spätestens heute, Montag, 06.04.2020 um 14.00 Uhr.

      Mit freundlichen Grüßen
      Dr. Josefine Wallat, Generalkonsulin


      Viele Gruesse aus Hoian
      Thomas & Kim Yen
      _____________________
      tvh-travel.de
    • Users Online 1

      1 Guest