Posts by Maxi

    Danke für den Beitrag, hatten wir nicht gesehen.

    Lustig dazu ist, mein Enkerl hat uns unlängst mit dem Wunsch konfrontiert, dass er sogern auch mal Hallstatt sehen möchte.

    Allerdings lockt ihn oberhalb das Salzbergwerk und der Skywalk.

    So haben wir gesagt, o.k. demnächst aber nur während der Woche und noch bevor die Grenzen geöffnet werden, denn dann kann man eh wieder nicht mehr hin. Wir selber waren früher mehrmals dort aber vor Jahrzehnten.

    Und dann, als nun die Ausgangssperre aufgehoben war und die Wirte wieder aufsperren konnten, hieß es schon im Radio "Hallstatt wird nun von den Österreichern gestürmt".

    Der Skywalk sperrt dieses Wochenende auf und wir überlegen, ob wir uns das nun antun oder doch nicht.

    Als wir gestern in einem schönen Gastgarten beim Mittagessen sasen, besuchte uns ein herrlicher Schwalbenschwanz Schmetterling.

    Ich hatte natürlich die Kamera nicht griffbereit aber schnappte trotzdem sofort den Rucksack, holte sie raus und sah er flattert noch bei den Blumenkistchen herum.

    Also stand ich auf und ging langsam hin und welch ein Glück, er blieb sitzen und ließ sich fotografieren.





    ....wenn wir zum "Grünen See" fahren.


    Da der Wetterbericht für gestern den einzigen schönen Tag für diese Woche angesagt hat, sind wir um 7 Uhr morgens in das Nachbarsbundesland Steiermark gestartet.
    Über den Erzberg nach Trofaiach, weiter nach Tragöss und nach 2 Stunden waren wir an unserem Ziel angelangt, dem "Grünen See".
    Wir waren schon 2 mal dort gewesen aber vor etlichen Jahren und da hat soch doch einiges geändert.
    Z.B. Ein Parkplatz, der 4 € kostet ist neu und man geht dann noch ne halbe Stunde zum See, das ist auch neu.
    Damals war es gratis und man durfte fast bis zum See hinfahren.
    Wir parkten also, zahlten, gingen los und freuten uns, dass wenigstens der See gleich geblieben ist - nämlich wunderschön!
    Er hat ja auch einmal im Fernsehen, bei einer Sendung die den schönsten Platz in allen 9 Bundesländern sucht, "9 Plätze, 9 Schätze" gewonnen und das zu Recht.
    Wir umrundeten den See, der berühmt für sein extrem grünes Wasser, hervorgerufen durch Algen, ist. Rasteten immer wieder an schönen Stellen, auf einer der vielen Bänke - auch neu, dass es so viele sind - und verbrachten ca. 2 Stunden dort. Die Berge rundherum sind das Hochschwab Gebiet und alle so an die 2000 m hoch.
    Dann hatten wir Hunger und da war es gerade gut, dass der Seehof offen hatte, viel Platz gab es auch und das Essen war sehr gut.
    Danach gingen wir wieder zurück zum Parkplatz, machten noch Rast am Pfarrerteich und wieder war alles in Grün.
    Als wir ankamen am Morgen waren wir 3 Autos und 5 Leute. Als wir zurück kamen zum Auto, standen dort noch unzählige Andere und es wimmelte nur so von Leuten. Was waren wir froh, dass wir in Ruhe die Stunden am See verbringen konnten. Darum fahren wir immer ganz zeitig am Morgen weg, da kann man es viel mehr geniessen.
    Die Rückfahrt machten wir über Aflenz und den Steirischen Seeberg und sahen da noch einiges an Schnee auf den Bergen.
    Über Mariazell, den Erlaufsee und Lunz ging es bis Göstling. Dort gönnten wir uns noch einen Eisbecher und landeten müde aber glücklich wieder bei unserem Kater.
    Ein herrlicher Ausflug war das wieder gewesen, jetzt halten wir Regen auch wieder aus und der ist ja sehr nötig.












    Vielen Dank für den Tipp. Werds aufnehmen und anschauen.

    Ist immer interessant wie sie etwas zeigen, wenn man es kennt.

