Pinned "to-do-Liste" Bangkok

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hier öffne ich ein neues Thema mit den "must see" in Bangkok.

      Neben den Klassikern wie Königspalast, Wat Po... gibt es noch viel zu sehen.

      Ich fange mal gleich an:
      - Thonburi
      - Schwimmender Markt von Amphawa
      - Fahrradtour durch Bangkok

      =)


      Wer noch was weiss, einfach auf "Antworten" klicken und schreiben...

    • Ich glaube, auf meiner Bangkok-Liste sind keine "must see's" drauf. Die hab ich schon alle gesehen und eine Liste hab ich dafür nie gebraucht. Die stehen ja eh alle in jedem Reiseführer.

      Mal sehen, was ich aus dem Gedächtnis schaffe, die Liste ist im Büro am PC gespeichert.


      -) Otokor - Market (großer Lebensmittelmarkt i.d. Nähe vom J.J. Market)
      -) Ko Kret (Insel im Chao Phraya nördlich vom Zentrum)
      -) Bang Kachao (Dschungel-Halbinsel südlich vom Zentrum, dort kann man auch Rad fahren und es gibt ein Kampffisch-Museum)
      -) Tagesausflug mit der Bahn nach Chachoengsao (ein über 100 Jahre alter Flussmarkt, Bootstouren, ein Wat mit 84 m hohem Turm)
      -) Lai Thai Lakehouse Restaurant (in einem alten Teakhaus, in dem Tiziano Terzani viele Jahre gewohnt hat)
      -) ein paar touristisch nicht erschlossene schwimmende Märkte in (!) Bangkok
      -) Bus fahren (einfach einsteigen und an der Endstelle raus)

      Hmmm, weiter reicht mein Gedächtnis nicht. Ein paar Restaurants und Märkte sind auf jeden Fall noch dabei. Im Lai Thai waren wir letztes Jahr, aber leider bei Dunkelheit und Regen. Deshalb steht's immer noch auf der Liste.

      2019/02 TH - 2019/06 Schottland/London - 2019/08 Ulm - 2019/12 Nürnberg - 2020/02 TH/LAO/KHM
      reiseweg.at - flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Hallo,

      was ich auf jeden Fall machen würde, ist eine Klongtour. Natürlich ist das nicht mehr wie vor 20 Jahren - aber trotzdem macht es Spaß.

      Auf folgender Seite gibt es auch einige Tipps: migrationology.com/bangkok-thailand-travel-guide/.

      Bis vor einiger Zeit gab es dort kostenlos die 101 besten Tipps für Bangkok.

      Wie ich gerade gesehen habe, verkauft Mark die jetzt als E-Book für 4 Dollar.

      Gruß
      Volker


      PS: Mein persönlicher Tipp ist, sich einfach mal treiben lassen - ohne feste Sehenswürdigkeiten.


    • Volker wrote:

      Bis vor einiger Zeit gab es dort kostenlos die 101 besten Tipps für Bangkok.
      Wie ich gerade gesehen habe, verkauft Mark die jetzt als E-Book für 4 Dollar.
      Die Tipps sind aber ihr Geld Wert, das andere eBook "50 Lip-Licking Thai Dishes for a Buck!" (50 Thai-Speisen für einen Dollar) auch.


      Einen Markt hätt' ich noch vorzuschlagen:

      Der "Eisenbahnmarkt" Talad Rod Fai ist ein Flohmarkt, wo es jede Menge Retrozeugs und Nippes zu kaufen gibt. Und die Kulinarik kommt natürlich auch nicht zu kurz, aber das braucht man in Thailand ja nicht extra zu erwähnen. Auf unserer HP gibt's einen Bericht inkl. Wegbeschreibung und Öffnungszeiten: http://www.reiseweg.at/91145207
      2019/02 TH - 2019/06 Schottland/London - 2019/08 Ulm - 2019/12 Nürnberg - 2020/02 TH/LAO/KHM
      reiseweg.at - flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Besser als die Touristenveranstaltungen im Rotlichtviertel guckt man Muay Thai sicher im Lumphini Boxing Stadium, im Bangkok Boxing Stadium oder im Channel 7 Boxing Stadium hinterm nördlichen Busbahnhof.

      Und den Link zu dieser halben A4-Seite mit Binsenweisheiten über Bangkok hättest Du Dir auch sparen können. Jede Umschlagklappe eines Bangkok-Reiseführers ist informativer. Aber was tut man denn nicht alles für 15 (?) oder 20 (?) Euro, die so ein Backlink einbringt.


      2019/02 TH - 2019/06 Schottland/London - 2019/08 Ulm - 2019/12 Nürnberg - 2020/02 TH/LAO/KHM
      reiseweg.at - flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Auf dem Chao Praya mit dem Boot bis zur Endstation Thonburi fahren.
      Über den Markt schlendern, hier gibt es so gut wie keine weiteren Touristen.
      Eine Klongfahrt hier machen. Die Klongs sind schmaler und uriger, als direkt von der Innenstadt aus und auch preiswerter.
      Auch kann mn von hier aus weiter auf die Töpferinsel Koh Kred fahren.
      Mitten in BKK und doch ländlich.

