Island in 4 Tagen, November 2021

  • Es gibt ja so einige Outdoorläden: Globetrotter, oder Sportscheck, neben Bergfreunde gibt es auch Bergzeit, wenn es günstig sein soll, dann ist Decathlon die erste Wahl, wenn man meinen Pilgerfreunden glaubt.


    Ich achte dann noch auf die angegebene Wassersäule, denn wenn ich längere Zeit unterwegs bin, möchte ich nicht nach einer halben Stunde Dauerregen durchnässt sein.


    Viele Grüße
    Petra

  • Danke euch. Die Markenshops hab ich auf dem Schirm gehabt. Sportscheck kenn ich, aber völlig vergessen. Ich muss zugeben das ich gern bei "großen" bestelle und dann zuhause in ruhe ausprobiere und behalte was gut ist.


    Im Decathlon waren wir am Samstag, dort wurde umgebaut und generell find ich die Auswahl "naja". Dadurch das dort alle Sportarten bedient werden gibts von allem nicht viel (mein Eindruck).


    Der McTrek in dem wir anschließend waren ist gar kein McTrek mehr wie wir feststellen mussten:)

  • Also ich hatte jetzt hier Pakete von

    - Amazon

    - Kaufland (lanciert zum zweiten Amazon, jedoch eher wie ein Marktplace. Ware kommt von "irgendwo")

    - TrekkInn ( nicht zu empfehlen, Ware kam aus Spanien. Rücksendung = 7,99€. Gut das Paypal die Rücksendekosten erstattet. für alle die es nicht kennen ggf. interessant an der Stelle: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/refunded-returns )

    - Bergfreunde

    - campz (zumindest habe ich dort bestellt und bezahlt ~1000€. Geliefert wurde bisher 1 Artikel. Einer wurde storniert. Der Rest wartet auf den Versand. Ich habe um Stornierung der gesamten Bestellunge gebeten)

    - Sportscheck


    Gefühlt eine ökologische Katastrophe. Wenn ich aber daran denke durch X-Läden in Frankfurt zu eiern mit dem Auto, keine Ahnung was da besser ist.


    Geworden ist es eine Jack Wolfskin Stormy Point Jacke. Knapp dahinter war die Vaude Escape Light Jacke.


    Beide sind angenehm leicht zu tragen, passen generell gut und passen auch über die unteren Schichten. Zudem machten beide Jacken einen wertigen Eindruck, wobei die Jack Wolfskin etwas "robuster" wirkt, daher hab ich mich für diese entschieden. Die Vaude Jacke war mir dann "zu leicht", ob das wirklich einbußen bei Wind- und Wasserdicht bedeutet hätte weiß ich natürlich nicht.


    Für eine passende Hose und anderes "Winter-Equiptment" werde ich bei einem der großen bestellen. Bergfreunde, Globetrotter oder Sportscheck. Die haben vollständig in einer Sendung geliefert.



    Mal back-to-topic. Ich habe folgende Seite gefunden zwecks "Planung" der Wanderung zum Vulkan am Fagradalsfjall. Diese vereint alle wichtigen Informationen zur Situation am Krater: https://volcanoweather.is/

  • Die Klamotten-Thematik ist durch. Jetzt beginn der COVID-Quatsch :-/


    Für alle die es interessiert:


    Alle offiziellen Infos zu Covid in Island (Einreise, Ausreise etc.):


    https://www.covid.is/de


    Englischer "Multiple-Choice" Test, der einem am Ende anzeigt welche Maßnahmen auf einen selbst zutreffen:


    https://island.is/en/p/entry


    Für uns (vollständig geimpft) ist bei Einreise ein PCR oder Antigen-Test vorzulegen.


    Der Anspruch an das Zertifikat wird nicht bekannt gegeben. Es wird bei der Einreise "geprüft". Jetzt bin ich am Zweifeln ob wir an den Flughafen fahren (der sollte denke ich in jedem Fall ausreichend sein) oder einen beim DRK machen. Die Stellen das Zertifikat in Englisch aus und Tragen auch die Ausweisnummer mit ein.

    Hat jemand ggf. Kontakt zu jemadem der kürzlich dort war und weiß welches Zertifikat dabei war? Ich denke man stellt sich das Horror-Mäßig streng vor und am Ende reicht "irgendein" Zertifikat. Aber -> Sicher ist Sicher.

  • RL2018

    Changed the title of the thread from “Island in (3) 4 (5) Tagen, November 2021” to “Island in 4 Tagen, November 2021”.
  • Wir sind am 1.10. eingereist, vollständig geimpft, hatten einen „normalen“ Antigen Test gemacht, der auf deutsch und englisch ausgestellt war (Eco Care), zu dem Zeitpunkt noch als kostenloser Bürgertest.

    Wurde bei der Abreise in Deutschland von der Fluggesellschaft (Iceland Air) kontrolliert und ging ohne Beanstandungen durch. Ebenso wurde hier das Impfzertifikat kontrolliert. Bei der Einreise wollten die Beamten am Kevlakik Airport bei uns nur den Ausweis und den QR Code von der digitalen Anmeldung sehen, ging alles unerwartet fix.

  • Hallo RL2018,

    wir sind am 8. Oktober zurückgeflogen.

    Waren 1 Woche in Island, das war eine ganz spontane Entscheidung, als wir das Angebot von Iceland Air im September gelesen haben, hab’s auch hier im Forum gepostet.

    Flug, 7 Tage Übernachtung mit Frühstück in Reykjavik und einen Ausflug „golden circle“ mit dem Bus.

    Bei dem Preis konnten wir nicht anders…Das Angebot konnte man aber auch nicht tageweise verlängern, 7 Nächte war das maximale.

