3 Wochen Ecuador

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Ihr 2,
      danke für Euere tollen Eindrücke. Habt Ihr keine Probleme mit der Höhe oder wirkt das plattgefahrene, panierte Meerschweinchen als Höhenmedizin :D . Ganz schön mutig das Tierchen zu verspeisen. Ich hätte es mir zwar auf irgendwelchen Tellern angeschaut, aber niemals bestellt, obwohl man eigentlich die lokalen Spezialitäten schon probieren sollte. Aber es gibt sicher auch weniger exotisches zu essen.
      Wünschen Euch weiterhin eine interessante einmalige Reise und hoffen Ihr berichtet weiter so toll und ausführlich.
      Macht Euch aber keinen Stress daraus.
      Viele Gruesse

      Vivien
      (Reiseerinnerungen)
    • Danke euch - und ja, bislang haben wir die Höhe ganz gut vertragen, zum Glück.

      Sind vorhin erst zurück gekommen von der Cotopaxi-Tagestour und ich bin etwas groggy und gepackt werden muss heute ja auch noch (und abendliches Dachterrassen Sit-in mit den Backpackern natürlich!), darum heute nur kurz:

      Die Tour war sehr anstrengend, obgleich es lächerlich klingt: 500 Höhenmeter von 4500 m auf 5.000 m.
      Aber die Luft dort ist halt kalt und dünn. Gegen Ersteres waren wir gewappnet mit mehreren Kleidungsschichten, Mützen und Handschuhen. Aber die dünne Luft bringt einen schon ans Schnaufen, obwohl man ja lediglich im Zeitlupentempo einen kleinen Schritt nach dem anderen hinauf geht. Die ersten 300 m dauerten ca. 1 Stunde, war aber auch ein fieses, rutschiges und steiles Geröllfeld. Die letzten 200 Höhenmeter bis zum Gletscher gingen dann etwas schneller - puh, so anstrengend, aber sehr schön, das Andenpanorama.

      Anschliessend ging's wieder runter zum Parkplatz und dann Helme auf und auf die Mountainbikes - 10 km lange Abfahrt bis zu einem See. Wow, das war auch ein Erlebnis. Bin froh, da heile runtergekommen zu sein, denn die Strasse besteht aus rutschigem Kies & Schotter, damit habe ich nicht gerade Erfahrung.
      Aber es ging alles gut und war ein Mordsspass - ein toller Tag!

      So, und jetzt will ich ganz schnell hoch auf die Dachterrasse, Bierchen & Geselligkeit rufen!

      Morgen werden wir das Hochland verlassen, es geht in den Oriente, in den Regenwald.


      Bis denne & VG,
      Silke
      VG,
      Silke
      ------------------------------------------------
      "Fernweh & Reisen" - Unsere Reiseseiten


      Kreta 2018

      Israel 2018

      Neuseeland 2018
    • Hallo und viele Grüsse aus Tena!

      Wir sind nun im Regenwaldgebiet im Oriente und erfreuen uns an den angenehmen Temperaturen, v.a. an den tropisch warmen Nächten hier im Vergleich zu Quito - nun ist auch abends T-Shirt angesagt.

      Unser Hotel liegt direkt am Fluss und da ausser uns kaum jemand hier ist, haben wir die Terrasse allein für uns.

      Tena ist sehr beschaulich und man kann auch abends noch zu Fuss rumlaufen - weit hat man hier eh nicht zu gehen.

      Heute haben wir uns erstmals auf eine Rafting-Tour begeben und - Wow, hat das vielleicht Spass gemacht, einfach super! Und das Ganze auch noch in diesem wunderschönen Regenwaldpanorama mit dicht bewachsenen, grünen Hügeln und Bergen!
      Wir haben sogar mal einen "flip" hingelegt, wo sich das Boot in der Luft gedreht hat und alle ins Wasser geplumpst sind, das war lustig. :D

      Abends konnten wir dann direkt an unserem Hotel eine Tapir beobachten, der gut 20 min. am Flussufer hin- und hergegangen ist und auch etliche Male durch den Fluss geschwommen bzw. getaucht ist.
      Einen Tapir hatten wir ja in Costa Rica schon gerne sehen mögen, aber es braucht viel Glück. - Das hatten wir somit heute, einfach so- juhu!
      VG,
      Silke
      ------------------------------------------------
      "Fernweh & Reisen" - Unsere Reiseseiten


      Kreta 2018

      Israel 2018

      Neuseeland 2018
    • Hallo Silke,
      das hört sich alles so entspannt an, obwohl ich wohl an keiner Rafting-Tour mehr mitmachen möchte.
      Genießt den Urlaub und schöne Grüße auch an Max :)
      Viele Grüße
      Petra
    • Hallo ihr 2!
      Prima, dass ihr so schöne Momente erleben könnt. man liest richtig wie gut es euch gefällt.
      Gibts dort am Fluss Moskitos?

