und so geht es nach COVID-19 in Vietnam weiter

  • Das sind ja sehr erfreuliche Ankündigungen. Der Tourismussektor des Vietnams wird sich voraussichtlich innerhalb von sechs Monaten nach Bekanntgabe der Eindämmung der Pandemie vollständig erholen.


    Hier ein Bericht vom Ministry of Culture, Sports & Tourism
    (Vietnam National Administration of Tourism)
    http://www.vietnamtourism.gov.…ish/index.php/items/14809?
    Die Tourismusbranche dürfte sich nach COVID-19 rasch erholen
    Update: Fr, 17.04.2020


    Laut einem Experten von Savills Vietnam dürfte der vietnamesische Tourismussektor einer der ersten sein, der sich am stärksten von der Pandemie erholt, nachdem die Pandemie unter Kontrolle gebracht wurde. Mauro Gasparotti sagte, dass die Zahl der lokalen Reisenden, auf die im vergangenen Jahr 82,5 Prozent aller Touristen entfielen, innerhalb kurzer Zeit zunehmen dürfte, während internationale Besucher langsamer, aber stetig zurückkehren werden. Vor allem aus China und Korea.


    In Bezug auf internationale Ankünfte werden Geschäftsreisende, insbesondere in Gateway-Städte, am schnellsten zurückkehren, gefolgt von unabhängigen Reisenden und solchen, die zu Tagungen und Konferenzen anreisen, und schließlich Touristen, die in Gruppen reisen. Der Tourismussektor des Landes wird sich voraussichtlich innerhalb von sechs Monaten nach Bekanntgabe der Eindämmung der Pandemie vollständig erholen. Dieses Jahr ist das erste Mal, dass internationale Ankünfte aus der ganzen Welt nach zehn aufeinander folgenden Wachstumsjahren zurückgingen.


    Die Zahl der ausländischen Ankünfte in Vietnam ging im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 18 % zurück, während die Zahl der inländischen Reisenden um 6 % zurückging. Der Umsatz des Sektors ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11 % zurück.



    Viele Gruesse aus Hoian
    Thomas & Kim Yen
    _____________________
    Mein Reiseagentur: www.tvh-travel.de
    Unser Hotel in Hoian: www.lisa-homestay.jimdosite.com
    Unser Restaurant in Hoian: www.co-cafe.jimdosite.com

  • In diesem Beitrag unten ist das Ministry of Culture, Sports & Tourism sehr optimistisch. Ich hoffe das es nicht so gut läuft wie vorhergesagt denn dann erstickt Vietnam im Tourismus. Es reicht meiner Meinung nach schon wenn nur die Hälfte der gesteckten Ziele erreicht wird.


    Vietnam National Administration of Tourism
    http://www.vietnamtourism.gov.…ish/index.php/items/14800
    Die nachhaltige Entwicklung ist ein zentraler Trend für den Tourismus
    Update: Di, 14.04.2020 09:18:45


    Die kürzlich veröffentlichte Strategie für die Tourismusentwicklung in Vietnam bis 2030 dürfte laut der Zeitung Cong Thuong (Industry & Trade) eine treibende Kraft für die Branche sein, um den Sturm der COVID-19-Pandemie zu überstehen. Die von Premierminister Nguyen Xuan Phuc gebilligte Strategie zielt darauf ab, den Tourismus zu einem Vorreiter des Wirtschaftssektors mit nachhaltiger Entwicklung zu entwickeln, der anderen Sektoren Schwung verleiht.


    Im Rahmen der Strategie soll Vietnam bis 2030 zu einem der 30 besten Länder in Bezug auf die Wettbewerbsfähigkeit des Tourismus werden. Es hofft, jedes Jahr mindestens 50 Millionen ausländische Besucher und 160 Millionen inländische Reisende anzulocken und 3,1-3,2 Billionen VND (130-135 Mrd.USD) zu verdienen und ein jährliches Tourismuswachstum von 11 bis 12 Prozent in den nächsten zehn Jahren.


