Aktuelle Situation auf Koh Lanta

  • Koh Lanta hat dicht gemacht. Man kommt nur noch mit gutem Grund auf die Insel und nur mit Genehmigung des Bürgermeisters / village chiefs runter. Nächtliche Ausgangssperre und tagsüber eingeschränkte Bewegungsfreiheit kommen hinzu.


    Seit heute patroullieren Beamte, die alle hiesigen Touristen und Ex-pats aufsuchen, Temperatur messen, Papiere prüfen, Masken verteilen, ...


    Alle noch verbliebenen Touristen werden bis spätestens 10. April "umgesiedelt". Dafür sind 2 Hotels auf der Insel ausgeguckt worden, in denen sie untergebracht werden.


    Wundert mich nicht, gerade vorhin hat so ein Covidiot noch auf Facebook dazu aufgerufen, man solle sich doch zum Sonnenuntergang zum gemeinsamen Ballspiel am Strand treffen. Manche sind echt merkbefreit.

  • Danke für deine Schilderung der Aktuellen Situation auf Koh Lanta.
    Das sind jetzt harte Zeiten für uns alle und wir wissen nicht, was noch alles kommt.


    Bleibt gesund

  • Ein Großteil der gestrandeten Touristen hier auf Koh Lanta ist "aufgewacht":


    Die Umsiedelung in (mittlerweile) 4 auf der Insel gelegenen Hotels hat begonnen und gleichzeitig auch der Exodus der verbliebenen Franzosen in Richtung Phuket - von dort startet morgen eine Maschine im Rahmen der Rückholaktion der franz. Regierung.


    Ein paar Italiener und Deutsche versuchen nach Bangkok zu gelangen.

  • Mal was Erfreuliches:



    Ich habe jetzt noch Gänsehaut und ich habe mich so gefreut. Warum?


    Gerade habe ich die Wäsche sortiert, die ich gestern Abend abgeholt habe. Und in dem Beutel fand ich 2 Gesichtsmasken und 2 Fläschchen Desinfektionsspray. Die Wäscherin hat sie mir dazugepackt! Das ist einfach nur süß!


    PS: Ich hatte sie vorher gefragt, ob sie meine Wäsche immer noch machen will und sie hat zugestimmt (wir kennen uns seit Jahren).

  • Hallo,
    wie geht es euch denn auf Koh Lanta?
    du schriebst, Koh Lanta hat dicht gemacht. Das ist aber schon ein paar Tage her.
    Fällt euch schon die Decke auf den Kopf?
    Es wäre schön, von dir zu hören.


    Alles Gute


    :thumbsup:

  • Hallo, Erhard,


    also, die Decke fällt uns nicht auf den Kopf - so lange der Strand geöffnet bleibt, geht es (vielerorts ist das nicht mehr der Fall, es gibt Dinge, die der Provinzgouverneur eigenständig entscheiden kann und Strandschließungen gehören dazu). Hier habe ich ausführlich unseren Alltag auf Koh Lanta beschrieben.


    Täglich verlassen eine Handvoll der auf Lanta gestrandeten Touristen die Insel (es gibt von Krabi und Trang aus noch Flüge nach Bangkok bzw. von Lanta aus Taxi-Verbindungen direkt nach Bangkok, und von dort aus kommt man nach DE bzw. andere Destinationen in Europa; was Ziele, wie z.B. Russland, Australien oder USA anbelangt, bin ich nicht auf dem Laufenden.) Es ist halt nicht mehr so cool, "gestrandet" zu sein, wenn man keine Party mehr machen kann.


    Viele Thais hungern, auch hier auf Lanta, denn die 5000 Baht Handout, die die Regierung den Bedürftigen versprochen hat, werden "nur" an ca. 7 Mio. Menschen verteilt, die restlichen 20 Mio., die die staatliche Hilfe beantragt haben, sind leer ausgegangen. Auch ist es fraglich, ob das ursprüngliche Versprechen, diesen Betrag drei Monate in Folge auszuhändigen, eingehalten wird, es heißt, das Geld reicht nur für eine einmalige Zahlung.