    Ich hab auch gegoogelt, kannte es nicht .

    Im Gailtal waren wir aber schon, da gabs auch Gailtalerinnen aber keine besondere wär mir aufgefallen.:D

    Bei uns ist das einfach so ein Spruch, auf der Alm da gibts ka Sünd.

    ....... Dafür gibt es herrliche Ruhe, gekühlte Getränke im Brunnentrog, hübsche handgemachte Deko und niemanden ausser uns.


    Wir waren heute Nachmittag in unserer Lieblingsgegend, rund um Lunz am See.

    Erst auf der Alm, wo wir eine Zitronenlimo tranken, während wir dem Gebimmel der Kuhglocken lauschten und die Deko bewunderten sowie den schönen Zaun.

    Da Narzissenzeit ist aber heuer leider keine Wanderungen oder Feste dazu stattfinden, haben wir sie auf den Blumenwiesen besucht, fotografiert und uns gefreut dass soviele der hübschen weissen Sterne blühen .

    Den Abschluss für diesen schönen Nachmittag bildetet wieder eine Rast an unserem Lunzersee.











    Unsere Russlandreise die über Polen und Belarus erstmal nach Moskau ginge und dann weiter bis St. Petersburg wäre Mitte Juli.

    Zurück würden wir von Helsinki nach Wien fliegen.

    Ich glaube nicht dass sie stattfindet aber noch will ich das Reisebüro nicht fragen, denn es muss ja von ihnen die Absage kommen. Storno mag ich nicht zahlen aber ehrlich, Lust hab ich gar keine mehr drauf.

    Jetzt müßten wir ja bald das Visum beantragen, bzw. macht es der Reiseveranstalter für uns.

    Muss ich das machen wenn ich doch denke, dass es sowieso nix wird.

    Das kostet ja ne Menge und das würde ich dann wohl nicht mehr zurück bekommen.

    Wie ist da eure Meinung?

    Eigentlich wollten wir im Göstlinger Moor eine Runde gehen aber am Parkplatz waren soviele Autos dass wir umgedreht haben und zur Hochreiter Kapelle hoch sind.
    Dort waren wir ganz alleine, bewunderten das Panorama und sasen bei totaler Stille in der Sonne .
    Herrlich so ein friedlicher Tag!






    Heute haben wir eine Wanderung gemacht, im Gedenken an meine beste Freundin, die am 1. Jänner in Tunesien verstorben ist.
    Von diesem Schock hab ich mich noch nicht richtig erholt, denn da schaut man im Fernsehen das Neujahrskonzert mit den Wiener Philharmonikern, das Telefon läutet und der Reiseleiter ruft aus Tunesien an um mir mitzuteilen, meine Freundin ist einen ganz plötzlichen Herztod gestorben.
    Ich bin mit ihr jedes Jahr ein bis zweimal diesen Weg gegangen, heute zwar mit meinem Mann aber in Gedanken war ich immerzu bei ihr.
    Das Steinbachtal ist ein riesengrosses Wandergebiet, man kann auf Berghütten gehen, es gibt Teiche, einen Eulenweg, Luchse und viele herrliche Gebirgsblumen und wegen denen gehen wir dort immer wandern.
    Wir haben auch heute viele gesehen;
    Pinkfarben das Jägerblut, gelb der Petergstamm, Enzian tiefblau, dottergelb die Sumpfdotterblume, weiss die Schmuckanemone und auch viele Wasserfälle.
    Ein herrliches Gebiet und ausser am Parkplatz 2 Autos, haben wir niemanden getroffen und das ist uns immer das Allerliebste.











    Gestern war ich auf Gelb eingestimmt, heute sah ich überall rosa.
    Gestern dachte ich, WOW, dieses leuchtende Gelb, herrlich!
    Heute sah ich dann dieses Rosa und dachte, WOW, wie schön!
    Aber egal ob gelb oder rosa, Hauptsache wunderschön!










    Dankeschön Quaxi, freut mich wenn sie dir gefallen!
    Petras Vogelbilder sind natürlich viel schöner aber ich hab kein Stativ und es sind meist ja wirklich schnelle Aufnahmen bevor sie wieder weg sind und dafür bin ich gar nicht so unzufrieden.