Mal Butter bei de Fische: wohin fliegen wir denn jetzt???

  • Sorry, so ganz kann ich das nicht nachvollziehen, Andreas.


    Ganz Italien schließt - und das nicht, weil dort Hysterie herrscht, sondern weil das Gesundheitssystem an seine Grenzen stößt.


    Ich habe es noch nie erlebt, dass so viele Länder so rapide und konsequent die Grenzen geschlossen haben.


    Ich habe es noch nie erlebt, dass aufgrund einer Epidemie tatsächlich so viele Veranstaltungen abgesagt wurden.


    Ich verstehe absolut deine Frage, wohin man nun noch fahren kann und finde den Gedanken doof, dass ich meinen nahenden Urlaub bei schlechtem Wetter evtl. zu Hause verbringen muss.


    Deinen Ton finde ich besonders in deinem letzten Kommentar allerdings echt nicht angebracht.

  • Inspired schrieb: "Mein Plan ist derzeit einen Flug nach Malaga zu buchen."



    Also komm mal wieder runter!: selbst Flüge buchen, aber bei anderen den Moralapostel raushängen lassen!!!
    Gratuliere!


    Und wenn Du schon einen Ton bemängeln willst, dann lese dir die einzelnen Threads und Antworten einfach mal in Ruhe der Reihe nach durch. Ich hab nicht andere Threads heruntegeputzt und mit Facebook verglichen etc.


    Ich muss mich daher ja nicht "ankack..." lassen, weil ich auch auf die Gefahr von Schlangenbissen und Kokosnüssen hinweise. Bei geschätzt ca. 40.000 jährlichen Schwerverletzten/und Toten durch Bisse und auch ca. 15 Todesfällen durch Kokosnüsse ist das ein Hinweis, dass auch im Urlaub neben Corona viel passieren kann!
    Oder sind jetzt auch derart viele Menschen in dem von mir erwähnten Argentinien/uruguay im selben Zeitraum an Corona verstorben? Das ist auch kein lächerlicher Vergleich, sondern Zahlen wie sie vorgekommen sind.


    Und wieso hinkt ein Vergleich zur Grippe: ich kann mich nicht erinnern, dass seinerzeit die Hygieneartikel ausverkauft waren und die Leute Hamsterkäufe vorgenommen haben.


    Also, ...wenn ihr sachlich bleiben wollt, dann fangt doch erst einmal damit an.

  • Wenn jemandem als Alternative zu Vietnam ausgerechnet Argentinien/Uruguay einfällt, fällt es schon schwer, "sachlich" zu bleiben. Da geht es dann offenbar nicht im geringsten um Interesse an Land/Leuten/Kultur, sondern ausschließlich um "egal wohin, Hauptsache weit weg und nicht zuhause".


    Ich kenne nun zufällig Argentinien ein bisschen. Wenn eine Reise dorthin aus irgendwelchen Gründen nicht machbar ist, würde mir ersatzweise Neuseeland einfallen. Oder, als Ersatz für Patagonien, tatsächlich "Packeis" oder wenigstens Norwegen, Island, Irland, Schottland. Aber Vietnam? Nie im Leben!



    Gruß, Matthias

  • Da bist Du ja ganz schön festgefahren!


    Ich habe auch einen Kollegen, der fliegt seit 20 Jahren nach Lanzarote. ok...als alternative kommt für ihn wohl Gran Canaria in Betracht.


    ich bin da halt weltoffen....von rio über Bangkok nach Singapore will ich viel sehen....und sei es auch den Japantag in Düsseldorf.


    Aber du bist ja genau das beste Bespiel für Leute, die schnell "unsachlich" werden. Wieso sollte ich kein Interesse für Land und Leute haben???? Nur weil ich jetzt nicht deinem Klischee entspreche und sich mein Radius nur auf Thailand, Vietnam und Laos beschränkt????


    Sorry- ich könnte dich jetzt "Schmalspurdenker" nennen, die nur in bestimmten Bahnen denken und leben können.
    Aber das Leben hat halt mehr zu bieten, als sich nur auf eine Schiene festzulegen.


    Es gibt halt Leute, die sind nicht so einfach gestrickt wie Du, sondern flexibel. Aber manche Leuten essen auch nur
    Hausmannskost und kein exotische Speisen....."wat der Bauer nicht kennt, dat frisst er nicht".


    Bleib Du daher bei deinen beiden Ländern.

  • Wo bitte habe ich gepöbelt?
    Ich denke, ich habe ganz sachlich meine Argumente vorgetragen. Wenn das nicht so ist, dann bitte mal zeigen, wo ich mich im Ton vergriffen haben sollte.
    Außerdem geht es hier nicht unbedingt um Krankheiten die in Urlaubsländern auf uns warten, sondern wir selber werden im Momet als Problem angesehen und dürfen daher viele Länder nicht besuchen. Das ist schon ein Unterschied.
    Und ja, ich habe im Moment überhaupt keine Planungen. Wollte im Herbst evt. nach China. Alternativen wären Iran oder Israel gewesen. Nichts von dem fasse ich im Moment in's Auge. Ich warte einfach. Auf der Parzelle ist es auch schön.

  • Lieber Andreas,


    im Moment ändert sich vieles fast schon stündlich - leider auch meine Pläne und Ideen, wie ich im April einen schönen Urlaub verbringen kann.


