Ist Sri Lanka "richtig" für uns?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gestern Abend bin ich beim zappen auf diese Doku gestoßen.
      Es hat uns ganz gut gefallen und Sri Lanka könnte für uns auch nochmal ein Reiseziel werden.

      Gruß
      Petra
      "Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.”
      Adolf Freiherr v. Knigge

      jp-fotowelt.jimdo.com
    • Das haben wir gesehen! Schade, dass die Reisetante nur die Südrunde (Colombo - Candy - Nuwara Eliya - Galle - Colombo) gemacht hat. Cultural Triangle und Ostküste fehlten komplett.

      Meine Lieblingsszene war übrigens, als sie im Hotel aufgetaucht ist und die Rezeptionistin hat gefragt "How many rooms?" Und auf die Antwort: "Just one!" hat sie dann nur noch entgeistert geschaut und sich bestimmt gefragt, ob Kameramann, Regisseur, Tontechniker, Kameraassistent, Dolmetsch und Location Scout alle bei ihr im Zimmer schlafen! :P
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Unser Fahrer und der Guide schliefen damals auch nicht direkt im Hotel, sondern in abgehalfterten Nebengebäuden. Eventuell war das mit der Reisetante genauso ... sie im Hotel, die Lakaien außerhalb :D
      Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
      - Alexander von Humboldt -

    • Wir haben die Sendung aufgenommen und eben angeschaut.
      Der Funke sprang nicht über so nach dem Motto, da will ich unbedingt hin.
      War ganz nett was sie gezeigt haben, mehr aber nicht.
      Wir haben uns mehr erwartet.
      Lag es an dem Land, oder an der Sendung?

      :confused:
      Viele liebe Gruesse

      Erhard
      www.vivien-und-erhard.de
      Reiseerinnerungen Palermo 2018
      Kalimera aus Paros und Naxos 2018

      Das Leben beginnt da, wo die Zeit egal ist
    • An der Sendung! Da haben ja weite Teile des Landes gefehlt. Das ganze “cultural triangle“, die schönen Strände an der Ostküste, Whale Watching, ...

      Wir haben heute im Rahmen der “photo + adventure“ einen Rajastan-Vortrag gesehen, von zwei Mädels, die Fotoreisen veranstalten. Fotos: naja, Vortrag: schlecht vom Blatt gelesen.

      Wäre ich nicht selbst bereits dort gewesen, nach der Nummer würde ich niemals auf die Idee kommen, dort hinzufliegen.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Sri Lanka hat mich auch noch nie gereizt, daher war ich auch noch nicht da. Manchmal ist es so, dass es Länder gibt, die einen einfach nicht in den Bann ziehen und man eine Reise dorthin ans untere Ende der Wunschliste stellt.

      Ist auch gut so, es müssen sich ja nicht alle an einem Ort sein.

      Viele Grüße
      Petra
    • Mikado schrieb:

      Sri Lanka hat mich auch noch nie gereizt
      Das finde ich interessant, weil ihr ja schon recht oft in Indien (auch in Südindien) wart, und ich denke, dass Sri Lanka recht ähnlich sein müsste.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Ich habe den Bericht nicht gesehen, aber wir waren im Februar 2013 in Sri Lanka.
      Es hat uns sehr gut gefallen, vor allem im Hochland, da wären wir gerne länger geblieben.

      Wir haben uns vorab über das Internet einen Fahrer gebucht, der uns ein Angebot mit Vorschlägen zu unterschiedlichen Zielen gemacht hat (Kultur, Natur, Städte, Tierbeobachtungen, Strand etc.) und dann haben wir uns die Rundreise selbst zusammengestellt. Hatten die Budgetvariante mit den Guesthouses gewählt (man kann auch Hotels auswählen, ist halt dann teurer und unpersönlicher).
      Und es war toll. Wir hatten einen umsichtigen Fahrer mit einem großen Van und viel Platz, der sehr gut Englisch sprach (es gibt auch Fahrer, die deutsch können) und uns viel über das Land und die Menschen erzählt hat. Die Unterkünfte waren - bis auf eine Ausnahme - top. Das Essen ist super in Sri Lanka, v. a. die Currys. Wir sind ca. 2 Wochen mit dem Fahrer unterwegs gewesen (Anaradhapura, Polunawara, Sigirya, Kandy, Pinnuwela, Ella, Nuwara Elya, Yala Nationalpark usw.) und dann am Schluss waren wir noch 1 Woche am Strand in Tangalle im Süden, in einer schönen Anlage mit Hütten in einer tollen Bucht.
      Anbei ein paar Fotos: Sigirya Felsen, Hochland (Ella), Höhlen-Tempel Dambulla, Strand Tangalle.

      VG Kuehlwalda
      Bilder
      • DSC00368.jpg

        167,53 kB, 1.024×683, 3 mal angesehen
      • DSC00431.jpg

        142,6 kB, 1.024×683, 2 mal angesehen
      • DSC00891.jpg

        138,26 kB, 1.024×683, 2 mal angesehen
      • DSC01445.jpg

        121,26 kB, 1.024×683, 3 mal angesehen
    • NoDurians schrieb:


      Das finde ich interessant, weil ihr ja schon recht oft in Indien (auch in Südindien) wart, und ich denke, dass Sri Lanka recht ähnlich sein müsste.

