chalkidiki oder doch nicht?! ;-)

  • in der ersten julihälfte soll es jetzt nach chalkidiki gehen, sofern die pandemie es zulässt. eigentlich sollte es kefalonia werden, aber die reisebüros können keine direktflüge dort hin buchen (da sie die billigcarrier nicht buchen können/wollen). Korfu, kreta oder eben thessaloniki bekomme ich zurzeit pauschal angeboten. nach studium des Reiseführers scheint chalkidiki aber recht reizvoll und abwechslungsreich. empfohlen wird uns gerade das hotel virginia bei elia. das scheint mir aber ein wenig ab vom schuss. wir würden gerne etwas näher an urbanen strukturen sein, z.b. neos marmaras. kennt sich jemand dort aus und weiss eine schöne unterkunft mit frühstück?

  • Kurze Frage - Was verstehst Du unter "abwechslungsreich" ?

    Es ist ein wenig her, dass wir letztmals auf der Chalkidikki waren und es ist in der Tat ein sehr schönes Fleckchen Erde :-) Viele schöne Strände, Buchten und nicht so zubetoniert mit AI-Hotels wie z.B. Rhodos, aber trotzallem fand ich es nicht sonderlich abwechslungsreich. Ihr werdet jedenfalls einen Mietwagen benötigen. Freunde von uns waren 2019 in diesem Hotel https://www.hotelamari.gr/de/ und sagten anschließend, dass sie noch nie so Gastfreundlich empfangen wurden, wie in diesem Hotel.

  • danke für die nachfrage. mit abwechslungsreich meinte ich schon die möglichkeit, verschiedene orte, ausflugsziele, strände, bergdörfer etc abklappern zu können. der strand vor der tür wird in 14 tagen schätzungsweise an 2 tagen genutzt. abends gehen wir dann auch gerne essen oder in kneipen. das schien mir um elia herum kedoch ein wenig einsam. rund um neos marmaras erscheint das auf google earth zumindest belebter. ein auto oder moped würden wir uns dann auch ausleihen, um die „drei finger“ zu erkunden.


    unsere alternative wäre derzeit korfu. aber da waren wir schon einmal.

  • Ah ja OK, verstehe :-)


    Ich kann jetzt nur meine subjektiven Erfahrungen aus vielen Griechenlandurlauben weiter geben und die sagt mir, dass Chalkidikki zwar schön ist, aber nicht abwechslungsreich. Klar, wenn Du einen Chalkidikkifan fragst, bekommst Du andere Antworten, aber Du wirst dort keine klassichen Bergdörfer oder besonders hübsche Orte oder "Sehenswürdigkeiten" finden.


    Ich möchte Dir auch nicht Chalkidikki abschwätzen, aber insbesondere Kreta oder z.B. auch Samos (ggf Lesbos oder Thassos) bieten deutlich mehr Abwechslung.

  • Der Trip lohnt sich. Ist zwar ne typische Großstadt, hat aber schöne Ecken und Viertel. Fahrt gute 1,5 Std von Neos Marmaras. Es gibt viele Anbieter von Schiffstouren zum "Athos". Teilweise auch in kleine Bötchen und in deutscher Sprache. Wir haben es zwar verpasst, soll aber sehr sehr gut sein !

  • so, meine liebe mygreece ;-) wir sind deinen hinweisen, was den abwechslungsreichtum in chalkidiki angeht, noch einmal nachgegangen und haben heute auf kreta umgebucht 😁

    da waren wir im letzten jahr schon in chania und plakios ( haben hier ausführlich berichtet) und probieren jetzt 2 andere orte aus. georgioupoli im westen und eine woche agios nikolaos im wilden osten. im westen wird es wohl das haus anna werden, im osten schwanken wir noch zwischen dem minos palace, dem nicolas bay resort und dem candia park village. jetzt hoffen wir nur, dass die griechen uns auch reinlassen 🙈

  • Georgioupolis (waren schon 7 mal dort) und auch das Annas House kennen wir sehr gut ! In Plakias waren wir vor 2 Jahren und

    in Agios Nikolaos waren wir auch schon vor ein paar Jahren - ist eine vollkommen anderes Kreta, als der Nord-Westen

    Ich finde die Idee, dass ihr den Urlaub aufteilt sehr gut und wir handhaben das auch immer so. Dieses Jahr sind wir (hoffentlich) in Georgioupolis und Matala. Gebucht haben wir jedenfalls :-)

  • Schönen guten Tag an alle!

    ich war lange nicht hier, Reisen war soooo weit weg. :-/

    Hab mir gedacht heute schau ich mal rein. Und siehe da! Da fragt jemand nach Chalkidiki! Ich hab zwar gelesen, dass es schon zu spät ist, weil auf Kreta umgeschwenkt. :roll: Aber weil mein Herz für Chalkidiki schlägt muss ich mich doch noch mal melden um vielleicht andere Interessenten darauf aufmerksam zu machen.

    Wir haben einen Lieblingsort dort: ganz im Süden von Sithonia, Toroni, speziell die kleine Studioanlage Georgiadis House. Es wäre nicht weit von Neo Marmaras weg (was wirklich auch eine sehr nette kleine Stadt ist) und 5 Minuten mit dem Auto nach Porto Koufo, einem wunderschönen kleinen Naturhafen.

    Der Flug nach Saloniki ist meist günstig zu bekommen und mit einem kleinen Leihauto dann runter nach Toroni fahren ist schon wunderschön.

    Und zu entdecken gibt es ganz viel. Allein schon durch die drei Finger hat man immer das Inselgefühl, trotz Festland. Es gibt viele nette kleine Städtchen (wie Agios Nikolaos) und Ortschaften mit richtig typischem griechischem Festlandcharme - da wohnen die Griechen, nicht die Touristen. Darum gefällt uns das Festland auch so gut. Es gibt Traumstrände, versteckte Badebuchten ohne Ende, aber auch größere Badeorte wie z. B. Sarti mit einem tollen Blick auf den Berg Athos, den heiligen Berg. Ein kulturelles Highlight sind natürlich die Athosklöster, es gibt auch noch Tropfsteinhöhlen, die wunderschöne Landschaft um Vourvourou mit den Kalkfelsen am Strand, Märkte, und die "Handfläche" von Chalkidiki ist auch sehr schön urig. Pigadika hat uns auch sehr gut gefallen, es gäbe auf jeden Fall viel zu entdecken....


    LG Quaxi

  • Das ist ja das schöne an Griechenland - es ist sehr vielfälltig und jeder kann seine Vorlieben befriedigen.


    Kos und Rhodos in meinen Augen sehr touristisch und der AI-Fan wird dort mit Sicherheit fündig

    die Kykladen (Naxos, Paros, Sifnos, Milos, Santorini) mit den typischen "blau/weißen" Postkartenmotiven in meinen Augen das schönste Griechenland

    Kreta für mich auf jeden Fall das Vielfälltigste wo jeder sein Plätzchen findet

    Samos, Thassos und die Sporaden für die "Grünliebhaber" und Wanderer

    das urige Lesbos mit der supertollen Stadt Molivos

    Chalkidikki für die "ruhigen" und Strandliebhaber, wobei ich beim Festland wahrscheinlich eher zum Peloponnes tendieren würde (Finikounda, Stoupa, Nafplio .....)


    Alles sehr sehr schön :-)