Vorstellung + Frage zum Isaan

  • @ Motorradsilke, serenity und cyriax:


    Euch ganz herzlichen Dank für die hilfreichen Infos!


    Phrae als Übernachtungsort scheint mir eine ausgezeichnete Idee zu sein, zumal die Erdpyramiden toll aussehen.

    Dann seid ihr (serenity + cyriax) aber die 11 über Uttaradit gefahren und nicht die 1268 entlang des Mekong? Aber ich werde jetzt erst mal eure Reiseberichte lesen zbw. wiederlesen, vielleicht geht daraus ja mehr zur gewählten Route hervor.


    cyriax: Super, daß du (duzt man sich eigentlich im Forum? falls nicht, hier bitte gedanklich ein 'Sie' einsetzen) mir deine Isaan-Berichte verlinkt hast, das erspart mir eine Menge Sucherei! :thumbsup:

  • Am Ende jedes Beitrags in meinem Blog ist ein Kartenausschnitt von Google Maps mit der Route des Tages, da kannst du genau sehen, wie wir gefahren sind. Bei uns war es die 11, uns ging es an diesem Tag ziemlich mies, da wollten wir halbwegs flott durchkommen.

    Und ja, hier duzt man sich! =)

  • Am Ende jedes Beitrags in meinem Blog ist ein Kartenausschnitt von Google Maps mit der Route des Tages, da kannst du genau sehen, wie wir gefahren sind.


    Diese Karten sind eine tolle Einrichtung, sie erleichtern es einem sehr, eure Route zu verfolgen.

    Obwohl ihr die vermutlich weniger malerische Strecke gewählt habt, wurde die Landschaft spätestens kurz vor Loei wunderschön...

    In Nan habt ihr euch krankheitshalber nichts ansehen können. Schade - ich wüßte so gerne, ob sich ein Stop bei den dortigen Tempeln lohnt. Der Loose empfiehlt vieles, unmöglich, sich alles anzuschauen...


    Danke auch für den Hinweis bezüglich duzen. =)

  • @ serenity:


    Ich muß noch etwas nachschieben:
    Vorhin kam mir der geniale (;)) Einfall, auch mal einen Tag vorher in deinen blog zu schauen, und siehe da, dort findet sich doch tatsächlich eine wunderbare Beschreibung von Nan und seinen Sehenswürdigkeiten!


    Beeindruckend, daß ihr euch trotz eures angeschlagenen Zustands dazu aufgerafft habt, mehrere Wats anzuschauen, und natürlich sehr erfreulich für mich, weil somit mein Wissensdurst bezüglich Nan gestillt wurde ... =)

  • Zur Reisevorbereitung sind neben den tollen Tipps der User hier auch die Routenvorschläge der Autovermietung Budget sehr gut geeignet.


    Hier einfach für das Gebiet zwischen dem Norden und dem Isaan auf Phitsanulok klicken. Auch für die Provinzen Ubon Ratchathani, Nakhon Ratchasima, Ubon Ratchathani und Udon Thani gibt es ausführliche Routenvorschläge und natürlich auch für alle anderen Gegenden Thailands.


    Manche Seiten sind nur in thailändischer Sprache verfügbar, aber Browser können heutzutage auch Seiten übersetzen.

  • Zur Reisevorbereitung sind neben den tollen Tipps der User hier auch die Routenvorschläge der Autovermietung Budget sehr gut geeignet.


    Das ist ebenfalls ein toller Tip, vielen Dank! Ich wäre nie auf die Idee gekommen, bei Budget nachzuschauen, aber die haben ja in der Tat Routenvorschläge. Jetzt muß noch ein Übersetzungsprogramm her, dann kann ich mich in die Routen vertiefen...

  • Ja - die Budget Karten! Früher nannten sie sich "Budget World Class Drives" und waren PDFs auf Englisch zum runterladen und Ausdrucken.

    Sie waren unglaublich präzise und mit diesen Karten haben wir tolle Ecken entdeckt wie z.B. das Dorf der Microwave Mious auf der Strecke Mae Hong Son-Mae Sariang oder ein märchenhaften Tal, das sich bis zur Grenze Myanmars zieht, bei Mae HongSon.


    Hab eben gesehen, dass es sie noch gibt, sogar teilweise auf Deutsch, hier der Link, wo man sie runterladen kann.

  • Ja - die Budget Karten! Früher nannten sie sich "Budget World Class Drives" und waren PDFs auf Englisch zum runterladen und Ausdrucken.

    Sie waren unglaublich präzise und mit diesen Karten haben wir tolle Ecken entdeckt wie z.B. das Dorf der Microwave Mious auf der Strecke Mae Hong Son-Mae Sariang oder ein märchenhaften Tal, das sich bis zur Grenze Myanmars zieht, bei Mae HongSon.


    Hab eben gesehen, dass es sie noch gibt, sogar teilweise auf Deutsch, hier der Link, wo man sie runterladen kann.

    Das ist ja ein supertoller Tip! Ein verborgener Schatz, von dem ich bisher keine Ahnung hatte, vielen lieben Dank! Da gibt es jetzt eine Menge zu studieren...