Posts by cicapetra

    cicapetra, ich weiß jetzt nicht was du meinst. Meintest du Beitrag 17, da stehen 2 Links von dir?


    :-/

    Ja, die beiden Links meinte ich.


    Ich habe mit denen auch mal Kontakt aufgenommen, da ich dazu Fragen hatte.

    Auf der Seite steht, man soll einen Rückholflug mit Thai buchen.

    Dem ist nicht so, man kann selbst Flüge auch mit anderen Airlines buchen.

    Auch wollte ich wissen, ob man nach der Quarantäne an feste Regionen oder Hotels gebunden ist.

    Auch das ist nicht der Fall, man soll sich danach frei bewegen können.

    Ob man allerdings für die gesamte Aufenthaltsdauer die entsprechenden Hotels wo man dann übernachtet weiß ich nicht, das könnte schon sein.

    Auch ist mir noch nicht klar, ob direkt das Visum dann über STV-Visa ausgestellt wird, oder ganz normal beim Honorarkonsulat.


    Inzwischen hat sich übrigens noch wieder etwas Neues ergeben.

    Es soll wieder möglich sein, ohne Visum einzureisen, so wie es vor Corona der Fall war.

    Die Quarantäne bleibt aber bestehen.

    Somit lohnt es sich auch hier nur für Leute, die länger bleiben wollen.

    Da man ja Vorort um 30 Tage verlängern kann, hätte man in dem Fall 14 Tage Quarantäne und 6 Wochen Urlaub.


    Aber egal welche Variante, es ist und bleibt sehr aufwändig und teuer.

    Auch habe ich jetzt gehört, dass doch immer mehr Leute beim 2. PCR Test während der Quarantäne raus gefischt werden, die dann positiv getestet werden.

    Dann geht es direkt in Quarantäne 2, ins Krankenhaus !

    Soll wohl auch damit zusammen hängen, wenn man einen Flug mit Thai wählt.

    Denn das sind praktisch reine Rückholflüge für thailändische Bürger und die brauchen keinen negativen PCR Test für Flug und Einreise vorweisen.

    Da ist natürlich die Möglichkeit höher, sich im Flieger eventuell anzustecken.


    Auch wenn es wie gesagt aufwändig und nicht billig ist, machen es inzwischen doch einige.

    Ich weiß über Facebook von einigen, die sich gerade in Quarantäne befinden oder diese bereits überstanden haben.

    Es sind einige dabei, die dem Chaos und der Entwicklung hier entfliehen wollen.

    Ich hatte oben noch 2 weiter führende Links eingefügt, unter anderem die Seite des STV-Visa.

    In Thailand gibt es wieder Neuigkeiten.

    Das STV Visum soll nun für alle Reisende weltweit gelten, auch für Personen aus Risikogebieten wie Deutschland.

    Somit kann wohl nun auch ein Langzeitvisum beantragt werden, bis hin zu 9 Monaten !
    Fragen dazu sind sicher noch da, so ist mir noch nicht entschlossen, ob auch einfache Unterkünfte gebucht werden können,

    oder ob es richtige Hotels sein müssen.


    Mehr dazu Bangkok Post und hier die passende Seite des STV

    Jetzt gibt es ja bereits einen zweiten Impfstoff der Fa. Moderna, der noch besser wirken soll - siehe . Und auch Curevac steht bereits in den Startlöchern und will Anfang kommenden Jahres für seinen Impfstoff die Zulassung beantragen.


    Alle sind mRNA-Impfstoffe, die - wenn es so läuft, wie man sich das erhofft - auch die Tür öffnen für ganz neue Therapien für diverse andere Krankheiten. Da darf man wirklich gespannt sein, was noch alles kommt.

    Biontech hat auf seiner Seite inzwischen etwas mehr Informationen.

    Danach hat auch dieser Impfstoff eine Wirksamkeit über 94% .

    Und das Beste in meinen Augen für die ältere Generation: Der Impfstoff wurde bereits in der Studie zu 45% an Menschen im Alter zwischen 66 und 85 Jahren getestet und die Immunantwort soll dort genauso gut gewesen sein, wie in der jüngeren Generation :thumbsup:

    Artikel hier.

    Das lässt wirklich hoffen.


