Sansibar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So, zurück zu dem Thema aus letztem Jahr.

      Flug nach Sansibar ist gebucht, bin für alle Tips dankbar

      Was ich bisher gelesen habe, ist die Ostküste schöner und ruhiger.

      Ndame Beach Lodge sieht nicht schlecht aus, Petra, wäre sicher eine Option.
      Visum benötigt man auch, ist das ein Visum on arrival?

      Bin gerade am Anfang mit dem Informationen sammeln

      Vielen Dank im Voraus.
      Wolfgang

      P.S. Silke, auf Eure Sansibar-Seite kam ich nicht, wurde geblockt
      Wolfgang

      There's nothing like jumping on your bike and hitting the road. Whether you are heading across the country, ripping up the canyons or just taking a short spin around the neighborhood, it always seems to clarify things.

      youtube.com/user/3N82632
    • Hallo Wolfgang. Wir waren 2mal in, bzw. auf Sansibar, jeweils im Februar. Wetter top.
      Die (Nord)-Ostküste ist klasse mit atemberaubend schönen Stränden. Nirgendwo anders sahen wir weisseren Sand und dekorativere Palmen. Wenn ihr es ganz ruhig möchtet, empfehle ich das Pongwe Beach Hotel. Wenige Bungalows, keine Beachboys, Top-Essen, Wahnsinnsstrand. Mehr "Leben" gibt es im Neptune Pwani Beach Resort, wo auch All Inklusiv angeboten wird. Hier gibt es eine dezente Animation und Beachboys, die div. Touren, T-Shirts, Tücher u. ä. anbieten, aber niemals aufdringlich oder gar aggressiv werden. Zu beachten ist der stete Wechsel von Ebbe und Flut, was das schwimmen (im badewannenwarmen Meer) oft unmöglich macht. Visum gibts bei Einreise am Flughafen in Sansibar (oder Tansania). Wir mussten 50 Dollar dafür entrichten. Mehr Infos über Sansibar gibts (wenn ihr wollt) auf unserer Homepage zu erfahren. Abschliessend noch Impressionen vom Neptune Pwani Beach Resort (links) und vom Pongwe Beach Hotel (rechts).
      Gruss Jürgen.
      Bilder
      • beach.jpg.jpg

        391,9 kB, 1.280×720, 30 mal angesehen
      • pongwe.JPG

        531,87 kB, 825×1.100, 27 mal angesehen
      On Tour 2018 - Juni: Berchtesgadener Land Fotos - Februar: Bangkok & Krabi Fotos / Bericht

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Zigby ()

    • XXL24 schrieb:

      Silke
      Hat jetzt mit Erhards Hilfe geklappt, Euer Hotel hat mir gut gefallen,
      Ich denke, das nehmen wir.

      Gruß
      Hallo Wofgang,

      schön, dass es nun klappt mit Zanzibar! :)

      Was war denn das Problem mit der Website?? ?(

      Dann wünsche ich euch auf jeden Fall schon mal viel Spass beim weiteren Planen!
      VG,
      Silke
      ------------------------------------------------

      "Fernweh & Reisen" - Unsere Reiseseiten
      Israel 2018
      Neuseeland - Nordinsel 2018
    • Hallo Zigby!

      Das Pongwe Beach Hotel hab ich mir gerade angesehen, sieht wirklich herrlich aus. Traumstrand! Traumbungalows!
      Das muss ich mir merken! Ist schon abgespeichert, für einen Urlaub in Afrika. In Sansibar war ich noch nie. Denke wenn ich endlich mal eine Safari in Tansania mache, dann komm ich vielleicht auch nach Sansibar.
      Aber es erinnert mich auch sehr an die Hotels in Kenia (es gibt ja auch dort ruhigere Plätze und weniger Beachboys an bestimmten Stellen): die Möbel, der herrliche Strand, der Ebbe-Flut-Unterschied. Dort kann man Safari u. Strand so gut verbinden, ohne Zwischenflug. Die Kombination Safari und so ein herrlicher Strand - und die netten Menschen natürlich - darum zieht es uns immer wieder nach Kenia.
      Aber wie gesagt - Tansania u. Sansibar - das gehört zu den Destinationen wo ich unbedingt auch irgendwann mal hin möchte. Das Pongwe Beach wäre ein sehr guter Grund dafür! :thumbsup:

      LG Quaxi
    • Erst mal danke an alle für die Informationen, tauche schon tief ein in die Materie
      und habe gestern abend schon viel "gegooglet" und gelesen.