    Wie überall gibt es auch auf Lanta Gruppen, die Hilfsaktionen organisieren (Verteilen von Lebensmitteln, finanziert durch Spenden, auch aus dem Ausland). Wir helfen, wo wir können und sofern wir die betroffenen Leute persönlich kennen, mit dem "Verleihen" von Bargeld, wohl wissend, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass wir das Geld nicht zurückbekommen.


    Generell sieht es so aus:


    Die offiziellen Zahlen sind nach wie vor sehr niedrig (2.931 bestätigte Fälle, 52 Verstorbene, Stand 27.04.20). Neue Infektionen finden sich in erster Linie unter den aus dem Ausland zurückkehrenden Thais.


    Songkran fand nicht statt, wenn möglich, sollen die Feierlichkeiten im Juli 2020 nachgeholt werden. Die im Mai anstehenden Feiertage (Tag der Arbeit, Krönungstag, Visakha Bucha Tag, Tag des königlichen Pflügens) werden ebenfalls bis auf weiteres verschoben.


    Nachdem zunächst alle Visumsarten, 90-Tage-Meldungen, Aufenthaltsgenehmigungen, ... bis zum 30. April automatisch verlängert wurden, wurde am 27. April offiziell bekanntgegeben, dass diese Maßnahme bis zum 31. Juli 2020 gelten wird. (Es werden keine Gebühren fällig.)


    Der internationale Flugverkehr für ankommende Passagiere, der zunächst bis 30. April gestoppt war, wird bis zum 31. Mai 2020 ausgesetzt. Der Inlandsflugverkehr, der ja auch sehr eingeschränkt war, soll sich ab dem 1. Mai wieder etwas normalisieren. Dafür müssten aber die Reisebeschränkungen zwischen den Provinzen und Distrikten aufgehoben werden, wie es damit aussieht, weiß man noch nicht.


    Die Notstandsverordnung bleibt ebenfalls bis 31. Mai in Kraft, d.h. die nächtliche Ausgangssperre wird fortgesetzt. Genaueres erwarten wir, im Anschluss an die heutige Kabinettssitzung zu erfahren. (Die tagen immer dienstags und freitags werden dann die Beschlüsse, die natürlich durchsickern, in der Royal Gazette bekanntgegeben.) In vielen Provinzen Thailands hoffen die Menschen auf allmähliche Lockerung der Beschränkungen, speziell im Hinblick auf das landesweite Alkoholverkaufsverbot. Hier, auf Lanta, gehen wir davon aus, dass wir mindestens noch 2 Wochen Lockdown haben werden, denn wir sind eine "red zone" (6 bestätigte Fälle).


    Es gibt erste Hinweise für den Rest des Landes, dass ab dem 4. Mai Außengastronomie wieder möglich sein soll, Straßenhändler wieder arbeiten können und Parks wieder öffnen dürfen, ab 18. Mai dürfen kleine, klimatisierte Geschäfte wieder öffnen und Sportveranstaltungen im Freien stattfinden, zum 1. Juni dürfen dann Friseure, Märkte und Swimming Pools wieder öffnen und ab 15. Juni dürfen auch wieder Massagen angeboten werden und Kinos und Box-Stadien öffnen (kleiner Ausschnitt aus der Liste).


    Ich hoffe, dass wir bald wieder in unserem Lieblingsrestaurant sitzen dürfen (Außengastronomie!) und uns einen Sonnenuntergang über Phi Phi anschauen können. Und ich hoffe, das war jetzt nicht zu ausführlich - aber du hast gefragt :)


    Bleibt alle gesund!


    PS: Auf Lanta herrscht seit 26. März Maskenpflicht beim Verlassen des Hauses, also auch auf der Straße und am Strand. Einkaufen ist ohne Maske nicht möglich. Alle Geschäfte, Banken, die Post, sogar der Lieferbote fürs Essen versorgen die Kunden mit Desinfektionsgel für die Hände und in vielen Läden wird vor dem Betreten Fieber gemessen.