    Wer hier "runter kommen" sollte, das ist einzig und allein derjenige, der dir entgegenblickt, wenn du nun mal bitte ins Bad gehst und in den Spiegel schaust.


    Viel Spaß bei der Reiseplanung!


    LG Birgit


    P. S.: @Erhard: Brauchen wir so einen Umgangston hier?


    Noch ein P. S.: Ich habe nun schon zum 2. Mal alle Antworten hier sorgfältig Wort für Wort gelesen und kann allen Antwortenden nur mein Kompliment aussprechen, wie sie deine Pöbeleien so nehmen!

  • Inspired: jetzt werd mal nicht unsachlich und versuche bitte nicht noch andere aufzuhetzen.


    Ich habe hier sachlich ein Thema eingebracht. Natürlich ist es ärgerlich, dass sich die Situation von Tag zu Tag zuspitzt. Manches war vor einer Woche gar nicht absehbar.


    "Aber mit markigen Sprüchen" kommt man da auch nicht weiter. Es ist hier ein "Reiseforum"!!!....dazu kann man etwas beitragen, oder es sein lassen...!!! Wer nicht verreisen will, der soll halt zuhause bleiben! Aber wenn andere verreisen wollen, dann muss man diese nicht direkt dafür persönlich angehen!

  • @AndreasT: Schau mal, wie's in Italien aussieht. Oder in Österreich, das in der Verbreitung des Virus ca. 2 Wochen hinter Italien liegt. Hoffentlich nur in der Verbreitung und nicht bei den Maßnahmen, sonst werden ältere Menschen bald auch bei uns in großer Zahl vor dem Krankenhaus elend verrecken. Dann nimm noch die Prognosen, die sagen, dass mehr als jeder Zweite infiziert werden wird und die jetzt schon geltenden Einreiseverbote und Maßnahmen in den Reiseländern.


    Und dann überleg Dir, wer Dich als Deutscher in zwei Wochen oder in zwei Monaten noch einreisen lassen wird.

  • Ich bitte euch zum Thema zurück zu kommen, sonst werde ich das Thema schließen.
    Es ist ein interessantes Thema, wo es sich lohnt, darüber zu diskutieren. Es als nicht konstruktiv zu bezeichnen, finde ich nicht o.k. Das ist sehr wohl ein konstruktives Thema.
    Bleibt sachlich, kommt runter, so einen Umgangston brauchen wir hier nicht und der wird auch nicht geduldet.
    Das Inspired und kiki irgendwo unsachlich waren und andere aufzuhetzen versuchten, habe ich nirgendwo gelesen.
    Jetzt in den schwierigen Zeiten für Reisende, müssen wir uns nicht noch gegenseitig bekriegen, sondern sollten wir uns austauschen und zusammen halten.


    :roll:

  • Niemand kann vorhersagen, wie es in 4 Wochen aussieht. Zumindest kann man für diese Zeit schon einige Länder von der Liste streichen, da man überhaupt nicht mehr reingelassen wird, oder einen Großteil der Zeit in Quarantäne verbringen müsste. Das macht eine Urlaubsreise dorthin ziemlich sinnlos.
    Natürlich ist die Auswahl der zu bereisenden Länder immer noch groß, nur die Tatsache das WIR selber das Problem sind, macht die Entscheidung für eine Urlaubsreise unglaublich schwer.
    Andreas, konntest du deine Vietnamreise kostenlos stornieren oder "nur" umbuchen?
    Es gibt hier ja noch einige Im Forum, die müssen jetzt bibbern, ob sie ihre geplante Reise noch antreten können, oder, wie du selber, demnächst auch mit einer Absage konfrontiert werden.
    Mach doch hier im Forum einfach verschiedene Themen zu bestimmten Ländern auf, die dich interessieren.
    Ganz unverfänglich, ohne auf die aktuelle Problematik hinzuweisen. Das ändert sich ja auch irgendwann wieder.
    Aber Tipps und Anregungen für bestimmte Destinationen behalten ihren Wert und werden in einem Reiseforum immer gerne gelesen und diskutiert.

  • Muß man den Stress jetzt auch noch ins Forum bringen? Es reicht doch wenn man den jetzt mit seiner Umwelt hat. Die Streitereien bringen doch eh nix. Es sollte jeder dorthin fahren wo er Lust dazu hat. Man sollte jeden nach seiner Fasson glücklich werden lassen und keine „guten Ratschläge“ erteilen, wenn man nicht danach gefragt wird.

  • Einspruch! Dass man nur redet, wenn man gefragt wird, mag für Kinder gelten. Ich bin aber erwachsen und denke gar nicht dran, jeden Unsinn, der veröffentlicht wird, unwidersprochen zu lassen. Abgesehen davon finde ich, dass die Diskussion von Erhard wieder auf einen guten Weg gebracht wurde. Dabei sollten wir es belassen.


  • Noch ein P. S.: Ich habe nun schon zum 2. Mal alle Antworten hier sorgfältig Wort für Wort gelesen und kann allen Antwortenden nur mein Kompliment aussprechen, wie sie deine Pöbeleien so nehmen!

    Mich beleidigt er auch noch durch persönliche Nachrichten. Lieber Erhard, da reicht es mir leider auch nicht, wenn Du mir schreibst, dass Du dazu Stellung genommen hast. Leute die hier pöbeln, solltest Du einfach rausschmeißen.