    Kommentar von Thomas Weingärtner,
    oh mein Gott, 50 Millionen ausländische Besucher und 160 Millionen inländische Reisende sollen es werden ??? Aus den vergangenen 15 Jahren bin ich es gewohnt, dass vorhersagen im Tourismussektor immer sehr genau zugetroffen haben. In 2019 ware es sehr genau 18 Millionen ausländische Besucher und 85 Millionen inländische Reisende. Die Sehenswürdigkeiten waren überlaufen und es war immer sehr voll. Bei meinen Ausflügen zu den Marmorbergen musste ich die Abfahrtszeit in Hoian auf 7 Uhr legen um vor den etwa 80 Reisebussen der Chinesen und Koreaner dort zu sein. Bleibt nur zu hoffen das die gesteckten Ziele nicht erreicht werden.


    Die weltweite COVID-19-Pandemie hat mehrere Sektoren in Mitleidenschaft gezogen, wobei der Tourismus am stärksten betroffen ist. Einige Experten glauben jedoch, dass die neue Strategie, die klare Ziele und Unterstützungsstrategien enthält, eine treibende Kraft sein und der vietnamesischen Tourismusindustrie die Möglichkeit bieten wird, die Auswirkungen des Ausbruchs zu überwinden.


    Die Zeitung Cong Thuong sagte, dass die in der Strategie festgelegten Richtungen für das Tourismuswachstum dem aktuellen Trend der nachhaltigen Entwicklung entsprechen, da sie synchrone und drastische Lösungen spezifiziert, einschließlich der Sensibilisierung von Menschen und Unternehmen für die Gewährleistung eines guten Eindrucks der Besucher über das Land und die Entwicklung Tourismusinfrastruktur und Humanressourcen, Diversifizierung von Märkten und Produkten, Förderung der Tourismusförderung und Aufbau von Marken.


    Solche Lösungen konzentrieren sich auch auf die Schaffung eines optimalen Geschäftsumfelds, die Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen und Haushalte, die Tourismusdienstleistungen anbieten, beim Erwerb digitaler Kompetenzen und des Zugangs zu Finanzquellen, die Erleichterung der Erteilung von Visa, die Entwicklung großer Tourismuskomplexe nach Weltstandard und die Unterstützung von Menschen die den kommunalen Tourismus betreiben.


    Die ausländischen Ankünfte in Vietnam gingen im März gegenüber Februar um 63,8 Prozent und gegenüber dem Vorjahr um 68,1 Prozent zurück. Das Gesamtquartal belief sich nach Angaben des Allgemeinen Statistikamts auf rund 3,7 Millionen, was einem Rückgang von 18,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.



    Viele Gruesse aus Hoian
    Thomas & Kim Yen
    _____________________
    Mein Reiseagentur: www.tvh-travel.de
    Unser Hotel in Hoian: www.lisa-homestay.jimdosite.com
    Unser Restaurant in Hoian: www.co-cafe.jimdosite.com

  • Schon 4 Tage ohne einen neuen Coronainfizierten in Vietnam. Ein weiteres Signal das es schon jetzt aufwärts geht ist die etappenweise Erhöhung der Zugfrequenzen. Siehe diesen Beitrag vom Ministry of Culture, Sports & Tourism.


    Das Vietnam National Administration of Tourism (VNA) schlägt vor, die Personenzüge auf der Strecke Hanoi-HCM City zu erhöhen.
    http://www.vietnamtourism.gov.…ish/index.php/items/14808
    Update: Fr, 17.04.2020 09:44:35


    Die Vietnam Railways (VNR) hat die zuständigen Behörden um Erlaubnis gebeten, ab dem 16. April die Anzahl der Personenzüge auf der Strecke Hanoi - Ho Chi Minh zu erhöhen. Dementsprechend wird vom 16. bis 22. April ein zusätzliches Paar Personenzüge auf der Strecke verkehren, wodurch sich die Gesamtzahl auf zwei Paare erhöht. Vom 23. bis 29. April werden der Flotte zwei weitere Paare hinzugefügt.


