Umgangston im Forum

  • Geht es nicht auch ein bisschen sachlicher und weniger aggressiv? In letzter Zeit ist der Ton hier leider nicht mehr so, wie er früher immer war.


    Da muss ich dir allerdings recht geben, es macht wirklich keinen Spaß mehr hier mitzulesen. Ich vermisse auch einige von den alten Hasen und vermute, dass ihnen der Ton hier inzwischen auch nicht mehr gefällt und sie sich deswegen so rar machen oder ganz verabschiedet haben.


    Freut mich, dass du es mal angesprochen hast.

  • Hallo Cebuaner,

    wenn du dich z.Z. nicht impfen lassen willst, warum rufst du dann die Hotline an um zu fragen, wann du dran bist? Das verstehe ich nicht:confused:.

    Dass Menschen an der Impfung gestorben sind, ist m. M. n. fake news und die sind hier nicht so gerne gesehen (soviel auch zum eigentlich immer netten und seriösen Miteinander).
    cyriax: mit den alten Hasen sprichst du mir aus der Seele, ich vermisse auch einige:shock:

  • Da muss ich dir allerdings recht geben, es macht wirklich keinen Spaß mehr hier mitzulesen. Ich vermisse auch einige von den alten Hasen und vermute, dass ihnen der Ton hier inzwischen auch nicht mehr gefällt und sie sich deswegen so rar machen oder ganz verabschiedet haben.

    Eine Anmerkung von mir.

    In so einem Reise- Forum gibt es ein Kommen und Gehen und jeder kann seine Meinung äußern, so lange sie nicht beleidigend ist. Ich vertraue da auf die Selbstreinigung des Forums und das schon seit 17 Jahren.

    Vor kurzem ist ein User gegangen, deshalb sind 2 andere User wieder zurück gekommen.

    Aber so ein Forum lebt von einem ständigen Wandel, egal ob Beiträge oder User

  • Hallo!

    Ok Erhard, wenn es so ist werde ich mich verabschieden. Weiß nicht wie so, wenn Forum dass so möchte.

    Beuge ich mich der mehrheit.


    Dann Tschüß

    Warum möchtest du das Forum verlassen?

    Verstehe ich nicht.


    :?:

  • Du hast sicher recht, Erhard - aber Petra hat auch recht, wenn sie (genau wie ich) den früheren entspannten und freundlichen Umgangston vermisst.

    Klar, da gab es Frotzeleien und freche Bemerkungen (z.B. aus Wien!), aber es war irgendwie immer zu spüren, dass man sich mochte und respektierte.


    Uns allen war/ist gemeinsam, dass wir reisesüchtig sind, dass wir neugierig sind, dass wir - obwohl viele von uns nicht mehr die jüngsten - immer noch Lust haben auf Neues, Unbekanntes. Hier hab ich tolle Infos bekommen, die mir die Reiseplanung erleichtert hatten, und andererseits auch mal Anregungen für neue Ziele gegeben.

    Da denke ich zum Beispiel an den Isaan - da wären sicher etliche nicht ohne dieses Forum hin gereist. Und für mich Norwegen, wo mich u.a. Petras Bericht total elektrisiert hatte, weil sie ja nur wenige Wochen vor uns dort war. Ihre Infos waren toll!


    Klar, im Moment geht das alles nicht so wirklich, weil wir nicht reisen können. Aber müssen deshalb andere Themen herhalten, wo die emotionalen Wogen hoch gehen und man sich an die Gurgel geht? Corona betrifft uns alle - egal, ob reiselustig oder nicht.

    Mein Vater ist im Januar im Pflegeheim gestorben - ich hätte um ein Haar die letzten Tage gar nicht zu ihm gedurft, weil plötzlich negative Tests verlangt wurden, die ich auch die Schnelle gar nicht bekommen konnte. Nur mit viel Glück (und weil ich bei einer Universitätsstadt wohne, wo man so einen Test recht flott bekommt), konnte ich seine letzten Stunden mit ihm verbringen. Meine Geschwister haben es jedoch nicht geschafft ...


