Bali-Reiseplan und Hotelsuche

  • Hallo Zusammen,


    erstmal wünsche ich Euch allen ein gutes, gesundes und hoffentlich reiseintensives 2022. :)


    Ich hatte ja für 2020 unseren Bali-Urlaub gebucht. Den Großteil der gebuchten Leistungen haben wir erstattet bekommen, aber für den mittleren Teil der Reise haben wir lediglich einen Hotel-Voucher bekommen.

    Dieser hat für das ganze Jahr Gültigkeit, ich mußte aber am 30.12. noch auf die schnelle buchen, sonst wäre er verfallen.


    Obwohl ich nicht denke, dass die Reise im August klappen wird hat mich das Fieber nun doch wieder gepackt.


    Ich schreibe Euch mal meinen damaligen Reiseplan, vielleicht könnt Ihr mal Eure persönliche Meinung dazu sagen.

    Wir reisen mit unserem 10-jährigen Sohn, sind eigentlich eher die faulen AI-Touristen, aber auf Bali haben wir uns vorgenommen, die schöne Gegend zu erkunden.

    Sollte bloß eine gute Mischung sein zwischen Natur, Tempeln, Wasser, Tiere, Spaß (und einigermaßen kindgerecht).

    Wir möchten Hotels/Unterkünfte mit Strandlage und Pool.

    Wir sind immer recht Jetlag-geplagt... deswegen wollte ich es anfangs etwas ruhiger angehen lassen.


    1. Tag Ankunft und Weiterfahrt nach Sanur

    2- Tag Jetlag

    3. Tag Schildkrötenschutzstation-Serangan

    4. Tag Waterboom Park

    5. Tag Weiterreise nach Amed

    auf der Strecke: Virgin Beach, Blue Lagoon, Tempel Goah Lawah, Salzmacher am Meer, Tirtaganga Wassertempel

    6. Tag schnorcheln

    7. Tag Ausflug??? Gili-Inseln (zu weit entfernt von Amed aus???) oder lieber bloß ein Jukung mieten und bißchen rumschippern

    8. Tag schnorcheln USS Liberty Wrack oder Amed Shipwreck

    9. Tag Weiterreise nach Ubud

    auf der Strecke: Tukad Cepunk Wasserfall, Pura Besakih

    10. Tag Bali Swing (Alas Harum)

    11. Tag Ausflug Goa Gajah Tempek, Tirta Empul, Wasserfall Tegenungan, Bali Butterfly Park, Gunung Kawi

    12. Tag Affendwald und Ubud Market

    13. Tag nichts.... evtl. irgendwo hin spezielle Massage (Cantika Zest Spa, Hotel Tjamphuhan Massagen??)

    14. Tag Ausflug ..... Reisterrassen Jatiluih, Pura Luhur Batukau.... noch ein Wasserfall??? (Nungnung Wasserfall??).... Bali Bird Park???

    15. Tag White Water Rafting

    16. Tag Heimreise


    Ursprünglich waren folgende Unterkünfte gebucht:

    - Sanur 4 Nächte - Mercure Resort Sanur (530,-- € f 3 Personen)

    - Amed 4 Nächte - Coral View Villas Amed (da haben wir den Voucher, das muß also bleiben)

    - Ubud 7 Nächte - Umah d 'Alas, Holzhaus mit 2 Schlafzimmern und Frühstück (airbnb.de) (570,-- € f. 3 Personen


    Ursprünglich wollte ich ja noch ein paar Tage von Sanur nach Nusa Penida, hatte es dann aber in meiner Planung raus genommen weil ich gelesen habe das es komplett überlaufen ist und ich mir auch nicht vorstellen konnte wie wir mit unserem ganzen Gepäck auf das Boot kommen sollen.

    Bis mir Jemand aus dem Forum hier den Tip gegeben hat, das man sozusagen nur einen Koffer/Tasche mitnimmt und die Hotels bzw. unser Fahrer sicherlich auch den Rest für die paar Tage einlagern würden.


    Ich könnte in der ganzen Reiseplanung evtl. noch 1 Nacht dazu geben, mehr ist aber zeittechnisch nicht drin.

    Und wie gesagt, die mittleren 4 Nächte in Amed sind fix. Die übrigen Tage in Sanur/Ubud könnte ich noch hin- und herschieben.