    Ab dem 30. April verkehren die Personenzüge von Hanoi nach HCM City wie gewohnt. Eisenbahnverkehrsunternehmen werden sich jedoch auf die Nachfrage und die Zugkapazität stützen, um geeignete Transportpläne zu erstellen. Zuvor wurden nach der Richtlinie Nr. 16 des Premierministers über nationale soziale Distanzierung transnationale Personenzüge vom 30. März bis 15. April ausgesetzt, um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 zu verhindern.


    Kommentar von Thomas Weingärtner.
    Für diejenigen, die mit der Eisenbahn in Vietnam nicht so vertraut sind, ein Hinweis in welchen Teilstücken gleichzeitig die Zugfrequenz auch erhöht wird. Es wird im Beitrag oben nur von der Verbindung von Hanoi nach Saigon geschrieben. Gleichzeitig sind natürlich auch die, für den Tourismus wichtigen Strecken, zwischen Hanoi und Hue, zwischen Hue und Danang, zwischen Danang und Nha Trang sowie zwischen Saigon und Nha Trang gemeint.



    Viele Gruesse aus Hoian
    Thomas & Kim Yen
    _____________________
    Mein Reiseagentur: www.tvh-travel.de
    Unser Hotel in Hoian: www.lisa-homestay.jimdosite.com
    Unser Restaurant in Hoian: www.co-cafe.jimdosite.com

  • Also, wenn ich was zur Belebung des Tourismus in Vietnam beitragen soll, einfach sagen! Ja?! :)


    Das hört sich alles gut an, aber das Virus ist nicht besiegt, nur weil es in Vietnam keine neuen Ansteckungen gibt. In Österreich wurde errechnet, dass 0,33 % der Einwohner das Virus bereits hatten. Eine Durchseuchung von 50 - 70 % der Bevölkerung, die dazu führen würde, dass die Viren keine neuen Wirte mehr finden, würde demnach 150 Jahre dauern. Ohne Impfung schaut's finster aus, wohl auch in Vietnam.

  • Hallo No Durians,
    -- > Also, wenn ich was zur Belebung des Tourismus in Vietnam
    -- > beitragen soll, einfach sagen! Ja?!

    Jaaa…gerne. Wir treffen uns nach Corona im Café meiner Frau und trinken so viel Bier wie wir können denn mit jedem Bier das wir trinken beleben wir den Tourismus. Ich nehme an du hast es noch in Erinnerung vom letzten mal. Auf jedes dritte oder vierte Bier bei dir kommt eins bei mir J Das hat sich noch nicht geändert.


    -- > Das hört sich alles gut an, aber das Virus ist nicht besiegt, nur
    -- > weil es in Vietnam keine neuen Ansteckungen gibt. In Österreich……

    Das sehe ich ganz anders. In 2019 waren 18 Millionen Ausländer im Kalenderjahr in Vietnam. Es waren im Kalenderjahr 2019 aber 85 Millionen Einheimische auf reisen. Wenn der Virus in Vietnam besiegt ist und diese 85 Millionen (bis 2030 werden 160 Millionen erwartet) wieder reisen, dann wird unser Hotel und unser Restaurant erst mal wieder besucht. Lass die Kriese im Ausland 1,5 Jahre dauern so kann der Tourismus dennoch mit den eigenen Leuten wieder anlaufen. Natürlich muss man dann in den Hotels ganz schnell anpassen auf Vietnamesische bedürfnisse und Pro Zimmer vermieten. Vietnamesen nehmen ja mit 4 oder 6 Personen ein Doppelzimmer. Auch im Restaurant müssen wir dann etwas anderes und günstigeres Essen für die Vietnamesen im Angebot haben. Die Transporte werden dazu wieder anlaufen. Aber wo kommt das Geld her das diese einheiischen Reisenden ausgeben ? Die Wirtschaft muss wieder laufen und der Warentransport mit dem Ausland muss wieder ins laufen kommen. Das kann aber in einigen Monaten durchaus wieder kommen.


