Posts by XXL24

    Muscat ist ein gutes Stichwort, da haben wir aus Kostengründen auch auf das Frühstück verzichtet, nach der Massgabe: value for money - was natürlich sehr subjektiv ist.


    In England übrigens auch, selbst wenn das noch vergleichsweise günstig war, aber das typische englische Frühstück ist so gar nicht meins.


    Reisekosten überwachen tun wir nicht und obwohl ich unterm Jahr ein akribischer „Buchhalter“ bin (nur privat) mache ich auch nie einen Kostenrückblick, lediglich eine Überprüfung der Kreditkartenposten auf Richtigkeit und mögliche Doppelbuchungen.


    Einige haben es ja bereits erwähnt: in jüngeren Jahren war man budgetmässig schon eingeschränkter, unsere Kostenkomtrolle oder -Limitierung bezieht sich eigentlich nur a priori auf die Buchung vorab und die Auswahl der Restaurants

    Puh, bin nicht sicher und kann mir kein richtiges Urteil erlauben zumal ich immer versucht habe, dem Regen davon zu fahren. Traum(Küsten)Straßen haben wir beide sicherlich schon traumhaftere Straßen befahren.


    Damit war natürlich die In etwa geplante Route obsolet geworden. Tatsache ist, dass man teilweise immer wieder „Dead End“ Straßen „reinfahren“ muss, um zur Küste zu kommen, nach Tintagel z.B. erst mal 10 Meilen Richtung Küste und dann wiede zurück auf die A soundso.


    Der ganze Trip fing schon damit an, dass ich einen puncture hatte. Was ein puncture ist, habe ich erst dort gelernt, zu deutsch einen platten Hinterreifen. Und jemanden zu finden, der mir neue Pneus aufzieht, war nicht so einfach. Dafür bin ich bei Regen Kreuz und quer durch Southhampton gefahren.


    Aber lass Dich davon nicht beirren, mach die Tour. Wobei viele sagen und schreiben, nach Lands End muss man nicht runter. Ist wohl ziemlich eintönig.


    Für mich war es mal ein Testballon, hat mir nicht so zugesagt, aber ich habe so meine eigenen Vorstellungen.



    So, seit gestern zurück von der Tour ... vielleicht vorab: „not my cup of tea“, zumindest nicht für eine Mopedtour. Abgesehen vom sehr wechselhaftem Wetter, was einem ja überall widerfahren kann, fehlten mir schon die richtigen Kurven.


    Salisbury fand ich sehr nett. Das waren natürlich nur kurze Stippvisiten am Abend, denn wer mich kennt, weiß: 8 Stunden im Sattel und kein typisches Sightseeing. Speziell in Cornwall schlug der Wettergott erbarmungslos zu und der Küste in Devon entlang war schon ziemlich viel Verkehr. Der für uns befremdliche Hang zum profanen Amusement in den kleineren und größeren Seebädern ist eben typisch britisch.


    Der Pfeil (nach links) auf dem Tacho sollte mich immer dran erinnern, auf der „richtigen“ Seite zu fahren, hat auch (fast immer) funktioniert. Die 100% richtige Verkehrsführung in den Kreiseln habe ich immer noch nicht ganz kapiert, aber in den Kreisel einfahren und ordentlich am Gashahn drehen, hat immer funktioniert.

    ND: leider keine Tipps von mir, aber "funny enough" sitze hier gerade in einem Thai Restaurant, das speziell Gerichte aus dem Isaan anbietet. So etwas kannte ich noch gar nicht in Deutschland. Kennt jemand Laab?


    Viele Grüsse
    Wolfgang

    Kein Problem, montiere seitlich eine brachiale, elektrische Heckenschere ans Moped
    Und rasiere alles weg. Dann habe ich auf dem Rückweg freie Sicht


    Gut zu wissen, abseits der Touriströme ist mir eh lieber.


    Karte habe ich mir bestellt, die wird dann immer neben dem Bett an die Wand gepinnt
    Und dann markiere ich die interessanten Punkte, auch Eure Empfehlungen.


    Shame on me. Das ist eine Ecke, wo ich mich noch so gar nicht auskenne

    Hier die finale Antwort:







    Sehr geehrter Herr Zwipf,

    vielen Dank für Ihre Nachricht. Die Funktion gibt es leider nicht mehr.
    Sie können aber eine pdf-Vorschau Ihres Projekts exportieren und diese dann an Freunde schicken oder das ganze Projekt exportieren, um dies auf einem anderen PC weiter zu bearbeiten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Johanna Schille
    Ihr Saal Digital Team

    Petra, deshalb kam ich auf England. Italien und Frankreich zu überlaufen. Hoffe, in England verteilt sich das was besseres ... und ist etwas anderes als immer in den Alpen Pässe rauf und runter zu düsen


    Die GoPro? Klar. Da ich noch die alte habe, nehme ich auch drei Powerbanks mit :)

    Danke für Eure Tipps, habe mich jetzt aufgrund der Lage für das Ibis Styles entschieden - obgleich nicht ganz günstig für ein Ibis.


    Viele Grüße.


    @Silke, Du hast recht, Kategorie wäre vielleicht treffender gewesen, ist ja aber nur Durchgangsstation

    Hallo zusammen,


    Irgendwie bin ich unschlüssig und finde auf Anhieb keine validen, aussagekräftige Informationen im Netz.


    Habe gerade die Fähre Calais - Dover gebucht, einen Tag habe ich für die (hoffentlich) entspannte Anfahrt nach Calais eingeplant.
    Dann eine Nacht in oder um Calais. Macht es Sinn, in Calais zentral zu übernachten oder eher außerhalb direkt am Meer?


    Vielleicht ein anderes kleines Städtchen, wo man abends noch schön flanieren kann und was Nettes zu essen bekommt?


    Da ich wieder als Lonesome Rider unterwegs bin bzw. sein werde, wäre etwas Infrastruktur in der Nähe ganz nett.


    Danke für Euren Input ... viele Grüße, Wolfgang