      Mit dem Lift auf den Bakoye Tower fahren.
      Am besten am späten Nachmittag und dann auf den Sonnenuntergang warten.
      So kann man Bangkok von oben noch einmal im Hellen bewundern, als dann auch im Dunkeln erleuchtet.
      Oben gibt es auch ein kleines Restaurant, wo man etwas trinken kann, bis die Sonne dann ganz unter gegangen ist.

      Jim Thompson House.

      " Nur Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben Reisen ist. "
      ( Jean Paul )

      Mit der Kamera unterwegs
    • NoDurians wrote:

      ...-) Otokor - Market (großer Lebensmittelmarkt i.d. Nähe vom J.J. Market).....

      Den Or Tor Kor Market haben wir auf unsere Liste für unseren nächsten Bangkok Aufenthalt mit aufgenommen und dick unterstrichen.
      Mal schaun, ob er das hält, was man darüber liest.

      ;)

      PS: Ich habe dieses Thema "to-do-Liste Bangkok" als wichtig eingestuft, dann erscheint es immer an oberster Stelle im Thailand-Forum.
    • Absolut sehenswert ist auch die Siam Niramit Show zur thailändischen Geschichte. Sehr aufwändig inszeniert, mach Spass zuzuschauen. Man sollte früh genug kommen, denn das nachgebaute Thai-Dorf auf dem Gelände und die Zwischenshows die draussen stattfinden sind ebenfalls sehr interessant.
    • Hier meine Empfehlungen.:

      1. Eines der größten Märkte: Chatuchak weekend market http://www.chatuchak.org/

      oder der absolute Geheimtip für Elektronik-Fans:

      2. Khlong Thom Market

      (ehemaliger Flashlight market)... mit google maps etwas umständlich zu finden, aber wenn mal mal rein gefunden hat, dann ist es schwer wieder den Ausgang zu finden... so rieeeeesig ist er.
      =)
      Grüße
      Stephan
      Urlaubsfeeling auch zuhause: Rikscha fahren in München www.Munich-Rikscha.de
    • Ich glaub, Du verwechsels da was. Khlong Thom Market befindet sich in der Maha Chak Rd. Das ist eine etwa 150 Meter lange Gasse zw. den beiden Hauptstraßen in Chinatown, Charoen Krung Rd. und Yaowarat Rd. Absolut leicht zu finden und verlaufen ist dort unmöglich. Heutzutage gibts dort hauptsächlich Werkzeug, Spielsachen und Uhrenkopien.

      Elektronik u. Zubehör, Computer, Kameras,... gibts z.b. im 5-stöckigen Pantip Plaza. Preislich lohnt der Elektronikkauf in Bangkok allerdings eh nicht.
      2019/02 TH - 2019/06 Schottland/London - 2019/08 Ulm - 2019/12 Nürnberg - 2020/02 TH/LAO/KHM
      reiseweg.at - flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • NoDurians wrote:

      Ich glaub, Du verwechsels da was. Khlong Thom Market befindet sich in der Maha Chak Rd. Das ist eine etwa 150 Meter lange Gasse zw. den beiden Hauptstraßen in Chinatown, Charoen Krung Rd. und Yaowarat Rd.


      Genau, da angrenzend sind rieeeeeesige Hallen mit Elektronik-Kram und Auto-Zubehör. Wahrscheinlich hast Du Recht und es gehört nicht mehr zum offiziellen Klong Thom Market!?!? Allerdings ist es in unmittelbarer Nachbarschaft. Leider habe ich keine Fotos dort gemacht...
      Es ist dort überwiegend China-Ware zu finden. Gleicher Preis wie hier die Chinaware aus HK in Ebay, nur spart man sich dort die üblichen 20% Einfuhrzoll... also für mich hat es sich gelohnt, da ich dort die Waren anschauen und ausprobieren konnte...

      Grüße
      Stephan
      Urlaubsfeeling auch zuhause: Rikscha fahren in München www.Munich-Rikscha.de
    • NoDurians wrote:


      Elektronik u. Zubehör, Computer, Kameras,... gibts z.b. im 5-stöckigen Pantip Plaza. Preislich lohnt der Elektronikkauf in Bangkok allerdings eh nicht.


      Im Pantip Plaza war ich auch. Keine Ahnung ob man dort allen Händlern trauen kann... Aber ich hab dort auch was gekauft. (z.B. die Festplatten und den Notebook Akku.
      Ist leicht unübersichtlich und man wird schier erschlagen vom Angebot! Aber es gibt einen "FloorPlan", da findet man sich auch zurecht...
      v.Grüße Axel aka blaufotograph
    • NoDurians wrote:

      Oh, das würd mich interessieren. Die Hallen such ich vielleicht das nächste Mal. Was hast Du gekauft?