    Wenn man logisch denkt und Vietnam Virus frei ist, dann kann man diese Minderheit von 18 Millionen ausländische Touristen aus Durchseuchten Gebieten erst wieder einreisen lassen wenn ein Impfstoff zur Verfügung steht. Von den 18 Millionen Touristen in 2019 waren übrigens 5,8 Millionen Chinesen. 4,3 Millionen Koreaner, 1 Million Japaner und 0,23 Millionen Deutsche. Die Österreich und Schweiz sind gar nicht einzeln aufgelistet. Weil es so wenige sind laufen die unter Sonstige.


    Hallo Horas
    -- > und wie sieht es mit den Flugverbindungen innerhalb VN aus?
    -- > Sind VN Airlines und Vietjet Air wieder in der Luft?

    Es gab vor einer Woche nur noch ganz wenige Flüge. Am 18.04 ist die Haushälterin, von einem mir bekannten Ausländer, von Saigon nach Danang geflogen. In Danang sind alle Fluggäste für 14 Tage in Quarantäne gekommen. Am 12.04 hat Viet Jet Air angefragt ob sie Täglich 3 Flüge machen dürfen um die Leute zu Transportieren deren 14 Tägige Quarantäne beendet ist. Sie haben für den 13, 14, und 15 diese Genehmigung bekommen. Gehe mal davon aus, wenn wir noch ein Paar Tage mehr ohne neue Infizierte haben, dann werden auch die Flüge ab 30.04 wieder gehen. Bei den Zügen ist geplant ab 30.04 wieder alle Regulären Züge fahren zu lassen.




    Viele Gruesse aus Hoian
    Thomas & Kim Yen
    _____________________
    Mein Reiseagentur: www.tvh-travel.de
    Unser Hotel in Hoian: www.lisa-homestay.jimdosite.com
    Unser Restaurant in Hoian: www.co-cafe.jimdosite.com

  • Jaaa…gerne. Wir treffen uns nach Corona im Café meiner Frau und trinken so viel Bier wie wir können denn mit jedem Bier das wir trinken beleben wir den Tourismus. Ich nehme an du hast es noch in Erinnerung vom letzten mal. Auf jedes dritte oder vierte Bier bei dir kommt eins bei mir J Das hat sich noch nicht geändert.

    Wenn das jemand liest!!! Das Bia Hoi, das wir getrunken haben, ist sehr leicht und wird in kölschähnlichen Gebinden ausgeschenkt!


    Ansonsten gerne! Vietnam wird eh mal wieder fällig und, sofern Fernreisen nächstes Jahr überhaupt möglich sein werden, muss man vermutlich aus wenigen möglichen Zielen wählen.

  • Aktualisierung am 23.04.2020


    Der Tourismus hat heute am 23.April in Hoian wieder begonnen !


    Bis zum 22.April galt in Vietnam der Lock Down mit Geschäftsschliessungen und Ausgeh –und Reisebeschränkungen. Am Nachmittag des 22.04 erhielt unser Lisa Homestay in Hoian einen Anruf eines Vietnamesen aus Saigon mit einer Zimmerbuchung für den 24.April. Meine Frau hat ihm mitgeteilt das unser Hotel geschlossen ist und wir noch keine Mitteilung haben wann wir wieder eröffnen dürfen. Er hat meine Frau gebeten ihm anzurufen sobald wir wieder eröffnen dürfen. Am Abend des 22.April kam von der Stadtverwaltung Hoian die Mitteilung das wir ab 23.April wieder öffnen können. Als meine Frau dem Vietnamesen in Saigon zurückgerufen hat, hat dieser Berichtet, dass parallel zur Hotelöffnung in Hoian aber auch die Mitteilung kam, dass Saigon als Risikogruppe eingestuft wurde und somit das Reisen für sie noch nicht möglich sei. Sie würden kommen sobald es wieder möglich ist. Anhand dieses Beispieles sehe ich wie die Vietnamesen in den Startlöchern sitzen um loszureisen.