    Und noch eine ermutigende Studie kam aus den USA.

    Man hat eine sehr gute, genaue Studie betreffend Immunzellen an Menschen gemacht, die bereits im März/April an Covid19 erkrankt waren.

    Bei den meisten sollen die T-Zellen bis heute in einem hohen Umfang vorhanden gewesen sein.

    In dem Artikel in der New York Times stand, dass man durch diese Studie hoffen kann, dass ein Impfstoff nicht nur ein Jahr hält, sondern deutlich länger, vielleicht sogar Jahrzehnte anhalten kann.

    Nachzulesen hier.

    Spannend wird es noch, wie man sich anmeldet.

    Irgendwo las ich, dass man sich telefonisch selbst anmelden muss. Das kann ich mir aber nicht vorstellen.

    Da bin ich auch gespannt, wie das laufen soll, da ja zu Beginn eine fest definierte Gruppe geimpft werden soll.

    Wenn man ganz einfach sagt, jeder ab einem bestimmten Alter darf kommen, mag das ja noch gehen.

    Aber wie ist das dann bei den Jüngeren mit Vorerkrankungen ?

    Das muss ja eigentlich der Hausarzt irgendwie bestätigen, dass man in diese Gruppe fällt.

    Das kann man ja nicht erst überprüfen, wenn die Betroffenen im Impfzentrum sind.


    Na ja, abwarten und Tee trinken.

    Man wird uns schon informieren, wie das dann läuft.

    Mir macht die Triage Angst, wenn es so weit kommt, dann sagen wir ganz sicher, warum haben wir nicht...

    Petra mir genauso.

    Unsere Nachbarländer sind teilweise bereits dabei oder kurz davor, es ist grausam.

    In Italien sind die Krankenhäuser teilweise so voll, dass niemand mehr aufgenommen werden kann.

    Die Patienten mit Luftnot können an die Krankenhäuser von außen ran fahren und bekommen eine Sauerstoffflasche ins Auto gereicht.

    Ich hoffe halt, dass uns solche Zustände erspart bleibt.

    Aber was ich so aus den Krankenhäusern höre, hört sich nicht gut an.

    In der Schweiz sind jetzt alle Intensivbetten belegt.

    Man kann nur versuchen die Patienten in andere Kantone oder Länder zu verlegen.

    Die gefährdeten Personen werden gebeten, an eine Patientenverfügung für den Fall einer schweren Erkrankung zu denken, ob sie in dem Fall lebensverlängernde Maßnahmen möchten.

    Nachzulesen hier.


    Ich hoffe wir kriegen noch rechtzeitig die Kurve.

    Und dem kannst du nur aus dem Weg gehen, indem du nach Thailand fährst?

    Kiki ich weiß gar nicht was du willst.

    Jeder kann doch seine Meinung sagen und seine Sicht darstellen, nichts anderes habe ich in meinem Thread gemacht.


    Und noch einmal, es geht mir nicht darum, dass ich momentan keinen Urlaub machen kann, es geht mir darum, dass ich mich in Thailand sicherer fühlen würde. Das kann man anders sehen, keine Frage, ich sehe es halt so.


    Und wenn, siehe deine Frage oben, derjenige aus dem engsten Familienkreis kommt, ist das schwierig, es belastet.

    Du meinst also, die Thailänder sind alle artig?


    Was Demos und Partys angeht, passiert das direkt vor deiner Haustür? Hast du Kontakt zu solchen Menschen?

    Wenn nicht, was kümmert es dich dann?

    Nur weil es Leute gibt, die aus der Reihe tanzen ist es hier nicht gefährlicher als anderswo.

    Ja, Thailänder sind definitiv anders.

    Ja, sie tragen die Maßnahmen was Corona angeht mit.

    Das ist zumindest das, was mir etliche die in Thailand leben und zu denen ich guten Kontakt habe, berichtet.


    Und zu Punkt 2: Ja, ich habe im direkten Umfeld jemanden und das finde ich nicht witzig !

    Gusti ein Schnelltest ist eine Momentaufnahme, da nutzt es fast gar nichts, wenn der einmal in der Woche gemacht wird, dann kann man es gleich bleiben lassen. Schau dir andere Länder an, immer mehr setzen Schnelltests ein.