      Wir haben auch grad Regenwald - also Regen im Wald. Der Herbst beginnt und die Blätter sind schon farbig und viele fallen ab. Ging so schnell, bis ihr heimkommt wirds wohl schneien. HaHa - Scherz! :D
    • Maxi schrieb:

      Hallo ihr 2!
      Prima, dass ihr so schöne Momente erleben könnt. man liest richtig wie gut es euch gefällt.
      Gibts dort am Fluss Moskitos?

      Wir haben auch grad Regenwald - also Regen im Wald. Der Herbst beginnt und die Blätter sind schon farbig und viele fallen ab. Ging so schnell, bis ihr heimkommt wirds wohl schneien. HaHa - Scherz! :D



      Mit Moskitos hatten wir bislang keine Probleme, am Fluss waren auch keine.

      Mal sehen, wie es jetzt wird, denn wir sind heute umgezogen in die Hakuna Matata Lodge mitten im Regenwald.
      Ich sitze hier gerade mit dem Netbook auf der Restaurant-Terrasse mit einem kalten Bierchen und blicke auf die "schwarze Wand" des Waldes mit all seinen Geräuschen - ein tolles "Büro"! :)

      Gleich gibt es 3-Gänge-Abendessen und morgen machen wir einen kleinen Reitausflug.

      Den Pool haben wir auch schon genutzt und eine kleine Waldwanderung unternommen, die sehr schweisstreibend war, aber auch sehr schön.
      Die Nacht wir bestimmt auch schön in unserem Holzbungalow.

      Ich hätte jetzt schon gern Reisezeitverlängerung, dieses Land ist ja so vielseitig!

      LG,
      Silke & Max


      VG,
      Silke
      ------------------------------------------------
      "Fernweh & Reisen" - Unsere Reiseseiten


      Kreta 2018

      Israel 2018

      Neuseeland 2018
    • So, die Berge haben uns wieder - wir sind in Baños und somit wieder raus aus dem Regenwald und immerhin wieder auf 1.800 m Höhe.

      Das Reisen hier in Ecuador ist echt easy, das Bussystem hervorragend, sowohl günstig als auch sehr gut ausgebaut. Die Überlandbusse sind sehr bequem, die Strasen bislang alle neu. Und man kommt auch mit unseren paar Wörtern/Sätzen Spanisch sehr gut zurecht.

      Baños ist eine sehr nette Kleinstadt mit ca. 15.000 Einwohnern. Hier sind anders als in Tena wieder mehr Backpacker und Touris und es gibt auch eine entsprechende Infrastruktur mit vielen Restaurants, Kneipen/Bars und Tourveranstaltern.

      Nachdem es zuletzt in Tena geregnet hat freuen wir uns heute morgen auf den blauen Himmel - gleich gibt es Frühstück auf der Dachterrasse und dann begeben wir uns mal auf die Ruta des Cascadas (oder so) - die Strasse der Wasserfälle. ;)
      VG,
      Silke
      ------------------------------------------------
      "Fernweh & Reisen" - Unsere Reiseseiten


      Kreta 2018

      Israel 2018

      Neuseeland 2018
    • hallo Silke,

      ich lese hier gerne mit und vllt wird das ja auch einmal ein Reiseziel für uns. Es liest sich so schön :)


      Weiterhin noch viele so schöne Erlebnisse.


      VG Karin
      http://www.anantasila.com/
      http://www.roikoh.com/
      http://www.varindasamui.com/
      http://www.panidasuite.com/
      http://www.treehouse-resort.com/
      http://www.bestwesternburiram.com/
      http://www.narimabungalow.com/ aktuelle Bilder sind bei Hotelanbietern zu sehen
      http://www.vikingnaturesresort.com/


    • Die Wasserfalltour war einfach super!

