Japanische Enzephalitis Impfung Ixiaro, falsch verabreicht?

  • Ich hab mir übrigens bisher alle Impfungen usw beim Hausarzt geben lassen. Da waren zwar keine ganz exotischen dabei, aber Typhus und Malariaprophylaxe schon.

    Das muss aber ein komischer Hausarzt sein, wenn der dir eine Impfung gegen Malaria gegeben hat ...

  • Auf meiner ersten Alleinreise nach Asien hatte ich übrigens eine ziemlich umfangreiche Reiseapotheke dabei. Wenn man von jedem Medikament nur einen Blister Tabletten und den Beipackzettel mitnimmt, nimmt das auch nicht viel Platz und Gewicht weg.

    Danke für deinen Tipp! Hab mir jetzt schon das ein oder andere für die Reiseapotheke besorgt und werde es so machen, wie du hier schreibst, von jedem nur einen Blister mitnehmen. Das sollte reichen oder?


    Das wäre von allem ein Vorrat für 2-3 Tage und sollte dann etwas nicht besser werden, sollte man sowieso zum Arzt oder wieder in die Apotheke, denke ich mal.

  • Genau. Aber auch daran denken, den Beipackzettel mitzunehmen! Und das ganze dann am besten in eine separate Plastikbox oder zumindest ein Behältnis tun, das die Blister ein wenig schützt. Manches wie Pflaster tue ich noch in separate kleine Plastikbeutel. Da gibts z.B. welche mit zwei oder drei Größen für kleinere Mengen Lebensmittel mit ca. 150 und ca. 300ml Größe. Die sind super geeignet.


    Dann hat man jedenfalls für den Anfang was dabei, wenn man irgendwo im nirgendwo unterwegs ist oder nachts aufwacht, sich echt nicht gut fühlt und nicht noch verzweifelt eine Apotheke suchen muss. Wenn man alleine unterwegs ist, ist man nun mal auf sich zurückgeworfen. Falls jemand greifbar ist, der sich kümmern kann, umso besser, aber das ist nicht immer der Fall.


    Ich habe beispielsweise immer was gegen Magen-Darm-Beschwerden dabei, also Magentropfen und was gegen Durchfall. Dazu Halspastillen und abschwellenden Nasenspray, weil ich mir im Flugzeug öfter mal eine Erkältung zuziehe. Wundcreme, Pflaster, zwei oder drei sterile Kompressen und Mullbinden oder ähnliches, um mal was zu verbinden, wenn man blöd gestürzt ist. Und ein desinfizierendes Gel o.ä. und eine kleine Schere. Dazu je nach Jahreszeit und Reiseziel was gegen Insektenstiche, Allergien oder Seekrankheit. Und Schmerzmittel. Ansonsten natürlich persönliche Medikamente, die man ohnehin auch zu Hause nimmt bzw. etwas gegen die Wehwehchen, für die man anfällig ist. Das ist ja bei jedem anders.


    Es gibt auch Empfehlungen, ein Breitbandantibiotikum mitzunehmen, aber ich weiß nicht, ob das sinnvoll ist. Meines Wissens müsste das ohnehin ein Arzt verschreiben.


    Gibt es hier eigentlich einen Thread mit Anregungen für die Reiseapotheke?

  • Gibt es hier eigentlich einen Thread mit Anregungen für die Reiseapotheke?

    Bitte nicht! Ich finde, das gehört in die Hände derer, die davon wirklich was verstehen.


    Die ganz normalen Dinge wie Pflaster/Desinfektionsmittel und einfache Schmerzmittel sowie ggf., je nach Reiseland, was gegen Durchfall, hat sowieso jeder dabei. Und wer aus medizinischen Gründen regelmäßig Arzneimittel einnehmen muss, sollte sich auf jeden Fall den entsprechenden Vorrat für die Reisedauer mitnehmen.


    Ansonsten hängt alles viel zu sehr vom Reiseland ab, als dass man allgemeingültige Empfehlungen abgeben könnte. Das fängt bei den Impfungen an und hört bei den Tabletten noch lange nicht auf. Hier sollte man wirklich eher auf seinen Hausarzt hören als auf die Meinungen von Foristen. Da kann man sich wirklich ziemlich schnell die Finger verbrennen ... So gibt es z.B. einige Länder, vor allem im arabischen Raum, wo man bestimmte Medikamente gar nicht ohne ärztliche Bescheinigung mitnehmen darf. Wenn man Pech hat, gilt das sogar für den Transit. Da muss sich jede/r selbst schlau machen, das würde das Forum hier sprengen.


    Richtig und wichtig ist hingegen dein Hinweis auf die Beipackzettel! Und ja - auch ich packe unsere Medikamente in kleine Plastikbeutel mit Zipper, da sieht man immer gleich was drin ist.

  • Ich dachte gar nicht an Empfehlungen für bestimmte Medikamente. Eher an Tipps für organisatorische Dinge. Der allgemeine Ratschlag, abzuklären, ob ein in Deutschland gebräuchliches Medikament im Reiseland Probleme machen könnte, würde da auch passen.


    Aber da ich selbst dazu weder Fragen noch Spezialwissen habe, habe ich eh nicht vor, einen entsprechenden Thread zu starten, also alles gut.

  • Wir nehmen meist als Grundausstattung immer diegleichen Mittelchen mit, spezielle für ein fernes Land, besprechen wir mit unserem Hausarzt und die dazugehörigen Impfungen auch.


    Ich habe vor vielen Jahren mal einen Beitrag geschrieben, was wir so alles mitnehmen, der ist für uns immer noch so gültig:

    Was gehört denn alles in die Reiseapotheke?


    Viele Grüße
    Petra

  • Es gibt hier im Forum ein Unterforum mit dem Titel

    Gesundheitstips-Forum

    Nicht besonders groß, aber reinschauen kann man ja mal.


    :)