    Was haltet Ihr von dem Plan??? Irgendwelche Änderungen oder auch Tips.... insbesondere evtl. auch wegen Nusa Penida oder den Unterkünften (ich glaube das in Ubud soll auch recht weit vom Schuß sein... vielleicht gibt es da bessere Alternativen?

    Ich bin mir nur nicht sicher, ob uns das nicht zu viel hin- und her ist.

    Ich habe die damaligen Preise der Unterkünfte dazugeschrieben damit Ihr wisst wo unser preisliches Limit in etwa ist.


    LG

    Mummel

  • Lieber Mummel,

    Mir kommt bei dem Durchlesen eures eventuellen Programms die (vielleicht sarkastische) Frage auf: handelt es sich dabei um einen Marschbefehl oder seid ihr wirklich im Urlaub?

    Ich hätte nie im Leben eine so detaillierte Urlaubsplanung ausgearbeitet. Wir lassen uns viel mehr treiben und planen vor Ort Sachen, auf die wir gerade Lust haben. Nur so kann man sich doch im Urlaub wirklich erholen oder Spaß haben, wenn es einen erholsamen Urlaub werden soll.

    Viele Grüße

    horas

  • Lieber Mummel,

    Mir kommt bei dem Durchlesen eures eventuellen Programms die (vielleicht sarkastische) Frage auf: handelt es sich dabei um einen Marschbefehl oder seid ihr wirklich im Urlaub?

    Ich hätte nie im Leben eine so detaillierte Urlaubsplanung ausgearbeitet. Wir lassen uns viel mehr treiben und planen vor Ort Sachen, auf die wir gerade Lust haben. Nur so kann man sich doch im Urlaub wirklich erholen oder Spaß haben, wenn es einen erholsamen Urlaub werden soll.

    Viele Grüße

    horas

    Ja das kommt mir auch so vor. Auch das Mercure Resort würde ICH nicht buchen. Dafür gibt es schöne kleinere, mir wäre das zu groß. Aber jeder wie er will :-)

    Ich plane meist 3-4 Übernachtungen pro Hotel ein. A: um runterzukommen und B: um die Gegend bzw die Hotelumgebung auf mich wirken zu lassen

    De gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -


  • Also 3 Standorte bei 16 Tagen ist doch nicht wirklich stressig ... Und ob man dann vor Ort wirklich alles macht, was man sich vorgenommen hat, wird man sehen. Mit einem 10-jährigen Sohn muss man evtl. auch mal das eine oder andere einbauen, was den Junior interssiert.

  • Da stimme ich Horas und Michael voll zu ! Horas erwähnte es schon .. : "Spaß zu haben, wenn es einen erholsamen Urlaub werden soll." ... und man kann mit Balinesen sehr, sehr viel Spaß haben ! Oft ergeben sich spontan .. : Genjek, Joged, Janger und andere Aktivitäten (zB. balinesische Tänze und balinesische Musik (Gamelan), welche typisch für Bali sind. Manchmal kann man auch, wie meine beiden Bilder zeigen, bei den Aktivitäten auch mitmachen. Und den Spaß kann man in den Gesichtern ablesen. Aber klar ist auch, wie Michael schon geschrieben hat .. : "jeder wie er will".



  • Ich muß schon zugeben, dass ich gerne plane und für alles mögliche Listen habe. 8-)


    Ich hatte mich so ab dem 3. Quartal 2018!! mit den Planungen für den Bali Urlaub beschäftigt (und dann am 02.01.2019 gebucht.... und paar Tage später kamen dann die Corona-Meldungen .. ich hatte gleich Bedenken und alle haben mich ausgelacht, aber das es soooo wahnsinnig ausufert hat ja wirklich keiner gedacht.... und nun haben wir 2022 und ich meinen Voucher zum zigsten Mal verlängert ;()


    Dazu hatte ich einige Foren und auch Rundreisen von div. Anbietern angeschaut und eine grobe "Reiseroute" geplant.

    Dann habe ich einen deutschsprachigen Fahrer kontaktiert und die div. Fahrten mit ihm ausgemacht.


    Er hätte uns am 5. und 9. Tag jeweils zu den neuen Hotels/Orten fahren sollen und da wollte ich halt so einiges auf der Strecke reinpacken.

    Und dann wollte ich an einem oder zwei Tagen noch jeweils Ganztagesausflüge mit ihm machen.


