Kanaren im Februar

  • Zum Thema "Im Winter ins Warme, aber in der EU bleiben" hat Carina gestern die Kanaren ins Spiel gebracht. Wir haben jetzt ein sehr schickes Hotel in Corralejo auf Fuerteventura gefunden. Unser Zimmer dort hätte sogar einen privaten Pool, der auf Wunsch beheizt wird. Buchbar ist das Ganze pauschal.


    Die Kanaren hatte ich immer ausgeschlossen, weil ich mir nicht sicher bin, ob es dort warm genug ist. 21 - 23 Grad Maximaltemperatur (lt. Klimatabellen) hört sich nicht viel an, und dann weht ja auch immer ein Lüftchen. Gibt's hier Kanaren-Experten, die eine Einschätzung abgeben können?

  • Wir waren vor vielen Jahren mal Ende Januar auf Lanzarote. Da hats ziemlich viel geregnet🙄 aber ein älteres Pärchen das schon seit vielen Jahren um dieselbe Zeit hinfuhr, versicherte uns, dass sie das noch nie erlebt hatten😊

    Auf Fuerteventura waren wir auch im Januar und das Wetter war optimal. Nur am Abend wurde es etwas frisch. Mit einem dünnen Jackerl oder nem Pulli war alles fein.

  • Auf den Kanaren (Teneriffa, La Palma, GC, Lanzarote) waren wir immer in unseren kalten Monaten.

    Auf GC im März hat es auch mal geregnet. Die Temperaturen waren für uns ok,oft warm , aber nicht mehr. Da Fuerte eine sozusagen Wüsteninsel ist, würde ich mir mal die Klimatabellen ansehen.

  • Wir waren einmal im April auf Lanzarote und haben gefroren. Es hatte um die 20 Grad C und starken Wind.

    Die Insel selbst ist sehr schön und sehenswert.

    Nicht umsonst heißen die Canaren die Inseln des ewigen Frühlings, von Sommer steht da nichts.


    ;)

  • Früher waren wir mit den Kindern während der Weihnachtsferien und Osterferien regelmäßig auf den Kanaren: Lanzerote, Gran Canaria und Teneriffa. Im Gegensatz zu den Temperaturen in Deutschland, war es immer schön warm, aber eben nur frühlingshaft.


    Mit einem heißen Sommer wie in Indien oder Griechenland ist das Wetter auf den Kanrischen Inseln nicht zu vergleichen. Man muss sich darauf einlassen, insgesamt fand ich das Klima sehr angenehm. :-)


    Viele Grüße
    Petra

  • Ich war noch nie auf den Kanaren und kann daher nur weitergeben, was ein Freund berichtet hat, der einfach auf der falschen Seite der Insel war: Auf der einen Seite war es trüb und regnerisch, während auf der anderen die Sonne schien. Leider weiß ich nicht mehr, um welche Insel und welche Jahreszeit es dabei ging.


    Und meine persönliche Meinung: 22 Grad unter relativ südlicher (und somit wohl auch ausreichend intensiver) Sonne im Februar ist immer noch besser als 2 Grad und Schneeregen, auch wenn man vielleicht nicht den ganzen Tag am Pool liegen kann und abends eine lange Hose und ne Jacke braucht...

  • Eben!

    Im übrigen sind die Inseln landschaftlich sehr reizvoll, bieten viel zu entdecken. Von zauberhaften Bergdörfern über Vulkanische Gebiete bis zu Nebelwäldern....viel zu schade also, um sich auf einen reinen Pool & Sonnenanbeterurlaub zu reduzieren.


    Wobei wir hier nicht für Fuerteventura sprechen können, genau diese Insel hat uns bisher nicht gereizt.


    Aber Gran Canaria, La Palma, Teneriffa waren wir ja Ende Dezember und hatten jedesmal Sonne pur und bestes Entdeckerwetter.

    LG

    Gusti

    redfloyd.........................................................................................Gusti
    redfloyd.gifGusti.gif


    Heaven is where the police British, the cooks Thai, the mechanics German, the lovers Italian and it is all organised by the Swiss.
    Hell is where the cooks are British, the mechanics Thai, the lovers Swiss, the police German and it is all organised by the Italians.

  • Wir waren mehrfach im März auf den Kanaren (zum Wandern). Dabei hatten wir zwar immer besseres Wetter als hier, aber auch nicht immer wirklich das, was ich als Sommer-Sonnenwetter bezeichnen würde.

    Gerade auf Fuerteventura (da waren wir vor zwei Jahren in El Cotillo) war es schon sehr windig und oft dadurch ziemlich frisch. In der Sonne liegen ging nur, wenn ein Windfang in der Nähe war. Abends braucht man, wie schon geschrieben, um die Zeit eine Jacke.

    Wir waren nur zum Surfen auf Fuerte (und vor Urzeiten war ich mal mit Freundinnen dort). Uns hat es da auch nicht sonderlich gefallen.


