Posts by cheeky

    Hallo,


    kommende Woche geht es bei uns wieder los und wir wollen in 3 Wochen im Camper das nördlichen Frankreich erkunden.

    Habt ihr Tipps für uns?


    Plan wäre ein kurzer Anreisestopp im Elsass (schwanken zwischen Straßburg und Colmar) und dann rauf in die Normandie, weiter Bretagne und vielleicht geht sich am Schluss auch noch Abstecher zur Dune du Pilat oder 1-2 Schlösser im Loiretal aus.


    Freu mich über Ideen. Es scheint ja jetzt so, dass wir einreisen dürfen, Kinder nicht getestet werden müssen - also darf ruhig etwas Vorfreude aufkommen.


    lg cheeky

    Erfahrungen nach der 2. Moderna Impfung:

    Fieber bis über 39°C und Schüttelfrost, aber nach zwei Tagen wieder fit.

    Und das, wo ich sicher schon 4-5 Jahre kein Fieber mehr hatte und bei der ersten auch gar nichts war.


    Aber: endlich geimpft!

    Ich würde mich auch sehr gerne impfen lassen, aber einem Hr. Kurz vertraue ich nicht zu sehr. Mit BJ 1982 kann ich mich nirgendwo anmelden und nur hoffen, dass demnächst eine betriebliche Impfung startet. Kurz hat uns ja schon für April den Grünen Pass versprochen. Aktuell kommt im Juni ein "Grüner Pass", bei dem eben sämtliche Dokumente vorgezeigt werden sollen.


    Sicher, es wird sich auch in Österreich nur mehr um Wochen oder wenige Monate handeln. In meinem Fall geht es auch um die letzten zwei Urlaubswochen, die ich außerhalb der Schulferien reisen kann für längere Zeit.


    Inzwischen hab ich mich eben mit Italien und einer Woche am Attersee angefreundet... den Sommer über wird es in Österreich so voll werden, dass ich da gar nicht mehr zu viel unterwegs sein will. Und für drei Wochen im August bin ich zuversichtlich, dass wir alle geimpft sind und irgendwo in Europa mit dem Camper herumfahren können. Wohin auch immer... denn wo es noch zum Wohlfühlen und sicher ist, weiß ich momentan noch nicht wirklich.


    Vorfreude wäre doch wirklich mal wieder etwas schönes...


    lg, cheeky

    Hallo,


    hat jemand von euch schon Auslandsreise ohne absolvierte Impfung gemacht? Wie geht ihr damit um und wohin traut ihr euch?

    Wir hätten kein Problem von kleinem Flughafen aus ins Ausland zu reisen. Es gibt da auch gerade einige gute Angebote für Juni und es wäre für einige Zeit unsere letzte Chance außerhalb der Ferien. Aber mit der Anforderung von PCR Tests wird es eben wirklich teuer...


    lg, cheeky

    Wir haben für heuer vorerst einmal alle Pläne für die mehrwöchigen Urlaube verworfen und schauen einfach, was dann geht. Dafür nutzen wir 4 der kommenden 5 (großteils verlängerten) Wochenenden für Urlaub in Österreich. Und irgendwie tut es mir schon leid um die Wohnmobil Dinner und die Übernachtungen auf Stellplätzen, wo es ohne Hotelgäste doch überall recht ruhig ist. Aber mal schauen, ob die Öffnungen in Österreich wirklich so stattfinden wie angekündigt....

    Das klingt gut, bringt als Familie in Österreich aber noch wenig:

    - Quarantäne bei Heimkehr nach Österreich

    - Kind wird länger noch nicht geimpft sein...

    - Der Kurz'sche Sommer, wo alle Impfwilligen geimpft sind, wird wohl auch eher mit September anzusetzen sein als mit Jjuni


    Wir müssen schon froh sein, wenn im Sommer Hotels hier offen haben. Über die Grenzen kann ich mir kaum vorstellen und für Quarantäne hat man als normal Arbeitender zu wenig Urlaub.


    Aber immerhin kann sich Thailand wieder langsam erholen und so voll werden, dass wir wieder gar nicht mehr hin wollen ;-)

    Durch den vielen übrig gebliebenen Urlaub vom letzten Jahr freue ich mich eigentlich schon auf den heurigen Sommer.

    Mit Wohnmobil können wir auch jetzt im Lockdown immer wieder mal 2-3 Tage entfliehen - auch wenn Camping im Winter natürlich recht eingeschränkt ist. Aber so ein Wohnmobil Dinner hat auch was. Angenehmer wäre natürlich mit geöffneten Campingplatz aber es geht auch so.


    Geplant ist aktuell im Mai/Juni Sardinien und/oder Toskana, im August Norwegen/Schweden, im Oktober Kroatien und über Weihnachten Israel/Kanaren. Ganz abgeschrieben haben wir auch eine Woche Schifahren im März (das 2. Mal verschoben...) auch noch nicht ganz. Mal schauen was geht... wir passen uns da flexibel an und sind auch nicht böse, wenn es "nur" die Schweiz oder Österreich wird. Die Unterkunft ist eh meist die gleiche unser Wohnmobil und vorbuchen werden wir nichts.