    Wir sind alle im Moment recht dünnhäutig - aber gerade deshalb sollte man auch in einem Forum sehr sorgsam mit seinen Formulierungen umgehen.


    Und für uns alle hier noch ein Text von Cole Porter:


    There's no cure like travel

    to help you unravel

    The worries of living today.
    When the poor brain is cracking
    There’s nothing like packing
    A suitcase and sailing away ….
    (Cole Porter)


  • Das mit deinem Vater tut mir leid. Ich habe mir schon so etwas gedacht, als du im Januar wenig im Forum warst.

    Ich gehe davon aus, dass der frühere entspannte und freundlichere Umgangston wieder kommt, spätestens wenn bei den einzelnen die Reiseplanungen wieder beginnen, zumindest hoffe ich es.

    Was mich auch zuversichtlich stimmt, sind die neu eingestellten tollen Reiseberichte.

  • Hallo Erhard!

    Ich soll doch schuld sein, dass hier der umgangston rauer geworden ist. Dass User das Forum verlassen haben, das

    möchte ich auf keinen Fall.

    Dass User das Forum verlassen haben, hat mit dir nichts zu tun.

    Dass der Umgangston rauer wurde, kann man nicht nur einer Person zuschreiben, da gehören mehr dazu. Das wäre unfair, wenn man dies nur einer Person zuordnen würde.

  • Hallo!

    Nochmals, vielen Dank für alle Reise Infos für Bali.

    Hoffe, dass nach meinem Ausscheiden wieder Frieden einkehrt. Glaubt mir Bitte, dies lag nicht

    in meinem Interesse. Das User wegen mir, das Forum verlassen haben. Drücke die Daumen,

    dass Sie alle wieder zurückkommen.


    Andreas

  • Hoffe, dass nach meinem Ausscheiden wieder Frieden einkehrt. Glaubt mir Bitte, dies lag nicht

    in meinem Interesse. Das User wegen mir, das Forum verlassen haben. Drücke die Daumen,

    dass Sie alle wieder zurückkommen.

    Hey, du warst doch gar nicht gemeint!

  • Jetzt möchte ich mich auch mal dazu äußern. Ich war wohl in Serenitys Beitrag nicht gemeint zumindest nicht bei der ersten Erwähnung, bei Norwegen könnte es schon sein. ;-). Zur Zeit liegen viele Nerven blank und das merkt man in vielen Foren nicht nur hier.


    Der Ton ist manchmal etwas rauer, das liegt aber oft in der Sache der Natur bzw der Themen. Dass langjährige Mitschreiber ausscheiden, ist genz normal, das muss nicht unbedingt am Umgangston liegen. Manche haben keine Lust mehr, Interessen haben sich vielleicht gewandelt, wichtigere Themen sind im Vordergrund. Man reist und plant nicht mehr im Moment.


    Cebuaner1953 es wurden keine Namen genannt und ich bin auch der Meinung, dass es nicht an einem Einzelnen liegt. Vielleicht sollten wir uns alle ein wenig an die eigene Nase fassen, jeder kann doch zu einem freundlichen Klima beitragen. Natürlich kann man kontrovers diskutieren, nur auf das "Wie" kommt es oft an.


    Ich sehe nicht, dass hier User das Forum verlassen sollen., dass die Themen im Moment einfach besch*** sind, das ist leider im Moment so. Jeder möchte, dass die Krise wieder vorbeigeht und wenig Schaden hinterlässt. Es wird sicher noch etwas dauern, aber die Zeit wird kommen, dann gibt es neue Planungen und neue Ideen für Reisen.


    Schön sind doch auch die aufgearbeiteten Reisen, von Japan und Korea. Auch wenn man da jetzt nicht hinkommt, sind das schöne Berichte, bei denen man sich ein wenig wegträumen kann, oder auch jetzt der Afrika-Bericht.


    Ich finde nicht, dass hier jemand weggehen sollte, das kann man auch anders regeln.