    VG

    Katharina

  • Wir waren Ende Januar mal auf Lanzarote. Sobald man sich etwas von der Küste entfernt oder im Landesinneren aufhielt war es richtig schön warm. Am Pool haben wir uns immer ein windgeschütztes Plätzchen gesucht, am Strand war es uns auf Grund des Windes definitiv zu kalt.

    Schön war es trotzdem, da es speziell auf Lanzarote auch viel zu sehen gibt.

  • Fuerteventura ist die einzige Insel der Kanaren die uns nie interessiert hat.

    Auf La Palma waren wir 2 mal und fanden es sehr schön, wobei wir dort viel gewandert sind, was ja glaube ich nicht so euer Ding ist. Wir hatten uns allerdings auch einiges mit dem Mietwagen angeschaut.

    La Gomera, Teneriffa und Lanzarote sind auch recht interessant.

    Wir waren zu den unterschiedlichsten Jahreszeiten dort wie April, Juni, Juli und November und ein kühler Wind kann zu allen Zeiten wehen, weswegen eine Fleecejacke am Abend schon ganz angenehm war, aber allein schon die Sonne und das Licht auf den Inseln ist doch ganz anders als unser Schmuddelwetter.

  • Sobald man sich etwas von der Küste entfernt oder im Landesinneren aufhielt war es richtig schön warm. Am Pool haben wir uns immer ein windgeschütztes Plätzchen gesucht, am Strand war es uns auf Grund des Windes definitiv zu kalt.

    Das liest sich ein bisschen, als ob eine Unterkunft nicht direkt am Meer, sondern auf einem Landgut oder so weiter im Landesinneren gut wäre?

  • Auf La Palma waren wir 2 mal und fanden es sehr schön, wobei wir dort viel gewandert sind, was ja glaube ich nicht so euer Ding ist.

    In erster Linie wollen wir relaxen, und zwischendurch was ansehen, aber natürlich sind Wanderungen auch ok, sofern sie nicht den ganzen Tag dauern. Das Hotel, das wir im Auge haben, hat Villen mit Privatpools und jeder Menge Schnickschnack. Nach euren Schilderungen ist das Wichtigste Ausstattungsmerkmal anscheinend der beheizte Hot Tub auf der Dachterrasse.


    Jedenfalls: Danke! Die geballte Reisekompetenz in diesem kleinen Forum! Ich bin immer wieder erstaunt!

  • Interessant. Wir haben uns auch jetzt mal für Teneriffa interessiert und dort auch schon schöne Airbnbs gesichtet. Natürlich im Süden, denn der Norden ist, glaube ich, im Winter wohl nicht so der Hit. Wir lieben ja auch die südostasiatischen Temperaturen sehr und die Kanaren waren uns eigentlich auch immer zu kühl, aber eben besser als im deutschen Winter ist es wohl doch. Wir waren vor vielen Jahren auf Lanzarote im Winter, es war teilweise recht frisch, Regen hatten wir auch, aber ich weiß , dass ich noch nie so braun war, denn wir mussten immer der Sonne hinterher hechten , um uns zu wärmen, wir Weicheier:D. Fuerteventura habe ich auch aus einem zig Jahre zurück liegenden Urlaub als sehr windig in Erinnerung und auch ziemlich karg, dafür aber Riesenstrände, aber die mit Wind, etwas ungemütlich. Wir werden sehen, wohin es die einzelnen Forumsmitglieder zieht, ich bin gespannt.

  • Was spricht eigentlich dagegen erst im März zu reisen, wenn ihr es gerne möglichst warm haben wollt?

    Irgendwann im März wird die Schildkröte aufwachen, sonst nix. ^^ Es spricht aber auch nichts dafür, im März zu reisen. Der Pool im besagten Hotel hat lt. Aussage des Hoteliers im Februar 14 Grad, wenn er nicht beheizt wird und 24 Grad, wenn man ihn beheizt. Viel kuscheliger wird's im März auch nicht werden. Ich will nicht in den Frühling sondern in die Tropen! Nur dort ist es "möglichst warm"! :thumbsup:


    Der beheizte Privatpool beim Bahiazul Villas Club hörte sich interessant an. Wir waren ja vor kurzem in Kärnten und dort gab es auch einen beheizten Pool. Nur hatte der 29 Grad und nicht "maximal 24". Also ein Missverständnis, ich dachte, ein beheizter Pool wäre warm. :roll:


    Aber die Alternative ist eine andere (interessantere) Kanareninsel und dort ein Zimmer mit beheiztem Whirlpool auf der Terrasse. Pool im Jänner auf den Kanaren passt anscheinend nicht zusammen, auch wenn viele Hotels mit einem Ganzjahrespool werben!

  • Welche interessantere Insel ist es denn?

    Damit haben wir uns noch nicht auseinandergesetzt. Aber wenn stundenlang faul in der Sonne liegen und im Pool plantschen keine Option ist, brauchen wir ein bisschen Programm (Stadt, Markt, Natur, Landschaft...).