Mein Unfall in Vietnam und die gute Gesundheitsversorgung

  • 2023 hat bei mir in der Neujahresnacht in Hoian mit einem sehr schmerzhaften komplizierten 3-fachen offenen Beinbruch begonnen.


    Meine Frau arbeitet im Customer service Department des Vinh Duc Hospital und ist die Kontaktperson zwischen Ausländern in Hoian und dem Krankenhaus. Ich hatte somit noch Glück im Unglück und sass direkt an der Quelle. Gegen 01.00 Uhr habe ich meiner Frau angerufen und sie organisierte umgehend den Transport ins Krankenhaus. Ich wuesste gar nicht wo ich sonst haette anrufen koennen. Ich war alleine als der Unfall passierte. Meine Frau war zuhause und machte Rezeptionsdienst in unserem Lisa Homestay waehrend ich frei hatte und nach einem Sprung sehr ungluecklich gelandet bin. Gegen 01.30 Uhr, als ich im Krankenhaus ankam, hatte sie auch schon ein Spezialist für Knochenbrüche aus der Neujahresnacht zum Dienst gerufen, um das Not personal zu unterstützen. Bei der Beleuchtung im Krankenhaus habe ich zum ersten mal richtig gesehen wie verdreht mein Fuss war und musste mich daraufhin gleich übergeben. Schnell war die Vermutung da, dass ich betrunken sein koennte. Dem war aber nicht so sondern es war der schreckliche Anblick, wie der verdrehte Fuss dahing und sich der gebrochene Knochen nach aussen gebohrt hatte.



    Wenn es dich selbst betrifft, ist es immer etwas anderes, als wenn man jemand anderem ein Krankenhaus empfiehlt. Seit einem Jahr bin ich im Auftrag meiner Frau mit meinem PKW als "Krankenwagenfahrer" fuer Auslaendische Patienten unterwegs. Diese finden es super, von einem Auslaender gefahren zu werden. In meiner Reiseagentur Thomas Vietnam Holidays ist ja seit 3 Jahren nichts mehr zu tun und so helfe ich gerne um etwas raus zu kommen. Aufgrund des sehr komplizierten Bruches habe ich nun aber gezweifelt und habe an ein Krankenhaus in Saigon oder gar Bangkok gedacht. Meine Frau erklärte, das Vinh Duc Hospital hat die gleichen Geräte wie in Saigon und sie haben mehrere hochqualifizierte Chirurgen, die das nicht zum ersten mal machen. Es wurden CT Aufnahmen gemacht und die Operation wurde am Computer geplant. Wow, auf welchem Stand Vietnam heute doch ist.


          


    Zum Glück habe ich auf meine Frau gehört. In einer komplizierten Operation mussten von 3 Chirurgen in 3,5 Stunden 3 Titanplatten mit 13 Schrauben eingebracht werden. Sie nutzten dabei modernste Technik und es genügten daher kleine Öffnungen und kleine Schnitte um das alles einzusetzen und zu verschrauben. Es war sicher nicht geplant, dass ich waehrend der Operation auf den mobilen Scanner blicken konnte. Es war faszinierend zu beobachten, wie genau sie mit dem Akkubohrer ansetzten und wie genau der Bohrer das Loch im Titanstab gefunden hat und das Loch in den Knochen trieb. Als sie dann die Schraube eindrehten, ging bei mir das "Licht" aus.


          



    Sieht das nicht genial aus auf den Roentgenbildern, wie sie die 3 Titanplatten so einbringen und verschrauben konnten. Ich bringe hier mal besser nur abgedeckte Bilder. Da koennte es dem ein oder anderen Uebel werden wenn ich die anderen Bilder posten wuerde. Ich kann die nicht mal mehr selbst anschauen.



    Gruesse aus Hoian

    Thomas

    _____________________________________________

    Mein Reiseagentur: www.tvh-travel.de

    Unser Hotel in Hoian: www.lisa-homestay.jimdosite.com

    Unser Restaurant in Hoian: www.co-cafe.jimdosite.com

  • Die ersten 10 Tage des neuen Jahres verbrachte ich im Krankenhaus. Ich wurde von vielen lieben Krankenschwestern umsorgt, gehegt und gepflegt. Es wurde nie langweilig am Krankenbett. Plötzlich erschienen sämtliche Ärzte und Krankenschwestern am Bett und überbrachten mir mit einem Blumenstrauß beste Genesungswünsche.