    Ich bin heute Morgen gegen 09.30 Uhr mit Sohnemann durch Hoian gefahren um zu schauen wie es mit den Geschäftsöffnungen aussieht. Bis auf Bars kann eigentlich alles wieder öffnen. Wenn eine Bar keinen Alkohol ausschenkt und Essen anbietet, dann darf auch diese heute wieder öffnen. Brrrrrrr….ich denke dabei gerade an die Deutschen. Was in diesem Fall wieder für Protest in Deutschland losgehen würden. Hier lässt man einfach seine Bar zu oder nimmt die Getränkekarte eines “Saftladen” und bietet dazu Frühlingsrollen an.


    Wenn ich jetzt berichten möchte wie es in Hoian heute Morgen ausgesehen hat, dann muss ich in 2 Gebiete unterteilen. Das eine Gebiet ist die “Touristenrennbahn” in der Altstadt von Hoian und das andere ist der ganze Rest von Hoian. Im Rest von Hoian würde ich sagen alles ist zu etwa 50 -60 % wieder hochgefahren. Jeder zweite Laden hat wieder auf und es gibt für die Hoian Einwohner genügend möglichkeiten zum Shoppen, Café trinken oder Essen zu gehen.


    In der Touristenrennbahn in der Altstadt ist es ganz anders. Da gibt es nur Souvenirläden, Schneidereien, Bildergalerien, Restaurants, und Cafes im hochpreisigen Segment. Meine deutschen Gäste sagen zu mir zwar immer es sei günstig aber ein Cocktail oder 2 Tassen Kaffee kosten schon mal soviel wie unser Personal an einem ganzen Tag verdient. Da die reichen Ausländer im Moment aber nicht reisen können haben diese Geschäfte noch nicht eröffnet. Ich habe in der ganzen Altstadt nur 4 Souvenirläden gesehen die eröffnet haben. Es gab lediglich zwei Cafes in denen wir uns hätten zum Kaffee trinken setzen können. Kein einziges der vielen Restaurants in der Altstadt hatte geöffnet. Es waren aber 6 Restaurants in denen das Personal am putzen und herrichten war. Vielleicht öffnen die morgen oder übermorgen. Auch wenn es in der ganzen Altstadt noch keine Essensmöglichkeit gab, so waren an verschiedenen Stellen Vietnamesische Touristen zu beobachten die auf Fotopirsch waren. Ich habe dabei auf ihre Nummernschilder an den Mopeds geachtet. Sie kamen alle aus Danang. Ich kann vorsichtig sagen, der Tourismus in Hoian hat heute (am 6.Tag in folge ohne Neuinfektion), wieder angefangen. Wenn die Restaurants und Cafes in der Altstadt jetzt die Speisekarte und Preise an Vietnamesische Touristen anpassen, dann wird es auch in der Touristenrennbahn wieder funktionieren.


    In der Mitteilung der Stadtverwaltung, dass wir unser Lisa Homestay in Hoian wieder öffnen können, stand das es etwa 600 Ausländische Touristen in und um Hoian herum gibt. Sie würden hier festsitzen und ihnen gibt man damit die Möglichkeit einen Stellungswechsel machen zu können.