    Was das Reisen angeht, geht es mir nicht um den Urlaub, der vielleicht fehlt, damit kann ich leben.

    Mich nerven die Chaoten, die immer noch meinen Party machen zu müssen, Demos ohne Schutz, da würde ich mich in Thailand sicherer fühlen.

    Ich bin der Meinung gelesen zu haben, dass man sofort in ein Krankenhaus kommt, sobald man positiv getestet ist.

    Wobei: Wenn man sich die Corona-Kurve in D anschaut, sind noch strengere Maßnahmen auch bei euch nicht völlig auszuschließen. Ihr seid ja bisher auch immer ein paar Wochen Österreich hinterhergehinkt.

    Morgen kommen die Minister zusammen und beraten.

    Lockerungen wird es meiner Meinung nach auch Ende November nicht geben.

    Verschärfungen ? Ich frage mich, wie sie das durchboxen wollten.


    Ich habe mittlerweile hier die Nase so voll, dass wir tatsächlich so ganz langsam anfangen zu überlegen, ob wir nicht doch den Winter über nach Thailand gehen, auch wenn es eine Stange Geld kosten würde und 14 Tage Quarantäne mit Sicherheit nicht einfach sind.

    Angst hätte ich allerdings, mich auf der Reise/Flug nach Thailand den Virus einzufangen.

    Aber in Thailand käme ich bei einer Infektion immerhin sofort ins Krankenhaus und man würde sich um mich kümmern.

    Hier ? Erst mal in der Quarantäne aussitzen, in der Hoffnung auf einen moderaten Verlauf ?

    Wenn nicht, was dann ?


    Ganz ehrlich, so langsam macht mir dieses Virus und die ganze Situation echt Angst.

    Und was macht Deutschland ? Agiert wie im Mittelalter.

    Abstand, Masken, zu Hause bleiben,- wer es kann.

    Tests ? Gehen zu Neige. Getestet wird nur noch der mit Symptomen. Heißt auf gut deutsch: Hohe Dunkelziffer.

    Schnelltests ? Sind seit März !!! verfügbar, aber ebenfalls nur in kleiner Menge vorhanden. Deutschland hat wie bei den Masken verpennt, rechtzeitig zu bestellen.

    Länder wie Slowakei setzen auf Massenschnelltests, bisher recht erfolgreich.

    Warum geht das da, aber in Deutschland nicht ?

    Ich höre jetzt mal auf zu schreiben, man könnte noch so viel erwähnen, was hier alles falsch läuft.

    Es macht mich immer mehr einfach nur wütend und traurig ;(

    Der Pharmakonzern Pfizer arbeitet bereits an einer zweiten Generation des Corona-Impfstoffes, welche das Kühlproblem überwinden soll.

    Während Industrieländer wahrscheinlich die Infrastruktur aufbauen können, um solch einen Tiefkühlimpfstoff zu liefern – wenn es auch sehr herausfordernd ist – wäre es schwierig, Menschen in ärmeren Teilen der Welt mit diesem Impfstoff zu beliefern, diesen zu lagern und zu verimpfen.

    Aus dem Grund werden wir ja auch unterschiedliche Impfstoffe haben.

    Bei Biontech Pfizer hat es ja nun anscheinend gut geklappt und ich bin optimistisch, dass da noch andere Impfstoffe nachkommen werden.

    Nicht jeder Impfstoff muss so gekühlt werden, wie jetzt dieser mRNA Impfstoff.

    Zumindest bei diesem Impfstoff gehe ich nicht davon aus, auch in der Zukunft nicht, dass er irgendwann beim Hausarzt verimpft werden kann, da er ja bei minus 60-70 Grad gekühlt werden muss.

    Solche Vorrichtungen wird ein normaler Arzt nicht haben.

    Ich gehe aber fest davon aus, dass es weitere Impfstoffe geben wird und da sind dann sicherlich auch welche dabei, die nicht gekühlt werden müssen.

    Ich bin eine derjenigen, die grundsätzlich auf einen Impfstoff warten und ich würde mich definitiv auch impfen lassen.

    Ich bin allerdings gespannt auf die endgültigen Studienergebnisse, wenn alle Daten veröffentlicht werden.


