Bodnath Stupa - Es wird....

  • Noch bei unserer Ankunft in Kathmandu, stand das Gerüst und man hat leider den Turm der Stupa nicht wirklich sehen können.
    Aber es geht wirklich voran und als ich nach unserer Rückkehr nach Kathmandu gehört habe, dass das Gerüst entfernt worden ist, mussten wir unbedingt noch einmal hin.
    Nun sah sie schon wieder viel schöner aus :):):)


    Die letzten Risse werden noch geflickt, dann muss der Rest weiß gestrichen werden und die Gebetsfahnen können wieder aufgehängt werden.
    Ende November soll sie komplett fertig sein und so wie es scheint, werden die Nepali das schaffen :)


    Hier noch eingetütet...


  • Danke für die Information und die Bilder.
    Das sind ja gute Nachrichten wenn man sieht, es geht wieder voran.
    Wir waren 1994 in Nepal ...

  • Die Stupa sieht ja schon wieder richtig gut aus :thumbup: ...hätte ich vor 6 Wochen noch nicht gedacht, dass es so schnell geht ! Wie gefällt dir Nepal/Kathmandu ? Ist doch deine erste Reise in mein Lieblingsland, oder ?


    Ich wünsche dir noch eine gute Zeit und liebe Grüße


    Petra

  • Hallo Petra,


    ja, der Stupa sieht wirklich schon wieder schön aus, auch wenn die letzten Details noch fehlen.
    Ich hatte den Eindruck, dass von allen beschädigten Gebäuden der Stupa den Nepalis mit am wichtigsten war,
    diesen möglichst schnell wiederherzustellen.


    Uns hat am besten Kathmandu und Bandipur gefallen, auch der Chitwan war nett.
    Pokhara war nicht so unser, wobei es am See zum Sonnenuntergang natürlich echt nett war.


    Die Landschaft ist wohl so das Schönste, was wir an Ländern bisher gesehen haben, unglaublich !!


    Trotzdem wollte der " Funke " nicht so ganz überspringen.
    Vielleicht liegt es daran, dass wir immer mit unserem Lieblingsland Myanmar vergleichen, wo es noch untouristischer ist und die Menschen noch herzlicher auf einen zugehen.


    Nichts desto trotz würde ich gern noch einmal hin, um eine etwas längere Treckingtour zu machen, die wir uns in diesem Urlaub ja leider verkniffen haben.
    Ich könnte mir vorstellen, dass ich dann ein noch etwas anderes Nepal kennen lerne.
    Auf unserer Minitreckingtour von nur 2 Tagen zum Australian Camp hatte ich jedenfalls meinen schönsten Moment in Nepal, als wir bei endlich guter Sicht die Annapurna Gruppe bei Sonnenaufgang betrachten durften.


    Ich werde sicher auch noch einen kleinen Reisebericht hier schreiben, wenn ich etwas Zeit habe und das von Interesse ist.


    Hier mal 2 Fotos vom Sonnenaufgang.