Posts by karina

    Von der Lautstärke her habe ich keinen Unterschied bemerkt, was aber für mich kein Nachteil ist. Im Gegenteil, ein gewisses "Grundrauschen" empfinde ich als angenehm, da es viele andere Nebengeräusche übertönt.
    Bei einem Flug im leisen A 380 empfand ich es als eher störend, daß dadurch z.B. Gespräche von anderen Reisenden und sogar das Schnarchen eines vor mir Sitzenden mir viel bewußter aufgefallen ist.....
    Zudem war eine wirklich tolle Musikauswahl verfügbar und es gab sehr bequeme, gepolsterte Kopfhörer, so daß ich lange Zeit Musik gehört habe oder Filme angeschaut habe.
    So verging auch der Tagflug wirklich wie im Fluge.

    Wir sind jetzt auf unserem Flug mit Air India mit dem Dreamliner geflogen.
    Bei der Buchung und auch vor Reiseantritt war ich skeptisch bezüglich des Fluges mit Air India, die Wahl haben wir getroffen aufgrund des günstigen Preises für einen Gabelflug Frankfurt-Delhi/Cochin-Delhi-Frankfurt inklusive rail & fly.
    Jetzt bin ich total begeistert von Air India, der Flug mit dem Dreamliner gab es sozusagen noch als Sahnehäubchen drauf.
    Bereits kurz nach dem Einsteigen (Abflug und Ankunft bei allen Flügen pünktlich auf die Minute!) war das Unterhaltungsprogramm möglich (Kopfhörer lagen schon an allen Plätzen), so konnte man den Start und die Landung mit Lieblingsmusik geniessen, Filme in deutscher Sprache, großzügiger Getränkeservice, das Essen indisch lecker. An den Fensterscheiben kein Rollo, sondern Dimmung per Knopfdruck.
    Es war ein wirklich sehr angenehmer Flug.

    Hallo Jens.
    Das ist lustig, ich lese Deine Frage gerade, und wir sind im Moment in Jaipur, so ziemlich am Ende unserer 18tägigen Rundreise durch Rajasthan. Da uns viele Berichte hier im Forum bei der Planung geholfen haben (nicht zuletzt der tolle Bericht von Erhard, vielen dank dafür) will ich gleich antworten. Ich hatte auch die gleichen Befürchtungen wie NoDurians, wir reisen sehr viel selbständig durch Süd-Ost-Asien, aber Indien ist wirklich komplett anders, und ich bin sehr froh, daß wir diesmal mit Auto unterwegs sind, und somit nicht nur einen Fahrer an unserer Seite haben (der natürlich nicht dauernd bei einem ist, keine Sorge) sonder der ein wirklicher Freund ist, oder wie es unser Fahrer Bittoo sagte "During the next 18 days, you are a member of my Family".
    Ich möchte hier keine Werbung einstellen, aber bei Fragen zu unserem Fahrer, den ich wirklich rückhaltlos empfehlen kann, bitte direkt mit mir Kontakt aufnehmen.
    Unsere Interessen hier in Indien bei der Planung waren Städte, Paläste, Märkte, Fort's, die Nationalparks sind nicht so unser Ding, einenTiger brauche ich nicht zu sehen, zumal hier in Indien sowieso viele Tiere schon auf den Straßen sind, die wir Zuhause nur im Zoo sehen.
    Neben den geplanten Orten von Jens (da gibt es in jeder Stadt Märke und Bazare) waren wir noch in Ranakpur (unbedingt hingehen wegen des fantastischen Jain Tempels) und in Chittogarh, sowie 2 Nächte in der netten Kleinstadt Bundi, dafür haben wir Puskhar ausgelassen, deswegen, weil dort gerade noch die camel fair gewesen wäre, und dann explodieren dort die Hotelpreise.
    Rückblickend haben wir unsere Route genau richtig gewählt und mit den 18 Tagen auch richtig geplant, wir hätten manchen Nachmittag zum relaxen, z.b. In Ranakpur in einem Hotel mit Pool oder in Udaipur habe wir uns einen Extratag in eine neu eröffneten kleinen Boutique Hotel gegönnt, das war so schnuckelig eingerichtet, das wir kaum weg wollten. Das braucht es aber auch, um die vielen Eindrücke und das ganze erlebte und gesehene zu verarbeiten, zumal wir mittlerweile "best agers" sind, wie eine Freundin mal sagte.