    Da ich Vietnamesisch konnte haben wir uns auf Vietnamesisch unterhalten. Dies führte die ersten Tage zu Missverständnissen mit dem Essen. Im lockeren Gespräch wurde ich gefragt was ich am liebsten esse. Fisch oder Fleisch, Reis oder Nudeln...usw. Am Ende bekam ich vietnamesische Gerichte, so wie wir es besprochen haben. Erst nach 3 bis 4 Tagen stellte sich heraus, daß sie auch internationale Gerichte anbieten. Ab da orderte ich dann nur noch Salmon mit Pfeffersauce, Schnitzel mit Pommes, Hamburger oder Spaghetti...... hahaha.


        


    Rückblickend kann ich sagen, dass alles sehr gut verlaufen ist. Ich hätte diesen Beinbruch vor 20 Jahren niemals in Hoian behandeln lassen. Der Standard und die Qualität des Krankenhauses ist in den 21 Jahren die ich hier lebe enorm angestiegen. Es ist kaum zu glauben, dass im Vinh Duc Hospital mittlerweile über 120 Fachärzte tätig sind. Ausländer die hier leben oder nur auf der Durchreise sind, können sich mittlerweile auf gute ärztliche Versorgung verlassen.


    Ich hatte ein Zweibettzimmer und meine Tochter hat das zweite Bett die ganze Zeit genutzt. Sie hat mich taeglich mit Fruechten versorgt.

        



    Faszinierend. Es gab ein TV mit Screen Share. Ich konnte so mit meinem Handy auf den TV gehen und habe da alles in gross gehabt. Der service war einfach toll fuer Vietnam.





    Gruesse aus Hoian

    Thomas

    _____________________________________________

    Mein Reiseagentur: www.tvh-travel.de

    Unser Hotel in Hoian: www.lisa-homestay.jimdosite.com

    Unser Restaurant in Hoian: www.co-cafe.jimdosite.com

  • Hallo Thomas,

    dann von mir aus auf diesem Weg nochmals: gute Besserung !

    Mit dem Hallo sagen hat es dieses Mal leider nicht geklappt.

    Gut zu wissen, dass die medizinische Versorgung so erstklassig ist - aber besser, man braucht sie nicht.

    Es ist auch sehr ungewöhnlich, daß Patienten von den Ärzten und Krankenschwestern Blumen bekommen, normalerweise sollte es doch andersherum sein. Aber sicherlich bist Du auch ein angenehmer und beliebter Patient.

  • Hallo Thomas,

    erst einmal gute Besserung, das ist ja noch einmal alles einigermaßen glimpflich abgelaufen.


    Schön zu hören, dass die Versorgung eines mehrfachen komplizierten Bruchs so gut in Vietnam zu behandeln ist. :) Die Erfahrung habe ich auf den Osterinseln nicht machen können.


    Alles Gute!

    Viele Grüße
    Petra

  • Alles Gute für dich und hoffentlich bist du bald wieder auf beiden Beinen unterwegs! Super, dass die medizinische Versorgung in Vietnam inzwischen nicht nur in den Großstädten spitze ist.


    Für dich sicher auch im Hinblick auf deine Gäste ein wertvoller Erkenntnisgewinn.

    Gute Besserung!

  • Vielen Dank für die Genesungswünsche Serenity, Petra und Karina. Das war ja sehr schade das Karina bei uns im Restaurant war, als ich im Krankenhaus war. Gerne würde ich an einem Forumstreffen teilnehmen und nun ist endlich mal ein langjähriges Mitglied hier und dann klappt ein Treffen nicht.