  • Danke für den aktuellen Bericht.
    So schaut es also im Paradies mit Notstandsverordnung aus. Dass die Leute hungern, habe ich mir schon gedacht, bzw. befürchtet. Das sind keine einfachen Zeiten für alle und das wird sicher dauern, bis alles wieder normal läuft.
    Thailand ist ein reiches Land, wie mag es erst bei den ärmeren Nachbarn ausschauen.


    Bleibt gesund...

  • Ja, es ist derzeit nicht alles so easy im Paradies. So ist auch die Selbstmordrate unter den Thais bedauerlicherweise deutlich gestiegen! Kein Geld, kein Essen, keine Perspektive - da droht Gesichtsverlust und das ist für viele unerträglich.


    Was wir hier in Lanta in den letzten Wochen häufig machen, ist gezielte Rettung von kleinen Gastronomiebetrieben, Straßenrestaurants, Kang Tang. So nach dem Motto: Der kleine Familienbetrieb muss Miete zahlen, kann das Geld aber nicht aufbringen, weil seit Wochen die Kundschaft weg bleibt. Also bestellen viele jetzt solange ihr Essen bei diesem Betrieb, bis das Geld für die Miete reicht, i.d.R. ist es nach 2 - 3 aufeinanderfolgenden Tagen geschafft. Danach ist das nächste Restaurant dran. Das klappt dank Facebook und weil der Lieferservice für Essen in der Zwischenzeit stark ausgebaut wurde. Zwar haben wir Straßensperren zwischen den einzelnen Unterbezirken, aber wenn es ums Essen geht, trifft sich z.B. der Lieferant aus Unterbezirk Klong Nin mit dem aus Unterbezirk Klong Khong an der Straßensperre und übergibt das Essen an der Straßensperre, wenn es in den angrenzenden Bezirk soll. Not macht erfinderisch ;) bzw. T.I.T., This is Thailand. Die Lieferungen sind mittlerweile auch alle kostenlos, die Restaurants und Suppenküchen bieten auch (fast) alle 10 bis 20 Prozent Rabatt auf alles an. Bei Take Away zahlen wir aber immer die "alten" Preise und wenn wir was geliefert bekommen, geben wir natürlich dem Fahrer ein entsprechendes Trinkgeld. Eine kleine Hilfe, aber auch die ist willkommen.

  • Oh, das hört sich ja gar nicht gut an. Schlimm, daß es den Menschen dort so schlecht geht jetzt.
    Aber vielleicht auch ein bißchen der Thai-Mentalität geschuldet, immer von der Hand in den Mund zu leben und erst morgen darüber nachzudenken, was übermorgen sein wird.
    Dafür ist es um so schöner, wenn nun alle zusammenhalten und sich gegenseitig von Tag zu Tag helfen.


    Wollen wir hoffen, daß die Zeiten für alle bald wieder besser werden und es wieder möglich sein wird, ein bisschen normal zu leben.
    Noch habe ich die Hoffnung auf eine Stippvisite auf Lanta im Oktober nicht ganz aufgegeben.


    Haltet durch und macht das Beste aus der Lage - wenigstens bleibt Euch Eurer schöner Strand und die Sonne wird auch weiter herrliche Sonnenuntergänge liefern.


    Ganz liebe Grüße Euch Beiden
    Gusti & redfloyd

    redfloyd.........................................................................................Gusti
    redfloyd.gifGusti.gif


    Heaven is where the police British, the cooks Thai, the mechanics German, the lovers Italian and it is all organised by the Swiss.
    Hell is where the cooks are British, the mechanics Thai, the lovers Swiss, the police German and it is all organised by the Italians.

  • Noch habe ich die Hoffnung auf eine Stippvisite auf Lanta im Oktober nicht ganz aufgegeben.