      Silke, keine Ahnung, warum die Seite zunächst nicht funktioniert hat, kam aber dann doch drauf und habe Euren Sansibar-Bericht gelesen ... und auch "Euer Resort" gebucht (sorry, Jürgen, deines sah auch klasse aus, aber das von Silke etwas familiärer und noch ruhiger, eine Entscheidung muss man ja (leider) treffen.

      Jürgen, Du schreibst, Visa on Arrival ist möglich, ist das ein "kurzer Prozess" oder dauert das lange, hadere noch mit mir, ob ich vorab das Visum in Berlin beantragen soll oder erst bei Ankunft.

      Nochmals danke im Voraus.

      Was ich vergessen hatte, zu erwähnen, wir bleiben auf dem Rückflug noch 3 Tage in Muskat, Oman, wenn jemand Tips hierfür hat, gerne her damit.

      Wolfgang
      Wolfgang

      There's nothing like jumping on your bike and hitting the road. Whether you are heading across the country, ripping up the canyons or just taking a short spin around the neighborhood, it always seems to clarify things.

      youtube.com/user/3N82632
    • Ins Blue Oyster würde ich auch gerne nochmal, hat uns sehr gefallen dort!

      Wir hatten auch Visa-on-Arrival gemacht, allerdings war das am Flughafen von Arusha, da wir ja zuerst auf dem Festland auf Safari waren.
      Das ging dort trotz Andrangs recht flott, 50,- $ bezahlt (US-Amerikaner 100,- $ *hihi*), und durch.
      VG,
      Silke
      ------------------------------------------------

      "Fernweh & Reisen" - Unsere Reiseseiten
      Israel 2018
      Neuseeland - Nordinsel 2018
    • Hi Quaxi.
      Das Pongwe ist in der Tat ein kleines, wunderbares Resort an einem der schönsten Strände Sansibars. Vielleicht klappt`s ja bei euch mal mit der Insel.

      XXL24 schrieb:

      Jürgen, Du schreibst, Visa on Arrival ist möglich, ist das ein "kurzer Prozess" oder dauert das lange, hadere noch mit mir, ob ich vorab das Visum in Berlin beantragen soll oder erst bei Ankunft.
      Hi Wolfgang.
      Bei uns dauerte die Visum-Erteilung etwas länger. Alles wurde mit "afrikanischer Gelassenheit" durchgeführt. Ich würde dennoch immer wieder das Visa on Arrival bevorzugen. Man hat in aller Regel immer ein bisschen Zeit. Da ihr abschliessend im Oman seid, fliegt ihr sicherlich mit Oman-Air, also von Muscat direkt auf die Insel und nicht übers Festland. Da würde ich mir def. das Visum vor Ort besorgen. Alles ganz easy...
      Allen zusammen einen schönen Tag.
      Gruss Jürgen.
      On Tour 2018 - Juni: Berchtesgadener Land Fotos - Februar: Bangkok & Krabi Fotos / Bericht
    • Hallo Jürgen,

      dann folge ich (gerne) Eurer Empfehlung, habe immer ein etwas ungutes Gefühl meinen original Pass
      wegzuschicken.

      Richtig, wir fliegen mit Oman Air ... aber das war die kurioseste Buchung, die ich jemals erlebt habe, ich glaube, die erzähle ich Euch und vielleicht kann mir dann jemand die Preispolitik der Airlines erklären. Ich versuche, mich auch aufs Wesentliche zu beschränken:

      ich hatte ja schon eine Weile nach einer Destination nach Weihnachten gesucht, ich weiß, dieses Mal recht spät - Direktflüge Bangkok, Ho Chi Minh, auch Costa Rica oder Brasilien kam in die Auswahl - Preise für Flugverbindungen unter 24 Stunden exorbitant.