      Mein Mann hatte es schon ein paar Mal vorgeschlagen, irgendwie habe ich dann immer noch was gefunden, was uns beiden - auch ihm - besser gefallen hat. Sicher wird es eine Ähnlichkeit zu Indien geben, ich denke aber, dass es doch anders auf Sri Lanka ist. Ist es nicht so, dass auf Sri Lanka der Buddhismus vorherrschend ist und nicht der Hinduismus? Die Infrastruktur ist erheblich besser und die Menschen auf Sri Lanka sollen auch wesentlich freundlicher zu Touristen sein. Ich kann es nicht beurteilen, da ich noch nie da war. Aber ich bin gespannt, was Du erzählen wirst, denn in Indien warst Du ja schon. Vielleicht will ich auch nur nicht dahin, weil ich Indien schon so oft bereist habe.

      Viele Grüße
      Petra
    • Indien kenne ich nur sehr oberflächlich, nach 5 Tagen Privatrundfahrt im Golden Triangle erlaube ich mir kein Urteil. Sri Lanka scheint mir so eine Art "Indien light" zu sein. Es gibt einige Dinge, die wir sehr gerne sehen wollen. Echte Highlights, die in der Doku nicht vorgekommen sind. Die Sendung war ja ganz nett, aber als Entscheidungsgrundlage taugt sie kein bisschen.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Hallo!
      Ich war schon zwei mal in Sri Lanka, das erste Mal 1992, dann noch mal 2013. Ich hab mich beim zweiten Mal so gefreut, dass sich das Land so gut entwickelt hat und trotzdem nichts von seinem Charme verloren hat.
      Ja, es wird als Indien light oft bezeichnet. Ich kenne nur Sri Lanka, und mich reizt Indien nicht so, so unterschiedlich ist halt der Geschmack. Sri Lanka hat sich in der Liste der ärmsten Länder der Welt viel besser in positiver Hinsicht entwickelt als Indien. Die Menschen waren sehr, sehr freundlich und sind auch sehr hilfreich beim Entdecken des Landes.
      Ich finde es ist ein tolles Reiseland, das für jeden was bietet: reiche Kulturschätze, die wieder ganz anders sind als z. B. in Thailand, herrliche Natur, man kann sogar Safaris machen, Flussfahrten in den Mangroven mit vielen schönen Vögeln. Wirklich schöne Hotels, Ayurvedabehandlungen, gutes Essen und guten Tee. Teeplantagen, in Kandy einen der grössten botanischen Gärten in Asien, schöne Strände wo man mit etwas Glück auch Meeresschildkröten beim Eierlegen sehen kann.
      Ausserdem kann man seine Reise ganz leicht individuell gestalten. Man kann private Rundreisen machen, oder sich ein Leihauto mit Fahrer mieten, ausserdem lässt es sich ganz leicht mit den Malediven kombinieren.
      Sri Lanka ist ein Land, wo ich sehr gerne noch mal hin möchte.
      LG Quaxi
    • Auch wenn es ein wenig Off-Topic ist, möchte ich mal was klar stellen. Ich war das erste Mal in den frühen 70er Jahren dienstlich in Indien und wollte nach dieser Reise nie wieder nach Indien. Mein Mann hatte ein indischen Freund, der in England studiert hat und in Mumbai wohnte und arbeitete. Wir haben ihn in den 90er Jahren besucht und so einen ganz anderen Eindruck von Indien bekommen. Dann lud er uns 94 zu seiner Hochzeit nach Norindien ein, ein tolles Ereignis. Wir fingen an in Indien Motorrad zu fahren und waren immer öfter da. Wenn nun ein ähnliches Land wie Sri Lanka zur Debatte steht, dann entscheide ich mich immer wieder für Indien, da das Land sehr viel für mich bedeutet.

      Ich denke aber, dass Sri Lanka sicher ein schönes und interessantes Land ist!

      Viele Grüße
      Petra
    • Mikado schrieb:

      Sri Lanka hat mich auch noch nie gereizt, daher war ich auch noch nicht da. Manchmal ist es so, dass es Länder gibt, die einen einfach nicht in den Bann ziehen und man eine Reise dorthin ans untere Ende der Wunschliste stellt.

      Ist auch gut so, es müssen sich ja nicht alle an einem Ort sein.

      Viele Grüße
      Petra
      Da hast du recht. Uns geht das so mit Nord-Amerika. Uns interessieren einfach USA und Canada überhaupt nicht. Es mag ja sein, dass es da schöne Ecken gibt und wer das liebt, soll da auch gerne hinfliegen, wir aber nicht. Wie du schon schreibst, wer dort ist, steht uns gleichzeitig nicht auf den Füßen, wo wir dann unseren Urlaub verbringen.