    Ich folge Florian Kramer schon lange auf Twitter und er hat vor einigen Wochen einen sehr langen Thread über die unterschiedlichen Impfstoffarten, sowie die bisherigen Erkenntnisse über die Wirkung der hoffnungsvollsten Impfstoffe gegeben.


    Zu dem Zeitpunkt hat er zu dem Impfstoff von Biontech-Pfizer folgendes gesagt:

    " Es wurde durch die Primzahl keine große neutralisierende Reaktion ausgelöst, aber die Werte stiegen bei den Jüngeren auf respektable 1: 70 - 1: 360 allerdings niedriger in der Altersgruppe 65-85 mit 1: 40 - 1: 80. "

    Das ist ja das Problem bei vielen Impfstoffen, dass halt die ältere Generation keinen so hohen Schutz aufbaut wie die Jüngeren.


    Zum Vergleich der Impfstoff von Novavax:

    " Der zweimal mit beiden Dosen verabreichte adjuvante Impfstoff ließ sehr hohe Titer im Bereich von 1: 3000 bis 1: 4000 zu"

    Soweit ich das als Laie verstehe, würde dadurch zum Beispiel der Impfstoff von Novavax auch bei älteren Menschen sicher einen besseren Schutz geben.


    Das wäre für mich, über 60, sicher etwas, wo ich drauf achten würde.

    Einen Impfstoff zu bekommen, der auch mir als älterer Mensch einen möglichst hohen Grad an Schutz geben kann.



    OK, alles klar :thumbsup:^^

    :o Neuseeland auf dem direkten Weg zur Diktatur!

    Wieso ?

    Ich habe doch extra geschrieben, es wurde nicht gesagt, ob das verpflichtend ist.

    Habe aber eben noch mal in der Mediathek geschaut, es ist freiwillig !

    Hier der Link zu dem Bericht.

    ( Ist leider nur über TV Now zu sehen, zwar frei, allerdings mit viel Werbung vorab. Über den Scan Code wird in Teil 3 berichtet. )

    Ich bin neidisch auf Neuseeland, ich finde die Premier Ministerin hat da einen tollen Job gemacht.

    Ich verstehe allerdings noch nicht so ganz, wie die App die Besucherliste in einem Restaurant o.ä. ersetzen können soll. Vermutlich scannt man mit der App den QR-Code des Restaurants. Dann ersetzt die App nur für mich als App-Nutzer und nur in Restaurants mit QR-Code die Besucherliste, aber nicht für jeden und grundsätzlich. Das Restaurant müsste trotzdem für die Nicht-App-Nutzer eine Liste führen. Oder scannt etwa das Restaurant einen QR-Code aus meiner App? Das kann ich mir nun wieder nicht vorstellen.



    Gruß, Matthias

    Habe bei Stern TV einen Bericht über Neuseeland gesehen. Da wird das sogar in Einkaufszentren genutzt.

    Vor jedem Laden im Einkaufszentrum steht ein Schild mit dem einzuscannenden QR Code, der vor Betreten des Geschäfts eingescannt werden soll.

    Es wurde nicht gesagt, ob das verpflichtend oder freiwillig ist.

    Ist das denn so schwer zu verstehen ? Bei Schulklassen wird bei Infektionen von Schülern auch nicht nach Aspekten und relevanten Details gefragt. Warum auch ? Willst du eine persönliche Doktorarbeit und einen Krisenstab bei jeder Infektion einrichten ? Die Kinder werden in Quarantäne gesteckt und so sollte es auch sein und zwar für alle (!) "Gruppierungen", sonst bringt das alles nichts.

    Mein Sohn ist Lehrer in Niedersachsen.

    Dort wird KEINE komplette Klasse in Quarantäne geschickt, wenn jemand infiziert ist.

    Auch bei uns in der Stadt, das weiß ich von Müttern, werden ebenfalls nur einzelne Schüler in Quarantäne geschickt, nur diejenigen, die im engeren Umfeld des Schülers gesessen haben.

    Die kompletten Klassen so einfach in Quarantäne zu schicken kann auch gar nicht funktionieren, außer bei den Grundschülern, da die Mittel,- und Oberstufe in Kursen unterrichtet wird.

    Wenn alles gut läuft, wird die Kohorte in Quarantäne geschickt, wird aber auch nicht immer gemacht.