      Hallo,

      also ich habe folgende Sachen in diesen Hallen gekauft:

      Elektronik:
      - Handy Samsung S3 (sehr guter Fake/Copy) 4.000THB
      - MP3-Player für Micro-SD Cards 120THB

      Sonstiges:
      - super coole Reifenventil-Abdeckungen für meine Fahrrad-Rikscha 50THB
      - 2 top trendige Lesebrillen mit guten (Kunststoff-)Gläsern für je 80THB

      zwar alles China-Ware, aber relativ gute Qualität.. Preiswerter geht´s nicht mehr...

      Noch ein Tipp: Hier in D vorher über die Waren informieren und dann dort zuschlagen.

      Grüße
      Stephan
      Urlaubsfeeling auch zuhause: Rikscha fahren in München www.Munich-Rikscha.de
    • Für die Abendplanung - wenn man auf qualitativ hochwertige Livemusik steht, kann ich das "Saxophone" in der Nähe vom Victory Monument uneingeschränkt empfehlen. Angesichts der zahllosen grauenhaft schlechten Coverbands, die anderenorts auftreten, ist dieser Club eine echte Perle.
      T-Man
    • Gerade eben hab ich im Go Asia - Newsletter vom Baan Silapin Artist House gelesen. Beim Recherchieren im Internet bin ich dann draufgekommen, dass Matthias von Green Mango bereits da war: http://www.green-mango.net/2011/06/13/baan-silapin-artist-s-house/

      Hört sich jedenfalls interessant an und die Fotos sprechen für sich.

      2019/02 TH - 2019/06 Schottland/London - 2019/08 Ulm - 2019/12 Nürnberg - 2020/02 TH/LAO/KHM
      reiseweg.at - flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Hallo,

      den Thread hatte ich bisher nur am Rande beachtet, weil ich dachte, er wendet sich vorwiegend an Bangkok-Kenner und nicht an Bangkok-Anfänger. Wie auch immer: Museen sind ja so eine Sache. Einerseits sehr interessant, andererseits manchmal auch etwas sehr blutleer. Ich hätte hier noch einen Museum-Tipp für alle, die im Urlaub keine Museen mögen: Museum of Siam (museumofsiamproject.com).

      Ein Museum der etwas anderen Art. Es wird am Anfang des Weges durch das Museum in einem schnell geschnittenen und sehr verdichteten Film die Frage gestellt, was genau eigentlich "Thai" ist und im Verlaufe des (thematisch/chronologischen) Weges durch das Museum wird diese Frage anhand verschiedener Aspekte des Landes wiederholt aufgegriffen und beantwortet. Dabei wird (als "roter Faden" ) immer wieder ein Brückenschlag versucht zwischen alten und dem ganz jungen Thailand. Manchmal etwas sehr verspielt oder gar albern, jedoch unterhaltsam und kreativ. Auf jeden Fall findet man hier keine 1000 Tonscherben und staubige Artefakte, sondern modern aufbereitete Informationen.

      Wer in der Nähe von Königspalast und Wat Pho ist und ein Stündchen oder zwei Zeit hat ... unbedingt hingehen.

      Ciao
      HaPe
    • Mir ist noch ein Markt eingefallen: Talad Wang Lang. Der befindet sich neben dem Siriraj Hospital, dem ältesten Krankenhaus Thailands, das auch von der königlichen Familie frequentiert wird. Großer, typischer Alltagsmarkt mit vielen Imbissständen. Ist auch leicht zu erreichen (Pier10, Wang Lang).

      Lässt sich gut mit einem Besuch des im Krankenhaus untergebrachten Siriraj Medical Museum verbinden (Ausstellungen zu den Themen Anatomie, Pathologie, trad. Thail. Medizin, Gerichtsmedizin). Die Exponate dort sind zwar etwas makaber aber durchaus interessant.


      Wenn man "Wang Lang Markt" eingibt, ist der zweite Link übrigens dieser hier: http://www.vivien-und-erhard.de/reise/Thailand/bangkok/thonburi/index.htm
      und erst danach kommt der Lonely Planet. :D
      2019/02 TH - 2019/06 Schottland/London - 2019/08 Ulm - 2019/12 Nürnberg - 2020/02 TH/LAO/KHM
      reiseweg.at - flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Hab gerade im GoAsia-Newsletter einen Artikel des thail. Fremdenverkehrsamts über schwimmende Märkte gelesen:
      http://www.goasia.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2227&Itemid=64

      Die kann man alle als Tagesausflug ab Bangkok machen. Ein für mich neuer Markt ist auch dabei. =)

      Die im letzten Absatz angesprochenen "schwimmenden Märkte in Hua Hin und Pattaya" hingegen, kann man ruhig auslassen. Das sind künstlich errichtete Touristenattraktionen. Da wird ein Wasserlauf zum Böötchen fahren angelegt, ein paar Verkaufs- und Imbissstände rundherum errichtet. Vielleicht gibt's auch einen Elefanten, mit dem man im Kreis reiten kann. In Ayutthaya gibt's auch so einen "Markt".
      2019/02 TH - 2019/06 Schottland/London - 2019/08 Ulm - 2019/12 Nürnberg - 2020/02 TH/LAO/KHM
      reiseweg.at - flickr.com/photos/nodurians/sets/