      Irgendwie kam ich dann auf Sansibar und hatte entdeckt, dass Oman Air ZNZ anfliegt.
      Multi-City Verbindung gefunden, Preis (kann ich hier ja sagen: 2.582 € für zwei Tickets - stop over in Muskat), alles eingegeben, dann zur "Zahlungsseite" - nimmt meine Visa - Karte nicht an (habe ich ab und zu schon mal bei grösseren Beträgen) (keine Sorge, alles O.K., warum weiss kein Mensch), Visa angerufen, nö, alles OK, wir haben gar keine Anfrage von Oman Air bekommen. Mastercard probiert, nimmt das System, dann jedoch der Schock, MasterSecure (oder so ähnlich), neues Verfahren, Kennwort oder TAN erforderlich, bei Mastercard angerufen - ja, das wäre das neue Verfahren seit August 2016 (ich erinnere mich dunkel, habe ich wohl die Post nicht richtig gelesen), OK, wie komme ich da ran? Registrieren muss ich, dauert aber einen Tag - Sch..., morgen sind die beiden Flüge bestimmt weg.
      Trotzdem schon mal vorsorglich registriert, dann kam mir die Idee direkt bei Oman Air anzurufen, der Herr in Muskat war auch sehr nett und freundlich, no problem, I can book for you by phone, wow das ist ja gut, er gibt alle Daten ein, alles paletti, ich sage noch den Preis, den ich online sehe, er sagt: "I will check the price", dann 5 Minuten Musik, er meldet sich wieder: "the price for both tickets is 5 thousand and ... den Rest habe ich im Schock nicht mehr verstanden", ich sage, der Preis auf meinem Bildschirm für die besagte Verbindung liegt bei 2.582 €, seine Antwort: "booking by phone is slightly more expensive", ja nee, is klar, er liess nicht mit sich reden, habe dann das Gespräch beendet.

      In diesem Moment habe ich mich innerlich von Sansibar verabschiedet, dennoch am nächsten Morgen gleich um 6.00 Uhr an den Rechner, wow, MasterSecure oder wie das heißt hat 1 Cent überwiesen und ich habe eine TAN. Klasse, mal sehen, ob der Flug zu dem Preis noch drin ist. Die Verbindung ist noch "frei" (heute noch zwei freie Plätze statt drei gestern, aber das passt ja), meine Finger fliegen über die Tastatur, "Bezahlseite", TAN per SMS für diese Transaktion eingegeben, abgelehnt, oh, war ich wohl zu schnell, zweite TAN eingegeben, abgelehnt, dann kommt schon die Meldung, für diese Transaktion kann noch eine letzte TAN angefordert werden (Schweiss bildet sich auf meiner Stirn), 3 Sekunden pro Ziffer benötigt, drei mal gekuckt, ist das die richtige, ja ... und Gott sei Dank, jetzt hat er sie akzeptiert ... oh, was ist das, komme direkt auf so eine "Robot-Seite", muss man Zahlen und Ziffern eingeben, die schräg, kursiv und sonst wie entstellt dargestellt sind, um zu beweisen, dass eine echte Person am Rechner sitzt, Analogie der Ereignisse: erster Versuch: failed, zweiter Versuch: failed, noch einen habe ich ... und der geht auch in die Hose, das war es dann.
      Ich gehe auf die vorherige Seite zurück und was sehen meine Augen: Your booking has been confirmed (hä?), bevor ich es glaube, warte ich auf die Email als Bestätigung, kommt 5 Minuten später, glaube es immer noch nicht ganz, gehe auf die "Manage your booking - Seite" und sieh da, auch da ist die Buchung bestätigt.

      Als Clou noch für den Schluss (hier die Chronologie der Preishistorie: online 2.586 €, telefonisch 5.000 und was auch immer, gebucht hatte ich jetzt für 1.946 €), trotz des Stress noch über 600 € gespart, was für ein Zufall).

