Rückholflüge können für Urlauber teuer werden

  • Deutschland holt gestrandete Urlauber aus aller Welt zurück. Gratis ist das für die Passagiere nicht. Die Kosten können mitunter sogar hoch sein.
    Wie komme ich denn nun nach Hause? Das fragten sich zu Beginn vergangener Woche rund 200.000 deutsche Touristen, die aufgrund der Corona-Krise im Ausland festsaßen. Mittlerweile sind rund 150.000 von ihnen zurück in Deutschland.
    Bei den verbliebenen 50.000 ist die Rückkehr schwierig. Denn die Länder, in denen sie gestrandet sind, haben Ausgangssperren verhängt oder Flughäfen geschlossen.... mehr hier....



    Edit: Die Kommentare im Anschluß sind auch lesenswert.


    :o

  • "Normalerweise sind Nonstop-Tickets für eine Rückreise zwischen Frankfurt und Nairobi ab rund 550 Euro zu haben."


    Und jetzt kostet's 800 Euro! Die gewohnte Praxis, auf den Newsletter der Airline zu warten, und die günstigste Buchungsklasse zum besten Zeitpunkt zu buchen, geht jetzt halt nicht. :P


    Aber grundsätzlich finde ich den Kostenersatz in dieser Höhe durchaus OK. Der österreichische Rückholservice hat z.B. für Bangkok oder Havanna - Wien 600 Euro verlangt, von Kairo waren es 300 Euro.



    Edit: Die Kommentare im Anschluß sind auch lesenswert.

    Mein Lieblingskommentar: "Ich finde es Klasse! Überall wird gejammert: Zuviel Staat, zuviel Staat! Aber wenn es Probleme gibt, dann soll der Staat alle an die Hand nehmen..."

  • Bei den Kommentaren herrscht auch praktisch 100% Zustimmung.


    Jedenfalls wären die genannten Preise ganz erheblich niedriger als das, was viele zahlen mussten, die auf eigene Faust einen Rückflug organisiert hatten! Von Bangkok nach FRA wurden letzte Woche für die Economy bei den meisten Airlines um die 1000 € für den Oneway Flug verlangt.

  • Während zig1000de gestrandete Urlauber in einer gigantischen Rückholaktion mit Steuergeld und großem Aufwand zurückgeholt werden, sind Andere trotz weltweiter Reisewarnung vorige Woche noch in den Urlaub geflogen, mit ööhhh… überzeugenden Argumenten. :shock:


    Zitate:
    1) „Dadurch, dass die auch noch hinfliegen, denke ich ist die Fluggesellschaft auch in der Verantwortung uns auch irgendwann zurückzubringen. Vielleicht nicht zum geplanten Abflugdatum, aber vielleicht zwei oder drei Tage später.“


    2) „Das Risiko bleibt immer ein bisschen da, aber was ist ohne Risiko."


    Denen möchte man doch einen schönen langen Abenteuerurlaub wünschen.

  • Informationen zur Rückholaktion


    Liebe Landsleute,


    wir haben gute Nachrichten für Sie: Die Bundesregierung hat Condor-Sonderflüge für Sie organisiert.


    Folgende Flüge werden in den nächsten Tagen stattfinden:


    Abflug von Phuket nach Frankfurt/Main
    am Donnerstag, 02.04. mit Flug Nr. DE8759 um 10:10 Uhr Ortszeit

    Abflug von Bangkok (Suvarnabhumi Airport) nach Frankfurt/Main
    am Freitag, 03.04., mit Flug Nr. DE8763 um 11:30 Uhr Ortszeit

    Abflug von Phuket nach Frankfurt/Main
    am Samstag, 04.04. mit Flug Nr. DE8759 um 10:10 Uhr Ortszeit

    Abflug von Bangkok (Suvarnabhumi Airport) nach Frankfurt/Main
    am Sonntag, 05.04., mit Flug Nr. DE8763 um 11:30 Uhr Ortszeit


    Diese Flüge können Sie in Kürze auf http://www.condor.de buchen. Weitere Flüge sind in Planung. Behalten Sie daher bitte die Webseite http://www.condor.de im Auge. Auch wir werden Sie weiterhin informieren.


    Die Kosten für diese Flüge orientieren sich an der Höhe der Kosten eines vergleichbaren Flugtickets der Economyklasse.


    Bei der online-Buchung zahlen Sie zunächst 99,99 EUR. Weitere Voraussetzung für die Nutzung dieser Flüge ist die vorherige Unterzeichnung einer Einverständniserklärung („§6-Erklärung“), dass Sie die anteiligen, über die 99,99 EUR hinausgehenden und noch zu bestimmenden Kosten für den Flug tragen. Die Einverständniserklärung finden Sie in einem gesonderten Anhang. Bitte bringen Sie diese Erklärung vollständig ausgefüllt und unterschrieben zum Check-in mit. Für jeden einzelnen Reisenden muss eine eigene Einverständniserklärung ausgefüllt werden. Bei minderjährigen Kindern ist die Einverständniserklärung von den sorgeberechtigten Elternteilen zu unterschreiben.


    Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihre E-Mails auf neue Nachrichten. Die Kommunikation zur Registrierung und zu den Rückreisemöglichkeiten erfolgt über Email. Bitte prüfen Sie dabei auch ihren „spam“-Ordner.


    Erst nach Rückkehr in Deutschland wird man sich zwecks Kostenerstattung mit Ihnen in Verbindung setzen.


    Die thailändische Regierung wird die Bewegungsfreiheit im Land möglicherweise weiter einschränken. Falls Sie einen Rückkehrflug reserviert haben, bitten wir Sie, rechtzeitig nach Bangkok oder Phuket anzureisen.