    Da drück ich mal ganz fest die Daumen :thumbup:


    Noch eine Anekdote am Rande, die auch etwas von der Thai-Mentalität widerspiegelt:


    Wie berichtet wurde ein landesweites Alkoholverkaufsverbot bis 30. April verhängt. Jetzt ist im Gespräch, dieses zu verlängern, ob bis zum 15. oder 31. Mai ist noch nicht klar. ABER: Man überlegt gleichzeitig, das Alkoholverkaufsverbot für den 1. und 2. Mai aufzuheben, damit die Leute sich noch schnell eindecken können, bevor es dann am 3. Mai mit dem Verbot weitergeht.


    Das ist so absurd! Als ich diese Meldung heute früh gelesen habe, musste ich wirklich lachen! Sinn und Zweck des Verbots ist es ja schließlich, dass die Ausgangssperren und "social distancing" eingehalten werden. Aber warten wir mal ab.


    :?::!::?::!::?:

    Sonnige Grüße von der Insel


    We travel not to escape life, but for life not to escape us.


    Besucht meinen Blog Dokbua travels ... oder schaut bei Instagram vorbei


    Travel safely! Aber im Moment: Bleibt zu Hause und bleibt gesund!

  • wenigstens bleibt Euch Eurer schöner Strand und die Sonne wird auch weiter herrliche Sonnenuntergänge liefern.


    Noch ... die Regenzeit steht vor der Tür. Normalerweise ist so ab der 2. Mai-Woche erst mal Schluss mit Schwimmen (wegen der Strömungen) Aber das wird schon ...

    Sonnige Grüße von der Insel


    We travel not to escape life, but for life not to escape us.


    Besucht meinen Blog Dokbua travels ... oder schaut bei Instagram vorbei


    Travel safely! Aber im Moment: Bleibt zu Hause und bleibt gesund!

  • Ich musste gerade über die Alkoholanekdote schmunzeln. Typisch Thailand, das passt sehr gut.
    Wie sieht es eigentlich derzeit mit der Einhaltung der Regeln aus?
    Wir sind ja auch seit einigen Jahren jedes Jahr in Thailand, ich immer 6 Wochen. Wir lieben das Land und die Menschen, fühlen uns da immer "angekommen". Ein Grund dafür ist, wie mein Sohn bei seinem ersten Besuch dort in diesem Februar sagte, "die Thais feiern 365 Tage im Jahr eine Tu-was-du-willst-Party". Sprich, an Regeln wird sich wenig gehalten, man macht doch eher, was man für richtig hält.

  • Gruppen bis zu 5 Personen sind ja erlaubt, das reicht schon für eine kleine Party. ;) Kritisch wird es mit der Ausgangssperre, da werden immer mal wieder welche geschnappt, die nach 22 Uhr noch trinken und spielen oder auch verbotene Substanzen zu sich nehmen. Letztens gab es einen Aufruf seitens eines Gouverneurs, gerichtet an Ehemänner, die doch dafür sorgen mögen, dass ihre Frauen nach 22 Uhr zu Hause sind und sich nicht mit Freundinnen zum Zocken treffen!!! Aber wenn selbst betrunkene Mönche mitten in der Nacht von der Polizei angehalten werden ... (ist jetzt an zwei Tagen hintereinander geschehen).


    Generell hält man sich an die Maskenpflicht, ansonsten sind die Thais tatsächlich sehr erfinderisch, wenn es darum geht, Regeln so zu biegen, dass sie einem in den Kram passen :saint: Die Sache mit dem Alkoholverbot ist da ja wohl ein grandioses Beispiel für (noch ist übrigens nicht entschieden, was passieren wird, ich checke schon alle halbe Stunde die Nachrichten :) )

  • Letztens gab es einen Aufruf seitens eines Gouverneurs, gerichtet an Ehemänner, die doch dafür sorgen mögen, dass ihre Frauen nach 22 Uhr zu Hause sind und sich nicht mit Freundinnen zum Zocken treffen!!! Aber wenn selbst betrunkene Mönche mitten in der Nacht von der Polizei angehalten werden ... (ist jetzt an zwei Tagen hintereinander geschehen

    Ich werf mich weg :D:D:D

    De gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -


  • So, gestern Abend wurde entschieden:


    Die Regierung sagt: Verlängerung aller bestehenden Restriktionen bis Ende Mai. Erst einmal. (Natürlich gilt das auch für das Alkoholverkaufsverbot.)


    Dann ist das halt so.

    Sonnige Grüße von der Insel


    We travel not to escape life, but for life not to escape us.


    Besucht meinen Blog Dokbua travels ... oder schaut bei Instagram vorbei


    Travel safely! Aber im Moment: Bleibt zu Hause und bleibt gesund!

  • Ist das jetzt nur auf Koh Lanta so oder in ganz Thailand?
    Weil ich irgendwo gelesen hatte, dass die Einschränkungen in Bangkok wieder zurück gefahren werden sollen.
    Ich mag gar nicht an das ganze Elend denken, was dadurch in Ländern wie Thailand entsteht.
    Hoffen wir, dass es bald vorbei ist, und nicht zu viele Opfer fordert. Ich befürchte, die Opfer von Hunger und Selbstmorde werden die Coronaopfer weit übersteigen.

  • Ist das jetzt nur auf Koh Lanta so oder in ganz Thailand?

    Es gilt für ganz Thailand. Allerdings haben die Provinzgouverneure weitgehende Vollmachten.


    Ab 3. Mai sollen nun folgende Lockerungen gelten:


    "Herr Natapanu sagte auch, dass eine Reihe von Geschäften ab dem 3. Mai eröffnet werden können:
    Märkte, einschließlich Frischmärkte, Flohmärkte und Fußgängerzonen,
    Restaurants, Cafés, Dessertlokale, Tante-Emma-Läden,
    Einzelhandelsgeschäfte, IT-Geschäfte, Convenience-Stores und kleine lokale Geschäfte außerhalb von Einkaufszentren
    Erholungsgebiete - öffentliche Parks können geöffnet werden, aber es können keine Mannschaftssportarten betrieben werden und große Versammlungen sind nicht gestattet. Golf und Tennis sind erlaubt.
    Friseursalons, Tierpflege und Tierschulen.
    Alle Unternehmen, die wiedereröffnen, müssen strenge soziale Distanzierungsmaßnahmen treffen und den ganzen Tag über zusätzlich gereinigt werden.
    Jeder, der eines der oben genannten Unternehmen betritt, muss eine Gesichtsmaske tragen. Für die Kunden muss ein Händedesinfektionsmittel bereitgestellt werden.
    Zwischen den Personen in den Geschäftsräumen muss ein Abstand von mindestens einem Meter eingehalten werden.
    Herr Natapanu sagte, die Menschen sollten nach Möglichkeit weiterhin von zu Hause aus arbeiten."
    (Herr Natapanu Nopakun ist Deputy Director-General of the Department of Information and Deputy Spokesperson of the Ministry of Foreign Affairs. Er macht täglich Ansprachen in englischer Sprache, in denen er die Regierungsentscheidungen in Sachen Corona darlegt.)


    Das war auch das, wovon man bis gestern Abend ausging und was heute Morgen mal erst nicht sein sollte. Was tatsächlich umgesetzt werden wird (und in welchen Provinzen), bleibt abzuwarten. So etwas passiert hier andauernd! Vormittags heißt es so, mittags anders und abends? Zermürbend ...


    Auf Lanta speziell hegt man immer noch die Hoffnung, dass wenigstens die Brücke zwischen Lanta Noi und Lanta Yai wieder geöffnet wird, sodass die Menschen aus Klein-Lanta ihr Gemüse, Fische, etc. auf den Märkten auf Groß-Lanta anbieten können. Auf Lanta Yai ist die Straßensperre nach Saladan wohl nicht mehr besetzt. Nach wie vor gibt es aber Kontrollen in Oldtown und am Klong Nin, und an der Brücke nach Lanta Noi natürlich. Am 3. Mai werden wir mehr wissen.

    Sonnige Grüße von der Insel


    We travel not to escape life, but for life not to escape us.


    Besucht meinen Blog Dokbua travels ... oder schaut bei Instagram vorbei


    Travel safely! Aber im Moment: Bleibt zu Hause und bleibt gesund!