    Das ist ja so ein Mist. 3 Jahre habe ich wegen COVID in meinem Reiseunternehmen Thomas Vietnam Holidays keine Gäste mehr gehabt und 3 Jahre leben wir von Bankkrediten. Jetzt geht es endlich wieder los und ich habe von Januar bis April einige Buchungen und es kommen stetig Buchungsanfragen rein und nun kann ich nicht. Endlich kommt die Chance Einnahmen zu haben und Schulden abzubauen und ich falle bis August/September aus.


    Ich hoffe, dass uns viele Leser, die in Hoian in einem Homestay uebernachten wollen unterstützen und in unserem Lisa Homestay uebernachten. Unser Lisa Homestay ist von der Lage her, so nahe am Nachtmarkt, der Altstadt und an den Sehenswürdigkeiten, nicht mehr zu toppen. Und obwohl so nahe an allem dran ist es noch eine relativ ruhige Lage.


          


        


    Vorsicht: unser billigstes Zimmer (bei Booking,com als Standardzimmer bezeichnet), kann ich euch nicht empfehlen. Es ist ein innenliegendes Zimmer mit Fenster ins Treppenhaus ohne Tageslicht. Naja, so ein innenliegendes Zimmer gibt es in fast jedem Homestay und deshalb ist es ja auch das billigste Zimmer. Alle anderen Zimmer sind ok.




    Gruesse aus Hoian

    Thomas

    _____________________________________________

    Mein Reiseagentur: www.tvh-travel.de

    Unser Hotel in Hoian: www.lisa-homestay.jimdosite.com

    Unser Restaurant in Hoian: www.co-cafe.jimdosite.com

  • Hallo Thomas,


    ich hab mir Lisas Homestay auf booking angeschaut, das ist ja wirklich charmant! Wir waren zuletzt 2003 in Hoi An, da gab‘s (zum Glück)noch nicht solche feudalen Hotelbunker, wie ich sie auf booking entdeckt habe. Ist der Eintritt in Hoi An eigentlich immernoch pro Tag auf eine gewisse Personenanzahl beschränkt?


    Gute Besserung Dir!


    Gruß,

    Mamita

  • Hallo Thomas,

    ich bin sehr beeindruckt von der Leistung der dortigen Chirurgen, hätte ich nicht gedacht. Dass dort die Ärzte und Krankenschwestern/pfleger Blumen an den Ptienten überreichen istschon sehr ungewöhnlich, aber lustig und eine Superidee :thumbsup: Ich wünsche Dir eine schnelle Genesung und hoffe , dass Du bald wieder einsatzfähig bist. Bestimmt gibt es auch sehr gute Physiotherapeuten in Deiner Stadt.

  • Ist der Eintritt in Hoi An eigentlich immernoch pro Tag auf eine gewisse Personenanzahl beschränkt?


    Gruß,

    Mamita

    Das Stadtticket kostet 120.000 VND und ist 24 Stunden gueltig. Das steht zumindest auf dem Ticket. Beim Kauf wird von Hand das Datum draufgeschrieben. Man kann also jederzeit sagen, ich habe es gestern Abend um 18.00 Uhr gekauft, auch wenn man es schon Morgens gekauft hat. So holt man noch einen zweiten Tag heraus. Das Ticket hat (nur) 5 Abrisse die an Sehenswuerdigkeiten abgeschnitten werden. Man kann also nur 5 der 26 Sehenswuerdigkeiten mit einem Ticket anschauen. Moechte man mehr sehen dann braucht man ein weiteres Ticket. ersonenbegrenzung gab es noch nie.


    Gruss

    Thomas

  • ### Kosten und Versicherung ###


    Ich möchte euch an dieser Stelle Infos dazu geben was so eine Behandlung kostet und wie das mit der Versicherung funktioniert.


    Ich war als Geschäftsführer von Thomas Vietnam Holidays 13 Jahre bei der Staatlichen Krankenversicherung versichert. Dann der Schock mit 53. Ich sei zu alt und sie haben mich rausgeschmissen. Dann habe ich bei der vietnamesischen Versicherung Bao Viet den zweitbilligsten Tarif "Vang" abgeschlossen. Der Jahresbeitrag liegt bei nur 180 Euro und es besteht eine 6 Monate wartepflicht in der es keine Leistung gibt.


