Was steht auf Eurer Reise-Wunschliste für die nächsten Jahre?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin ja jetzt nicht so der große Reisefotograf. Was mich aber mal so richtig reizen würde, wären diese Kuhrennen auf Sumatra. Pacu Jawi nennt man die. Da mal mit der Knipskiste richtig in Position stellen und den ganzen Tag nur draufhalten, das wär ein Spaß. Spätestens dann ist auch das 70-200 im Reisegepäck.
      Weiß vielleicht jemand, wann diese Rennen stattfinden? Ich meine immer kurz nach der Ernte und vor der Neupflanzung. Nur welcher Monat kommt dafür in Frage?
      www.spiegelbremse.wordpress.com
    • Nachdem mein Sohn nicht bei uns wohnt, sondern bei seiner Mutter, freue ich mich alle 2 Jahre mit ihm in Urlaub zu fahren bzw fliegen. Nun ist er 16 und irgendwann ist die Zeit vorbei, da geht er seine eigenen Urlaubswege, aber ich habe ihm schon einiges zeigen können, was ihn auch geprägt hat.
      Also genieße es noch mit deinen Kindern, die Zeit kommt, wo du dich danach sehnst :)
      Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
      - Alexander von Humboldt -
    • kiki schrieb:

      Weiß vielleicht jemand, wann diese Rennen stattfinden? Nur welcher Monat kommt dafür in Frage?
      Hallo.

      Mit dem Rennen auf Sumatra (Pacu Jawi) kenne ich mich nicht aus. Gibt es aber auch auf Bali :)

      Die Büffelrennen ( Makepung Rennen ) im Regierungsbezirk Jembrana auf Bali finden in den Monaten Juli bis November statt. Die Rennen beginnen in den Morgenstunden (das ist das richtige Licht für die "Knipskiste"), und immer an einem Sonntag. Dieses Jahr war das am:

      31. Juli,
      14. August,
      28. August,
      11. September,
      25. September,
      09. Oktober,
      23. Oktober,
      06. November

      Um zum finalen Büffelrennen am 20. November zu kommen, könntest Du es gerade noch schaffen ;)

    • Vielen lieben Dank für die Information Surya. Die Rennen auf Sumatra scheinen da noch etwas rauher zu sein. Zumindest für den Jockey. Auf Bali scheinen die ja die Büffel vor den Wagen zu spannen, das ist auf Sumatra anders. Es scheint etwas "dreckiger" zu sein. Auf jeden Fall ist es ein tolles Spektakel und man kann nur hoffen, das solche Traditionen weiterhin bestehen können.
      www.spiegelbremse.wordpress.com
    • Joe Pichler hat auf seinem Reisevortrag ("Von Salzburg nach Indien") auch Fotos von Wasserbüffelrennen gezeigt. Die fanden in Indien statt und seine Fotos waren genial. Knackscharf und die Anspannung und Anstrengung in den Gesichtern der "Piloten" waren gut erkennbar. Dort fanden verschiedene Wettbewerbe statt, in einer Disziplin rannte das "Herrchen" neben den Büffeln mit, in einer anderen zog der Büffel eine Art Pflug oder Schlitten auf dem der "Jockey" stand.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Wir planen selten weit im Voraus und oft drängelt sich spontan ein neues Reiseziel vor ein bereits vorhandenes.

      Eigentlich wollte ich 2017 nach Bolivien, nachdem uns Ecuador und Peru so gefallen haben und ich das Andenhochland lieben gelernt habe - was ich früher auch nie gedacht hätte - aber immer offen sein für alles und man wird klüger! :P

      Auf einer spontanen Wunschliste hätte ich

      Bolivien
      Chile

      nochmal Botswana (dann mit Salzseen und Gaberone)
      Namibia "richtig" (waren lediglich in Windhoek, Caprivi-Streifen und Transit nach Botswana)
      nochmal Tanzania (diesmal der Süden)
      Kenya - endlich mal wiedersehen!
      evtl nochmal Südafrika

      USA - mit dem Camper durch die wunderschönen Nationalparks

      Australien - auch nach 2 Reisen noch so viel zu sehen dort

      Tja - und wer weiss: Da nun erstmal Neuseeland ansteht, will ich danach vieleicht nur noch dort hin - oder ich komm am Besten erst gar nicht mehr zurück. Schnauze voll, haha. :D
    • kiki schrieb:

      Ich bin ja jetzt nicht so der große Reisefotograf. Was mich aber mal so richtig reizen würde, wären diese Kuhrennen auf Sumatra. Pacu Jawi nennt man die. Da mal mit der Knipskiste richtig in Position stellen und den ganzen Tag nur draufhalten, das wär ein Spaß. Spätestens dann ist auch das 70-200 im Reisegepäck.
      Weiß vielleicht jemand, wann diese Rennen stattfinden? Ich meine immer kurz nach der Ernte und vor der Neupflanzung. Nur welcher Monat kommt dafür in Frage?
      Die Wasserbüffelrennen auf Sumatra finden meines Wissens nach meist Samstag statt. Ziehen aber von Dorf zu Dorf.
      Meine Bilder aus der Welt bei Flickr :thumbsup:
    • HaPeRieger schrieb:

      Hi,

      Pittche schrieb:

      HaPeRieger schrieb:

      Indien umständehalber wohl nicht mehr in diesem Leben.
      Darf ich fragen warum nicht?
      meine Frau hat sich Anfang der 90er eine akut lebensbedrohliche Infektion in Indien eingefangen, die ihr (zurück in Deutschland) viele Wochen Krankenhaus (incl.3 Wochen Intensivpflege) etliche OPs und einen einjährigen (!) Krankenstand eingebracht hat. Seit dem ist Indien tabu. Da helfen auch keine Argumente und gute Worte ... sowas sitzt einfach zu tief.


      Ciao
      HaPe
      Kann ich verstehen. Auch ich habe leider schlechte Erfahrungen mit Indien gemacht.... X(
      1. Reise : Hepatitis eingefangen (zum Glück vorher geimpft worden)
      2. Reise : Rückenbruch
      3. Reise : Indien mag mich nicht. Film gerade zu meinem Ehrentag kaputt gegangen.....





      Wir würden gerne später mal Namibia,China, Brasilien, Peru, Indonesien, Tansania und Kenia, Israel, Jordanien, Bali, Island, Costa Rica, Panama und die Südsee anschauen.....und Nordaustralien.....o je so viel ob wir das jemals schaffen? :/
      Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, liest nur eine Seite davon.
      (Aurelius Augustinus)
    • Bangladesh zum dritten -
      ein erfrischend untouristisches Land mit herzlichen Einwohnern :)
      und Dhaka, der wohl dreckigsten und lautesten (Haupt-)Stadt, die ich kenne,
      trafficjam rund um die Uhr, man liebt es oder man hasst es -
      ich hab mich für das erstere entschieden... ;)

      Ausserdem steht für nächstes Jahr noch Sri Lanka auf dem Plan
      und natürlich Bali...immer wieder...
      Also ist die Wunschliste geografisch etwas eingeschränkt,
      alles was halbwegs auf dem Weg nach Indonesien liegt sehr gern -
      Der Weg ist das Ziel :)
    • Chris62 schrieb:

      Bangladesh zum dritten -
      ein erfrischend untouristisches Land mit herzlichen Einwohnern :)
      und Dhaka, der wohl dreckigsten und lautesten (Haupt-)Stadt, die ich kenne,
      trafficjam rund um die Uhr, man liebt es oder man hasst es -
      ich hab mich für das erstere entschieden... ;)
      ich kann mich Dir mit ersterem nur anschließen <3
      Leider läßt sich BD im Moment nicht allzu gut bereisen. Es kommt immer wieder vor, dass man eine Polizeieskorte aufgedrängt bekommt. Ich hoffe sehr darauf, dass man in zwei, drei Jahren auch wieder in die Chittagong Hill Tracks reisen kann. Die fehlen mir (unter anderem) noch.
    • @ Kiki und für alle Interessierten:

      Wir waren in diesem Jahr Ende März auf Sumatra und hatten das Glück, endlich mal so ein lokales "Cow Racing" miterleben zu dürfen. Wir waren ein paar Tage in Bukkitinggi im Hello Guesthouse. Dort bekamen wir die Info über das Rennen, von dem ich schon vorher gelesen hatte. Wenn die Informationen stimmen, finden diese Rennen nur 4 mal im Jahr statt, jeweils an unterschiedlichen Orten. Wir mussten von Bukkitinggi ca. 1 1/2 Std. mit dem Moped fahren. In dem Zieldorf (Name habe ich leider vergessen) trafen wir auf einen Einheimischen, der uns den Weg auf das Reisfeld zeigte. Von diesem Dorf waren es nochmal ca. 1,5 km.. alleine hätten wir es wohl kaum gefunden. Es ging über Stock und Stein. Irgendwo im Nirgendwo war eine Fläche an der ganz viele Drachen steigen ließen und auf der nächste Fläche wurde in einer ca. 5 m breiten und 300 m langen wassergefluteten schlammigen "Spur" das Rennen durchgeführt. Ich glaube, es war das Highlight in dieser Region und es war ein riesen Spektakel. Es gab lokales Essen und Trinken, alles sehr simpel, ein paar machten Musik. Mein Mann musste sich akkreditieren, um fotografieren zu können. Zu der Zeit waren wir die ersten mit großer Kamera, aber dann kamen sie.... voll ausgestattet mit teuren Equipment! Das Wasser steht ca. kniehoch, die Büffel werden in die Spur geführt, was nicht immer einfach war. Ein Mann packt dann 2 nebeneinander stehende und mit einem Steg verbundene Büffel am Schwanz, die Helfer springen zur Seite und dann geht es wie irre los. Sie rennen wie besessen nach vorn und manchmal auch aus der Spur, dann sollte man selber rennen, sonst wird man umgerannt, wie es meinem Mann gleich zu Beginn passiert ist. Sieht ein bisschen wie Wasserski aus. Manche Jockeys beißen den Büffeln in den Schwanz, dann werden sie noch schneller und verrückter :) Legt man die Strecke schnell und ohne hinzufallen hin, lockt der Sieg. Adrenalin pur bei allen Beteiligten, auch bei mir, ich hatte immer Angst, dass ein Büffel aus der Spur kommt und den Hang hochspringt, denn auch ich stand ziemlich weit am Rand, um das alles zu filmen. Also falls ihr einmal in der Nähe seid, schaut euch unbedingt dieses Spektakel an. Ich kann es nur empfehlen. So etwas irres habe ich vorher noch nie gesehen. Ach ja, über Fotos und Videos waren wir sehr zufrieden, obwohl wir nicht optimal ausgestattet waren :)

      LG Kerstin