Laos          Reiseerinnerungen               HOME          Gaestebuch              Reise-Forum

  Allgemein  


Laos, das alte Königreich der Millionen Elefanten, im Zentrum des kontinentalen Südostasien gehörte historisch gesehen zu einer unruhigen Region und musste sich jahrhundertelang gegen die Expansionsgelüste der  Nachbarstaaten zur Wehr setzen.

Dann kamen die Franzosen Anfang des 19. Jahrhunderts und Laos wurde Teil von Französich-Indochina, aus dieser Zeit stammen noch viele alte verwitterte Kolonialvillen und das allseits beliebte Baguette, das überall  angeboten wird und auf asiatischen Märkten ein absolut ungewöhnliches Bild abgibt. Auch vom Vietnam Krieg wurde Laos nicht verschont, die USA warfen hier mehr Bomben ab als während des gesamten 2. Weltkrieges.

Noch heute sind weite Teile im Nordosten Sperrgebiet, weil es immer  noch viele Landminen gibt die noch nicht entschärft sind. Seit 1975 wird Laos sozialistisch regiert und seit gut 15 Jahren öffnete sich das Land auch für den Tourismus.

Trotz der wechselvollen Geschichte hat sich Laos mit seinen gut 6 Millionen Einwohnern  seine reiche Kultur bewahrt. Luang Prabang mit seien vielen Klöstern wurde 1995 zum Weltkulturerbe ernannt.

Aber Laos hat noch viel mehr zu bieten.
Auf unserer Reise von Norden nach Süden erlebten wir eine atemberaubende Natur. Die Flusslandschaft entlang des Mekong ist einzigartig und doch immer wieder unterschiedlich. Der Mekong ist die Lebensader des Landes und entsprechend viel „Leben“ spielt sich auf und am Fluss ab.

Es gibt zwar ein Straßennetz von fast 14.000 km, aber davon sind 80% Lehm- und Staubstrassen. Nur die 1000 km lange Hauptstrasse Nr.13 von Norden nach Süden ist geteert und in einem einigermaßen guten Zustand.

Industrie gibt es so gut wie gar nicht, Laos ist ein Agrar-Land, überall laufen Rinder, Ziegen, Hühner, Schweine und anderes Getier frei rum, was bei dem wenigen Verkehr auch kein Problem ist. Natürlich wird auch überall Reis angebaut.

Uns begeisterten die sehr freundlichen Menschen, die reiche Kultur, die grandiosen Landschaften, die gute Küche und nicht zuletzt die für SO-Asien untypische gelassene Atmosphäre.
Wir genossen alles in vollen Zügen.

Reisebeschreibung 13.03.2008 - 11.04.2008   

Tag

Flug - Weiterreise - Ort

Reisezeit

Hotel

13.03.08 - 14.03.08

Flug mit Thai Airways  München - Bangkok

10 h

 

14.03.08 - 15.03.08

Bangkok

 

Royal Orchid Sheraton

15.03.2008

Flug mit Thai-Airways  nach Chiang Rai

 

Arimidt Guesthouse

16.03.2008

Bootsfahrt nach Luang Prabang

10 h

 

16.03.2008 - 21.03.2008

Luang Prabang

 

Grand Hotel

21.03.2008

Fahrt nach Vang Vieng

6 h

Elephant Crossing

22.03.08

Fahrt nach Vientiane

4 h

 

22.03.2008- 25.03.2008

Vientiane

 

Green Park Hotel

25.03.08

Flug nach Pakse

1h

 

25.03.05 - 27.03.08

Pakse

 

Pakse Hotel

27.03.2008

Fahrt zu den Inseln

3 h

 

27.03.08 - 31.04.08

Don Khong

 

Senesothxeun Hotel

31.03.2008

Fahrt nach Ubon Ratchathani

4 h

Tohsang City Hotel

01.04.08

Flug über Bangkok nach Phuket

1 + 1 h

 

01.04.08 - 08.04.2008

Phuket

 

  Burasari Hotel

08.04.08

Flug nach Bangkok

1 h

 

08.04.08 - 10.04.2008

Bangkok

 

Royal Orchid Sheraton

10.04.08

Flug nach Frankfurt (23:45 Uhr)

11 h

 

11.04.08

Flug nach MUC

1 h

 

Zeitverschiebung: bis +6 h von Deutschland (Winter)

 

Internetadressen:                                                                     

Links zum Thema Reisen,  persönliche Sammlung 

 

 

Laos          Reiseerinnerungen               HOME          Gaestebuch              Reise-Forum