    Ich musste nur die 3 Titanplatten und die 13 Schrauben selbst bezahlen. Alles andere hat die Versicherung übernommen. Aber selbst wenn jemand keine Versicherung hätte wäre er jetzt nicht ruiniert. 11 Tage ein Zweibettzimmer (Tochter hat 1 Bett genutzt), jeden Tag habe ich komplette Körperwäsche und tägliche Haarwäsche gebucht. Beim Essen nach dem teuerste Menü. 3,5 Stunden OP mit 3 Chirurgen und 5 weiterem Personal mit modernstem Gerät. Vorab CT mit Operationsplanung am Computer und weitere Voruntersuchungen (Herz/Lunge) auf Operationstauglichkeit. 7 Krankenschwestern und Reinigungsschwestern die eine 24 Stunden Betreuung möglich gemacht haben. Und dann noch Noteinieferung in der Neujahresnacht um 1.30 Uhr Morgens. Inklusive der 3 Titanplatten und 13 Schrauben alles zusammen nur 2.700 Euro !


    Aaaaaaber, in den Krankenhäusern in Hoian oder Danang wäre es ein Vielfaches gewesen. Dieses Krankenhaus wo ich war hat keine Langnasenaufschläge und ich habe das bezahlt was auch Einheimische bezahlen. Zum Glück kennen wir dieses Krankenhaus.



    Mein Bein sieht jetzt schon sehr viel besser aus und ich kann es wagen Bilder davon einzustellen. Ich bin immer noch fasziniert mit wie kleinen Oeffnungen und kleinen Schnitten sie das hinbekommen haben die langen Titanplatten einzusetzen.


        


    Ps. sagt ob ich die Bilder besser wieder entfernen sollte. Ich bin mir doch nicht ganz sicher ob die ok sind.




    Gruss aus Hoian

    Thomas

  • Dass dort die Ärzte und Krankenschwestern/pfleger Blumen an den Ptienten überreichen istschon sehr ungewöhnlich, aber lustig und eine Superidee :thumbsup:

    Das hat wohl nichts damit zu tun, dass meine Frau da arbeitet und ich seit einem Jahr Auslaender aus Hoian dort hin fahre. Auf der Facebookseite des Krankenhauses habe ich gesehen, dass auch andere Auslaender, die es schwer erwischt hat, Blumen und Genesungswuensche ans Bett bekommen haben. Dieses Krankenhaus 10 Km ausserhalb von Hoian ist gerade dabei sich bekannt zu machen und bei Auslaendern zu etablieren. Es gab in Hoian vor Covid einige Tausend Auslaender die hier gelebt haben. Das ist die Zielgruppe der neu eingerichteten internationalen Abteilung des Krankenhauses.

  • Hallo Thomas,

    auch von mir gute Besserung!

    Warst du wirklich wach und konntest bei der Operation zuschauen? Ich glaub ich wollte das nicht, zu hören wie sie sägen und bohren. Wobei es mit Sicherheit interessant ist.

    Und von dem Essen können "Gäste" in unseren Krankenhäusern wohl nur träumen.


    Lieben Gruß

    Claudia

  • Ja Thomas

    da hast du ja ganze Arbeit geleistet :thumbsup:

    ich drücke dir ganz feste die Daumen das du wieder fit wirst

    und pass mir auf mit Schnitzel mit Pommes, Hamburger usw

    die setzen an ;)

    unsere April-Tour werden wir dann wohl nächstes Jahr in angriff nehmen

    also halt die Ohren steif :)


    Gruß

    Wolfgang

  • Wow, da haben die Ärzte aber toll gearbeitet! Wie lange must du denn noch stationär bleiben?

    Dank der Platten darfst du das Bein sicher bald belasten, allerdings bist du erstmal sicher mit Krücken unterwegs.

    Eine Freundin (67 Jahre alt) hatte letztes Jahr im Juni einen ganz ähnlichen Bruch, Schienbein 7 mal gebrochen nach Fahrradunfall, Ende August konnte sie wieder normal laufen!