    Viele Gruesse aus Hoian
    Thomas & Kim Yen
    _____________________
    Mein Reiseagentur: www.tvh-travel.de
    Unser Hotel in Hoian: www.lisa-homestay.jimdosite.com
    Unser Restaurant in Hoian: www.co-cafe.jimdosite.com

  • Aktualisierung am 27.04.2020


    Heute habe ich in der gesamten Altstadt von Hoian 7 Souvenirläden, 2 Restaurants und 5 Strassencafes entdeckt die geöffnet hatten. An jeder Kreuzung waren 2 bis 6 vietnamesische Touristen am fotografieren. Die Strassen entlang waren sicher alle 50 Meter ebenfalls 2 bis 4 vietnamesische Touristen am fotografieren. An der Flusspromenade entlang waren es sogar noch mehr. Wenn ich vorsichtig schätze dann komme ich auf jeden Fall auf gute 200 vietnamesische Touristen die in der Altstadt am fotografieren waren. An den Strassencafes und kleine Dessert Küchen verteilt würde ich auf etwa 80 vietnamesische Touristen schätzen. Alles zusammen an einem Montag ein guter Anfang mit etwa 300 vietnamesischen Touristen.







    Viele Gruesse aus Hoian
    Thomas & Kim Yen
    _____________________
    Mein Reiseagentur: www.tvh-travel.de
    Unser Hotel in Hoian: www.lisa-homestay.jimdosite.com
    Unser Restaurant in Hoian: www.co-cafe.jimdosite.com

  • Aktualisierung am 06.05.2020


    18 Tage ohne neue Infektionen.
    271 Corona Infizierte.
    232 geheilte Faelle.
    0 Todesfälle
    27.000 Personen in Quarantäne.


    In Hoian, in den Bereichen die nichts mit dem Tourismus in der Altstadt zu tun haben, beobachte ich, dass wieder alles ganz normal läuft. Da bereits vor Corona die meisten Einheimischen draussen immer Mundschutz wegen der Sonne getragen haben, fällt es einem nicht auf, dass jetzt etwas anders ist als vor Corona. Es ist die Aussnahme wenn ein Geschäft in Hoian jetzt noch geschlossen hat. Die Schulen haben wieder geöffnet und auch einige Kindergärten sind geöffnet. Auch der Kindergarten meines Sohnes könnte wieder öffnen aber bei einer Befragung der Eltern haben fast alle gesagt das sie aus Angst ihre Kinder noch bis Ende Mai zuhause lassen wollen.


    Wir hatten vom 30.04 bis 03.05 Feiertage und langes Wochenende. Jedes Jahr zu diesem Termin reisen viele Einheimische in ihrem Land. Das war auch die letzten Tage so. Ich würde schätzen das in der Altstadt von Hoian täglich etwa 2.000 vietnamesische Touristen unterwegs waren. Bei den Westlichen Ausländern würde ich schätzen das es etwa 50 waren. Das sind die Ausländer, die seit der Corona Kriese hier festsitzen und jetzt wieder reisen können. Am 23.04 hat die Stadtverwaltung Hoian mitgeteilt das sich etwa 600 ausländische Touristen in und um Hoian aufhalten. Man sieht davon aber noch nicht viele auf den Strassen.



    Tourismus in Hoian (und Vietnam)
    Inlandsflüge, Zug –und Bussfahrten sind unter Auflagen wieder möglich. Hotels, Souvernirshops, Kneipen und Restaurants in Hoian sind wieder geöffnet. Die Touranbieter mit Bootsfahrten auf die Cham Inseln dürfen jetzt wieder Ausflüge mit bis zu 10 Personen anbieten. Die Korbboot-Touren in Cam Thanh (schwimmende Palmgärten) sind seit dem Wochenende wieder geöffnet wobei es nur wenige einheimische Gäste dort hat. Es ist für die Touristen die jetzt hier sind sehr schön. Die Strände sind ebenfalls wieder geöffnet.


    Die Halongbucht ist ebenfalls wieder geöffnet und auch aus Hanoi, Hue, Danang, Nha Trang, Da Lat, Mui Ne und Saigon höre ich das sehr vieles wieder ins laufen gekommen ist. Lediglich vom Mekongdelta habe ich noch nichts gehört, dass dort der Tourismus wieder angefangen hat. Naja, in den nächsten 2-3 Wochen ist dort eh die Nebensaison und die Regenzeit geht los. Dann sind die Dschunken in der Regel zur alljährlichen Inspektion in den Werften.