    Alle anderen Tage waren eher so gedacht, dass wir vormittags was unternehmen, dann irgendwo was leckeres zum Mittag essen und dann wieder zurück in die Unterkunft und ans Meer/Pool. ... oder auch gar nichts.... je nach Lust und Laune.

    Ich wollte nur schon vorab wissen, was denn so "in der Nähe" ist und was wir alles so machen könnten..... vor Ort und vor allem mit einer fremden Sprache bin ich da sicherlich heillos überfordert.


    Ich hatte glaube ich auch damals die Seite von Marbles durchgeschaut und habe da auch die Salzmacher am Meer entdeckt.... und er hatte auch gesagt, dass das Mercure Resort viel zu groß ist.

    Nur..... da war ja schon alles gebucht und ich konnte nichts mehr ändern.


    Deswegen jetzt eben die Frage ob Ihr irgendwelche Geheimtipps für Unterkünfte in Sanur oder Ubud für mich habt (das in Ubud hat auch irgendjemand geschrieben soll recht weit vom Schuß sein).


    Und auch die Frage ob wir vielleicht doch keine 7 Nächte Ubud machen sollten.... und dafür doch ein paar Tage nach Nusa Penida.


    Mir ist bewußt, dass man in der momentanen Lage alles schwer abschätzen kann..... aber für so ein paar Tipps, wie Ihr es vor Corona gehandelt hättet, wäre ich dankbar :)

  • Dann habe ich einen deutschsprachigen Fahrer kontaktiert und die div. Fahrten mit ihm ausgemacht.


    .. dann irgendwo was leckeres zum Mittag essen


    .. und da wollte ich halt so einiges auf der Strecke reinpacken.

    Für mich würde der Fahrer schon genug an Planung sein. Man könnte sich zB von ihm einladen lassen und sich die balinesische Kultur näher bringen lassen. Möglicherweise hat der Fahrer auch einige Tipps, wo gerade spezielle Zeremonien stattfinden. Klar lecker essen. Warum nicht traditionell "Megibung" mit der Familie des Fahrers ?!

    Ich buche immer nur den Flug oder die Flüge nach Bali. Vielleicht auch noch die erste Nacht ... Für mich eine sehr schlimme Vorstellung, "so einiges auf der Strecke reinpacken". Ich bin der festen Meinung, daß WENIGER MEHR IST ! Es ist total unnötig auf eine andere Insel zu reisen. Schon gar nicht, wenn man nur 15 Tage in Indonesien verbringen kann. Ich wünsche Dir viel Glück und viel Spaß mit Deiner Planung und Eurem zukünftigen Urlaub auf Bali !

  • Trotzdem klingt das nach einer tollen BALI Reise. Zu empfehlen noch: der MOUNT AGUNG, ein in 01.2018 auf jeden Fall aktiver Vulkan. Eine damals einmalige Erfahrung, 4 am Marschbefehl zum Berg hochgewandert um dann um zirka 6.30 am den Sonnenaufgang zu betrachten.


    Vermisse das.

  • Hallo,

    leider ist unsere letzte Bali-Reise schon 3 Jahre her, d.h. konkrete Tipps habe ich nicht.


    Ich bin (bzw. war zu diesem Zeitpunkt noch) auch der Planer-Typ = soviel wie möglich Sehenswertes in die paar wenigen Urlaubstage reinzupacken und trotzdem erholt wieder heimkommen.


    Trotzdem finde ich die Planung für die Strecken von Unterkunft zu Unterkunft zu ambitioniert, die Fahrt auf den Straßen entlang der Dörfer schon allein ist ein großartiges Erlebnis, da lieber einen Ausflug mehr ab der Unterkunft machen anstatt so nebenbei auf der Strecke kurz halten.

    Die Gilis würde ich weglassen und 7 Tage Ubud wären mir zu viel.

  • Danke für Eure weiteren Tipps.

    Den Mount Agung besteigen können wir leider nicht, da mein Mann vor ein paar Jahren einen Arbeitsunfall hatte und er seitdem körperlich etwas eingeschränkt ist.

    Es ist sowieso schon die Frage, ob er die vielen Stufen an den Tempeln überhaupt schafft.


    Wenn 7 Tage Ubud zu viel sind.... wo würdet ihr die paar zusätzlich "frei gewordenen" Tage verbringen?? In Sanur anhängen??? Oder doch noch einen zusätzlichen Ort??? Nusa Penida, Gili's, Lombok oder ganz was anderes??