    Mich regen eher die vielen Neuanmeldungen auf, die nur darauf warten, einen Link zu setzen, wenn ich da z.B. an die SIM-Karte aus Irland denke=O Wer braucht denn so etwas?


    Viele Grüße
    Petra


    Also so schnell wie hier gesplittet wird, bin ich nicht...:o:):P

  • Mich regen eher die vielen Neuanmeldungen auf, die nur darauf warten, einen Link zu setzen, wenn ich da z.B. an die SIM-Karte aus Irland denke=O

    Das geht mir genauso!

  • Ja, in Foren herrscht ein Kommen und Gehen. Manch einer bleibt länger, andere nicht so lange, manch einer kommt ja auch wieder.


    Ich persönlich finde es schade, wenn Stammuser gehen oder unzufrieden werden. Andererseits braucht es auch immer mal wieder frischen Wind, wobei mir persönlich Sorgen macht, wenn der Wind straff von rechts weht. Ein ausgeglichenes Verhältnis ohne Starre und ohne zu kurze Flirts mit der Community finde ich gesund. Den Verlust von Stammusern, die viel Content liefern, finde ich allerdings bedenklich. Und diese gehen sicher auch nicht, wenn ihnen mal kurz eine Laus über die Leber läuft.


    Nicht nur hier habe ich mir daher vorgenommen, Threads mit aufgeputschten Grundsatzdiskussionen und hitzigem Polarisieren zu meiden. Alles andere tut mir einfach nicht gut und führt zu nichts. Manchmal gelingt es leider nicht, mich auf die Hände zu setzen.


    Meine Lieblingsthemen in Reiseforen sind immer schon Planungsthreads gewesen, davon gibt es derzeit nicht so viele.


    Ich bin sicher, dass die hochkochenden politisierenden Threads weniger Gewicht hätten, gäbe es mehr Ausgleich.


    Vielleicht sehen wir einfach alle zusammen zu, den Ausgleich zu schaffen durch Reiseberichte, zumindest hypothetische und längerfristige Planungen und Threads zu Reiseersatz? Ich zum Beispiel fände ältere Reiseberichte superspannend, also aus Zeiten vor der Planung per Internet. Beispielsweise in Bezug auf Korea und Japan und Indien hat sich in den letzten Jahren so wahnsinnig viel getan, dass ich einen Reisebericht über eine Reise dorthin oder in andere Länder aus dem Jahr 2000 oder so superspannend fände.

  • Ich finde den Ton hier auch angenehm.


    Politische Themen, zu denen auch alles mit Corona gehört, sind heikel. Da kann das geschriebene Wort schon mal harscher rüberkommen, als es eigentlich gemeint war. Ich persönlich habe es mir abgewöhnt, mit Leuten zu diskutieren, die diametral anderer Meinung sind (z.B. in Bezug auf das Impfen). Das bringt einfach nichts, da sind die Fronten häufig total verhärtet.

  • Hallo Margot!

    Ich wollte mich ja Impfen lassen, aber da die Reihenfolge zu Zeit confus ist. Meine Mutter mit 90, noch keinen

    Impf Termin hat. Sollen erst, die geimpft werden die es nötiger als ich es haben. Mir läuft die Zeit ja nicht fort,

    für mich nur Impftermin wichtig. Für verreisen, aber wenn es soweit ist das steht noch in den Sternen.


    Cebuaner1953

  • Manchmal sind richtig gesetzte Interpunktionen das A und O hier ... man kann ja Mal aus Versehen ein Komma falsch setzen, oder ein Hauptwort klein schreiben, aber wenn ich dann bei einigen Einträgen hier 2-3-4 Mal lesen muss, um zu verstehen was gemeint ist, dann gebe ich es irgendwann auch auf. :roll:

    Das soll jetzt nicht Oberlehrerhaft klingen, aber wenn man etwas schreibt, sollte man es vorher selbst durchlesen, ehe es abgeschickt wird.

    De gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -


    Edited once, last by marbles1 ().