      Was uns an SR schon zwei mal aufgefallen ist, dass man außerhalb der Hotels wenig Restaurants/Kneipen usw. findet. Meist gibt es das nur in den größeren Städten.
      Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
      - Alexander von Humboldt -

    • Ich würde Sri Lanka und Indien nicht vergleichen.
      Indien war von den Sehenswürdigkeiten her interessant aber ansonsten Chaos pur. Sri Lanka ist dagegen wunderschöne Natur, lang nicht so hektisch und einfach lieblicher und anders.
      Indien oder Sri Lanka würde bei mir Sri Lanka heißen.

      Ebenso war die Amerika Rundreise damals interessant aber Kanada viel schöner und so hat eben jeder seine Vorlieben.

      Drum glaub ich dass eigentlich die Überschrift hier schon völlig falsch ist, denn keiner weis ob das für den Anderen passt was für einen selber gut ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maxi ()

    • Maxi schrieb:

      Drum glaub ich dass eigentlich die Überschrift hier schon völlig falsch ist
      Das seh ich nicht so. Annette hat das hier vor vier Jahren gefragt. Sie hat sehr gut kommuniziert, was für sie wichtig ist, und hat aufgrund der Antworten entschieden, nach Sri Lanka zu fahren. Und ihre Erwartungen wurden erfüllt.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Nein, natürlich nicht. Aber auch für uns hat sich genau diese Frage gestellt: "Ist Sri Lanka richtig für uns?" Und Annettes Fragen bzw. die Antworten darauf fließen in unsere Entscheidung mit ein. Nun, nach Lesen dieses Threads sind wir schlauer als vorher.

      Und gefunden habe ich den Thread, wegen der trefflich gewählten, völlig richtigen Überschrift: "Ist Sri Lanka richtig für uns?"
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • marbles1 schrieb:

      Was uns an SR schon zwei mal aufgefallen ist, dass man außerhalb der Hotels wenig Restaurants/Kneipen usw. findet. Meist gibt es das nur in den größeren Städten.
      Ja, das stimmt. Es ist anders wie in Thailand. Manche Strandhotels, aber auch die im kulturellen Dreieck liegen etwas abseits von Ortschaften. Garküchen und kleine Restaurants gibt's nicht so viele. Wir haben eigentlich immer abends im Hotel gegessen, bzw. die gleich mit Halbpension gebucht, was wir in Thailand nie machen würden. Aber ich muss sagen wir haben da immer sehr, sehr gut gegessen. In ganz besonderer Erinnerung ist mir das Hotel Amaya Lake in der Nähe von Dambulla. Es liegt an einem See und das Restaurant liegt auf einer überdachten Terrasse mit Blick auf den See und das Buffet dort war eines der besten das wir jemals hatten. In Sri Lanka werden (zumindest in den Hotels wo wir waren) auch an den Buffets sehr viele einheimische Speisen serviert, teilweise sehr scharf, aber köstlich. Ich finde diese Abende immer schön. Es ist anders wie in Thailand. In Thailand zieht man abends in kurzer Hose los, isst manchmal mit den Füssen im Sand, sehr lecker, urig und romantisch. In Sri Lanka sind in den Hotels abends gerne lange Hosen gesehen, aber auch Jeans, das ist kein Problem. Die Abende sind immer ein bisschen - wie soll ich sagen - formeller - nein auch nicht das richtige Wort - irgendwie festlicher vielleicht, aber auch romantisch. :)

      Ich habe daran auch so eine schöne Erinnerung: Das Hotel Amaya Lake ist terrassenförmig angelegt, ganz oben kommt man an, da ist die Rezeption, einen Stock tiefer ist die offene Bar mit Blick auf den Pool und den See unterhalb. Darunter ist der Pool und daneben die offene Terrasse mit dem Restaurant und darunter der große See. Die Bungalows sind in einem riesigen Garten verteilt, da hat man zwar weite Wege, aber da hopsen Eichhörnchen rum, man sieht sogar Schlangen und viel Vögel.
      Wir sind nach dem Abendessen immer noch an die Bar gegangen. In Sri Lanka gibt es einen eigenen Brandy, der wird dann angewärmt serviert - das war immer so ein schöner Abschluss in ruhiger Umgebung nach einem wunderschönen Tag und herrlichem Essen!

      LG Quaxi
    • Das kommt auf die Hotels an, wie hatten nie diesen formalen Zwang gespürt.
      Abends habe ich mich auch immer mit nassen Badehosen ins Restaurant gesetzt ... muhaha, Spass.
      Nee, wir hatten auch zwei etwas größere Hotels dabei, aber dennoch war es nicht Plicht, sich dementsprechend zu kleiden. Und es stimmt, in den Hotels kann man wunderbar authentisch essen. Immer auch lecker das Ginger Bier. Ich habe es in Deutschland gesucht, aber nie gefunden (Lion Ginger Beer)
      Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
      - Alexander von Humboldt -

    • quaxi schrieb:

      Es ist anders wie in Thailand. Manche Strandhotels, aber auch die im kulturellen Dreieck liegen etwas abseits von Ortschaften.
      Wie sieht's denn mit Mopedverleih aus? Ist das üblich oder eher nicht?
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/