    Habt Ihr mir Hotel-Empfehlungen für Sanur und Ubud?? Gerne auch per PN

    Wir brauchen nur jeweils einen ordentlichen Pool, damit mein Sohn viel Platz zum rumplanschen hat. ^^

  • Mir fällt gerade ein, dass ich in 2017 beruflich in Indonesien unterwegs war und dabei die malerische Insel Belitung in der Java-See zwischen Sumatra und Borneo gelegen besuchen und etwas erforschen durfte.

    Glasklares Wasser, traumhafte Strände, gutes Essen, kaum Tourismus zeichnen diese Insel aus. Ich habe auch hier im Forum einen Beitrag dazu geschrieben, den du hier findest. Von Jakarta aus kommt man einfach u. a. mit Garuda nach Tanjung Pandan, der Inselhaupttstadt.


    Viele Grüße

    horas

  • Ich habe beim Stöbern zu diesem thread auch Lust auf Indonesien bekommen und zwar würde ich gerne meine Familie auf die Insel Belitung locken.

    Nachdem ich gerade die Regeln zur Einreise in Indonesien durchgelesen habe, ist meine Hoffnung auf eine Reise in dieses schöne Land doch sehr zusammengeschrumpft. Die Hürden, die sich aufbauen sind zu einem Teil hoch und zum anderen Teil zeitraubend.

    Neben einem Wust von Test- und Impfnachweisen braucht man weiterhin ein Visum, das allerdings nicht mehr online sondern über einen indonesischen Sponsor in Indonesien zu beantragen istX(. Das könnte man noch irgendwie hinkriegen, vielleicht offeriert ja auch das eine oder andere Hotel diesen Service. Aber nach erteiltem Visum muss der deutsche Tourist zunächst einmal in eine 10 x 24-stündige Quarantäne in Jakarta<X. Hierzu hat das „Covid-19 Task Force Team“ eine Liste mit 72 Hotels in verschiedenen Stadtteilen Jakartas herausgegeben; andere, von Touristen frequentierte Orte, scheiden für die Quarantäne zunächst Mal aus.

    Weitere aktuelle Einzelheiten zu diesem Thema hier.

    Viele Grüße

    horas

  • Weitere aktuelle Einzelheiten zu diesem Thema hier.

    Vielen Dank für den Link. Ich würde auch sehr gerne wieder zu meinen balinesischen Freunden reisen. Aber eine 10 x 24 - stündige Quarantäne in Jakarta geht für mich gar nicht. Punkt 2 .. : Wie man im Internet in verschiedenen Videos sieht, ist die Stimmung auf der Insel der Götter und Dämonen sehr gedrückt (keine Arbeit, kein Geld, die Schulen wegen Corona oft geschlossen, oder die Eltern haben oft keine finanziellen Mittel, um ihre Kinder in die Schule schicken zu können). Deshalb denke ich mir, daß es für einen unbeschwerten Urlaub schwierig werden würde ..

  • Ich habe zur Planung meiner Bali-Reise ganz viel über einen bestimmten Reiseblog in Erfahrung gebracht.


    Dort wird auch ziemlich aktuell immer die Corona- und Einreisesituation geschildert.

    Soweit ich das mit diesen Sponsoren richtig verstanden habe gilt das nicht für touristische Reisen.

    Andererseits ist es wohl vorgesehen, dass Touristen aus 19 Ländern einreisen dürfen, Deutschland zählt NICHT dazu.


    Touristen ist die Einreise weiterhin nicht gestattet, es werden keine Visa bei Einreise erteilt. Für Bali und Riau gilt eine Sonderregelung für Touristen aus 19 Ländern, Deutschland gehört nicht dazu. Die indonesische Immigrationsbehörde informiert über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen.


    Das ist mir alles bekannt, ich hoffe aber, dass Omikron doch der Gamechanger wird und sich in den nächsten 4 - 6 Monaten einiges tut.

    Vielleicht wird ja dann doch Einiges gelockert werden können und man kann ohne Große Quarantäne doch wieder einreisen.


    Und wenn das der Fall sein sollte will ich vorbereitet sein und ganz auf die Schnelle alles buchen :thumbsup:


    Nehmt mir jetzt blos nicht die Hoffnung O:-)


    Ansonsten hilft dann wohl nur, antizyklisch zu reisen und schnell eine Alternative zu finden.