    Heute im Krankenhaus in Vinh Dien (bei Hoian)
    Hier ist allerdings etwas anders als sonst. Im Eingangsbereich ist eine Absperrung aufgebaut und jeder der das Krankenhaus betreten will muss einen Fragebogen ausfüllen. Man möchte Name, Adresse und Gesundheitsangaben, um bei einem entdeckten Coronafall, alle Personen die hier waren isolieren zu können. Temperatur messen und Hände mit Desinfektionsmittel desinfizieren. Ein Mundschutz war auch im Gebäude pflicht. Die Vorgänge innerhalb des Krankenhauses waren dann aber genau gleich wie immer.





    Viele Gruesse aus Hoian
    Thomas & Kim Yen
    _____________________
    Mein Reiseagentur: www.tvh-travel.de
    Unser Hotel in Hoian: www.lisa-homestay.jimdosite.com
    Unser Restaurant in Hoian: www.co-cafe.jimdosite.com

  • Aktualisierung am 12.05.2020


    288 Corona Infizierte

    241 geheilte Faelle.

    0 Todesfälle


    Die Fluggesellschaft Vietnam Airlines wird im Juni alle Inlandsflüge wieder aufnehmen, nachdem die meisten mehr als einen Monat lang eingestellt wurden. Die Passagiere müssen nicht mehr einen Sitz voneinander entfernt sitzen, sondern müssen während des Flugvorgangs Gesichtsmasken tragen und einen Abstand von einem Meter voneinander einhalten.


    Die Fluggesellschaft gab in einer Erklärung bekannt, dass sie derzeit 17 Flüge pro Tag zwischen Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt durchführt und diese Zahl in der zweiten Hälfte dieses Monats auf 23 erhöhen wird. In diesem Monat werden weitere Flüge von Hanoi und HCMC nach Da Nang City sowie von HCMC nach Phu Quoc Island, Hai Phong City und in die Provinz Thanh Hoa angeboten.


    Jetstar Pacific, der Low-Cost-Zweig von Vietnam Airlines, nahm am Donnerstag seine Flüge von HCMC nach Da Nang City und zu anderen Zielen wieder auf.


    Alle Inlandsflüge der beiden Fluggesellschaften sollen nächsten Monat unter der Leitung der Zivilluftfahrtbehörde von Vietnam (CAAV) wieder aufgenommen werden.


    Mit den Auslandsflügen wird es sicher noch einige Monate dauern. Vietnam hat begonnen 11.000 Vietnamesen die im Ausland festsitzen nach Hause zu holen. Bei einem Flug aus Amerika mit 298 Passagieren waren 17 positiv getestete dabei. Der Flug landete im Mekongdelta und alle Passagiere + die Crew wurden isoliert und stehen 14 Tage unter Quarantäne. Die 17 Positiv getesteten konnten keine weiteren Personen anstecken. Diese Geschichte wird sich bei weiteren Flügen sicher wiederholen. Da es Vietnam bisher durch starke kontrolle und Isolierung geglückt ist die Ausbreitung zu verhindern, ist es nur logisch das die 14-tägige Quarantäne bei Ankünften aus dem Ausland fortgesetzt wird. Sollten in den nächsten Monaten wieder Visas ausgegeben werden und Flüge von Deutschland nach Vietnam stattfinden, dann werden die Touristen in einer 14-Tägigen Quarantäne auf eigene Kosten landen. Daher denke ich nicht mehr das es dieses Jahr noch mit Vietnamurlauben klappt.



    Viele Gruesse aus Hoian

    Thomas & Kim Yen

    __________________________________________________________

    Mein Reiseagentur: www.tvh-travel.de

    Unser Hotel in Hoian: www.lisa-homestay.jimdosite.com

    Unser Restaurant in Hoian: www.co-cafe.jimdosite.com

  • Aktualisierung am 14.05.2020

    288 Corona Infizierte

    252 geheilte Faelle.

