Posts by Bernhard

    Ich habe mir für den Urlaub ein neues Notebook zugelegt. Es sollte meinen Anforderungen für Bildbearbeitung genügen, aber auch nicht zu teuer sein. Ich habe mich dann für ein Gebrauchtes entschieden, das meinen Anforderungen entsprach. Das sind Leasinggeräte, die wiederaufbereitet wurden. Und ich muss sagen, das war eine gute Entscheidung. Das Gerät ist ohne Gebrauchsspuren in einem super Zustand. Natürlich war mir auch wichtig, dass es Win11 kompatibel war.

    Ehemaliger Neupreis ca. 1400€, gekauft für 379€.

    Ich will hier keine Werbung für Webshops machen, Infos gerne per PN.

    Gestern sind wir über Agios Nikolaos nach Kritsa gefahren und haben dort die kleine Kirche "Panagia i Kera" mit ihren sehenswerten Fresken besichtigt. Danach sind wir noch hoch auf die Lasithi-Hochebene. Die Bilder mit den vielen weißen Segeln der Wasserpumpen waren schon vor ca. 30 Jahren Geschichte, als wir das erste Mal hier waren. Ab und zu findet man noch ein paar Windmühlen fürs Foto. Der Stausee, den man von hier oben sieht, scheint auf sehr niedrigem Niveau zu sein, obwohl wie gehört haben, dass es hier auf Kreta ausreichend Regen gab.


      


      


      


      


      

    Gestern habe ich an bekannter Stelle einen Frappé getrunken.

    Ich weiß aber nicht, ob 4,50€ dafür gerechtfertigt sind.

    Wird dann leider auch das letzte Mal gewesen sein :shock:

    Mal sehen, wie sich die Preise hier allgemein entwickelt haben.


    Wir sind mal wieder auf unserer geliebten Insel Kreta. Für 3 /12 Wochen! Wir reisen kreuz und quer zu bekannten Orten und Unterkünften, Neues ist aber auch dabei.

    Das Fazit unserer Anreise: Fliegen macht nicht mehr richtig Spaß!

    Wir sind um 7:30 von zu Hause gestartet, die Fahrt nach Frankfurt in 90 min. war noch einigermaßen normal. Flug mit Condor, das Einchecken war einfach unzumutbar. 3 Stunden anstehen, war ja auch kein Wunder, wenn nur ein Schalter geöffnet war. Immer wenn ein Flug kurz vor dem Boarding war, wurden die Leute aus der Schlange geholt und nach vorne gebracht. Das gab natürlich Unmut bei den anderen Wartenden. Kurzum: Großes Chaos! Letztes Jahr konnte das noch mit Corona entschuldigt werden, aber dieses Jahr hat und absolut das Verständnis gefehlt. Zu allem Überfluss mussten wir dann noch etwa eine halbe Stunde im Bus warten. Der Flug hatte dann natürlich auch Verspätung.

    Kurz vor 20:00 haben wir dann unser erstes Ziel in Milatos erreicht. Es erwartete uns zur Entschädigung ein wunderschönes Studio in unserer bekannten Unterkunft vom letzten Jahr.




    Auf Safari sollte auch ein gewisses Staubaufkommen bedacht werden.
    Da ist ein Objektivwechsel immer problematisch.


    Für Zufallsbegegnungen mit Tieren würde ich mir tatsächlich erst einmal überlegen, ob ich mir das tatsächlich antun möchte.

    Für jemanden, der gezielt Tierbeobachtung/Safari bucht, lohnt es sich allemal.

    Für Zufallstreffer ist es eher schon etwas übermotiviert.

    Da stimme ich Kiki voll zu!

    Danke für den tollen Bericht. Die Kanaren haben wir mal ins Auge gefasst als Alternative für unseren jährlichen Asienurlaub im Februar/März.

    Ich wünsche euch einen schönen Urlaub auf Phuket und dass das Wetter besser wird.

    Das mit dem vergessenen Handy kenne ich. Schnell noch mal an die Ladestation und dann nicht mehr drandenken.

    Glücklicherweise beim externen Frühstück dann doch noch gemerkt!

    Kloster Arkadi - 9. November 1866

    "In der Nacht vom 7. auf den 8. November 1866 griff ein osmanisches Heer mit 15.000 Mann das Kloster an, in dem sich 964 Menschen, darunter 325 kampftaugliche Männer, aufhielten. Nach zwei Tagen des aussichtslosen Widerstandes entschieden die Belagerten, dem Gegner nicht lebend in die Hände fallen zu wollen. Als sich der Kampf am 9. November in den Innenhof des Klosters verlagert hatte, zogen sich die meisten der noch Lebenden, einschließlich der Frauen und Kinder, in das Pulvermagazin zurück, das von einem der Kämpfer gesprengt wurde."

    Ein historischer Ort, den man sich unbedingt anschauen sollte, wenn man in der Gegend von Rethymnon ist.



       


       


     



    Vor der Rückreise am letzten Freitag hatten wir etwas Bammel vor der Ankunft in Frankfurt wg. dem angekündigten Warnstreik.

    Aber zuerst genossen wir traditionell zum Abschluss unseres Kreta-Urlaubs unseren Oktopus in Milatos. Es war etwas kühl und windig, aber hinter dem Windschutz schmeckte es trotzdem.





    Das Chaos in Heraklion war ja wie erwartet. Diesmal fielen auch noch mehrfach die Transportbänder aus, so dass es neben den üblichen noch zu weiteren Verzögerungen kam. Glücklicherweise würden der Impfstatus schon in der Schlange geprüft, so dass es bei Einchecken keine Verzögerungen gab. Der Flieger kam auch erst später an, die Zeit hätte für einen pünktlichen Abflug sowieso nicht gereicht. Die Verspätung lag wohl am Gegenwind. Jetzt hatten wir Rückenwind und kamen ohne größere Verzögerung in Frankfurt an und erwarteten das nächste Chaos.

    So schnell wie diesmal hatten wir unsere Koffer noch nie! :thumbsup:


    Moni Agia Triada

    Das sehenswerte Kloster liegt auf der Halbinsel Akrotiri und die Fahrt von Georgioupoli dauert etwa 45min. Wir hatten das Kloster schon einmal besucht, aber wenn einem was gefällt, kann man ja nochmal hin.


       


       


       


     

    Danke für die Erinnerung!

    Ich habe gerade mal in meinen Bildern gestöbert. 2002 waren wir das letzte Mal in Berlin. Dort war gerade die Bärenparade zu sehen. Den griechischen Bären habe ich natürlich in den Mittelpunkt gestellt.



    Nebenbei bemerkt: Damals noch mit einer 2MP-Kamera festgehalten ^^