Dämmerung über Burma

  • Hoffentlich kommt der Tipp für euch nicht zu spät - heute Abend um 21:45 wird auf ONE wieder der wunderschöne Film über die Beziehung zwischen der Österreicherin Inge Sargent und dem Shan Prinzen Sao Kya Seng gezeigt. Die Frankfurter Rundschau schreibt zu dem Film

    "Eine Österreicherin heiratet einen Königssohn aus Birma. Nach dem Armeeputsch 1962 wird ihr Mann verhaftet. Bis heute ist er verschwunden. Inge Sargent ist die letzte Mahadevi von Hsipaw.

    An einem Januartag im Jahr 1954 läuft die „SS Warwickshire“ im Hafen von Rangun ein. Die zwölf Fahrgäste bewundern die hochaufragende, goldene Stupa der Shwedagon-Pagode. Beim Näherkommen fallen ihnen auch viele kleine Boote auf, die ihr Schiff umringen. Farbenfroh gekleidete Menschen sitzen darin. Sie halten ein Banner in die Höhe. „Willkommen zu Hause“ heißt es darauf. Eine der Passagierinnen auf der „SS?Warwickshire“, eine junge Österreicherin, wendet sich ihrem birmesischen Gatten zu. Die beiden sind frisch verheiratet. „Irgend jemand sehr Wichtiges muss wohl an Bord sein“, sagt sie. Ihr Mann blickt sie an: „Es gibt etwas, das ich dir sagen muss, meine Liebe ...." mehr


    Ich hab den Film bereits gesehen und auch das Buch gelesen - absolut sehens- und lesenswert!

  • Hallo Serenity,

    danke für den Hinweis, ich hab’s leider auch zu spät gelesen, kam mir auch in der original Sendezeit nicht gelegen 🛏💤

    Den Film werde ich mir die nächsten Tage in der ARD Mediathek/App ansehen, da ist er noch eine knappe Woche verfügbar.

    Zuvor habe ich noch nie von der wahren Begebenheit gehört oder das Buch gelesen, jetzt erst danach im Internet gesucht.


    https://burgenland.orf.at/v2/news/stories/2738130/

  • Ein interessanter Film den ich mir auf Video aufgenommen habe.

    Deinen Tipp habe ich zu spät gesehen (daher fehlen die ersten paar Minuten), aber das war weiter kein Problem.


    Ein schöner Einblick in die Tradition, zu Land und Leuten und was im "Hintergrund" so alles abläuft.

    Das Buch könnte ich mir auch gut vorstellen zu lesen.

    LG

    gudi=)