    0 Todesfälle



    Ab wann können Deutsche Urlauber wieder nach Vietnam fliegen ?

    Vietnam wird weltweit für seine Reaktion auf das Coronavirus gelobt. Vietnam hat die von der WHO festgelegten Richtlinien für „Test, Trace, Isolate“ schnell durchgeführt und die Übertragung des Virus durch die Gemeinschaft wirksam beseitigt. Nun fragen sich viele, wann internationale Reisen nach Vietnam wieder möglich sind.


    Vietnams Verkehrsminister Herr Nguyen Van The, hat während eines Briefings des Verkehrsministeriums die Wiederaufnahme internationaler Flüge innerhalb und außerhalb des Landes gefordert. Der Direktor der vietnamesischen Zivilluftfahrtbehörde (CAAV) Herr Ðinh Viet Thang, sprach auf der Mai-Pressekonferenz des Verkehrsministeriums darüber, dass sich der Luftverkehrssektor nach einer schrittweisen Lockerung der Vorschriften rasch erholt. Allein in den letzten sechs Tagen, darunter an vier Feiertagen, beförderten inländische Fluggesellschaften 230.000 Passagiere und erreichten durchschnittlich 39.000 Passagiere pro Tag was 38 Prozent des Vorjahres entspricht. Es ist wahrscheinlich, dass sich der heimische Luftverkehrsmarkt bis Mitte nächsten Jahres erholen wird. Der internationale Markt könnte sich bis Ende 2021 erholen.


    Während des Briefings wies Verkehrsminister Herr Nguyen Van The das Verkehrsministerium und die CAAV an, die Wiederherstellung einer Reihe internationaler Flüge in äußerst begrenzter Anzahl vorzuschlagen, wobei Experten und Beamten Vorrang eingeräumt wird. Dabei müssen strikte Kontrolle und Maßnahmen gegen Pandemien sichergestellt werden. Das beinhaltet auch die 14-Tägige Quarantäne bei Ankunft und soziale Distanzierung im Land.



    Auweia, ich habe bislang mit den Infos die ich hatte, immer gehofft, dass es im Oktober 2020 für meine Kunden wieder möglich ist nach Vietnam zu reisen. Der Verkehrsminister und der Direktor der vietnamesischen Zivilluftfahrtbehörde haben ganz sicher bessere Infos als ich und können die Lage besser beurteilen. Ich habe schon Buchungen für Oktober 2020 aber ich muss mit diesen Kunden wohl über eine Stornierung sprechen. Wenn die Rede davon ist, dass sich der internationale Markt bis Ende 2021 erholen könnte, dann geht das frühestens im März 2021 langsam wieder los.



    Viele Gruesse aus Hoian

    Thomas & Kim Yen

    __________________________________________________________

    Mein Reiseagentur: www.tvh-travel.de

    Unser Hotel in Hoian: www.lisa-homestay.jimdosite.com

    Unser Restaurant in Hoian: www.co-cafe.jimdosite.com

  • Wenn die Rede davon ist, dass sich der internationale Markt bis Ende 2021 erholen könnte, dann geht das frühestens im März 2021 langsam wieder los.

    Das ist keine schöne Prognose, aber ich bin mir sicher, dass sich das noch einige Male ändert. Die Frage ist aber, in welche Richtung. Es weiß ja keiner was genaues im Moment.

  • Ich würde auch jetzt niemals etwas für Oktober 2020 stornieren. Niemand weiss doch, was bis dahin ist.

    Auch wenn das jetzt nicht so gut klingt, kann sich das doch bis dahin noch ändern.

    Im Moment ist man ja europaweit am Öffnen der Grenzen, obwohl man noch vor ein paar Tagen gesagt hatte, dass das noch dauern kann.