    Da bei meiner Tochter im September die Schule startet, sind längere Fernreisen jetzt mal ohnehin eher nicht angedacht. Und ich war drauf auch schon eingestellt. Es könnte mich also schlimmer treffen.


    Nur London wäre mal wieder schön.... aber das dauert wohl noch sehr lange.


    lg, cheeky

    Wir machen keine langfristigen Pläne und buchen schon gar keine Flüge, haben aber erste Ideen für 2021. Wenn die Grenzen offen sind, wollen wir Norwegen im Sommer in Angriff nehmen. Im Februar eine Woche im Schnee - ob Schifahren/Langlaufen/Schneeschuh wandern oder rodeln ist noch offen...


    Um flexibler zu sein für die Nebensaison, bauen wir gerade in unseren Camper eine Standheizung ein. Vielleicht folgt auch noch ein Solarpanel, um weniger Abhängig von Campingplätzen zu sein.


    Momentan ist es möglich im Wohnmobil zu schlafen und das zählt in Österreich auch als privater Wohnraum. Sprich die Ausgangsbeschränkung kann man auch im Camper verbringen. Und spazieren gehen ist ja immer erlaubt. Unbeaufsichtigte Stellplätze dürfen auch geöffnet sein, da sie als Parkplatz zählen. Deshalb waren wir vorletztes Wochenende spontan in Salzburg. Im Salzkammergut gibt es schöne Adventdekoration und es ist einfach so schön ruhig im Moment, dass mir das fast lieber ist als überlaufene Christkindlmärkte.


    Die Skiwoche Anfang Jänner ist uns jetzt leider doch storniert worden - ich hätte mich schon sehr auf leere Pisten (wenn auch ohne Gastronomie) gefreut. Aber so fahren wir wahrscheinlich eine Nacht mit dem Camper in ein Skigebiet und testen die dann hoffentlich fertige Standheizung.


    Wirklich schade ist, dass wir jetzt im letzten Kindergartenjahr nicht mehr wegfliegen können. Und wie sich Flugpreise entwickeln werden, möchte ich gar nicht erst wissen. Falls wir die Pandemie überhaupt einmal in den Griff bekommen. Mit der österreichischen Regierung hab ich da sehr starke Zweifel - das ganze Volk hört und vertraut (zu recht) nicht mehr auf die Regierung.

    Ich hadere auch gerade mit einer Woche im Salzburger Land ab 1.1., werde aber noch warten. Wir fahren nur mit den im Haushalt lebenden Personen, haben Appartment und zahlen für eine Woche quasi nix. Das Risiko ist also recht gering.


    Aber Schifahren, Gondel besteigen, etc. kann ich mir auch noch gar nicht vorstellen. Überlege schon wegen Langlaufschi oder Schneeschuhen als Alternative ;-) Für Kinderschikurs hab ich noch Hoffnung: da soll es immer die gleiche Gruppe sein, mit dem echten Lift werden die Kleinen noch nicht fahren, Gruppen werden nie durchmischt - das ist dann nicht viel anders als Kindergarten und vielleicht testen sie davor ja auch.


    Den Rest des Jahres 2021 wird mich wohl wieder kein Hotel sehen. Wir nutzen den Lockdown jetzt gerade, um dem Camper eine Standheizung zu verpassen - dann sind wir noch mal flexibler und brauchen nicht mal Strom bzw. Campingplatz.

    Hab ich den Lockdown in Deutschland Thread übersehen oder gibt es den (bewusst) noch nicht?


    Die Österreicher sind da kein Vorbild - die heutigen Zahlen entsprechen 58000 tägliche Fälle in DE und ernsthafte Maßnahmen gibt es noch keine. Ich hätte seit Mitte September schon jeden Tag mit Maßnahmen wie Homeoffice, partieller Lockdown o.ä. gerechnet.

    Bei erster Welle ließen sich Österreicher noch loben für rasches Handeln. Haben sie das jetzt vergessen?


    Grüße aus OÖ, dem heutigen Spitzenreiter-Bundesland

    Ich bin momentan richtig froh, dass mein Mann Urlaubssperre hat bis mindestens Jänner und so viel Arbeit, dass wir gar nicht länger verreisen könnten. So begnügen wir uns mit schönen Kurztrips übers Wochenende: letztes Wochenende Wachau & Wien, nächstes hoffentlich ein sonniges und herbstliches Ausseerland. Im Nov./Dez. noch 1-2 Christkindlmarkt Touren ins Salzkammergut, Salzburg, Wien - und im Jänner hoffentlich eine Woche Schifahren.


    Über nächstes Jahr machen wir uns noch wenig Gedanken. 3 Wochen Norwegen im August wäre super - den Luxus von 8 Resturlaubstagen hatte ich ja noch nie.... Etwas traurig bin ich, dass im Winter keine Fernreise möglich sein wird - nächsten Herbst geht meine Tochter dann schon zur Schule und es wird so noch schwerer.


    lg, cheeky

    Hallo zusammen,


    ich möchte unsere jährlichen Ausflüge in ein Fotobuch zusammenfassen, möchte dafür aber nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen.