    Viel Spaß bei der weiteren Reiseplanung
    Grüße aus Jaipur, heute geht es zu unserem letzten Ziel, nach Agra

    Auf die Frage: "lohnt sich eine Kreuzfahrt" kann ich folgende Anwort geben:
    Ja, Ja, Ja !
    Wir selber sind begeisterte Süd-Ost-Asien Fans, Thailand, Vietnam, Kambodscha und vieles anderes mehr.
    Es ist einfach herrlich, diese Länder individuell zu bereisen.
    1992 haben wir unsere erste Kreuzfahrt unternommen, und seitdem deren Vorteile für uns entdeckt - und mittlerweile
    waren wir bereits auf 15 Kreuzfahrten, bevorzugt Karibik, aber auch Hawaii und Mexico oder der Panamakanal.
    Asien dagegen reizt uns -für Kreuzfahrten- nicht.
    Es ist ein sehr bequemes, luxuriöses Reisen, der Service auf den Schiffen ist top, das Essen, wenn ich nur daran denke, komme ich ins Schwärmen, und das zu sehr bezahlbaren Preisen. Als Ausgangspunkt für z.B. eine Karibikkreuzfahrt bietet sich Florida oder Puerto Rico an, diese Routen heißen nicht umsomst "Perlen der Karibik".
    Auf kaum einer von diesen karibischen Inseln wollte ich länger Urlaub machen, zu teuer, und irgendwo dann auch zu langweilig, aber in einem Tag kann man durchaus sich die Highlights der Inseln anschauen, am besten in Eigenregie, idealerweise mit einem Mietwagen oder mit einem Taxi. Der Vorteil von den Schiffen ist, daß die Häfen sehr zentral gelegen sind, bei Aufenthalten von 6 oder 8 Stunden läßt sich so ein abwechslungsreicher Tag gestalten, z.B. ein botanischer Garten, eine Inselrundfahrt mit Badeaufenthalt an einem Traumstrand, dann noch ein kleiner Stadtbummel, und zum Abendessen ist man wieder auf dem Schiff. Diese individuellen Ausflüge sind (zumindest bei 2 Personen) auch viel günstiger als die vom Schiff aus angebotenen Ausflüge, und man hat den Vorteil, daß man sich abseits der Massen bewegen kann. Gute Vorbereitung ist hier - wie immer beim Reisen- sehr wichtig.
    Selbstverständlich ist so ein Kreuzfahrtschiff auch ein riesiges schwimmendes Hotel, es ist jedoch wirklich erstaunlich, daß es auf einem Kreuzfahrtschiff stets auch ruhige Stellen gibt, und man auch individuell unterwegs sein kann.
    Eine Warnung noch: es besteht leider ein sehr hohes "Suchtpotential" !

    Hallo,
    wir waren jetzt im Mai auf Flores, eigentlich hatten wir auch vor, per Schiff entweder von Bali nach Flores oder zurück zu kommen, aber das wäre, wenn überhaupt, nur sehr mühsam (und teuer) zu bewältigen gewesen.
    Was möglich wäre, die Strecke über Sumbawa (dort die Option per Bus oder Taxi) und Lombok, aber, bereits beschrieben, sehr zeitaufwendig. Also haben wir uns auch für den bequemen und kurzen Flug von Denpasar nach Labuan Bajo entschieden. Allerdings konnte ich den Flug per Internet nicht vorbuchen, es scheiterte immer daran, daß beim Bezahlen die deutsche Kreditkarte nicht akzeptiert wurde. Helfen konnte mir da "Mau Ke Mana" (über google leicht zu finden) Kontakt per e-mail, bezahlt wurde per paypal, der Flug hat ca. 160 Euro gekostet.


    viele Grüße
    Karin

    Hallo Susanne,


    bei uns ist es nun auch schon 4 Jahre her, daß wir auf Sri Lanka waren, aber ich kann mich auch noch gut an die Planung erinnern, die gar nicht so einfach war. Auch ich war hin und hergerissen, wollte gerne spontan vor Ort entscheiden, wo es uns gefällt und wir bleiben, aber da wir mit meiner Mutter unterwegs waren, haben wir auch schon Teile vorgebucht.
    Bei der Planung hat mir damals das "Sri Lanka Board" ganz gute Informationen geliefert.
    Ganz super hat uns der Aufenthalt in der Villa Gaetano gefallen, dort haben wir uns sehr wohl gefühlt und der Chef Gamini hat uns super bekocht. Toll war auch die Rainforest Lodge (Deniyaya), ein kleines Guesthouse inmitten einer Teeplantage. Von dort aus haben wir mit dem Sohn des Hauses die Fahrt bis nach Kandy unternommen, besonders die Zugfahrt von Ella bis Kandy war ein Highlight. Vor der Abreise haben wir noch 2 Tage in Negombo verbracht, damals waren wir im Icebear. In allen genannten Unterkünften hat es uns sehr gut gefallen.


