München führt Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen ein

  • Echt verrückt :-(

    Jetzt wird die Wirtschaft langsam aber sicher wieder runter (an die Wand ?) gefahren.


    Zu dem ganzen Dilemma kommt auch hinzu, dass die kommende und übernächste Generation das alles zahlen muss, was heute an zig Milliarden Schulden aufgebaut wird und das in Zeiten wo unser Geld immer mehr entwertet wird

  • Ich finde es wirklich erschütternd, wie hier teilweise argumentiert wird. Wenn einem die Corona-Maßnahmen im eigenen Land nicht passen, müssen auf einmal die armen Kinder in Afrika als Argument herhalten, um die sich sonst keiner schert.

  • Wenn du meinst, dass man für gesundheitliche Einschränkungen selbst verantwortlich ist….

    Ja, dafür kann der Rest der Welt nun mal nix:

    Wobei auch dadurch mittelbare Schäden entstehen, weil weniger Menschen einkaufen gehen. Ich kenne Viele, mich eingeschlossen, die mit Maske nur das Nötigste einkaufen. Nett shoppen gehen mit Maske ist nicht.

    Ich shoppe gerne, besuche Kneipen und Cocktailbars. Der olle Lappen im Gesicht ist da kein Hindernis.

    Die Blockade sitzt in den Köpfen und nirgendwo anders.

  • Ja, dafür kann der Rest der Welt nun mal nix:

    Ich shoppe gerne, besuche Kneipen und Cocktailbars. Der olle Lappen im Gesicht ist da kein Hindernis.

    Die Blockade sitzt in den Köpfen und nirgendwo anders.

    Mag ja für dich zutreffen, es gibt aber tatsächlich Leute, die damit aus gesundheitlichen Gründen Probleme haben.

    Man kann dafür auch selbst nix.

    Das so abzutun ist schon ziemlich daneben.

  • Das kann ich bestätigen, ein Mitglied meiner Familie, kann keine Maske tragen und er darf ohne Maske sogar die Schule besuchen. Ob ich persönlich das unbedingt gut finde, das ist eine andere Sache, aber selbtrverständlich kann man sich von der Maskenpflicht befreien lassen. (wenn es gesundheitliche Gründe gibt)


    Das mit der Fotosafari verstehe ich nicht, das hat doch nichts mit Corona und der Maskenpflicht zu tun. Wenn wieder gereist wird und dementsprechend Geld vor Ort ausgegeben wird, dann hilft das doch. ?!?


    Viele Grüße
    PEtra

  • Ich finde es wirklich erschütternd, wie hier teilweise argumentiert wird. Wenn einem die Corona-Maßnahmen im eigenen Land nicht passen, müssen auf einmal die armen Kinder in Afrika als Argument herhalten, um die sich sonst keiner schert.

    ... dem kann ich nur voll zustimmen!

    Und wem es im eigenen Land nicht paßt, der kann auch heute in andere Länder reisen - mir fallen da Einige ein - er sollte dann aber gleich dort bleiben und nicht jammern!!!

    Sicher kann man vieles unterschiedlich betrachten, aber ich habe vollen Respekt vor allen, die heute täglich Entscheidungen treffen müssen und finde, sie machen es nicht schlecht. Ich bin froh, zu dieser Zeit in Deutschland zu leben...

    Es ist leider so, wir werden noch eine ganze Weile mit der Situation leben müssen (ob es uns paßt oder nicht) und ich denke, jeder kann mithelfen, daß es erträglich bleibt!

  • Wie die diskutieren, ist tatsächlich schon schlimm genug. Aber noch schlimmer ist, was die diskutieren. Ich begreife ja sowieso nicht, wieso sich Leute öffentlich über Dinge äußern, von denen sie keine Ahnung haben. Aber dann auch noch zu behaupten, sie hätten bessere Konzepte als die Experten, Wissenschaftler, Politiker... Ich würde zu diesen alternativen Konzepten ja gern mal eine fundierte und wissenschaftlich stichhaltige Risikoanalyse sehen. Ohne die gibt es nichts zu diskutieren, was oberhalb von Stammtischniveau wäre.



    Gruß, Matthias

  • Ich begreife ja sowieso nicht, wieso sich Leute öffentlich über Dinge äußern, von denen sie keine Ahnung haben. Aber dann auch noch zu behaupten, sie hätten bessere Konzepte als die Experten, Wissenschaftler, Politiker... Ich würde zu diesen alternativen Konzepten ja gern mal eine fundierte und wissenschaftlich stichhaltige Risikoanalyse sehen.

    Bevor man so einen Quark raus haut, sollte man sich wenigstens die Mühe machen die Beiträge zu lesen.


    Es hat niemand zu keiner Zeit behauptet, dass er/sie irgendwelche Experten sind - im Gegenteil !!


    Zu stichhaltigen wissenschaftlichen alternativen Analysen kann man im www einiges lesen, das Problem ist nur, dass selbst die Virologen und Politik sich nicht ganz einig ist und genau hier nehme ich mir als Steuerzahler herraus meinen Senf dazu geben zu dürfen und zu diskutieren. Es gibt wie bereits erwähnt genügend alternative fundierte Möglichkeiten. Das Problem ist, dass wenn man nicht auf dem bequemen Mainstream unterwegs ist, es von Möchtegernbesserwissern in Kindheitlicher Marnier ins Lächerliche gezogen wird, weil denen meistens selber die Argumente fehlen.


    Sei froh, dass wir in Deutschland frei über alles diskutieren können.