    Bei der Abfertigung am Flughafen werden Mitarbeiter der Botschaft als Ansprechpartner für Sie zur Verfügung stehen.


    Bitte beachten Sie, dass die Ausreise auf Thailand auch bei diesen Sonderflügen auf dem normalen Weg über die thailändische Immigration erfolgt. Falls Sie sich im Visa „Overstay“ befinden, müssen Sie darauf vorbereitet sein, die dafür vorgesehene Strafe von 500,- THB pro Tag (max. 20.000,- THB) vor Ort zu bezahlen.


    Neben dem oben erwähnten Rückholprogramm stehen weiterhin kommerzielle Linienflüge zur Verfügung. In der kommenden Woche bieten nach unserer Kenntnis noch die folgenden Fluggesellschaften Direktflüge und Umsteigeverbindungen nach Deutschland und Europa an: Lufthansa, KLM und Qatar Airways. Wenn Sie bereits auf einem dieser Linienflüge verbindlich gebucht sind, möchten wir Sie bitten, sich nicht zusätzlich im Rückholprogramm zu registrieren, da Sie sonst einen Platz in Anspruch nehmen, der von einem Reisenden ohne eine sonstige Rückflugmöglichkeit benötigt wird.


    Zur Organisation dieser und weiterer Rückholflüge benötigen wir möglichst aktuelle und konkrete Daten, wie viele deutsche Staatsangehörige sich noch in Thailand befinden und wie viele davon die Heimreise antreten möchten.


    Sollten Sie in der Krisenvorsorgeliste ELEFAND registriert und bereits aus Thailand ausgereist sein, löschen Sie dort bitte eigenständig Ihre Daten.


    Vielen von Ihnen, die sich auf http://www.rueckholprogramm.de registriert haben, haben uns in den letzten Tagen bereits informiert, dass sie inzwischen nach Deutschland zurückgekehrt sind. Leider können wir diese „Abmeldungen“ nur sukzessive abarbeiten. Sie haben aber auch selbst die Möglichkeit, Ihre Anmeldung auf http://www.rueckholprogramm.de zu deaktivieren. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit. Das hilft uns sehr!


    Die Botschaft ist weiterhin für Ihren konsularischen Schutz da. Daran arbeiten wir mit aller Kraft und unter Hochdruck. Bei Fragen zur Corona-Virus-Pandemie stehen wir Ihnen unter info@bangkok.diplo.de oder telefonisch unter +66-2-287 9123 (erreichbar von Mo – Fr, 09:00 bis 20:00 Uhr, Sa – So, 10:00 bis 16:00 Uhr) zur Verfügung. Aktuelle Informationen erhalten Sie außerdem immer auch auf unserer Homepage http://www.bangkok.diplo.de, auf Facebook unter „German Embassy Bangkok“ und auf Twitter unter @GERinThailand und @GermanAmbTHA.


    Wir evaluieren die Sicherheitslage regelmäßig und stehen im engen Kontakt mit den thailändischen Behörden. Als Gäste in diesem Land sollten auch wir das uns Mögliche tun, um eine Ausbreitung von SARS-Cov2 zu verhindern. Ich kann Sie daher nur eindringlich bitten, den Anweisungen der örtlichen Behörden Folge zu leisten.


    Mir ist bewusst, dass diese außerordentlich ernste Lage für jeden einzelnen sehr belastend ist. Umso wichtiger ist es, dass Sie auf Ihre Gesundheit achten. Sie schützen damit sich selbst und andere. Je langsamer sich das Virus ausbreitet, desto mehr kann für die gesundheitlich Betroffenen gesorgt werden.


    Mit den besten Wünschen.
    Ihr
    Georg Schmidt, Botschafter

  • Austrian Airline holt gestrandete Urlauber aus Australien zurück. An und für sich nichts Besonderes - aber der Hinflug von Wien nach Sydney geht nonstop, 17 Stunden ohne Zwischenlandung, und ist damit der längste Flug, den die AUA jemals zurück gelegt hat!


    Mehr dazu hier.

  • Schätzung der Bundesregierung


    Noch 40.000 Deutsche sitzen im Ausland fest


    Rund 200.000 deutsche Urlauber wurden schon nach Hause geflogen, Zehntausende warten aber noch immer auf ihre Heimreise. Die Rückholaktion der Bundesregierung geht weiter - und kann noch dauern....mehr hier ...


    :roll:

  • Der Lufthansa Airbus A380 fliegt wieder | Sonderflüge nach Neuseeland und Fiji


    .......Jetzt kam es doch etwas anders als erwartet, denn ein Lufthansa Airbus A380 ist Samstag Abend nach Bangkok gestarteten wird von dort weiter nach Auckland in Neuseeland fliegen. Neben dem Airbus A380 wird auch eine Lufthansa Boeing 747-400 von Frankfurt über Bangkok nach Christchurch fliegen. Bei den Flügen handelt es sich um Rettungsflüge, welche die etwa noch 12.000 in Neuseeland gestrandeten deutschen Staatsbürger sowie mehrere Tausend Menschen aus anderen europäischen Nationen zurück nach Hause bringen sollen.... mehr hier ....


    :thumbup:

  • Rückholflüge aus Neuseeland


    In Neuseeland läuft endlich die Rückholaktion: Mehr als die Hälfte der 12.000 deutschen Urlauber hat das Land verlassen. Es gibt viele Tränen - und ein Kapitän flog eine Dankesrunde über Christchurch.


    Um 5 Uhr früh reichte die Schlange vom internationalen Terminal bis zum Parkhaus, mit Sicherheitsabstand – vier Stunden waren für die Eincheckzeit angesetzt. Um 7 Uhr früh sind die Hallen des Flughafens Christchurch wieder menschenleer, bis auf ein Abfertigungsteam in Neonwesten
    .... mehr hier ...