    Ab dem dritten Tag hatten wir dann einen Mietwagen und sind, mit 2 Übernachtungen (die haben wir selbst dazugebucht) bis Skaftafell gefahren. Hier war der Diamond Beach die weitest entfernte Sehenswürdigkeit von Reykjavik aus - und mein persönliches highlight.

    Dann in einem Stück zurück.

    Bilder ?

    Habe ich mehr als genug, mal sehen, kann gerne einen kurzen Bericht mit Fotos einstellen.

  • Nun ist das Thema mit dem Antigentest durch, da kommt der nächste Covid-Mist. Es macht einfach keinen Spaß mehr, so gar nicht.


    Vielleicht hat jemand genau diese Konstellation und kann etwas dazu berichten oder bei der Interpretation helfen. Ich werde parallel versuchen mit einem echten Menschen in Island zu kommunizieren der das ggf. halbwegs "offiziell" beantworten kann.


    Folgendes neues Problem:


    2 von 3 unserer Reisegruppe sind Genesen und haben 1 Dosis Biontech bekommen.


    Was wir haben:


    Der Genesenen-Nachweis ist vom Kreis ausgestellt, war 180 Tage gültig und ist zum Zeitpunkt der Einreise rund 4 über "Ablaufdatum".


    Das EU-Impfzertifikat, ausgestellt vom RKI, enthält die Einträge:


    - Impfstatus: "Sie haben alle derzeit geplanten Impfungen erhalten. Der Impfschutz ist vollständig"


    - Weiter: "Es handelt sich hier um einen Impfstoff, bei dem nur eine Impfdosis erforderlich ist, oder um eine Impfung für Genesene, die nur eine Impfdosis benötigt"


    - Weiter, Quelle: Is the certificate a “vaccine passport”?

    No. The EU Digital Covid certificate will not be a travel document nor a precondition for travel. However, such a certificate will help you to easily prove in all EU member states that you have been vaccinated, had a recent negative test or have recently recovered from COVID-19.


    Was wir brauchen:


    Kann hier jemand helfen?


    Nun kann man die Informationen auf https://www.covid.is/de/zertifikat interpretieren wie man will.


    Grundaussage: Jeder muss in Quarantäne, Hiervon ausgenommen sind Reisende mit einem Impfnachweis oder einem Nachweis über eine durchgemachte Infektion.


    Nachweislich geeimpft ist nur wer ein Zertifikat über 2 Dosen Biontech hat. Trotz oben genanntem EU-Impfzertifikat.


    Aus den FAQ auf https://island.is/en/p/entry hab ich versucht zu sondieren und bin der Meinung. Müsste passen:

    Die offizielle Seite https://www.covid.is/de/zertifikat wirft dann wieder Fragen auf:

    Wenn ich mal Testweise die Voranmeldung auf https://visit.covid.is/registration/ vornehmen möchte wir das ganze auch nicht besser:


    Hier steht dann nur noch das die Bescheinigung für Genesene älter als 14 Tage sein muss. Bleibt weiterhin die Frage ob >180Tage auch OK sind. Das Deutsche Dokument ist ja leider mit Ablaufdatum versehen.

    https://www.landlaeknir.is/um-…and-from-10-December-2020


    EDIT, Ergänzend eine Antwort vom covid.is chat. Antwort von einem echten Menschen (nicht vom Chatbot):


    Noch vor einem Jahr hätte ich gedacht: "Wird schon klappen, EU Zertifikat und so,... Wir sind doch Deutsche was soll da nicht gut gehen." Vielleicht ist das auch so und ich mach mir zu viele Gedanken oder sehe das alles zu kompliziert.

    Ich kann meine Einleitung nur Wiederholen: Es macht einfach keinen Spaß.

  • Stimmt, da weiß man halt nicht wer das bei denen u übersetzt /interpretiert hat. :-/:roll:


    Die Dame vom Chat meint das wir bei der Voranmeldung "2of2 biontech" anklicken sollen. Auch wenn es nur 1 von 1 ist. (Habe oben der vollständigkeit halber ergänzt, ggf. interessiert es ja noch jemanden)

  • Die 180 Tage gelten nur für Menschen, die eine COVID Erkrankung nachweisen können und noch NICHT geimpft sind.

    Bei euch kommt aber die Einmaldosis Biontech dazu, also habt ihr ein gültiges Impfzertifikat für die Einreise. Genau dieses muß dann für die Anmeldung hochgeladen werden.

  • Die 180 Tage gelten nur für Menschen, die eine COVID Erkrankung nachweisen können und noch NICHT geimpft sind.

    Bei euch kommt aber die Einmaldosis Biontech dazu, also habt ihr ein gültiges Impfzertifikat für die Einreise. Genau dieses muß dann für die Anmeldung hochgeladen werden.

    Danke, so würde ich es für mich auch Auslegen. Schade das man (ich) trotzdem mit komischen Gefühl in den Tag / Flieger starten wird da dieser Fall leider nicht explizit genannt ist. Klar man kann nicht alles für jeden individuell auf die Seite machen und alle Szenarien durchspielen. Unsere Kombi Genesen >180Tage + 1x Biontech ist aber nicht so ungewöhnlich und könnte aufgeführt werden.


  • Ich hab das jetzt mal aus Neugier mit meinem Zertifikat mit der Corona Warn App sowie mit der CovPass App versucht und bekomme auch die gleiche Meldung wie du beschreibst.

    Bei der Einreise wird das Zertifikat an der Passkontrolle akzeptiert und eingescannt. Da brauchst du dir keine weiteren Gedanken machen. Wichtig ist halt, daß du dich vor Antritt der Reise dort anmeldest. Da hat sogar die Lufthansa nachgefragt.