Posts by Erhard

    Wir haben sowohl im Internet schon gesucht und unseren Reiseführer gelesen, waren aber nicht sehr erfolgreich.

    Auch unsere gebuchten Touren bei "get your guide" sagen darüber nichts aus, ausser dass in der sixtinischen Kapelle nicht fotografiert werden darf, aber sonst?

    Auf unterschiedlichen Seiten liest man, dass man mal mit oder ohne Rucksack rein darf, was natürlich wichtig ist zwecks Fotoequipment, auch wenn man innen nicht fotografieren darf, aber draussen seine Bilder machen möchte.

    Kann uns da jemand weiter helfen?

    .

    Das Problem Badende/Fussgänger und Radfahrer hat man auch am Chiemsee.

    Da ist der Fahrradweg manchmal auch Fußgängerweg.

    Es sind ca. 60 Kilometer um den Chiemsee, eine schöne Strecke, aber nur Frühjahr und Herbst.


    =)

    Nun beginnt wieder unsere Herbstwanderzeit und wie schon öfters starteten wir mit der wunderschönen Walchseetour und zwar zum, auf und über den Ebersberg zur Lippenalm. Es waren trotz des herrlichen Bergwetters nur vereinzelte Wanderer und Elektro-Mountainbiker unterwegs.

    Am Anfang waren die Berge zum Teil noch mit einer feinen Nebeldecke verhüllt die sich aber bald im strahlenden Sonnenschein auflöste. Die Temperaturen waren nicht wirklich herbstlich sondern mit 25 Grad noch gut sommerlich, was uns doch ordentlich ins Schwitzen brachte, aber die Aussichten unterwegs und die verdiente obligatorische Brotzeit in der Lippenalm entschädigte wieder alles.

    Es war ein wunderschöner Tag, auch wenn die fast 12 km bergauf und bergab etwas anstrengend waren, aber für den Anfang sind wir mit uns doch sehr zufrieden.


    Hier einige Bilder von heute





    Kuhtränke


    Der seit dem 18. März 2020 bestehende landesweite Lockdown gilt im Rahmen der „Recovery Movement Control Order“ (RMCO) bis zum 31. Dezember 2020 fort. Damit verbunden ist ein Einreiseverbot für Touristen.

    Unabhängig davon gilt seit dem 7. September 2020 ein generelles Einreiseverbot für deutsche Staatsangehörige in Malaysia. Diese Regelung schließt auch deutsche Staatsangehörige ein, die einen längerfristigen Aufenthaltstitel für Malaysia innehaben, u.a. auch Inhaber von Permanent Resident Status, Resident Pass, Malaysia My Second Home, Programme (MM2H) Pass, Aufenthaltstiteln jeglicher Kategorie des Expatriates Pass (EP I, II, III) einschließlich Professional Visit Pass, Dependents Pass, Students Pass, Temporary Employment Pass sowie Ehegatten malaysischer Staatsangehöriger (Spouse Visa). Inhabern der vorgenannten Aufenthaltsgenehmigungen bleibt die Wiedereinreise nach Malaysia versagt.

    Danke dass wir mitreisen durften.

    Italien hat schon was. Ob kulinarisch, baulich, landschaftlich oder auch geschichtlich.

    Was mir gefällt, dass ihr so gemütlich in Etappen gereist seid, also total stressfrei.

    Vielleicht habt ihr die richtige Zeit erwischt, man weiß ja nie in diesen Coronazeiten wie es in 2 oder 3 Wochen ausschaut.

    Danke fürs zeigen.


    :thumbup:

    .... Anfang August ging es dann für ein paar Tage nach Bangkok, eine nette Abwechslung, aber es war sehr ernüchternd, fast beklemmend, Bangkok so leer zu erleben....

    Ja, das stelle ich mir nicht schön vor.

    Eine Stadt wie Bangkok die eigentlich niemals schläft und dann so etwas.

    Hoffen wir, das es bald wieder aufwärts geht.

    ........Oder glaubt jemand, dass sich die zu Unrecht betitelten Risikoländer wie Thailand, Vietnam etc. in der Planung ihrer nationalen Schutzmaßnahmen durch die eventuelle Neudefinition von Risikoländern in Deutschland beeinflussen lassen?

    Viele Grüße

    horas

    Das dürfte Vietnam und Thailand ziemlich egal sein. Sie werden ihren eigenen Kurs wie bisher weiter fahren und die Grenzen geschlossen halten.

    Wir planen momentan unseren Trip nach Rom.


    Mehrmals ist uns schon aufgefallen, das es ganz tolle Zimmer/Suiten in Pensionen gab und 13 Quadrat Meter Löcher in Hotels.

    Wann darf sich ein Hotel in Italien Hotel nennen und wann eine Pension Pension?


    Irgendwie ist das undurchsichtig.

    Weiß jemand was dazu?

    Oder hängt das Ganze von der Besteuerung des Hotels in Italien ab?


    :confused:

    Wir waren vor ca.35 Jahren das letzte Mal in Rom. :-/


    Da unser Wochen-End-Tripp nach Valencia wegen Corona ausfällt, fliegen wir Mitte September für 4 Tage nach Rom.

    Flüge und Hotel haben wir schon.

    Wir wohnen Zentral in der Altstadt und zwar hier:

    „CORSO VITTORIO EMANUELE II 21, scala B, piano 5“


    Reiseführer ist bestellt, er soll heute noch geliefert werden.


    Jetzt die Frage: Hat jemand noch einen Tipp für uns, was euch bei eurem Rom Besuch besonders gefallen hat und in Erinnerung geblieben ist.

    Danke im voraus


    :thumbup:






    Corona hat uns alle stark durcheinander gewirbelt. Was an Reisen geplant war, gehört heute der Vergangenheit an.


    Hier unsere Planungen für 2020 und was daraus wurde:

    März/April, 3 Wochen Japan, storniert

    Juni/Juli, 2 Wochen Naxos Griechenland, storniert

    September, 2 Wochen Kreta, umgebucht auf Juni 2021

    Ende September, langes Wochenende in Valencia, storniert

    November Dezember 4 Wochen Phuket, Ticket vorhanden, was daraus wird, wissen wir noch nicht.


    Als Ersatz waren wir Anfang August 3 Tage in Venedig und Mitte September geht es mit LH für 4 Tage nach Rom.

    Die Infektionszahlen für Italien sind ähnlich denen von Deutschland.

    Die Länder wo man ohne Probleme hin kann, werden immer weniger. Diese Woche wurde auch für ganz Spanien eine Reisewarnung erlassen....


    Wie schaut es denn bei euch aus?


    ;)

    Wegen der gestiegenen Zahl von Corona-Neuinfektionen hat die Bundesregierung auch die Kanarischen Inseln und damit ganz Spanien als Risikogebiet eingestuft. Das Robert Koch-Institut veröffentlichte am Mittwochabend eine entsprechend aktualisierte Liste der Corona-Risikogebiete. Es wird erwartet, dass das Auswärtige Amt auf dieser Grundlage eine Reisewarnung ausspricht.

    mehr hier ...


    :cry:

    Corona-Proteste, Maskenverweigerer und Corona-Leugner gibt es auch in Griechenland.

    Allerdings sind große Demonstrationen wie in Berlin an diesem Wochenende in Griechenland nicht möglich.
    Die Leugnung der Pandemie, die Verbreitung diesbezüglicher Verschwörungstheorien und der Aufruf zum Brechen der Pandemieregeln sind in Griechenland strafbar.

    mehr hier....