      Neben Wasserfällen-Schauen kann man hier noch mit ganz einfachen Seilbahnen über einige Schluchten fahren, s. Foto, das war schon sehr cool (für jeweils 1,50 $ p.P.).

      Dann haben wir uns noch ein besonderes Erlebnis gegönnt:
      Einen sog. "Doble Canopy", d.h. man wird mit Gurten an einem Seil aufgehangen und "fliegt" dann quasi über eine 400 m tiefe Schlucht.
      Leider gibt es kein Foto davon, die Entscheidung dafür musste blitzschnell getroffen werden und dann hatte ich den Rucksack mit der Kamera auch schon aus der Hand gegeben.
      Aber geil war's!!! :)

      Um vom Adrenalin-Kick wieder runter zu kommen geht's nachher in die Therme, die gleich hier um die Ecke am Wasserfall sind.

      Banos (eigentlich: Baños de Agua Santa = "Bäder des heiligen Wassers"), ist ja u.a. auch für seine schwefelhaltigen Thermalquellen bekannt, die es dem benachbarten (und sehr aktiven) Vulkan Tungurahua (5016 m) zu verdanken hat.
      Mal sehen, wie uns das 42°C heisse Wasser bekommt.

      Hach, Ecuador! <3

      Wir sind jetzt schon Fans dieses wunderschönen und vielseitigen Landes und seinen überaus freundlichen Menschen!
      Hier könnte man sich niederlassen ...
      Bilder
      • Banos_Seilbahn (2)3.jpg

        140,88 kB, 723×480, 7 mal angesehen
      VG,
      Silke
      ------------------------------------------------
      "Fernweh & Reisen" - Unsere Reiseseiten


      Kreta 2018

      Israel 2018

      Neuseeland 2018
    • Hallo Silke,
      ja, da kann ich mich ja freuen, denn unsere Tour liegt noch vor uns. :)
      Max hat einen Pulli an, ist es nun kühler?

      Viel Spaß in den Schwefelquellen. Ich glaube, da würde ich eine Nasenklammer benötigen...

      Viele Grüße auch an Max
      Petra
    • @Petra: Max trägt fast immer bzw. bevorzugt langärmelige T-Shirts, ich war bei diesem Ausflug kurzärmelig unterwegs.
      Abends ist es hier wieder etwas kühler als in Tena, leichter Pullover oder Kapuzenjacke reichen aber.

      @Maxi: Leider ja nur 3 Wochen - und um uns herum all die Backpacker und Langzeitreisenden, die mehrere Monate bis zu 1 Jahr in S-Amerika unerwegs sind ... :P

      Da 2014 ja "leider" schon verplant ist, würde ich fast sagen, 2015 wird es bei uns auch wieder S-Amerika!

      Übrigens: Die Therme waren der Hit.
      Das Bad ist zwar alt und ist dadurch etwas klein, hat aber seinen besonderen Charme deswegen und auch aufgrund seiner Lage genau am Wasserfall, der abends beleuchtet ist.
      Die 42°C waren beim ersten Hineinsteigen die Hölle, ich dachte, ich werde gekocht.
      Beim 2. Durchgang war es dann etwas besser, es gibt ja auch noch andere Becken, ganz kalte und angenehm warme.
      War sehr schön, auch wenn es sehr voll war, v.a.a auch von Einheimischen sehr gut besucht (Eintritt kostet tagsüber 2$, abends 3$ p.P).

      So, heute haben wir lange geschlafen, da wir gestern Abend nach der Therme noch ausgegangen sind.
      Schön, dass man sich hier auch abends noch gut und sicher bewegen kann.

      Jetzt aber das Dachterrassen-Frühstück! :)


      LG,
      Silke & Max


      VG,
      Silke
      ------------------------------------------------
      "Fernweh & Reisen" - Unsere Reiseseiten


      Kreta 2018

      Israel 2018

      Neuseeland 2018
    • Hallo Silke und Max.

      Das hört sich wirklich gut an, auch wenn ich nichts mit Rafting und so machen würde. (Bin zu alt und eh nicht sportlich genug - haha)

      Aber wir waren von Costa Rica so begeistert, dass wir noch mal in die Ecke wollen. Da würde sich - speziell wegen der Natur - sicher auch Ecuador anbieten? Bin auf den weiteren Bericht sehr gespannt.

      Gruß Annette
      Schöne Grüße von Annette