      So, das war die Geschichte und jetzt geht's nach Sansibar
      Wolfgang

      There's nothing like jumping on your bike and hitting the road. Whether you are heading across the country, ripping up the canyons or just taking a short spin around the neighborhood, it always seems to clarify things.

      youtube.com/user/3N82632
    • Hello again Wolfgang.
      Die Preispolitik der Airlines ist oft sehr verworren und natürlich auch von mir nicht schlüssig erklärbar. Letztlich habt ihr die Tickets zu einem akzeptablen Preis bekommen, nur das zählt. Oman Air ist im Übrigen eine mehr als ordentliche Airline, dies aber nur nebenbei. Ich wünsche vorab schon mal viel Spass auf Sansibar. Die herzlichen Locals und das trotz aller wirtschaftlichen Probleme "Easy-Living" tragen viel zu einem gelungenen Aufenthalt auf der Insel bei.
      Gruss Jürgen.
      On Tour 2018 - Juni: Berchtesgadener Land Fotos - Februar: Bangkok & Krabi Fotos / Bericht

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Zigby ()

    • Na, da hattest du ja einen üblen Buchungsmarathon - zum Glück erfolgreich beendet! :thumbup:

      Ich mach das immer ungern online mit der Kreditkarte bei so hohen Beträgen.
      Ging bei mir auch mehrmals schief bei einer Buchung bei PeruRail. Es endete damit, dass ich per E-Mail mit denen in Kontakt trat und letztendlich dem Servicemenschen meine gesamten kreditkartendaten übermittelt hatte ... Da kam ich auch ins Schwitzen ... Es ging aber gut. Nach der Reise habe ich diese Kreditkarte gekündigt und inzwischen eine andere.

      Sollte noch eine Unterkunft in Stone Town zur Debatte stehen, kann ich das "Pyramid Hotel" nach wie vor wärmstens empfehlen - sofern man nicht etwas gehobenre Klasse sucht und/oder mehr Platz möchte.
      Wir fühlten uns dort so wohl - es war schon direkt beim Einchecken so vertrauensvoll, wie unsere Wertsachen (Pässe, Bargeld) vor unseren Augen mit ernstem Blick verpackt und eingewickelt und abgelegt wurden - es war einfach direkt eine vertrauensvolle und einfach eine liebe, familiäre Atmosphäre. Die "Mama" hat den Laden offensichtlich im Griff und der alte Mzee wirkte auch einfach vertrauenswürdig und lieb, sehr nette leute.
      VG,
      Silke
      ------------------------------------------------

      "Fernweh & Reisen" - Unsere Reiseseiten
      Israel 2018
      Neuseeland - Nordinsel 2018
    • Hallo Silke,

      das Pyramid Hotel hatte ich in Deinem Reisebericht registriert, wir werden nur eine Nacht in Stone Town beziehungsweise am Airport bleiben, weil unser Rückflug um 5.35 (morgens!) startet.

      Ansonsten bleiben wir im Blue Oyster, leider ist die Zeit (Resturlaub) recht knapp ... das meiste hatten wir schon im Sommer verbraten.

      Gruß
      Wolfgang

      There's nothing like jumping on your bike and hitting the road. Whether you are heading across the country, ripping up the canyons or just taking a short spin around the neighborhood, it always seems to clarify things.

      youtube.com/user/3N82632
    • Hallo Silke

      Tip mit dem Blue Oyster War klasse. Selten auf einer Reise so entspannt.

      Sitzen jetzt gerade in Muscat und hoffen, dass der verloren gegangene Koffer noch auftaucht.
      Mutphys Law: natürlich der mit den "frischen Klamotten" fehlt.

      Stone Town selbst fanden wir jetzt nicht so aufregend und interessant. Hatten da auch ein doofes Schmuddelhotel erwischt.

      Ansonsten Jambiani Beach echt klasse wenn man Ruhe sucht.

      Tanja (siehe letzter Thread): Dir können wir leider bei Deiner Frage nicht helfen. April = Regenzeit kann ich nicht final bewerten, aber was wir gehört haben ist das mir der asiatischen Regenzeit von einer Stunde in Zanzibar nicht getan. Das soll schon ziemlich intensiv sein Aber Ihr habt das sicher genauer gecheckt

      Wolfgang
      Wolfgang

      There's nothing like jumping on your bike and hitting the road. Whether you are heading across the country, ripping up the canyons or just taking a short spin around the neighborhood, it always seems to clarify things.

      youtube.com/user/3N82632