  • Stell Dir vor, ich habe es gelesen. Das ist ja das Problem!


    War da nicht der oberplietsche Vorschlag, in Cafes mit nur 1 Tisch keine Kontaktdaten zu erfassen?


    War da nicht die Idee, nicht immer nur dem RKI zu folgen, sondern bspw. Hendrik Streeck? Das RKI ist die Bundesbehörde mit exakt der Aufgabe, die Bundesregierung zu beraten. Dort sitzen Wissenschaftler, die kontinuierlich Konzepte erarbeiten, diskutieren, analysieren. Hr. Streeck ist Mitglied der wissenschaftlichen Gemeinde, dessen Vorschlag auch diskutiert wird. Und am Ende dieses Prozesses macht das RKI ein Konzept, denn dafür sind sie da.


    Die Wissenschaftler sind sich "nicht einig"? Na das hoffe ich doch, denn so funktioniert Wissenschaft.


    Und ich soll mir im www "wissenschaftliche Analysen" angucken? Von wem? Was hat der für eine Qualifikation und Kompetenz?


    Übrigens: Nicht alles, was frei geäußert werden darf, ist deshalb auch gleich eine (respektable) Meinung. Ich für mich erlaube mir, keine Meinung zu den Maßnahmen und ihrer Wirksamkeit zu haben, dafür weiß ich darüber zu wenig.



    Gruß, Matthias

  • ...

    Zu stichhaltigen wissenschaftlichen alternativen Analysen kann man im www einiges lesen, das Problem ist nur, dass selbst die Virologen und Politik sich nicht ganz einig ist ...

    vielleicht solltest Du Dein "Basiswissen" in den verschiedenen Podcasts nachlesen...


    Wie sollen sich die Virologen einig sein - falls Du es nicht bemerkt hast, das ist ein neues Virus!!! Und da sollte man froh sein, daß sich so viele an der Forschung beteiligen und offen darüber diskutieren - so funktioniert Wissenschaft!!!

    ...

    Die Wissenschaftler sind sich "nicht einug"? Na das hoffe ich doch, denn so funktioniert Wissenschaft.

    ...

    :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

  • ... dem kann ich nur voll zustimmen!

    Und wem es im eigenen Land nicht paßt, der kann auch heute in andere Länder reisen - mir fallen da Einige ein - er sollte dann aber gleich dort bleiben und nicht jammern!!!

    Wer solche Forderungen aufstellt, sollte sich mal Gedanken über den Inhalt von Demokratie, Freiheit und Gewaltenteilung machen.

    Dann bräuchten wir auch keine Opposition.


    Und nur, weil man einige Dinge nicht gut findet, heisst das ja nicht, dass es Einem in Deutschland nicht passt.

  • Wer ohne Maske in Supermärkten einkaufen geht, oder sich in den Bus setzen will, muss halt mit solchen Reaktionen rechnen. Die wenigsten Menschen, die keine Masken tragen, machen das, weil sie es nicht aus gesundheitlichen Gründen nicht können, sondern, weil sie einen Arzt gefunden haben, der das attestiert hat. In meinem unmittelbaren Freundeskreis kenne ich zwei, die wirklich gesundheitliche Probleme haben, aber beide nehmen einen dünnen Schal vors Gesicht, wenn sie einkaufen gehen, um solchen Situationen auszuweichen.


    Ohne Maske würde ich mich auch nicht unbedingt zum Einkaufen wagen. Egal ob das jetzt übertrieben ist oder nicht, die Maske kann schützen und darum trage ich sie und halte Abstand und wasche mir oft die Hände!


    Viele Grüße
    Petra

  • Hallo, liebe Reisende. Ich lese hier ab und zu mit weil ich auch sehr gerne in der Welt umher reise, (gereist bin). Ich erlaube mir mal meine Einschätzung zum Thema Corona bzw. Maskenpflicht abzugeben. Jeder weiß doch mittlerweile, dass Corona ein weltweites Deasaster ist und wir eigentlich alle im selben Boot sitzen. Warum machen wir uns durch Gejammer, Ignoranz,, Besserwisser etc. Das Leben zusätzlich schwer. Es gibt keinen Schuldigen, es ist eine Naturkatastrophe. Politiker, Ärzte, Virologie etc. setzen sich täglich damit auseinander und versuchen uns bestmöglich zu informieren und zu warnen. Und was machen wir Bürger? Meckern, jammern, statt zusammen zu halten und das bisschen an Schutz akzeptieren das es momentan gibt. Das wäre doch für uns alle wesentlich entspannter. Meint ihr nicht?

    Kurz zu meiner Geschichte: wäre auch gerne gereist dieses Jahr. Wir haben ein Haus auf Bali, 90% unserer Familie lebt in Indonesien. Werden wir sie wieder sehen? Wer weiß. Wir sind vom Alter her Risiko. Aber was sollen wir tun? Ich befürworte hundert%

    Die AHA Regeln und appelliere zu mehr Freundlichkeit unter den Menschen .


    BLEIBT ALLE GESUND

  • Wir waren heute am Spätvormittag zum Einkaufen am Viktualien-Markt in München.

    Ab heute gilt die Maskenpflicht teilweise im Innenstadtbereich, einschließlich Viktualien Markt.

    Wir schätzen, dass ca. 90 bis 95 Prozent der Besucher Masken auf hatten, einschließlich wir.

    Wir hätten nicht gedacht, dass es so umgesetzt wird.


    :thumbup: