Myanmar Rundreise - eure Einschätzung und Tipps

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Myanmar Rundreise - eure Einschätzung und Tipps

      Hallo zusammen,
      ich plane eine Rundtour auf eigene Faust und würde mal gerne eure Einschätzung abfragen zu:
      - meiner Tour - schaffe ich das alles so oder werde ich an einem Ort mehr oder weniger Zeit benötigen
      - wie weit im voraus sollte ich buchen? Jetzt bereits alles aus D oder vor Ort?

      Über Tipps zu meinen Stationen freue ich mich natürlich aus total!
      Bilder
      • Unbenannt.png

        43,25 kB, 1.031×639, 170 mal angesehen
    • Die Reise hört sich machbar an. Für mich wären es aber zu viele Tage in Bagan. Da würde ich zwei streichen und dafür jeweils einen Tag mehr in Nyaungshwe (vielleicht ne Radtour) und in Monywa (Tour mit dem Tuk Tuk zu einigen sehr interessanten Höhlen mit Malereien) verbringen. Von Nyaungshwe nach Mandalay kann man gut mit einem "shared taxi" fahren, kann man gut direkt vor Ort organisieren.

      Gruß,
      Jens
    • Ich würde mich in Bagan als erstes erkundigen, ob die Busse die Strecke nach Mrauk U auch wirklich in 10 Std. schaffen. Vielleicht wird es dann ja schon ein etwas kürzerer Aufenthalt dort. ;) Zumindest der letzte Teil der Reise ab Bagan wirkt auf mich sehr zusammen "gepresst", hat dazu noch die längsten Transferzeiten.
      Würde mich freuen, wenn es nach der Reise diesbezüglich ein Feedback gibt.
    • Ich stimme Kiki zu - hatte ich vergessen - Transfer nach und von Ngapali zum Schluss würde ich auf jeden Fall per Flieger machen. 20 Stunden mit dem Bus gegenüber einer mit dem Flieger - da würde ich nicht lange überlegen. Bringt vielleicht auch einen Strandtag mehr je nach Flug. Von Mrauk U nach Sittwe und am gleichen Tag weiter klappt aber nur, wenn man früh am Morgen losfährt und es einen Nachmittagsflug gibt.
    • Hallo Chris,

      interessant, wir haben fast genau die gleiche Route geplant.

      Wir haben Bago außen vor gelassen, dafür den Weg über Thazi geplant (Zug rüber zum Inle Lake). Dort haben wir eine Nacht mehr eingeplant, würde ich Dir evtl. auch empfehlen. Es gibt vor Ort eine Menge an Möglichkeiten für Unternehmungen. In Monywa haben wir ebenfalls eine Nacht mehr (wir wollen noch die Höhlen besuchen). Mrauk-U hätte uns auch interessiert, ist uns aber mit Kindern zu anstrengend, dafür sind wir wieder länger am Ngapali Beach. Von der Zeit her bei Dir sicher alles machbar. Bagan würde ich an Deiner Stelle evtl. zumindest eine Nacht kürzen. Bleibt die Frage, ob weniger mehr ist? Ngapali würde ich ausdehnen, kommt aber auf Deine Vorlieben an.

      Viele Grüße, Ralf
    • Den ersten Part deiner Reiseplanung kann man sicher so durchführen.

      Wie lange man wo bleiben soll, hängt natürlich immer vom eigenen Geschmack ab.
      Ich persönlich würde einen Tag Mandalay streichen und so schön Bagan auch ist, auch hier reichen meines Erachtens 3, höchstens 4 Tage.

      Den letzten Part deiner Reise mit Mrauk U kommt mir so nicht realisierbar vor.
      Nachdem was ich gelesen habe, gibt es keinen Bus direkt von Bagan nach Mrauk U.
      Es soll der Acamedy Express von Mandalay nach Mrauk U / Sittwe fahren, in diesen kannst du in Magway zusteigen, er soll dort um 10:00 Uhr in ankommen .
      Für diese Strecke musst du separat ca. 4 Stunden einplanen.
      Die Fahrt von Magwe nach Mrauk U soll dann ca. 14-16 Stunden dauern, also insgesamt rund 20 Stunden.
      Das wäre für mich ein Horrortrip.

      Über Sittwe, dann per Boot weiter, so ging bisher ja die normale Anreise.
      Allerdings solltest du dann eigentlich eine Woche dafür einplanen.
      Die Schiffe sind alt, oft genug bleiben sie irgendwo hängen und dann verpasst du bei enger Planung deinen Flieger.
      Hier würde ich mich aber vorab unbedingt informieren, wie die momentane Situation in Sittwe ist. Es hat hier in den vergangenen Jahren immer Übergriffe auf die Rohingas gegeben und gerade auch im Dezember 2016 war dort wohl wieder einiges los.
      Da würde ich nicht unbedingt rein geraten wollen.

      Viele Grüße,
      Petra
      " Nur Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben Reisen ist. "
      ( Jean Paul )

      Mit der Kamera unterwegs