    Wünsche Dir und Deiner Familie schöne Tage auf Sri Lanka
    Karin

    Hallo Sabrina,
    wir sind per Bus von Nha Trang nach Mui Ne gefahren.
    Vortei: der Bus holt dich in Nha Trang direkt vom Hotel ab und hält in Mui Ne zentral oder auch direkt vor dem Hotel/Bungalow. Bei uns hat das immer gut funktioniert. Der Bus ist sehr bequem, zumeist war es ein Liegebus mit Toilette, unterwegs 1 kurzer Halt, insgesamt etwas über 4 Stunden, und auch landschaftlich sehr schön. Wir haben uns in Nha Trang die Busse angeschaut, die so angekommen sind, bzw. abgefahren sind, und da haben die gelben Busse des "Phuong Nam Express" den besten Eindruck gemacht, sehr neu und gepflegt. Internetseite: http://phuongnamtravel.vn
    Die Tickets haben wir uns in Nha Trang direkt im Office gekauft.
    Mietauto sollte auch kein Problem sein, wird sicherlich von jedem Hotel/Guesthouse gerne vermittelt, bei uns war das evtl. im Gespräch, da wegen eines Feiertages die Busse schon voll sind, wir haben jedoch dann doch noch Plätze bekommen.
    viele Grüße
    Karin

    Hallo Halethi, ich persönlich würde Mui Ne vorziehen.
    In Sihanoukville waren wir im Mai 2006 für einige Tage. Wie soll ich es beschreiben, es war für mich sehr bedrückend, dort am Strand z.B. in einem Lokal zu sitzen, und dauernd kommt ein Bettler vorbei, ein Kind führt einen Greis, ein Blinder singt ein Lied, eine junge Mutter mit einem Säugling....
    Mui Ne ist von Saigon aus problemlos in 4 Stunden Busfahrt zu erreichen, es gibt eine Vielzahl von Restaurants, Bungalows, Hotels, und außerdem kann man tolle Ausflüge machen, falls man nicht nur faul am Strand liegen will.
    viele Grüße
    Karin

    Hallo Cathrin,
    Du hast mir so toll Auskunft gegeben wegen des Bo Tung Xeo Restaurant in Saigon, vielen Dank.
    Wir waren da, es war tatsaechlich das gleiche Lokal, der Restaurantchef dort hat sich sogar noch an uns erinnert. Allerdings fanden wir es, an der alten Stelle, um einiges vergnueglicher, es war dort auch etwas rustikaler.
    Wir sind derzeit immer noch in Vietnam, unser Rueckflug wurde aufgrund der Aschewolke um 2 Wochen verschoben, also 14 Tage zusaetzlicher Urlaub !
    Jetzt habe ich eine andere Frage. In Saigon sind, speziell abends, immer Jungs auf Fahrraeder unterwegs, die haben eine Art Rassel in der Hand. Ich habe mal gelesen, dass man bei denen Suppe bestellen kann. Stimmt das ? Wenn ja, wie funktioniert das ? Die sehe ich immer nur rumfahren, nie etwas z.B. ausliefern.


    viele Gruesse
    Karina

    Hallo,
    bei uns geht es im März wieder (zum 4ten Mal) nach Vietnam.
    Eigentlich freuen wir uns schon wieder auf das leckere Rindfleisch, daß es im Bo Tung Xeo Restaurant (Adresse 31 Ly Tu Trong Str.) in Saigon gibt, da kommt immer ein Holzkohlegrill auf den Tisch, und dann kann man selber grillen, ein sehr vergnügliches Restaurant.
    Nun haben wir von Freunden, die kürzlich in Ho Chi Minh City waren, gehört, daß dieses Restaurant geschlossen ist.
    Hat jemand dazu aktuelle Informationen ? Gibt es ähnliche Restaurants in Saigon ?