    Gibt es Fotobuch-Anbieter, wo ich ein paar hundert Fotos angeben kann, die dann geclustert nach Datum eingefügt werden?


    Ich bin sonst beim österreichischen Anbieter happyfoto und dort kann ich nur entscheiden, ob 2-4 oder 3-5 pro Seite sein sollen. Das passt dann trotzdem nicht zusammen.


    Freu mich über Tipps.


    lg, cheeky

    Hallo,


    was sind eure Pläne für den Herbst/Winter als Ersatz für die gestrichenen Reisen?


    Flug- und Fernreisen fallen eigentlich flach. Indoor Aktivitäten reizen mich auch nicht sonderlich und sind oft gar nicht möglich. Konzerte und andere Veranstaltungen wurden alle abgesagt oder auf 2021 verschoben. Weihnachtsmärkte und Festlichkeiten sind auch ohne Reiz. Und blöderweise dauert es noch mindestens bis März, bis es wieder Spaß macht länger draußen zu sein.


    Der Frühling/Sommer war finde ich sehr verträglich. April-Juni war ein Traum in Österreich. Im Sommer bin ich dann eher nach Italien/Frankreich/Ungarn/Deutschland geflüchtet, weil in Österreich alles recht gut besucht war - auch besser als in der sonst überfüllten Ferienzeit. Bisher hatte ich relativ wenige spürbare Einschränkungen - es war anders, aber wahrscheinlich nicht weniger gut als "normal".


    Planung 2021 braucht man eigentlich gar nicht zu starten. Und die Reisevideos habe ich schon im Lockdown fertig bekommen, auch keine Beschäftigung ;-)


    lg cheeky

    Tja, so schnell ändern sich Pläne... gestern noch im wunderschönen Salzkammergut gewesen, heute wieder daheim weil die 6jährige Tochter wegen Fall im Kindergarten in Quarantäne ist. Aber es bestätigt mich wieder: alle Zeit nutzen um auszuschwärmen, es kann sich alles so schnell ändern.


    Und ich vermute, dass ich die ganze kommende Woche deshalb im Homeoffice bin - und danach vermutlich auch, weil es der Betrieb so vorsieht auf Regierungsempfehlung hin. Das war schon im Frühling so. Mal sehen ob ich richtig liege - zumindest ist das Wetter wie schon im Frühling schön und der Pool noch immer in Betrieb ;-) Und ein paar Videos muss ich eh auch wieder schneiden.

    Wir haben bisher auch wenig Einbußen machen müssen - im Gegenteil, es wurden viele Reisen schöner als sonst wahrscheinlich.

    Dadurch, dass wir immer dachten "wer weiß, wann die nächsten Einschränkungen kommen..." haben wir jede freie Minute genutzt und sind immer dem schönen Wetter hinterher - grad zusammengezählt: 79 Tage heuer unterwegs gewesen exkl. Tagesausflüge *reisesüchtig*.


    Dezember/Jänner: Mexiko Yucatan

    Februar/März: Schifahren im Salzburger Land, Städtetrips Salzburg/Wien, Neusiedler See

    Mai/Juni: ausgeströmt in alle Richtungen Österreichs - Graz & Umgebung, 2x Kärnten, Waldviertel, Salzkammergut... überall wenig los, aber man musste gut recherchieren, was geöffnet ist

    Juni: Tirol übers deutsche Eck, retour über Salzburger Land, keine Touristen und wunderschönes Wetter

    Juli: Legoland als noch nichts los war, max. 20min warten oder gleich sitzen bleiben in Attraktion

    Juli/August: Venedig & Korsika, nicht so voll, alle Campingplätze spontan bekommen (eigentlich für Juni geplant)

    Anfang September: Spontan nochmal Italien statt Osttirol, wer weiß, wann wir wieder ans Meer kommen... und Udine ist auch nett


    Und wenn die Schulferien endlich aus sind, kann man hoffentlich auch wieder in Österreich urlauben - momentan ist alles total überlaufen. Wenn man campen will, ruft man 15-20 Campingplätze durch. Und wenn man Platz hat, steht man wie auf Parkplatz. Nein danke...


    Pläne für nächstes Jahr? Keine, halten sowieso nicht.

    Stornieren musste ich nur London im Mai, weiß nicht, ob ich den Gutschein nächstes Jahr einlösen will...


    lg, cheeky

    Und die fahren in der ganzen Welt umher.

    So viel Zeit haben wir leider (noch) nicht, dauert noch ein paar Jahrzehnte ;-)

    Aber Korsika war zum Beispiel ein Traum heuer. Die Strände kommen einer Fernreise schon ziemlich nah und es ist sehr abwechslungsreich, der Weg schon das Ziel. Und in Österreich findet man auch immer schöne Flecken, egal ob man 2 Tage oder 2 Wochen Zeit hat.