    Karina

    Hallo Susanne,
    wir waren im November für 4 Tage auf Koh Ngai, es ist eine sehr schöne, ruhige Insel.
    Auch wir haben im Coco Cottage gewohnt, und würden dort jederzeit wieder übernachten, die Bungalows sind sehr gepflegt, und für die Bungalows ohne Aircondition stimmt auch das Preis/Leistungsverhältnis. Das Restaurant ist super und es gibt auch eine kleine Bar am Strand und ausreichend Liegestühle. Das Thanya haben wir auch zuerst ins Auge gefasst, aber als wir vor Ort beide Anlagen gesehen haben, waren wir froh, daß wir die Coco Cottages gewählt haben. Das Chateau Hill liegt am Ende des Strandes, auch das haben wir uns angeschaut. Es hat zwar einen Pool, und der liegt wirklich traumhaft ganz hoch am Berg. Zuvor ist jedoch (auch zu den Zimmern) ein sehr schweisstreibender Aufstieg erforderlich, das Wort Hill ist nicht umsonst im Hotelnamen. Das Fantasy Resort fand ich nicht so toll, ein Teil davon sah aus wie eine Motelanlage, so Art Reihenbungalows,der Pool war leer.
    Der Transport vom Coco Cottage hat einwandfrei funktioniert, alles sehr zuverlässig.
    Schöne Tage auf Koh Ngai
    Zur Sicherheit würde ich auf jeden Fall vorher buchen, es ist schon ärgerlich, wenn man ankommt und in der gewünschten Bungalowanlage ist nichts frei.
    Karina

    Hallo,
    vielen Dank für die Zuschriften.
    Wir sind mittlerweile wieder zuhause, und die Fahrt an einem Tag von Bangkok bis Done Khone hat gut geklappt. Es ist also möglich, auch nach 12:30 noch einen Bus von Pakse bis Ban Nakasung zu bekommen, allerdings ist es bei der Ankunft auf Done Khone dann schon dunkel. Die ersten Tage haben wir auf den Sala Phae Floating Studios übernachtet, das sind Bungalows, die direkt wie ein Floss auf dem Mekong schwimmen. Dort ist auch ein sehr gutes Restaurant. Danach sind wir in einen Bungalow von "Pan's Guesthouse" umgezogen, ebenfalls gutes Essen. Als Massentravellerziel würde ich die 4000 Inseln jetzt nicht sehen, o.k. ab und zu war eine Gruppe von 10 -15 Touristen unterwegs, aber das waren Tagestouristen, die von den anderen Inseln gekommen sind, um sich die Wasserfälle anzusehen, das war dann eher belustigend, wie die in offenen Safaribussen über die holprigen Sandstrassen gekarrt wurden. Ansonsten finde ich es dort noch sehr ruhig und eher verschlafen.
    Die Rückreise haben wir dann doch auf 2 Tage aufgeteilt, mit einer Übernachtung in Pakse und einer Übernachtung in Udon Ratchathani, wegen eines frühen Rückfluges nach Thailand.
    viele Grüsse
    Karina

    Hallo,
    wir kommen in Pakse ungefähr um 12 Uhr mittags an, und wollen noch am gleichen Tag weiter zu den 4.000 Inseln, Done Khone. Der Bus fährt ja am frühen Morgen. Gibt es die Möglichkeit privat ein Auto mit Fahrer zu mieten oder ein Taxi bis Ban Nakasung ?
    Vielen Dank für Ratschläge von Laoskennern
    Karina

    Hallo,
    wir waren im Juni auf Bali, die Tage vor dem Rückflug verbrachten wir in Seminyak. Von da aus waren wir täglich im "COZY". Uns wurde diese Adresse empfohlen, ist zwar auch ein Massagesalon, aber mit absolut profesionellem Service. Es sollte vorab reserviert werden, Tel. 0361 7472762, es ist in Kuta, Jl. Sunset, Blok A/3. Man kann ja mehrere Anwendungen miteinander kombinieren, z.B. "Cozy take me to the moon", 2 Stunden Massage, 146.000 IDR, "Shiatsu head massage", 1 1/2 Stunden 86.000 IDR, oder eine Synchronmassage mit 2 Therapisten, 1 1/2 Stunden. Wir sind immer auf Wolke 7 rausgeschwebt, war eine tolle Erfahrung. Es gibt eine kleine Bar im Eingangsbereich, ansonsten ist der Massagebereich Ruhezone, d.h. kein Gequatsche von den Massaeuren, kein Handygeklingel.
    Über verschiedene Tages Spa's habe ich in einer Broschüre gelesen, aber die waren allesamt unverschämt teuer.